Jump to content

monstrous

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Mich würde es wohl hierhin verschlagen: Rheinische Fachhochschule Köln
  2. Heyho, ich habe frohe Kunde zu verbreiten Ich habe jetzt eine Ausbildungsstelle, bei der ich sofort mit einem FH-Studium anfangen kann. Nun habe ich folgende Frage: was würdet ihr dort studieren? Wirtschaftsinformatik? Informatik? Oder etwas mit Ingeneur-Wesen? Ich möchte gerne eher etwas praktisch angehauchtes. In Richtung Ingeneur-Wesen weiß ich persönlich nicht, wie man sich damit im Beruf weiter entfalten kann. Habt ihr Vorschläge?
  3. Kann mir jemand eine FH im Raum Köln (NRW, Postleitzahlenbereich 5*) empfehlen? Die FH von Köln kooperiert leider mit der aus Gummersbach zusammen, so dass ausgerechnet die informatikbezogenen Studiengänge alle in Gummersbach stattfinden, was von mir aus sehr schlecht zu erreichen ist.
  4. Das ist ein bisschen zu hart formuliert. Ich strebe einen sehr guten Arbeitsplatz mit einer - zumindest - guten Bezahlen an. Ich weiß, dass ich Potential habe, und ich habe nicht vor mein Leben lang ein fauler Hund zu sein und sich mit dem abzugeben, was sich am einfachsten zu erreichen lässt. Ich habe Ehrgeiz und bin bereit viel für den Beruf zutun. Auch wenn es zu privat ist: ich stamme aus relativ ärmlichen Verhältnissen, habe mein Leben lang gekämpft um weiter nach oben zu kommen, und habe dabei sicherlich keine Menschlichkeit verloren. Ich bin sozial, aber zielstrebig. Ich möchte für den Rest meines Lebens nicht durch finanzielle Sorgen belastet sein, weil ich weiß, zu was so etwas führen kann.
  5. Ich bin gewillt hart zu arbeiten. Mir macht die Sache Spaß und ich will/kann mich so tief es geht in die Materie reinknien. > Die Entscheidung, obs ein Studium oder eine Ausbildung werden soll ist erstmal > "nur" für die nächsten Jahre richtungsweisend. Gleicht sich das denn über die Jahre so an, dass man zb. nach - sagen wir mal - 20 Jahren Berufserfahrung mit einem Akademiker vom Gehalt her gleichgestellt ist? Was verdient denn ein Fachinformatiker Systemintegration nach ca. 5 / 10 / 15 Jahren? Ich habe bisher nur Durchschnittswerte vom Berufseinstieg gehört und den Gehaltsspiegel von heise.de gesehen. Das sagt aber nicht wirklich viel für mich aus. Kann man davon gut leben, wenn man verheiratet ist und evtl 1 - 2 Kinder bekommt?
  6. > Gesprächen mit FH-Absolventen nach, denen ich von unserem Stoff erzählte: > Viel praxisorientierter. Uni dauert auch länger. Da sagt mir die FH auf jeden Fall mehr zu. >> Ist es möglich/sinnvoll, ein Studium in Informatik zu machen und später trotzdem Fachinformatiker zu werden? > Nach abgebrochenen Studium? Oder mit Abschluss? > Ersteres hoffe ich doch, dass das in 1 1/2 Monaten bei mir der Fall sein wird > ;-) Letzteres macht wohl wenig Sinn. Es bezog sich aber leider auf letzteres. Ich wollte wissen, ob man - wenn man studiert hat - dann aber wieder den Beruf als Fachinformatiker ergreifen würde, besser bezahlt wird, als wenn man nicht studiert hätte. Gibt es denn einen alternativen Beruf, bei dem man das gleiche wie ein FI/Si macht, aber dafür studiert hat? So zusagen ein Levelup.. > Wann? Nach dem Studienabschluss? Dipl. Inform.meinst du wohl nicht. > Und was du dann konkret machst, kann man ja jetzt noch nicht sagen. Das war ebenfalls darauf bezogen, ein Studium gemacht zu haben und dann FI/Si zu werden. Aber das hat sich damit je erledigt. > Evtl. kommt auch eine Berufsakademie in Frage? Das Wort höre ich grade zum ersten Mal. Was genau ist das? > Richte dich nicht nach dem Gehalt sondern ob dir die Tätigkeit gefällt. > Wieviel Geld es dafür gibt, bis du mal fertig bist, ist ungewiss. Aber gewiss ist doch sicherlich, dass man nach einem abgeschlossenen Studium mehr verdient als ohne.
  7. Hallo, ich (m, 21, Abiturient, NRW) habe ein großes Problem Ich gliedere mein Posting mal in drei Teile: 1. Meine Wünsche & Vorbereitung Ich habe in meiner Schule (Gymnasium) 4 Jahre lang die Computer der Oberstufenbibliothek betreut (GNU/Linux, selbstgeschriebens Bibliotheksverwaltungsprogramm), die dort ehrenamtlich arbeitenden Mütter/Lehrer in die Systeme eingewiesen. Zusätzlich war ich immer der Ansprechpartner, wenn unser Informatiklehrer mit unserem Netzwerk (~100 Rechner) nicht parat kam. Mit 9 Jahren habe ich meinen ersten Computer bekommen und habe seit dem sehr viel daran gebastelt. Ich habe seit dem 2. Computer (P2, 350Mhz, 64 MB Ram) alle meine Computer selbst zusammegenbaut, habe also ein wenig Ahnung davon. Ich habe Webseiten programmiert (monstrous.de - Home ; www.kos-metal.de), ich arbeite in meiner Freizeit viel mit dem Gimp (hab also auch ein wenig Ahung von Grafikdesign), habe in der Schule programmiert (2 Jahre mit Delphi, ansonsten: Locad, 3dv, MSW-Logo, Niki, Kara). Ich benutze seit 2000 privat Linux, kenne mich auch da sehr gut aus. Ich habe selbst für Computerspiele Level designed, ich habe bei einer Modifikation für ein Computerspiel mitgearbeitet. Ich habe privat Videos und Sounddateien bearbeitet und damit Videos erstellt. Mein Jobwunsch: Ich helfe sehr gerne allen Leuten, die ich kenne, die ein Computerproblem haben. Ich bin bisher nie an eine "Grenze" gestoßen, und hatte ein Problem, das ich nicht lösen konnte. Notfalls habe ich Literatur / das Internet hinzugezogen, war stets engagiert und habe alles lösen können. Ich möchte etwas mit Computern zutun haben, nicht nur im Sinne von "mit Computern arbeiten", sondern auch "IM Computer arbeiten". Hardwaresachen... wie auch immer man das formulieren will. Ich möchte etwas mit Betriebssystemen zutun haben. Ich interessiere mich sehr für Netzwerke und Sicherheit. Beim Arbeitsamt habe ich mich beraten lassen, und man sagte mir, dass ich eine Ausbildung zum Informatikkaufmann machen sollte. Ich habe mich direkt beworben und eine Ausbildungsstelle bekommen. Zuvor sollte ich ein 3 monatiges Praktikum absolvieren. Nach 2 Tagen im Praktikum merkte ich, dass der Informatikkaufmann absolut nicht das ist, was ich machen wollte. Nun stand ich wieder ohne Ausbildungsplatz da. 2. Mein Versuch einer Rettung Da ich mich nicht über die anderen Berufsbilder informiert habe, da ich ja Informatikkaufmann werden wollte, handelte ich überstürtzt. Ich habe mich sofort für den Fachinformatiker mit Schwerpunkt Systemintegration entschieden und binnen zweier Tage eine Salve an Bewerbungen rausgeschickt, von denen bisher ca. 45% mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch beantwortet wurden - der Rest hat sich noch nicht gemeldet. Ich habe also eine 100%ige Quote, dass zumindest Interesse besteht. 3. Mein neus Problem Ich habe gesehen, dass Fachinformatiker für Systemintegration im Verhältnis zu anderen IT-Berufen wenig verdienen. Ich habe Potential (ein Test, ob ich für ein Studium geeignet sei, brachte das Ergebnis, dass ich im Bereich Informatik überdurchschnittlich bin und im Bereich Mathematik im Durchschnitt liege - Mathematik war nie meiner Stärke, aber ich hatte in der 13. eine 2), und würde mir in 10 Jahren den Popo abbeissen, wenn ich wüsste, dass ich HEUTE die Weichen anders hätte legen können, etwas studieren könnte und später einen "besseren" Beruf ergreifen zu können. Ich blicke nur absolut nicht durch, was ich denn studieren sollte. Dass es Informatik sein sollte, ist mir auch klar. Aber wie werde ich, was meinen Berufswünschen entspricht? Und stimmt es, dass in einem Informatikstudium zu viel Mathematik beigebracht wird? Das könnte mir das Genick brechen. Wo ist der Unterschied von einer FH zu einer Uni, was den Abschluss und den Weg des Studiums betrifft? Ist es möglich/sinnvoll, ein Studium in Informatik zu machen und später trotzdem Fachinformatiker zu werden? Würde man besser bezahlt werden? Welche Berufsbezeichnung trifft dann auf mich zu? (Ich würde gerne mal nach Stellenangeboten sehen, um zu schauen, wieviele so ca. gesucht werden) Ich bin für jede Information dankbar! -- Benny

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung