Jump to content

Re-ace

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    80
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo zusammen, hatet mich bereits schonmal nach ITIL erkundigt. Nun habe ich ggf bald die Möglchkeit mir einen 3 tägigen Kurs ITIL Foundation zu leisten; sozusagen als Einsteigerkurs und um zu sehen, ob ich weiter in die Richtung gehen will. Meine Frage daher an euch - wie viel und welche Vorkenntnisse sollte man mitbringen? Ich will nicht blauäugig in den Kurs gehen, um festzustellen, dass ich nichts verstehe ^^. Gibt es hierzu gute Vorbereitungsbücher ? Grüße, Matze
  2. Hi MattR, ja, ich suche mich gerade durch diverse Anbieter und deren Angebote. Von einem Arbeitskollegen habe ich gerade Schulungsunterlagen zum Foundation Kurs erhalten. Meinte in meinem Einstiegspost ja auch :"Ich würde mich daher gerne im privaten etwas einlesen um mir überhaupt ein Grundbild zu schaffen, welche Richtung mich am meisten reizt / fordert." Die Unterlagen sehen gut aus, allerdings, für jemanden der nie mit ITIL in Berührung kam, sind doch recht viele komplexe Themen und Begriffe dabei - interessant aber allemal. Ich sehe das wie Du: Es bringt nichts in kürzester Zeit sich irgendwelche Richtlinien einzuprägen und diese dann mechanisch runterzubeten - sondern man sollte diese auch "leben". Es scheint nur ein sehr komplizierter Weg bis dahin zu sein
  3. Vielen Dank für eure Antworten. Das Studium werde ich momentan leider nicht aufnehmen - in Vollzeit wäre es evt etwas anders; aber so über 5 Jahre und mit der derzeitigen Arbeit werde ich das nicht schaffen. Alle, für mich interessanten, Stellenangebote, hatten eben bisher AD oder ITIL gefordert. Werde mich mal durch eure Vorschläge googeln @ Sol Psycho - darf man fragen, wieviel so ein Kurs denn kostet und wie lange dieser geht? Grüße, Matze
  4. Hallo zusammen, meine Ausbildung ist nun doch etwas länger her und ich suche nach neuen Herausforderungen. Ursprünglich direkt im IT Bereich bin ich nun bei einem Telekommunikationsunternehmen im Auftragssachbearbeitungsbereich gelandet - in dieser Zeit aber diverse Zusatzaufgaben (Einarbeitung neuer Mitarbeiter, Prozessoptimierung , gesonderte Beschwerdebearbeitung usw..) Nun möchte ich mich natürlich auch weiterbilden (Wirtschaftsinformatikstudium über die Fern Uni konnte ich leider nicht beenden (zu viel Arbeitsstreß und daher immer einen recht vollen Kopf )) Für mich stellt sich nun die Frage, wieder richtig in die IT zu gehen oder eher mich im Prozessmanagementbereich weiterzubilden. Bei 2-3 Vorstellungsgesprächen wurde ich nach Active Directory gefragt - allerdings nie damit in Verbindung gekommen. Ich würde mich daher gerne im privaten etwas einlesen um mir überhaupt ein Grundbild zu schaffen, welche Richtung mich am meisten reizt / fordert. Suche daher (anfängergerechte )Bücher (oder auch Kursvorschläge) für: Active Directory und ITIL . Habt ihr da ein paar gute Vorschläge für mich ? Grüße, Matze
  5. Hallo zusammen, wir nutzen in unserem Arbeitsablauf Word und Outlook 2003. Haben hier eine selbstgeschrieben Word-Checkliste in die 2-3 Kundenangaben unabhängig voneinander eingetragen werden müssen. Die Daten werden Anhand von "Textformularfeldern" in Word eingetragen. Kann man diese per Link oder per "Kontrollkästchen" automatisch in eine Outlookemail übernehmen (am besten wäre hier noch, dass automatisch der Absender eingetragen wird) Der Text muss nur in das Betrefffeld. Hoffe, ihr versteht was ich meine? Ist sowas möglich? Gruß Matze
  6. Danke für eure Antworten. Werde jetzt wohl eher zum ersten tendieren. Ist jauch wichtig die Berufserfahrung aufzubauen..:-\ @Lupo: Die Fahrzeit entsteht rein durch S- und U-Bahn. An die Autozeit möchte ich gar nicht denken^^. Die Monatskarte kostet 90 und dafür, dass ich sie auch so nutzen kann ist das denk ich in Ordnung. @Maloja. Das Bruttogehalt beläuft sich schon rund auf 1800 Brutto ( weiß das nicht mehr genau, aufjedenfall hatten wir uns aus Kostengründen dahingehend geeinigt, dass bei diesem Brutto zu lassen udn dafür mir noch rund 130 Euro steuerfreie Bezüge zuzuschreiben) Finds allgemein etwas schade. Allgemein sind Arbeitszeugnisse und IHK Zeugnisse gut ( IHK 86 % und Arbeitszeugnisse ca 2+ ).nur ohne Berufserfahrung schlecht etwas zu finden . Zur Auswahl steht sonst leider nichts mehr
  7. Wahnsinn....nach x durchsuchten Stellenangeboten frag ich mich, ob man überhaupt eine Stelle findet die nicht zwingend ein abgeschlossenes Studium oder minimum 5 Jahre Berufserfahrung voraussetzt....
  8. Danke für eure Antworten. Habe als Gesamtjahresbrutoo "ca. 30.000 € " angegeben...also 2500 brutto. Problem ist wirklich ein Stellenangebot zu finden, das nicht mindestens 3 Jahre Berufserfahrung oder ein Studium voraussetzt. Die Alternative ist dann nur den ganzne Tag am Telefon zu siten mit der Voraussetzung " kundenakquisition: zwingend erforderlich "..Habe wohl schon in meinem Ausbildungsbetrieb die schlechte Erfahrung gemacht, den ganzen tag am Telefon zu sitzen und ein Programm zu supporten für das ich nicht mal eine Einführung ahtte..vielleicht daher die Abneigung die ganze Zeit zu telefonierne Werde jetzt whl eher eine Stelle mit geringem Tätigkeitsprofil suchen um mal etwas Berurfserfahrungen aufzubauen und mich nebenbei in bestimmten Bereichen fortbilden - Wird wohl das beste sein !? Lg MAtze
  9. Hallo, nachdem mein Zivildienst sicher dem Ende nähert bin ich geradeauf Jobsuche Habe ein sehr gutes Angebot ( was mir vom Tätigkeitsprofil liegt ) gefunden und möchte mich gleich online dort bewerben. Die Firma will zusätzlich eine Gehaltsvorstellung..tja, und da bin ich etwas überfragt. Alter/ 22 Wohnort/ München letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann)/ IT-Systemkaufmann(2008) Berufserfahrung/ lediglcih die Ausbildungszeit Vorbildung/ - Arbeitsort/ München Grösse der Firma/ weltweit ca 5000 Tarif/- Branche der Firma/ IT, Netzwerk Arbeitsstunden pro Woche/- Gesamtjahresbrutto/? Anzahl der Monatsgehälter/? Anzahl der Urlaubstage/? Sonder- / Sozialleistungen/? Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) # Fehleranalyse und Hilfestellung bei Bedienproblemen (Troubleshooting) # Qualitätssicherung bei großen Kundenaufträgen oder Problemprodukten # Überprüfung von Produkten bei Rücksendungen bzw. Garantieaustausch # Aufrüstung und Reparatur von Hardware # Testen von neuen Produkten und Technologien # Installation von Software Was würdet ihr für ein Bruttogehalt als angemessen finden? 2300? Vielen Dank schonmal und Lg, Matze
  10. Hm...werde es jetzt evt mal probieren mit einer Knoppix CD zu booten und dann wenn das nicht geht evt mal die Elektronik auf der HDD auszutauschen ( in der Hoffnung, dass die nen Schussweg hat )
  11. Du meinst nach diesme MArvell IDE controller? Habs jetzt nochmal soweit gehabt, dass ich auf die Partitionne zugreifne konnte..Dann gabs es wieder einen E/A Fehler und danach ist die Festplatte verschwunden und ich hab nur noch die neue. Datensicherung mittels Wiindows Bordmitteln und Norton Ghost ging nicht :-\
  12. Hi zusammen, habie gerade ein blödes Problem mit meiner Festplatte. Kurz zur Übersicht. Mainboasrd Asus P5Q Alte IDE Platte läuft über Marvell Controller ( onBoard ) bzw lief als Hauptplatte ( Maxtor ). Zudem ist eine 250 GB Sata Platte angesteckt ( Samsung ) die bisher aber nur ungenutzt nebenher lief. Hatte eh vor in naher zukunft das System auf die Sata Platte umzulagern. Nun das Problem. In letzter Zeit hat sich öfter mal mein Pc aufgehängt und beim neustarten die Fehlermeldung gebracht das NTLDR fehlt. Nach ein paar Mal starten ging dies aber jedesmalw eg In der Ereignisanzeige stand dann ein Fehler, dass auf die Platte nicht zugegriffen werden konnte. Nach ein paar Tagen kam dann die Meldung, das die "vga850.fon" nicht gefunden werdne konnte. Wollte mittels der Wiederherstellungskonsole die Datei unterschieben, allerdings hat mir die Cd komischerweise immer den Schritt übersprungen und kam gleich zur Partitionsauswahl. Habe dann auf der Sata Platte Windows installiert. Wenn ich jetzt beim starten im Bootmenü das alte System (bootmanager) auswähle kommt irgendeine Meldung das ich für das Command für dne Interpreter richtig eingeben soll ( oder so ähnlich - Bei Bedarf kann ich die Meldungen gerne abschreiben ) Wenn ich dann mit dem neuen System starte und mir die Daten von der IDE Platte rüberkopieren möchte kommt ein E/A Fehler. CHDSK sagt mir, die IDE Platte wäre in Ordnung, hätte keine Bootsektorenfehler..gar nichts. Das tool von Seagate zur Festplatten Diagnose sagt mir, dass ein Test der Platte nicht mäglich wäre. Die Daten wären aber schon etwas wichtiger für mich Hat jemand noch eine Idee wie ich dann die gelangen könnte? Würd mich über ein paar Tipps freuen. Lg Matze Nachtrag: Habe jetzt rausgefunden, dass wenn ich auf die Platte zugreifne will entweder der E/A Fehler kommt, teilweise wird die Datei aufgerufen und beim kopieren kopiert er eiiniges, bringt dann wieder ein Fehler das er vom Quellträger nicht lesen konnte. Das ist abe sporadisch und tritt bei Dateien auf bei mit denen es zuvor nicht geklappt hat. Eine Imageerstellung mittel Nortoon Ghost hat nichts ergeben. Wenn ich das alte System ima bgesicherten Modus starten muss läuft alles, auch die vga850 datei übernimmt er. und danach hab ich nur nen schwarzen Bildschirm Hört sich nciht an, als wären ein paar Sektoren kaputt, oder? Spporadisch kannn ich auf Dateien zugreifen, und dann wieder nicht. Evt Probleme mit dem OnBoard Adapter? Was meint ihr?
  13. Ja, ich bin ITSK. Ich denk, mir gehts hier einfach wievielen. Man ist durch den Zivi sozusagen ein Jahr raus aus dem Thema und wenn man sieht was die meisten Firmen für Anforderungen stellen fühlt man sich ganz ganz klein:old. Da Zertifikat ist so 1 1/2 Jahre alt glaub ich. Es nochmal zu machen bzw ein daraufaufbauendes wär ne Möglichkeit ( die mir ja auch bezahlt würde.. .. )
  14. Hi hab den Thread hier leider total vergessen..Viel Streß in den letzten Tage. Auch wenn die Kurse nicht zertifiziert sind ( di e man für dieses Geld machen kann ) bekommt man ja eine Teilnahmebescheinigung. Denke, dass das den Unternehmen bei einer Bewerbung sicherlich auch ein gewisses Grundwissen bestätigt und auch, dass man gewillt ist zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Webdesign ist an sich interessant..aber so gesehen denke ich, zieht es mich mehr zu Netzwerken und Security, zumal ich mir nicht vorstellen kann, mein Leben lang Webseiten zu entwerfen. Hab von der Schule damals mein CCNA Zertifikat gemacht, was aber ja nach 2 Jahren seine Gültigkeit verliert, leider. Werd mich wohl mehr in dieser Richtung umschauen. Meint ihr, man hat ne Chance mit einer eigentlich kaufmännisch ausgelegten Ausbildung in der technischen Richtung Fuß zu fassen oder wird das von den Unternehmen gleich verworfen? Lg
  15. Hallo zusammen, war hier etwas länger nicht aktiv. Habe letzten August meine Ausbildung zum It-Systemkaufmann abgeschlossen (86 %). Allerdings wurde ich in meiner Firka hauptsälcih als Techniker..nud Azubitypisch für die Hotline eingesetzt. Habe vom wirtschaftlichen Teil nicht wirklich viel mitbekommen leider. Dafür hat es mich dann eh mehr in den technischen Bereich gezogen. Netzwerke installieren, planen, zusammenstellen, Pc Installationen, Problemlöungen, Wartung über Remote. Vielleicht lag es am Kundenkreis (und davon, den ganzen Tag Hotline, Zentral zu machen ohne richtige Einführung), aber ich war nie begeistert davon, den ganzen Tag zu telefonieren. Jetzt mache ich momentan meinen Zivi und möchte ab Sept. wieder arbeiten. Habe mir einige Angebote durchgelesen..sind ja teilweise hohe Anforderungen..:old. Nachdem mir das Bundesamt einen Fortbildungskurs bis 665 Euro zahlt möchte ich dies jetzt noch ausnutezn. Was meint ihr, ist besonders gefragt? würde mich gern im Bereich Netzwerke/Security bewegen. Kurse über Linux ( die im Netzwerkbereich ja sicherlich nie verkehrt sind ), oder Kurse über Exchange Server? Auch interessant finde ich Webdesign..nur denke ich, ist es schwer da Fuß zu fassen. Würde mich über ein paar Meinungen von euch zu dem Thema freuen Lg Matze

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung