Jump to content

Sven Eichler

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.693
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Sven Eichler

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 01.06.1977
  1. Hallo zusammen, zuerst mal vielen Dank für die Hilfe, es war die zweite Lösung, die ich gesucht hatte, da ich es möglichst simpel halten wollte. Es handelt sich hierbei um eine dynamische Abfrage in einer Anwendung, daher wollte ich eher ungern mit Variablen etc. arbeiten. Aber wie gesagt, nochamls vielen Dank!
  2. Hallo zusammen, ich hab gegoogelt, die Hilfe benutzt, hier auf dem Board gesucht und bin mittlerweile der Meinung, dass mich der Server einfach nicht mag... :floet: Folgendes Problem (SQL2008R2): Ich habe ein NVARCHAR-Feld auf einer Datenbank, das so aufgebaut ist: XXXXXX2012-03-09XXXXXXXXXXXX Aus diesem Feld möchte ich nun das "Datum" in einer Anwendung darstellen, mit einer Deutschen Datumsformatierung, hier also: 09.03.2012. Hier meine kläglichen Versuche: 1.) SELECT CAST((SUBSTRING(<FIELDNAME>, 7, 10)) as date) as 'Geändert am' from <TABLENAME> 2.) select CONVERT(date, (SUBSTRING(<FIELDNAME>, 7, 10)), 104) from <TABLENAME> Ich bekomme es aber einfach nicht hin, dass mir das Deutsche Datumsformat ausgegeben wird, und habe so ziemlich alles versucht, was ich im Internet und der Hilfe gefunden habe... Entweder gibt es einen Converting-Fehler (Msg. 241, Level 16), oder aber ich bekomme den Teil herausgeschnitten, nicht aber in das korrekte Format. Sehe ich das richtig, dass ich mit dem "Date" im CONVERT das "Zielformat" setze, dann den Wert nenne und mit z.B. der "104" die Style (104 = Deutschland)? Danke für Eure Hilfe, Gruß Sven
  3. Hallo zusammen, da ich wegen einer Umstellung ca. 50 Reports neu basteln muss, würde ich gerne hierfür ein Report-Template nutzen, welches ich bereits erstellt habe. Nun habe ich aber viele und doch keine Informationen dazu gefunden, wie ich dies denn tatsächlich anstelle. Kann mir jemand sagen, wo ich welche Dateien ablegen muss, um dann das Template zur Erstellung von weiteren Reports zur Verfügung zu haben? Besten Dank!
  4. Hallo zusammen, derzeit habe ich eine Anstellung als Anwendungsbetreuer einer CRM-Lösung, First- / Second-Level-Support, Weiterentwicklung, Erstellen von Reports, Erstellen von SQL-Auswertungen, Anwenderschulung, ... Jetzt habe ich die Möglichkeit, die gleiche Software als Application Manager zu betreuen. Dies wäre eher der Second- / und Third-Level-Support, die Koordination von externen Partner, geschäftsbereichsbezogenen Anpassungen von Prozessen, erhöhte Reisetätigkeit (Rolloutbezogen Europaweit), beratenden Funktion, Schulung von Key Usern, Thread assessment, CRM-SAP-Schnittstellendefinition... Also eher die strategischere Ebene. Das Ganze für eine derzeitige Userzahl von ca. 400, geplant ca. 800 bis 2017. In meiner derzeitigen Anstellung beziehe ich ein Gehalt von ca. 40000€/Jahr. Gibt es hier Leute, die eine ähnliche Anstellung im Bereich Application Management haben, und wenn ja, könntet Ihr mir mal (nur ungefähr!) eine Hausnummer nennen, so rein Gehaltstechnisch? Oder vielleicht andere Bezeichnungen für einen derartigen Beruf, denn ich hab gegoogelt und gesucht und gemacht und getan, aber ich bin nicht so wirklich firm mit derartigen Begriffen... :-) Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken, falls nicht, einfach fragen Danke Euch und einen schönen Feierabend!
  5. Hi streffin, Danke für den Tipp, hatte ich nicht bedacht, ist also tatsächlich abhängig von Sommer- und Winterzeit. Das macht das Ganze jetzt dann doch etwas weniger spassig, denn wenn ich das jetzt richtig bedenke, dann muss ich ne case-when-Funktion nach Datum erstellen... Oder gibt es für diesen Fall schon eine implementierte Lösung? Prinzipiell könnte ich mir vorstellen, dass es sich hier nicht um das EInzige Programm handelt, dass Sommer- und Winterzeit berücksichtigt... =)
  6. Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem bei der Erstellung eines Reports. In meiner SQL-Datenbank sind Start- und Endzeiten von Aktionen angegeben, die 2 Stunden vor der eigentlichen Zeit betragen. Zum besseren Verständnis: - In der Anwendung eingegebene Zeit: 14:00 - In Datenbank gespeicherte Zeit: 12:00 - In der Anwendung ausgegebene Zeit: 14:00 Hat mich bis jetzt nicht wirklich interessiert, weil funktioniert Jetzt muss ich aber einen Report erstellen, der auch die Anfangs- und Endzeiten der Aktionen ausgibt. Nun kann ich ja nicht einfach die Werte aus der Datenbank nehmen, sondern muss denen 2 Stunden hinzuaddieren. Ich bin hierbei auf die Funktion "DATEADD" gestoßen, die wohl auch die richtige Wahl ist. Allerdings komme ich micht ganz klar mit der Syntax. Ich habe schon gegoogelt, allerdings scheint mir das hier eigenltich korrekt zu sein...: =DateAdd(hour,2,Fields!Anfangszeit.Value) Beim Ausführen des Reports erhalte ich aber eine Fehlermeldung: Für den Parameter von Public Function Hour(TimeValue as Date) as Integer wurde kein Argument angegeben Kann mir hier jemand weiterhelfen? Besten Dank auch!
  7. Hallo zusammen, @ .NETter: Vielen Dank für die Antwort, hab´s getestet, war aber nicht des Rätsels Lösung. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, nach einem Tausch der "&" gegen "+" funktioniert das prächtig :upps Hier nochmal der funktionierende Code (Nennt man das denn eigentlich Code...?): =IIF(Parameters!Marke.Value=3,Fields!var73.Value + "; " + Fields!var75.Value, IIF(Fields!num12.Value = 1,Fields!var73.Value, IIF(Fields!num13.Value = 1,Fields!var71.Value, IIF(Fields!num14.Value = 1,Fields!var77.Value, IIF(Fields!num15.Value = 1,Fields!var79.Value, ""))))) Dank und erfolgreichen Arbeitstag noch =)
  8. Hallo zusammen, bin hier gerade am Report basteln mit Visual Studio 2005 und komme irgendwie nicht wirklich weiter... Hab schon alles Mögliche probiert, leider ohne wirklich von Erfolg gekrönt zu sein. Hintergrund: Der Report stellt Firmen-, Umsatz- und Projektdaten eines aufgelegten Kunde aus dem CRM dar, das funktioniert soweit auch ganz gut. Jetzt möchte ich, dass je nach Wert eines Feldes mehrere Namen vóm ADMs auftauchen. Hier mal mein bisheriger Ausdruck für ein Textfeld: =IIF(Fields!num12.Value = 1,Fields!var73.Value, IIF(Fields!num13.Value = 1,Fields!var71.Value, IIF(Fields!num14.Value = 1,Fields!var77.Value, IIF(Fields!num15.Value = 1,Fields!var79.Value, IIF(Parameters!Marke.Value=3,Fields!var73.Value & ", " & Fields!var75.Value,""))))) Grüner Code funktioniert, roter Code nicht. Beträgt Marke.Value=3, wird mir der erste Wert Fields!var73.Value dargestellt, der zweite erscheint nicht. Normalerweise werden aber mehrere Werte in der Art verbunden, wie ich das hier versucht habe, denke ich. Ich habe Klammern getestet, Anführungszeichen, ... Kann mir hier jemand weiterhelfen...? Besten Dank und Grüße bei bescheidenem Wetter! :schlaf:
  9. Hi _n4p_, danke für Deine Antwort, das ist natürlich auch möglich, klar. Trotzdem hätte ich eigentlich gerne eine Lösung, die den Eintrag von Feldern berücksichtigt, so rein aus interessetechnischen Gründen... :floet:
  10. Hallo Gemeinde, ich muss Einträge in einer MS SQL-2005-DB machen, und zwar in Abhängigkeit von einem andren Feldeintrag. Hintergrund: WIr sind gerade dabei, die prozessabbildende Logik firmenintern umzustellen. Hierzu ist es notwendig, aus einem Feld den Wert auszulesen (NULL, 0, 1, 2, 3 oder 4) und in vier neue Felder zu schreiben. Haken in Feld 1, wenn Eintrag im ursprünglichen Feld = 1, Haken in Feld 2 wenn Eintrag im ursprünglichen Feld = 2, ... Bei Eintrag '0' oder 'NULL' soll nichts geschehen. Jetzt hab ich schon rumprobiert wie ein Irrer, mit "IF" und "CASE" und "ELSE" und ... Hier mal ein Ergebnis, und ich bin echt froh, dass dies hier eine virtuelle Gemeinde ist, denn wären wir wirklich Nachbarn, müsste ich mich für den SELECT wirklich schämen... Irgendwie komm ich aber auf keinen grünen Zweig: update sysadm.tab0 type = CASE type WHEN tab0.type like '1' THEN set num12 = 1 WHEN tab0.type like '2' THEN set num13 = 1 WHEN tab0.type like '3' THEN set num14 = 1 WHEN tab0.type like '4' THEN set num15 = 1 END Die num-Felder sind einfache Checkboxen, mit den Eintrag '1' zeigen diese einen Haken. Wer kann mir hier einen Tipp geben? Besten DAnk und ein schönes, kommendes Wochenende!
  11. Guten Morgen allerseits, das Problem ist gelöst, in den Reporting Services wird das Gruppieren nach bestimmten Kriterien in der Layout-Ansicht über das Hinzufügen einer Gruppe. Mein GROUP By war also wohl korrekt, aber sowas von unnötig... :upps Dies nur zur Info.
  12. Wenn ich mir das so recht überlege, dann sind ja alle Listenfelder auch in der GROUP BY - Funktion enthalten, und soweit ich weiß, muss das ja auch so sein. Wie lege ich denn fest, nach WELCHEM Ausdruck gruppiert wird? Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich mich grad recht blöde anstelle...
  13. HI Corto, ja, klar, MS SQL Server 2005 Hier das SQL der eigentlichen Abfrage: SELECT so0.var1 AS [Kunden-Nr.], so0.var39 AS Gebiet, so0.societe AS Kunde, pr0.num1 AS Stück, ar0.libelle1 AS Produkt, pr0.var1 AS Farbe, pr0.var7 AS Einbaubereich, pr0.var8 AS Farbdetail, pr0.var9, pr0.var20 AS [Prod-Variante], pr0.commentaire AS Bemerkung FROM sysadm.so0 AS so0 INNER JOIN sysadm.pr0 AS pr0 ON pr0.so0_nrid = so0.nrid AND pr0.template IS NULL INNER JOIN sysadm.ar0 AS ar0 ON ar0.nrid = pr0.ar0_nrid AND ar0.template IS NULL WHERE (pr0.var3 LIKE 'Ausstellung') AND (pr0.ar0_descr1 IN (@libelle1)) AND (so0.template IS NULL) GROUP BY so0.var1, so0.var39, so0.societe, pr0.num1, ar0.libelle1, pr0.var1, pr0.var7, pr0.var8, pr0.var9, pr0.var20, pr0.commentaire HAVING (so0.var39 IN (@var39)) ORDER BY Kunde Hier das SQL der Mitarbeiter-Variable (var39): SELECT DISTINCT var39 FROM sysadm.so0 AS so0 GROUP BY var39 HAVING (var39 IS NOT NULL) AND (NOT (var39 LIKE N'')) Das Problem ist eben die Darstellung auf dem eigentlichen Report, denn hier soll es eben eine Trennung (Gruppierung) nach Mitarbeiter geben, siehe auch mein erster Post. Danke schonmal!
  14. Hallo zusammen, folgende Frage: Ich habe einen Report generiert, der mir alle (auswählbaren)Ausstellungsprodukte eines (auswählbaren) Mitarbeiters ausgibt. Soweit, so gut. Wenn ich jetzt aber die Produkte mehrerer Mitarbeiter ausgeben lassen möchte, passiert Folgendes: Die Produkte werden zwar alle aufgelistet, aber nur unter dem Namen des ersten in der Auswahl angegebenen Mitarbeiter. Tatsächlich soll aber immer ein neuer Abschnitt beginnen, der den Namen des Mitarbeiters enthält und Folgend dann alle ihm zugeordneten Ausstellungsprodukte auflistet. Ich weiß, dass das mit der GROUP BY - Funktion geht, hab das auch schon mal gemacht, bekomme es aber nicht mehr hin und hab mir schon die Finger wundgetippt... Nur zum besseren Verständnis, so sieht es jetzt aus...: MITARBEITER 1 Produkt1_MA1 Produkt2_MA1 Produkt3_MA1 Produkt1_MA2 Produkt2_MA2 ... ...uns aussehen soll es dann etwa so: MITARBEITER 1 Produkt1_MA1 Produkt2_MA1 Produkt3_MA1 MITARBEITER 2 Produkt1_MA2 Produkt2_MA2 Wer kann mich auf den rechten Weg führen...? Dank!
  15. Hallo zusammen, vielleicht eine etwas merkwürdige Frage, aber ich habe nichts gefunden, was mir wirklich eine sichere Antwort gebracht hätte...: Ich muss zukünftig einen genzen Stall voll Reports, die mit einem CRM-eigenen Tool erstellt wurden, auf MS Reporting Services umstellen. Derzeit habe ich nur die Möglichkeit, per RDP-Sitzung auf einen unserer Server zuzugreifen und auf diesem das Visual Studio zu nutzen. Ist toll, aber ich kann in der RDP-Session nur einen meiner Bildschirme nutzen, und das schränkt die nutzbare Oberfläche doch sehr stark ein und erschwert ein vernünftiges Layout-Design der Reports doch ganz ordentlich. Daher suche ich die richtige Version des MS Visual Studios, die ich lokal installieren kann. Es gibt ja nun die Express-Version, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich mit dieser auch die Report Services nutzen kann. Falls nicht, so wäre die nächst-größere Version dann das Professional. Und zu guter Letzt eine Verständnis-Frage: Wie läuft das mit einem lokal installierten VS ab, wird hier lokal gewerkelt bzw. wie (ab welcher Version) ist eine SQL-Server-Anbindung grundsätzlich möglich? Vielen Dank für Eure Infos und Hilfe!

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung