Zum Inhalt springen

Kelanor

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Meine Firma ist sehr altbacken. Es sind auch keinerlei Ressourcen da um neue Sachen zu testen und eventuell sogar zu übernehmen. Außerdem fehlt hier generell das Know-How und Personal um so etwas in Angriff zu nehmen. Wir sind weniger als 15 Personen in der Firma. Da ist es schwer Änderungen durchzusetzen. Cloud ist hier ein Fremdwort. Das ist auch der Grund, warum ich jetzt schon öfters wechseln wollte und jetzt auch endgültig wechseln möchte. Bin froh, dass ich 2020 den WSUS einführen konnte, der immer noch nicht produktiv ist. Wie bereits gesagt habe ich keinerlei Erfahrungen. Dadurch habe ich keine Verhandlungsbasis und muss nehmen, was mir geboten würde. Da kann ich keine Ansprüche stellen. (Meine Ausbildung habe ich 2019 abgeschlossen und 2017 angefangen.)
  2. Da ich nun schon öfters andere Arbeitsverträge aufm Tisch hatte und mein Chef wohl langsam nicht mehr mitmacht, würde ich vorzugsweise meinen Arbeitgeber wechseln.
  3. Ich hab mich da jetzt mal belesen. Hatte das nicht auf'm Schirm. SecOps fällt komplett raus. Da fehlt das Know-How und da eventuell ein Studium für das Defizit einzuschieben ist nicht drin. DevOps sieht sehr interessant aus und deckt sich eigentlich schon mehr oder weniger mit meinem aktuellen Gebiet. Hier müsste ich aber einen Arbeitgeber finden, der Berufseinsteiger nimmt ohne Erfahrung mit Azure, Aws, Linux und weiteren scheinbar gängigen Tools und Framworks. Dadurch würde ich mich finanziell verschlechtern und das wäre natürlich nicht mein Ziel.
  4. Hallo zusammen, aktuell arbeite ich ich offiziell als "Entwickler" seit Oktober letzten Jahres. Zuvor habe ich in der gleichen Firma im November 2017 eine Ausbildung zum FiSi angefangen und Juli 2019 erfolgreich beendet. Danach habe ich bis Oktober 2020 auch offiziell als FiSi in der Firma gearbeitet. Da ich damals die Ausbildung zum FiSi nur zur Not gemacht habe und eigentlich eine zum Anwendungsentwickler machen wollte, schlägt mein Herz für die Programmierung. In der Ausbildung habe ich aber ebenfalls den Gefallen am FiSi gefunden. Nun würde ich gerne als eine Art "Hybrid" arbeiten; In einem Job und Berufsfeld das beide Themen abdeckt. Aktuell entwickle ich und bin die Vertretung für die Administration. Das ist ein Anfang, aber dann doch etwas zu wenig. Zudem ist das Gehalt von knapp 37.000 Brutto im Jahr auch nur relativ mau, gerade für die Arbeit in zwei Bereichen. Deshalb stellt sich mir die Frage, ob es sich finanziell lohnt für beides verantwortlich zu sein. In welchem Berufsfeld bzw. welcher Stelle könnte man beides vereinen? Habt ihr eventuell selbst Erfahrung damit? Gibt es sowas überhaupt? Ich freue mich auf eure Antworten und Erfahrungen!

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung