Jump to content

FinalFantasy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    966
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von FinalFantasy

  1. Das hab ich auch schon gefunden, nur das bringt mit leider nichts, weil ich kein Säulendiagramm brauche, sondern ein Liniendiagramm.
  2. Hallo, hab mir eine kleines Programm zur Benzinverbrauchserfassung geschrieben, und möchte mir die Daten jetzt als Linien-Diagramm ausgeben lassen. Hab schon selber ein bischen rumprogrammiert, aber ziemlich schnell festgestellt, dass das gar nicht so einfach ist. Zumindest, wenn man die Y-Achse dynamisch skalieren will. Wollte jetzt mal fragen, ob irgendjemand eine Library oder Code kennt, der das für mich erledigt. Hab schon auf sourceforge.net gesucht, aber nur Libs für Linux gefunden. Das Diagramm sollte einfach auf ein Windowsfenster gezeichnet werden.
  3. Der Netbiosname von einem PC hat doch nichts mit dem angemeldeten Benutzer zu tun, oder doch? Also bei mir bleibt der Netbiosname immer gleich, egal mit welchem Benutzeraccount ich mich anmelde. Hab auch grad ausprobiert, mit net send eine Nachricht an einen Benutzer zu schicken, aber der hat die auch nicht durchgebracht. Also ich hab mir mal eine kleines NetSend Proggie geschrieben, da hab ich nachdem netsend aufruf (mit System(..)) den DOS-Error-Level abgefragt. Wenn net send nämlich nicht erfolgreich senden konnte, ist der 1, ansonsten 0.
  4. Hab auch oft TA gespielt mit nem Kumpel. Im inet is ma leider zu teuer. Bin einer von den Armen Leuten, die no keine DSL flat ham. Im Lan war des scho geil. Wir hatten/haben auch des CC-Addon und massig Zusatzeinheiten. War scho immer nen Akt bis ma des wieder alles installiert hat. *gg* Könnt ich eigentlich auch mal wieder spielen. Mir ham uns da immer fette Big Bertha Schlachten geliefert. *lol*
  5. Hi, hab da mal noch ne andere Frage, sowas lernen wir in der Arbeit leider net: Wie kann ich mir ne DLL schreiben? Also quasi nen Baustein, den ich dann aus der DLL wieder aufrufen kann. Wie ruf ich den dann aus ner DLL auf? Wie wird des kompiliert, so dass die DLL wirklich extra ist. Bis jetzt hab ichs immer so gemacht, dass ich mir Teile geschrieben hab, und dann immer die Sourcecodes mit ins Projekt eingefügt hab, und alles kompiliert hab. Und wie funktioniert des mit den APIs? Wie kann ich mir z.B. ein Plug-In für irgendwelche Programm schreiben? Wo find ich die Infos dazu, wenn ich mir z.B ein Plug-In für Winamp schreiben will? Davon hab ich leider überhaupt keinen Plan.
  6. Ich will die dateien ja entweder kopieren, löschen, umbennenen oder sonstwas. Jenachdem, was ich machen will, muss in der FuncA ne Funktion zum kopieren, löschen... aufgerufen werden, also nicht immer die gleiche. Man könnte es natürlich so machen, dass man nen Integer übergibt, und dann je nachdem Wert des Integers eine andere Funktion aufruft, z.B. mit nem Switch. Wenn mir aber dann später einfällt, dass ich noch ne andere Funktion brauche, muss ich den Switch umschreiben. Das will ich aber nicht, also muss ich der FuncA ja irgendwie mitgeben, welche Funktion aufgerufen werden soll. Ist das verständlicher?
  7. Hi, also mal aufgepasst, ich glaub des is kompliziert. Ich möchte eine Funktion schreiben, die dynamisch irgendeine andere Funktion aufruft. Beispiel: Ich habe eine Funktion, die z.B. alle Dateien in einem Verzeichnis nach dem Muster *.txt durchsucht. Dann hab ich mehrer Funktionen, um diese Dateien zu manipulieren (verschieben, löschen, attribute ändern...) Soll dann etwas so aussehen: Suche("*.txt", move, .....) Er soll also alle *.txt Dateien suchen, und dann die Funktion move anwenden, wobei bei .... eben optionale Argumente stehen, die ich dann für die remove funktion brauche, z.B. dass Zielverzeichnis wo die Dateien dann hingemovet werden sollen. Geht sowas überhaupt? Wenn ja, wie übergib ich die Funktion? Kann man nen Pointer auf die Funktion kriegen, und die Funktion dann eben dynamisch über den Pointer aufrufen, oder sowas in der Art? Bin ja gespannt, ob das jemand weiss. Bye
  8. Also, wie soll/kann ich sowas jetzt machen? Wenn das hier schonmal besprochen worden ist, dann wäre ich auch für einen Link dankbar. Mit der Suchfunktion habe ich nix gefunden. Is ja auch blöd, was soll man da schon gross als Suchbegriffe eingeben.
  9. Was mir gestern abend noch eingefallen ist, warum das überhaupt nicht gehen kann: int funca(arg) { int funcb(arg) { //<---- Stelle A .... } funcb(test); //<---- Stelle B .... } Es kann gar nicht gehen, weil an Stelle A die Funktion ja nur definiert würde, keinesfalls aber gleich ausgeführt, also selbst wenn, müsst man die Funktion nochmal, wie z.B. an Stelle B, extra aufrufen. Wenn das einzige was mir eingefallen ist, wie man es machen könnt, dass man funcb wirklich nur in funca aufrufen kann, ist, dass man sich eine Klasse mit nur diesen zwei Funktionen schreibt, in der dann funca public (oder protected) ist, und funcb private. Aber was natürlich stimmt: Wenn die funcb in funca öfter benötigt wird, würde ich sie auch in eine externe Funktion packen. Nur dann könnte man sie halt von überall aufrufen.
  10. Also ich find das nicht wirklich überischtlich. Ausserdem is C++ nicht prozedural sondern objektorientiert. C ist prozedural, aber so eine Schachtelung geht in C auch nicht. Aber wenn du nur in Func A die Func B aufrufen willst, dann kannst du dir Func B eigentlich gleich sparen, und den Code von B einfach mit in A schreiben, oder nicht?
  11. Hm, davon steht nix in der MSDN. In welchem include file soll das denn definiert sein?
  12. Kann ich die Funktion in ner ganz normalen Win32 Console Application verwenden? Ich glaub das hab ich schonmal probiert. Da braucht man ja ein Handle auf den ConsoleScreenBuffer. Bis ich den wieder krieg? Schon ein bischen viel aufwand, nur zum Cursor platzieren. Das muss doch auch einfacher möglich sein, in der alten Version in dem Buch hatte die Funktion ca. 15 Zeilen, und brauchte noch nichtmal ein einziges Include.
  13. Weiss jemand, wie man in einem C-Programm auf der DOS Oberfläche den Cursor frei platzieren kann? In einem alten Buch fand ich eine Anleitung, die direkt auf die Processorrgister zugriff, aber die funktioniert mit Win2000 anscheinend nicht mehr. Das Buch ist ja auch schon 5 Jahre alt. Am besten wäre eine Funktion, die als Argument die Spalte und Zeile übernimmt, wo der Cursor platziert werden soll.
  14. Ich habs mal mit MFC Sockets probiert, das funzt aber mehr schlecht als recht. Für die Sockets ohne MFC hab ich ein kleines recht guts Tutorial in HTML. Ist eigentlich ganz einfach. Wenn du willst kann ichs dir mal schicken.
  15. Mhm, da stellt sich natürlich die Frage, wie schreibe ich das Programm als Service, oder welche Tools gibt es, um ein normales Programm als Service zu starten? Ein Winprog zu schreiben ist mir für diese kleine Problemchen etwas zu aufwendig, und ich will ja gar nix davon sehen, auch kein Icon in der Taskleiste, da sind eh schon genug.
  16. Hi, hab für einen Freund ein kleines Proggie geschrieben, dass in einem bestimmten Verzeichniss alle zwei Stunden auf Dateien prüft, die älter als zwei Stunden sind, und diese dann löscht. Ist eine eine einfaches C-Programm für die Shell. Meine Frage ist jetzt: Gibts ne Möglichkeit, dass Proggie im Hintergrund laufen zu lassen, also ohne dass man immer die Shell auf dem Desktop hat? Einen spezielles Art des startens, oder vielleicht direkt aus dem Code raus? Mit einer Eintragung unter HKLM/Software...//Run in der Registry hab ichs schon probiert, nur da werden anscheinend nur Windwosoberflächen unterschlagen, nicht aber Shell-Programme.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung