Jump to content

Georg_K

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    309
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Georg_K

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 15.03.1973
  1. Hallo, heute habe ich mit dem Finanzamt gesprochen. Da das Unternehmen seinen Firmensitz außerhalb Deutschlands/EU hat muss ich das auf selbstständiger Basis machen und das entsprechend versteuern. Ich will mir nun erstmal durchrechnen ob das so überhaupt lohnt. Ich wollte das ganze auf 400€ Basis betreiben. Umsatzsteuer kann ich in dem Fall ja befreien lassen, da ich unter der Freigrenze von 17.500€ im Jahr liegen würde. Wie genau berechne ich nun die Einkommenssteuer? Ich konnte lt. Google herausfinden, dass das ja wohl alles mit meinem Fest-Gehalt das ich im Hauptjob kriege in einen Topf geworfen wird und am Ende des Jahres Steuern nachgezahlt werden muss. Zahl ich dann nur für die Selbstständigen Tätigkeiten nach? Die anderen Tätigkeiten im Hauptjob wurden dann ja bereits bezahlt. Wie rechne ich mir das aus, gibt es da eine Formel? Gegooglet hab ich bereits sehr lange. Finde jedoch nur die Möglichkeit mein Gesamt Brutto in den ganzen Rechnern einzugeben und nicht aufgeschlüsselt in "Hauptjob" und "Selbstständigkeit". Gruß Georg
  2. Moin Leute, ich hab da mal ne Frage, ich hoffe ihr könnt mir da vielleicht ein bisschen weiterhelfen. Ich bin grundsätzlich vollangestellt, habe nun jedoch das Angebot bekommen für einen größeren Onlineshop aus dem nicht europäischen Raum, den deutschn Webauftritt (Moderation Übersetzung etc.) zu machen. Zeitaufwand wären ein paar Stunden die Woche. Mein Arbeitgeber würde dem auch zustimmen, nur möchte ich das selbstverständlich ganz offiziell und rechtens abwickeln. Gedacht hatte ich da an 400€ Basis. Wie läuft dass denn mit einem ausländischen Unternehmen? Müssen die sich da mit den "Behörden" in Kontakt setzen? Muss ich das machen? Sind ausländische Unternehmen da überhaupt dran gebunden, oder gilt in dem Fall das "Recht" des Firmensitzes? hab schon fleißig gegooglet aber irgendwie nix passendes gefunden. Gruß Georg
  3. Georg_K

    VLAN mit VPN

    Ich hab nochmal nachgedacht das geht logisch eigentlich auch nicht, hast du Recht. Die Mac adresse kriegt er ja auch nur wenn er vorher an einem Switchport angeschlossen wird. Für mich bleibt dann nur noch Schicht 4 wie sie in Wikipedia beschrieben ist wo TCP/UDP Ports zugewiesen werden. Wenn ich jetzt annehme, das Mitarbeier A über ein SSH VPN Tunnel angebunden ist, kann ich ja jeden beliebigen TCP Port rüber mappen. Dann sollte ich doch an der Stelle einen Port festlegen können, der dann wiederrum dem VLAN zugewiesen wird. :confused::old:D
  4. Georg_K

    VLAN mit VPN

    Nein, Beispiel: Mitarbeiter A arbeitet von zuhause, soll aber im Firmennetzwerk in der Abteilung Marketing dem VLAN zugeordnet werden. Dazu mache ich als Administrator jetzt ein Site to End VPN und will den jeweiligen Benutzer dann VLAN Marketing zuordnen. Die kann doch mittels statischem VLAN gar nicht funktionieren, da ich kein Switchport habe, an dem ich Mitarbeiter A angeschlossen habe. Kann ich habe da mal was über "Schicht 4" VLAn gelesen wo mittels TCP/UDP Ports das VLAN zugeordnet werden kann. ist das die Lösung? Oder mache ich das ganze dann doch über ein dynamisches VLAN, indem ich die Mac Adresse des Mitarbeiters A zuweise? Gruß Georg
  5. Georg_K

    VLAN mit VPN

    Moment, du meinst das VLAN Tagging, dieses dient aber nur zur Zordung der VLAN Pakete zwischen den Switches das hat rein gar nichts mit meinem eigentlichen Problem zutun. Das ich aus einem VLAN heraus ein VPN aufbauen kann ist mir schon klar. Ich wollte nur wissen ob es möglich ist, einen VPN Client in ein VLAN einzubinden, da die Zuweiseung ja beim statischen VLAN auf Switchports basiert, kann ich mir das schon mal bei VPN Clients ausschließen Bei mir geht es jetzt darum, dass du den Client überhaupt erstmal zuweisen musst. Ich kann mir das höchstens mit dynamischem VLAN wo dann entsprechend der MAC Adresse zugewiesen wird vorstellen, oder ist da ein Denkfehler drinne? Korrigier mich wenn ich da falsch liege...
  6. Nein das war kein Quiz, ich habe die Formulierung bei Wiki einfach nicht verstanden, ich wusste nicht auf was der ALG bezogen sein soll. Was ein ALG tut und macht weiß ich, ich war mir einfach nicht sicher ob ich die Beschreibung bei Wiki richtig gedeutet habe
  7. Georg_K

    VLAN mit VPN

    Hallo, ich arbeite mich gerade im Thema VLAN ein, und habe eine einfache Frage, die ich mir selbst nicht so richtig beantworten konnte. Kann man auch VPN Clients in ein VLAN einbinden? Wenn ja wie soll das gehen?Wenn ich einen Client in ein Netzwerk einwähle hat dieser ja nur eine IP Adresse und keinen physischen Port am Switch u.ä. wo man ihm eines VLAN`s zuweisen könnte. Wird das ganze dann über die IP Adresse geregelt? Oder wie funktioniert das? Gruß Georg
  8. Moin, da war ich mir eben nicht so sicher, ob nun der interne Mailserver oder der externe in der DMZ der die Mails nur weiterleitet den ALG darstellen soll,da das bei Wiki wirklich bescheiden formuliert wurde. IM übrigen ist ALG nicht nur ein Synonym für Arbeitslosengeld sondern wird wie du schon ganz richtig rausbekommen hast gemeinhin auch als Apllication Level Gateway gehandelt. Danke Gruß Georg
  9. Moin, es geht mir hier nicht darum, wer was wie als Firewall definiert, sondern was in der Definition des Wikipedia Autors als ALG bezeichnet wurde, das System, welches die Mails in der DMZ stehend weiter leitet?Oder der eigentliche Mailserver der im direkter Verbindung zum LAN steht? Gruß Georg
  10. "Der so eingesetzte Mailserver in der DMZ kann wegen seiner genau bestimmten Aufgabe in seiner Funktion auf diese beschränkt werden, indem alle übrigen Funktionen deaktiviert und möglichst deinstalliert werden. Er wird damit zum Bastion Host und in seiner Funktion als Application Gateway zum Bestandteil der Firewall." Das hab ich net so ganz gerallt Gruß Georg
  11. Moin Moin, ich habe mal eine Frage bezgl. ALG`s innerhalb einer DMZ. Bei Wikipedia habe ich diese Grafik Klick mich gefunden, was ich nicht ganz verstehe, WAS genau erfüllt jetzt die ALG Funktionen oder besser gesagt ist der ALG? Das Systen 2 innerhalb des Intranets? Oder System1 innerhalb der DMZ? Gruß Georg
  12. Georg_K

    Terminalserver mit SSH?!

    Moin, ich habe mittels meines WinSrv03 Enterprise und FreeSSHd einen VPN Tunnel gemacht, mit dem ich über RDP Verbindung arbeiten möchte. Funktioniert wunderbar. Frage ist nur, in wie weit arbeite ich da schon mit dem Terminalserver? Im nächsten Schritt wäre dann die Frage wenn es denn schon Terminalserver ist, benötige ich dann in diesem Fall eine Terminalserverlizenz? Wie oben schon erwähnt handelt es sich dabei um einen Enterprise Server. Google hat mich nicht wirklich schlauer gemacht.... Gruß Georg
  13. Moinsen, hab das Problem raus bekommen. War die USB Maus. Prime war völlig io. Und komischerweise immer wenn die maus angeschlossen war, gabs beim start probleme. ohne maus hingegegen alles super. Das ist ne 0815 Logitech Optical Mouse gewesen. Noch nie gehabt solche extremen Peripherie Probleme. Egal.Vielen Dank nochmals Schön das mein MB Heil ist. Ist auch ein wirklich gutes, was ich auch ungern gewechselt hätte ;D. Viele Grüße Georg
  14. Moin, ich habe mal eine Frage zu meinem Abschlussprojekt betf. Pflichtenheft. Wir nutzen in der Firma seit längerem eine Pflichtenheftvorlage, wo das Copyright immer noch mit dem Ersteller Namen gekennzeichnet ist. Kann ich diese Vorlage auch in meiner Doku verwenden?Oder sollte ich lieber komplett neu was machen, weil so etwas nicht gerne gesehen ist? Danke Gruß Georg
  15. ja, ich habe mit prime den torture test gemacht, wie schon erwähnt. Um software probleme auszuschließen werde ich heut Abend ein XP Pro installieren. Prime werde ich dann mal die ganze Nacht laufen lassen nicht nur 2 stunden, mal sehen was ich dann morgen früh für ein ergebnis habe. Die Möglichkeit ein paar komponenten auszutauschen habe ich nicht, höchstens neu kaufen und das will ich erst wenn was wirklich defekt ist.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung