Zum Inhalt springen

m___m

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nachdem ich mittlerweile selbst anzweifle, ob das Projekt was mir von meiner Firma gegeben wurde sinnvoll ist, habe ich wie gesagt noch einmal meine zweite Idee "skizziert" und einmal als Antrag verfasst. Was haltet ihr davon? Falls auch das nicht gefällt, sagt mir gerne warum, aber macht vor allem alternativ Vorschläge. Aktuell sind in meiner Firma einfach keine Projekte verfügbar und ich kann daher auch nicht einfach mal was machen was hunderte Euro kosten würde, oder das Arbeiten in einer Kundenumgebung vorraussetzt. Ich bin also recht eingeschränkt was die Projektfindung angeht... @Chief Wiggum @Listener Hier einmal "Antrag 2": 1. Thema der Projektarbeit / Projektbezeichnung Planung, Vergleich, Evaluierung und Implementierung einer Backup Lösung die den Datenschutz- und Datensicherheitsanforderungen entsprecht. 2. Projektbeschreibung 2.1 Firmenbeschreibung / Projektumfeld [Firma]... . In Deutschland ist sie mit rund 6.700 Mitarbeiter an 24 Standorten vertreten (Stand 2020). Das folgende Projekt bezieht sich auf eine interne Anforderung der [FIRMA], und wird innerhalb einer dedizierten Testumgebung in den Räumlichkeiten der [FIRMA] durchgeführt. So soll ausgeschlossen werden, dass die produktiven Systeme nicht in ihrer Betriebsfähigkeit gestört werden können. Die Backuplösung soll für einen Teilbereich, bestehend aus den Auszubildenden der Firma, konzipiert werden. 2.2 IST – Zustand Es steht derzeit keine Umgebung für den Test einer Backuplösung zur Verfügung. Derzeit werden Daten, die für Auszubildende relevant sind auf USB-Sticks oder externen Festplatten gespeichert, die wiederum auch für die Weitergabe dieser Daten verwendet werden. Zusätzlich hierzu besteht ein weiteres Problem darin, dass die jeweiligen Speichermedien erst mit einem Zertifikat versehen werden müssen, um für die Verwendung an den firmeninternen Laptops der Auszubildenden zugelassen zu sein. 2.3 SOLL – Zustand Es soll eine Testumgebung aufgebaut und konfiguriert werden, um die verschiedenen Backup Möglichkeiten zu vergleichen und zu evaluieren. Ich werde verschiedene Backup Ansätze, wie z.B. Cloud Lösungen verschiedener Anbieter, die Verwendung eines NAS oder die Verwendung eines lokalen Servers testen, der eigens von mir installiert und konfiguriert wird, und die Vor- und Nachteile dieser gegenüberstellen. Dabei soll auch definiert werden, welche Faktoren als erforderliche Grundstrukturen benötigt werden. Jegliche Installation und Konfiguration von Hard- und Software werden von mir im Laufe des Projektes durchgeführt. Weiterhin werden die verschiedenen Lösungen von mir bezüglich der Anforderungen und kaufmännischen Faktoren bewertet und miteinander verglichen. Die Lösung die sich als am geeignetsten für den geforderten Verwendungszweck herausstellt, wird Firmeninternen präsentiert. 3. Projektphasen mit Zeitplanung und Stunden [35] 1) Definieren des Projekts [5] a) Aufnahme Ist-Zustand 1 b) Erstellung des Soll-Konzepts 2 c) Anforderungskatalog 2 2) Planungsphase [8] a) Ressourcen und Aufgabenplanung 1 b) Recherche 2 c) Auswahl und Evaluierung von Hard-/ 3 und Software nach vorgegebenen Kriterien d) Betriebswirtschaftliche Betrachtung / 2 Nutzwertanalyse 3) Projektdurchführung [10] a) Erstellen der Testumgebung 2 b) Installation und Konfiguration der Hardware 4 c) Installation und Konfiguration der Software 4 4) Qualitätssicherung [2] a) Testszenarien 1 b) Fehlerkorrekturen 1 5) Abschlussphase [10] a) Ist und Soll Vergleich 1 b) Dokumentation 7 c) Vorstellung an Projektverantwortlichen 2
  2. oh. vielen Dank. Tatsächlich war ich mir bei dem Wording mit "bitten [...] um eine Überarbeitung" nicht einmal sicher, ob ich überhaupt noch ein anderes Thema nehmen darf. Ich versuche mal meine andere Idee mit der Cloud und Backup Lösung zu formulieren und würde es dann hier nochmal als Antrag uploaden.
  3. Ich habe den Antrag noch einmal überarbeitet und geringfügige Änderungen im Text vorgenommen. Zusätzlich habe ich die Zeitplanung komplett überarbeitet um dort etwas klarer zu definieren was ich machen werde. Wäre es so besser? Ich würde ja tatsächlich das Thema nochmal wie oben angemerkt wechseln, aber im Feedback der HK Stand eben, dass ich diesen hier Überarbeiten soll. Sonst hätten sie ja direkt nach einem Themenwechsel gefragt, oder?! Bezüglich der technischen Tiefe stehe ich etwas auf dem Schlauch, falls das den Prüfern nicht reichen sollte und wüsste spontan nicht wie man mit dem vorhandenen Konzept (Pi) noch mehr Tiefe rauskitzeln könnte. Vielen Dank schon mal für Antworten! 1. Thema der Projektarbeit / Projektbezeichnung Planung, Durchführung und Anfertigung von Raspberry Pi Projektinhalten für die [FIRMA], die firmenintern zur Schulung von neuen Auszubildenden verwendet werden sollen. 2. Projektbeschreibung 2.1 Firmenbeschreibung Die [FIRMA].... In Deutschland ist sie mit rund 6.700 Mitarbeiter an 24 Standorten vertreten (Stand 2020). Das folgende Projekt bezieht sich auf eine interne Anforderung. Auf diese wird im SOLL – Zustand näher eingegangen. Bei erfolgreicher Abgabe des Projektes und der Bewilligung durch Firmeninterne, wird das Schulungsprojekt in den internen Ausbildungsrahmenplan unserer Firma implementiert. 2.2 IST – Zustand Da unsere Firma im Dienstleistungssektor tätig ist, sind wir innerhalb der Ausbildung der Auszubildenden unter anderem auch darauf angewiesen, dass unsere Auszubildenden vor Ort bei den Kunden, Teile ihrer Ausbildung absolvieren. Aufgrund der aktuellen Situation mit der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) und den daraus folgenden Einschränkungen, hat sich auch die Ausbildungssituation in unserem Betrieb etwas gewandelt. Innerhalb unserer Firma sind viele Mitarbeiter auf Home-Office Arbeit umgestiegen, und auch in den Kundensituationen gibt es vermehrt Remote und Home-Office Arbeiten. Einen weiteren Faktor spielen hier zudem verstärkte Sicherheitsvorkehrungen, die zum Beispiel den generellen Zutritt in Kundenumgebungen einschränken, oder die Anzahl von Auszubildenden innerhalb der Kundenumgebungen limitieren. 2.3 SOLL – Zustand An dieser Stelle setzt mein Projekt an. Innerhalb meines Projektes soll ich mithilfe eines Raspberry Pi Inhalte für eine firmeninterne „Azubi Schulung“ ausarbeiten und so aufarbeiten, dass neue Auszubildende vorerst firmenintern geschult werden können, ohne zwangsweise auf Verfügbarkeiten bei Kundensituationen vor Ort angewiesen sein zu müssen. Hierfür habe ich mir im Besonderen zwei (Teil-) Projekte mit dem Raspberry Pi ausgesucht, die sowohl firmenintern als auch für den Privatgebrauch Relevanz haben und sinnvoll an bereits bestehende Schulungsmaterialien anknüpfen. Zunächst behandle ich das Thema „Adblock“ mithilfe von Pi-Hole. Hierbei handelt es sich um ein auf Linux basierendes System, das im Prinzip als DNS-Server fungiert und so auf einer Kombination zwischen Hard-/ und Softwarelevel arbeitet, um mithilfe von selbstdefinierten Blacklists Werbung zu blockieren. Zusätzlich werde ich die Erstellung einer eigenen Cloudlösung auf dem Raspberry Pi aufgreifen, sowie Möglichkeiten und Angebote hierzu vergleichen. Da wir aktuell keine komfortable Möglichkeit haben Daten zwischen unseren Firmenrechnern und den Privatcomputern auszutauschen, ist dies ein sehr willkommenes Projekt, dass optimalerweise den Workflow der Auszubildenden angenehmer machen soll. Innerhalb des Projektes werde ich eine Auswahl und Evaluierung der in Frage kommenden Hardware für die Projekte mithilfe von Nutzwertanalysen treffen. Weiterhin werde ich mich mit der Kosten Thematik bezüglich „Make-or-Buy-Entscheidung“ auseinandersetzen und die beiden Optionen gegeneinander aufwiegen. Am Ende meines Projektes, werden alle (Teil-) Projekte von mir physisch durchgeführt worden sein und so aufbereitet werden, dass die neuen Azubis eine Schulung innerhalb dieser Themen erhalten können. Hierfür werden von mir Dokumentationen zu den (Teil-) Projekten angefertigt und so zusammengefasst, beziehungsweise aufbereitet, dass diese Materialien als Ergänzung für die Ausbildung bei [FIRMA] dienen. 3. Projektphasen mit Zeitplanung und Stunden [35] 1) Planungsphase [8] a) Analyse und Projektplanung 4 i) Aufnahme Ist-Zustand 1 ii) Erstellung des Soll-Konzepts 2 iii) Anforderungskatalog 1 b) Ressourcen und Aufgabenplanung 2 i) Auswahl und Evaluierung von Hard-/ und Software nach vorgegebenen Kriterien 2) Projektdurchführung [18] a) Vorbereiten der Hardware 3 b) Installation und Konfiguration der Hardware 6 c) Installation und Konfiguration der Software 3 d) Testszenarien 1 e) Fehlerkorrekturen 1 f) Erstellen von Schulungsunterlagen 4 3) Abschlussphase [9] a) Ist und Soll Vergleich 1 b) Dokumentation 6 c) Vorstellung an Projektverantwortlichen 2 4. Zielgruppe der Präsentation Die Präsentation richtet sich an folgende Personen: · Ausbildungskoordinatoren · Ausbilder 5. Geplante Präsentationsmittel Hilfsmittel, die selbst mitgebracht werden: · Notebook · Presenter · Ausgedruckte Präsentation (als Backup) Hilfsmittel, die vor Ort benötigt werden: · Beamer, Anzeigebildschirm, o.Ä. · Verbindungskabel (HDMI, Mini DisplayPort)
  4. Vielen Dank schon mal für die Rückmeldung! Die Anforderungsanalyse habe ich tatsächlich innerhalb meiner Zeitplanung "vergessen" bzw. dachte ich dass dies mit der IST/SOLL-Analyse gleichzusetzen ist?! Die Angebotserstellung habe ich nicht aufgegriffen, da es sich ja um ein firmeninternes Projekt handelt und sogesehen kein Angebot erstellt wird. Man könnte natürlich aber gucken können, was Schulungen von einem externen Anbieter kosten und so einen Vergleich heranziehen. Aus allem danach schließe ich, dass das Projekt wohl nicht genug hergibt...?!
  5. Hallo liebe Community, etwas getrieben aus Verzweiflung verfasse ich hier meinen ersten Post. Mein Projektantrag wurde abgelehnt mit folgender Begründung: mein Antrag sah folgendermaßen aus: Prinzipiell weiß ich, dass es hier wohl komplexere Themen gibt, es gibt aber auch Themen die "noch unkomplexer" sind und zugelassen wurden. Persönlich kann ich mit der Rückmeldung aktuell sehr wenig anfangen, da nicht spezifiziert wurde welcher Teilbereich (Anforderungsanalyse, Planung, Angebotserstellung, Inbetriebnahme, Übergabe, etc.) denn nicht ausreichend abgedeckt wird oder ob das komplette Projekt nicht ausreicht. Die kleine Krux dahinter: Dies ist mein 2. Versuch für das Projekt. Beim ersten Mal fehlte mir aufgrund kurioser Bewertungen meiner mündlichen Leistungen genau 1 Punkt zum Bestehen. Daher habe ich wiederholt und da sich alles so in die Länge gezogen hat mit der Rückmeldung der 1. Prüfung, usw. hatte ich jetzt ca. einen Monat ein neues Thema zu finden, in einer Firma wo aktuell quasi jeder im Homeoffice arbeitet. Die Auswahl an realisierbaren Projektthemen war daher etwas eingeschränkt, ich wollte jedoch auch kein Fake Thema nehmen oder etwas komplett an den Haaren herbeigezogenes. Mein Problem: Wie ändere ich den vorhandenen Antrag jetzt ab, bzw. sollte ich einfach einen neuen Antrag einreichen mit einem anderen Thema? Spontan würde mir hierfür eine Backup und Cloud Lösung für Azubis innerhalb einer Testumgebung unserer Firma in den Sinn kommen. Ich würde verschiedene Ansätze vergleichen (Firmeninternes OneDrive, Sicherung mit einem NAS, Firmenserver nutzen und mit NextCloud/OwnCloud eine eigene Lösung umsetzen). Dort hätte man dann mehrere Aspekte abgedeckt, vom Vergleich verschiedener Anbieter, über den Vergleich verschiedener Lösungen (Cloud / NAS) und letztendlich die Umsetzung indem ich selbst eine Cloud auf einem Server einrichte. Hierfür müsste ich mich dann noch damit auseinandersetzen wie ich daraus ein Backup erstelle, da ich aktuell nicht in dem Thema drin bin. Da ich das alles irgendwie in 3 Tagen überdenken, anpassen und neu einreichen muss, wäre ich super happy über ein paar Ratschläge / Ideen / Feedback zu Vorangegangenem. Vielen Dank schon mal und sorry für die WOT

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung