Jump to content

jasso

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    562
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über jasso

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 21.02.1985

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. jasso

    C# Nullable Dynamic Type

    au weh … da hast Du natürlich recht. War noch ein gedankliches Überbleibsel aus meinen ersten Versuchen. Danke so funktioniert es! LG Jasso
  2. jasso

    C# Nullable Dynamic Type

    @arlegermi: "nur Klassen" würde mir vollkommen reichen. Leider funktioniert es damit ebenfalls nicht. Mit ... public interface IBlub<T> where T : class { void InsertOrUpdate(T? givenDBElement = null); } … bekomme lediglich vom Compiler die Meldung: @KeeperOfCoffe: Danke fürs nachgoogeln. Die Ergebnisse habe ich bereits gefunden. Helfen mir nur in meinem konkreten Fall leider nicht weiter. Danke LG Jasso
  3. jasso

    C# Nullable Dynamic Type

    Hallo, ich möchte aktuell in einer Typisierten Klasse (bzw. erstmal im Interface) einen Typ als Nullable definieren. Geht das überhaupt? Ich kann leider nichts dazu finden. public interface IBaseElement<T> { void InsertOrUpdate(T? givenDBElement = null); } ist leider nicht erlaubt da T per se mal nicht nullable ist. Ich hätte auch versucht etwas wie public interface IBaseElement<T> where T : Nullable { void InsertOrUpdate(T? givenDBElement = null); } zu verwenden, aber auch das akzeptiert mir der Compiler nicht. Danke LG Jasso
  4. Vielen Dank, alle Hinweise waren sehr Hilfreich und haben mich letztendlich ne Lösung finden lassen ☺️. Ich brauche den AutoMapper weil das Mapping nur ein teil eines sehr verschachtelten Mappings ist. Allerdings funktioniert eine Map CreateMap<List<PriceValue>, Dictionary<CurrencyModel, decimal>>() .ConvertUsing<PriceConverter>() ; die dann wiederum public class PriceConverter : ITypeConverter<List<PriceValue>, Dictionary<CurrencyModel, decimal>> { public Dictionary<CurrencyModel, decimal> Convert(List<PriceValue> source, Dictionary<CurrencyModel, decimal> destination, ResolutionContext context) { if(source == null) { return new Dictionary<CurrencyModel, decimal>(); } else { return source.ToDictionary(keySelector: x => Mapper.Map<CurrencyModel>(x.Currency), elementSelector: x => x.Value); } } } verwendet. (Ist ein wenig anders als das vorgestellte Beispiel, aber darauf sollt es final hinauslaufen) LG Jasso
  5. Hallo Zusammen, ich hänge hier grad mit dem Automapper ein wenig fest. Über das EF bekomme ich Elemente die ich dann auf meine Models mappen möchte. Und zwar versuche ich von einer Liste von Objekten in ein Dictionary zu mappen. Im einfachsten Fall versuche ich mein Mapping folgendermaßen: CreateMap<PriceValue, KeyValuePair<Guid, PriceValue>>() .ForMember(dest => dest.Key, opt => opt.MapFrom(src => src.CurrencyID)) .ForMember(dest => dest.Value, opt => opt.MapFrom(src => src)) ; meine Quelldaten sind eine List<PriceValue> und als Ziel hätte ich Dictionary<Guid, PriceValue> Ich bekomme auch keine Fehlermeldung dass ein Mapping fehlen würde, also nehme ich an dass das Mapping an sich der richtige Ansatz ist. Nur leider ist die Ergebnisliste leer (die Quellliste natürlich nicht). hat jemand eine Ahnung was ich beim Mapping in mein Dictionary falsch mache? Vielen Dank und beste Grüße Jasso
  6. jasso

    ActiveDirectory PW-Hash lesen

    Damit unsere Webapplikation nicht von der Erreichbarkeit eines fremden (entfernten) Systems abhängig ist auf das wir keinen Einfluss haben.
  7. jasso

    ActiveDirectory PW-Hash lesen

    Es geht dabei nicht darum sich gegen unser AD zu authentifizieren, sondern unseren Kunden die Möglichkeit zu geben ihre AD-Credentials in unser System zu synchronisieren um sich an unserer Webapplikation mit deren AD-Accounts zu authentifizieren. Eine gewisse Sync-Dauer ist dabei durchaus ok.
  8. jasso

    ActiveDirectory PW-Hash lesen

    Hi Mttkrb, da würde ich Dir an sich zustimmen. Solange ich die Authentifizierung im System durchführen müsste oder davon ausgehen könnte dass das System immer zuverlässig erreichbar ist würde ich die Authentifizierung immer direkt gegen das AD fahren. Da wir die Authentifizierung allerdings lediglich mit den selben Credentials gegen ein Drittsystem (tatsächlich Physikalisch getrennt) durchführen und sicherstellen wollen dass die User sich immer, auch wenn das AD-System grad, aus welchen Gründen auch immer, nicht erreichbar sein sollte, authentifizieren kann, machen wir den Sync der Daten. Das Aktuellhalten der Daten ist dann das nächste Problem um das ich mich zu kümmern habe ;). LG jasso
  9. jasso

    ActiveDirectory PW-Hash lesen

    Hallo zusammen, nur der Vollständigkeit halber. Es gibt wohl keinen "offiziellen" Weg, allerdings hab ich mir ein PowerShell-Script gebastelt mit dem ich das AD-DB-File kopieren und auslesen kann. Daraus kann man auch die PW-Hashes ziehen. # Paths $basePath = Join-Path "C:\ReadADInfo\" $(get-date -f yyyy-dd-MM_HHmmss); If(!(test-path $basePath)) { New-Item -ItemType Directory -Force -Path $basePath; } $shadowCopyPath = Join-Path $basePath "shadowcopy"; $ADDBFilePath = (Join-Path $basePath "ntds.dit"); $SysKeyPath = (Join-Path $basePath "SYS"); #Global Functions function Write-MyHost { param ([string]$output) #Constants $preOutput = "---- "; $postOutput = " ----"; Write-Host ($preOutput + $output + $postOutput); } # copy ntds.dit Write-MyHost "copy ntds.dit"; $s1 = (Get-WmiObject -List Win32_ShadowCopy).Create("C:\", "ClientAccessible"); $s2 = Get-WmiObject Win32_ShadowCopy | Where-Object { $_.ID -eq $s1.ShadowID }; $d = $s2.DeviceObject + "\"; cmd /c mklink /d $shadowCopyPath "$d"; copy (Join-Path $shadowCopyPath "Windows\NTDS\ntds.dit") $ADDBFilePath; # remove linked directory Write-MyHost "remove linked directory"; fsutil reparsepoint delete $shadowCopyPath; rmdir $shadowCopyPath; $IDToDelete = $s1.ShadowID.ToString(); $IDToDelete = """$IDToDelete"""; vssadmin delete shadows /shadow=$IDToDelete /Quiet; # cleanup DB-copy Write-MyHost "cleanup DB-copy"; ESENTUTL /p $ADDBFilePath /!10240 /8 /o; # copy SYS Key Write-MyHost "copy SYS Key"; reg SAVE HKLM\SYSTEM $SysKeyPath; # read SYS Key Write-MyHost "read SYS Key"; $key = Get-BootKey -SystemHiveFilePath $SysKeyPath; # Get Accounts from DB-copy Write-MyHost "Get Accounts from DB-copy"; $ADAccounts = GET-ADDBAccount -All -BootKey $key -DBPath $ADDBFilePath; # Search for given User Write-MyHost "User"; for ($i=0; $i -lt $ADAccounts.length; $i++) { if($ADAccounts[$i].SamAccountType -eq "User") { Write-Host ("User: " + $ADAccounts[$i].SamAccountName); if($ADAccounts[$i].NTHash -ne $null) { Write-Host ("PWHash: " + (($ADAccounts[$i].NTHash|ForEach-Object ToString X2) -join '').ToLower()); } Write-Host ""; } } Die Hashes werden übrigens für den späteren Vergleich MD4(UTF-16-LE(password)) gespeichert. MD4 ist in .NET nicht per Default im Encoding enthalten. Habe aber hier eine brauchbare Klasse gefunden. LG jasso
  10. jasso

    ActiveDirectory PW-Hash lesen

    Hallo zusammen, Ich versuche gerade PW-Hashes aus einem ActiveDirectory auszulesen. Vorzugsweise würde ich das in C# implementieren, leider hilft mir die System.DirectoryServices.AccountManagement-Klasse nicht wirklich weiter. Ziel ist es in einem Fremdsystem gegen AD-Accounts zu authentifizieren (ohne jedes mal eine Verbindung zum Ad-Server herstellen zu müssen um die Anmeldung zu verifizieren). Ich möchte also Usernamen und PW-Hashes in einem drittsystem speichern um dort die Anmeldung selbst machen zu können. Ich möchte also nicht die Plain-PWs auslesen (das wird ohnehin nicht möglich sein da diese ja überhaupt nicht gespeichert werden) sondern lediglich die Hash-Werte zu den Passwörtern abzugreifen. Leider kann ich dazu nichts wirklich hilfreiches finden. Hat sowas schonmal jemand gemacht? Danke LG jasso
  11. Problem gelöst ... es handelte sich um ein Firewallproblem :upps lg joachim
  12. solltest du mit trim in den griff bekommen. ... if (trim($addr_array[2]) != "") ...[/PHP] lg jasso
  13. versuchs mal in etwa so: <?php $addr_array = "http://www.google.de"; echo "<a target=\"_blank\" href=\"" . $addr_array . "\">linktext</a>"; ?>[/PHP] lg jasso
  14. Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem(chen) mit einer ASP.NET-Page an welche ich Dateinamen als Parameter übergeben will. folgendes kleines Script (VB): Dim ausgabe As String = "" For Each key As String In Request.Params.Keys ausgabe &= key & "=" & Request.Params(key) & "<br>" Next parameter.InnerHtml = ausgabe gibt mir sämtliche Parameter aus. Sobald ein Parameter im Wert einen Umlaut enthält (äöü) wird mir die ganze Seite nicht mehr ausgeführt und ich bekomme die Meldung "The page cannot be displayed". Der Fehler kommt auch wenn ich den Parameter Urlencoded übergebe. Kennt das noch jemand? Bin mir auch nicht ganz sicher ob ich hier richtig bin da es sich ebensogut um eine Servereinstellung handeln könnte (IIS6/.NET 2.0.50727). lg jasso
  15. Google Wave Wiki lg jasso

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung