Jump to content

Bino

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    65
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Bino

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 24.06.1988

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo zusammen, wir haben mit unserem Azubi folgendes vereinbart: 1. Sammlung mit allen relevanten zu lernenden Themen erstellen 2. Themen gruppieren 3. Themen gleichmäßig auf die kommenden Wochen verteilen Somit entsteht automatisch ein Plan, welche Themen in welcher Woche gelernt werden sollen. Ob er jetzt jeden Tag etwas lernt oder nur an bestimmten Tagen über einen längeren Zeitraum, entscheidet er selbst. Ca. 2-3 Wochen vor der Prüfung haben wir noch zwei Termine angesetzt, an denen wir eine "Probeprüfung" mit den Prüfungen aus 2013/2014 unter realen Bedingungen durchführen. Danach ist dann noch etwas Zeit, sich gewisse Themen, mit denen er noch Schwierigkeiten hat, nochmal genauer anzusehen. Den Link zu der Themensammlung finde ich gar nicht schlecht - evtl. kann man die ja gemeinsam ergänzen? Ist sicherlich für viele Azubis hilfreich!
  2. Danke für deine Meinung euro. Gibt es noch andere Meinungen?
  3. Hallo, warum ist das ganze denn zu fachfremd? 1. Wir haben eine Problematik, zu der eine Lösung gefunden werden muss (Platzmangel, Auffindbarkeit von Daten, gleichzeitiger Zugriff, usw.) 2. Es müssen Entscheidungen getroffen werden (welcher Scandienstleister, Scanoptionen, Komprimierung, Kosten, usw.) 3. technisch ist auch einiges zu tun (Importkonfigurationen, Berechtigungsstrukturen, Schnittstelle zum Fachverfahren) 4. das revisionssichere Speichermedium muss angebunden werden (inkl. Retention-Zeiten usw.) Was ist daran so anders als z.B. die Einführung eines Ticket-Systems? Es gibt ein Problem, eine Auswahl, eine Umsetzung. Natürlich haben wir hier keine klassischen Windows-Server-Installation vorweg oder ähnliches.. Aber ist das so ein Problem?
  4. Hallo zusammen, ich mache mir momentan Gedanken über ein passendes Thema für die Abschlussprüfung unseres FISI-Azubis. Da dies mein erster Azubi ist, den ich betreue, fange ich lieber zu früh als zu spät an. Ich hätte folgende Idee: Digitalisierung von Bauakten der Gemeinde XY in das bestehende ECM-System - Auswahl eines geeigneten Scandienstleisters (Komprimierung, Ausgabeformate, Kosten, sicherer Transport, usw.) - Aufbau einer Ablagestruktur im ECM (Grundstückskennzeichnungen, Straßen, Hausnr. usw.) auf Basis von Daten aus dem vorhandenen GIS-System - Import der digitalisierten Bauakten mit Zuordnung in die Ablagestruktur - Aufbau einer Berechtigungsstruktur (User, Gruppen, Profile) - Anbindung des ECM an ein revisionssicheres Speichermedium (Unveränderbarkeit, Aufbewahrungsfristen usw.) Ich kann momentan noch gar nicht einschätzen, ob das Projekt zu umfangreich, zu klein, zu wenig Technik enthält? Vielleicht könnt ihr mir ein paar Ratschläge geben. Alternativ hätten wir auch die Möglichkeit, eine ganze Gemeinde mit einem neuen ECM auszustatten - das wäre aber wohl zu umfangreich. Danke für eure Hilfe! Sabrina
  5. Hallo zusammen, gibt es hier jemanden, der schon einmal eine ILIAS-Installation eingerichtet hat und/oder diese betreut? Wir sind momentan in der Situation, dass wir relativ kurzfristig eine Installation übernehmen sollen, welche eine relativ komplexe Berechtigungsstruktur inkl. Inhalten usw. besitzt. Daher ist meine Frage, ob es jemanden gibt, mit dem ich in Kontakt treten könnte, um einmal grundsätzliche Fragen zu klären und evtl. ein paar Lösungsansätze zu diskutieren. Viele Grüße, Sabrina
  6. Ok, das Thema hat sich bereits erledigt, ich habe ein Tool gefunden, welches die PDF-Datei umwandelt: PDF2Text Pilot. Ist für uns Systemadmins doch einfacher zu bedienen als so ein Codeschnipsel. Trotzdem vielen Dank fürdie Hilfe!
  7. Vielen Dank schonmal! Und wie mach ich das?
  8. Hallo zusammen, ich möchte aus einer bestehenden PDF-Datei den Text extrahieren und diesen in einer Text-Datei speichern. Dazu habe ich im Netz folgenden Code gefunden: https://www.felixz.de/programmieren/pdf.htm Das wollte ich jetzt testen und habe in Visual Studio 2012 ein neues Projekt erstellt und einen Button platziert. Der leer Code im Prjekt sieht jetzt so aus: Public Class Form1 Private Sub Button1_Click(sender As Object, e As EventArgs) Handles Button1.Click End Sub End Class Wie muss ich denn da jetzt den Code von der Webseite einbinden, damit ich überhaupt mit dem Debugging starten kann? Dass ich die "Imports" zwingend ganz nach oben setzen muss, hab ich schon rausgefunden. Aber es kommen zig weitere Meldungen, wenn ich den ganzen code so unterhalb von "button1.click" platziere, z.B. - Das Schlüsselwort ist kein gültiger Bezeichner. - Eine Anweisung kann nicht innerhalb eines Methodentexts verwendet werden. Das Methodenende wird angenommen. Kann jemand da kurzfristig helfen? Danke schonmal! Bino
  9. Bino

    Schleifen verschachteln?

    Hallo zusammen, ich muss in einer Software ein Event schreiben, welches zu einem Ordner automatisch Register (Unterordner) anlegt. In Kurzform: Wenn Ordner angelegt wird, erstelle alle Unterordner Wenn Ordner aktualisiert wird, prüfe, welche Unterordner es gibt und lege die noch nicht vorhandenen an. Mein Quellcode sieht ungefähr so aus: ____ AnzahlRegister=1 Reg1=Unterordner Name 1 if Action = New then CreateReg= True else /hier erhalte ich eine Textdatei mit allen bisher angelegten Registern do while not file.endofstream if instr.. reg1 then createreg=False loop end if if createReg=True /Anlegen des Registers end if ____ So lege ich bis jetzt ein Register an. Wie bringe ich das denn jetzt in eine Schleife, das alle genannten Register angelegt werden? Mein Ansatz ist folgender: ____ AnzahlRegister=10 Reg1=Unterordner Name 1 Reg2=Unterordner Name 2 .. Reg10=Unterordner Name 10 if Action = New then CreateReg= True else For i to AnzahlRegister /hier erhalte ich eine Textdatei mit allen bisher angelegten Registern do while not file.endofstream if instr.. reg & i then createreg=False else createReg=True end if if createReg=True /Anlegen des Registers loop next end if end if ____ Ist das der korrekte Ansatz? Kann ich die Schleifen so verschachteln? Gibt es eine sauberere Lösung? Eigentlich bin ich kein Entwickler, daher seid nachsichtig mit mir.. Danke und Grüße, Bino
  10. Hi, das haben wir natürlich schon getan. Der hat nur derzeit auch keine Lösung. Deshalb frage ich nach irgendwelchen Anregungen. Hab gerade den Hinweis bekommen, dass Windows 7 wohl Anwendungen in eine Art "Wartemodus" versetzen kann, wenn diese eine zeitlang nicht aufgerufen wurden. Evtl. kommt damit das Programm nicht klar. Weiß jemand da genaueres?
  11. Hallo zusammen, wir haben bei einem Kunden ein Programm im Einsatz, welches sich nach ca. 30 Minuten Inaktivität aufhängt. Das heißt der User arbeitet schon noch am PC, allerdings nicht direkt in dem Programm. Sobald er dann das Programm wieder aufrufen will, hängt sich die Anwendung auf. Das ganze passiert nur auf Windows 7 Rechnern (64bit), nicht auf XP (32bit). Die Anwendung ist eine 32bit-Anwendung. Habt ihr eine Idee, womit ich der Ursache näher auf den Grund rücken kann? Der ProcMon zeigt an sich nicht viel an - einzige Auffälligkeit ist, dass in dem Moment, wo die ax.exe wieder angesprochen wird, zwei TCP/IP-Pakete gesendet werden, allerdings keine zwei neuen ankommen. Vorher gab es immer 2x send und 2x receive. Bin derzeit für jede Anregung dankbar. Netzwerkprobleme würde ich an sich erstmal ausschließen, da die XP-Rechner vor Ort keine Probleme machen. Danke! Bino
  12. Bino

    Lenovo B550 W-LAN Treiber

    Danke für eure Antworten, es gibt tatsächlich eine Automatik dafür. Lenovo Ideapad Support & downloads - Drivers & Downloads Hier kann man die SN des Geräts auslesen lassen, dann wird gecheckt, welche Treiber fehlen bzw. fehlerhaft sind. Diese können dann heruntergeladen und installiert werden. Hat super geklappt. Vorher hatte ich den Download-Manager von Lenovo ausprobiert, ein Programm, welches installiert werden muss und dann nach Treibern sucht. Das hat sich allerdings immer aufgehängt. Bino
  13. Bino

    Lenovo B550 W-LAN Treiber

    Moin zusammen, ich habe für eine Bekannte das Lenovo B550 besorgt, WinXP installiert und verzweifel gerade an den W-LAN Treibern. Es wurde nur eine CD mit Win7-Treibern mitgeliefert. Im Internet gibt es auch Treiber für Win XP zu downloaden. Ich konnte auch alle anderen Treiber problemlos installieren, nur den integrierten W-LAN-Adapter erkennt er nicht. Starte ich das Setup, erscheint die Meldung "Wireless-Treiber wird installiert" - irgendwann verschwindet das Fenster ohne Bestätigungsmeldung, der Prozess beendet sich und das wars. Wähle ich die Treiber-Datei direkt aus, sagt er mir "die Datei enthält nicht die benötigten Informationen". Im Gerätemanager habe ich weiterhin das gelbe Ausrufezeichen vor dem Netzwerkadapter. Im BIOS ist W-LAn aktiviert, der Schalter am Gerät steht auch auf "ON". Kann zufällig jemand helfen? Danke euch, Bino
  14. Bino

    Der defekte Ventilator

    Ist das dein Ernst? Freu dich, dass du dein Geld so schnell zurück bekommst und kauf dir einen neuen Ventilator und spar dir den Aufwand, herauszufinden, wie du das Geld für zwei DinA4-Blätter zurückbekommst.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung