Jump to content

Fänerk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    541
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. hi, ich bin gerade auch am überlegen, was ich mache. Habe meine Ausbildung im Juni 2011 abgeschlossen und anschließend erstmal gearbeitet ;-) Wegen meiner aktuellen beruflichen Situation bin ich auch an den Gedanken gekommen zu studieren. Meine Ausbildung hatte ich direkt nach der 10. Klasse Gymnasium gestartet - also kein FH Abschluss. Ich habe dann auch geguckt, was ich machen kann, Abitur nachholen wollte ich wenn nur in einer Abendschule oder Fernschule machen. Abendschule hätte für mich bedeutet: 5 Tage die Woche nach der Arbeit eine Fahrzeit von 1h und dann 4 Schulstunden und wieder 1h nach Hause und das über 3 Jahre. Einfach zu viel Aufwand für mich und zu viel, da ich auch eine 42h Arbeitswoche habe. Daher für mich ein noGo. Dann habe ich mich in Richtung Studium informiert. Viele FHs nehmen mittlerweile auch Berufseinsteiger auf - d.h. idR Abgeschlossene Ausbildung und 2-3 Jahre Berufserfahrung in dem Gebiet Da ich bereits 3 Jahre Berufserfahrung habe, habe ich mich jetzt dazu entschlossen mich auf ein Studium "Technische Informatik" zu bewerben. Was ich dir damit sagen will: Informier dich genau, was du machen kannst und was für Aufwand das ist. Wenn du dass dann evtl. neben deinem Beruf machen kannst (ABI Abendschule, Studium Nebenberuflich, ...) dann ist das super und du verdienst weiter Geld. Wenn nicht, mach dir genau gedanken wo du mal landen willst und wie du das am besten erreichst. Wenn du z.B. nicht unbedingt auf das ABI aus bist und egtl. nur studieren willst, könnte es sich für dich auch eher Lohnen erst noch 2-3 Jahre zu arbeiten, Geld zu verdienen, .. und dann ein Studium zu beginnen. Ist aber natürlich alles auch eine Frage der persönlichen Einstellung. Denn der Umstieg von Geselle auf Student wird schwer und ist auch ein schwerer Schritt
  2. Danke für die Tipps. Werde ich später ausprobieren. Abgesicherten Modus habe ich gestern Abend nicht mehr dran gedacht zu testen. Werde ich gleich als erstes tun und mal den Stick mit dem LiveOS starten.
  3. Morgen zusammen, gestern brachte mir ein Kumpel sein Medion Akoya Notebook vorbei. Zunächstmal schande gegen mich: Ich habe mir die genaue Notebookbezeichnung und CPU heute morgen nicht mehr gemerkt... war aber eine Intel CPU aber erstmal grob, evtl kann mir ja einer einen Tipp geben: Notebook läuft mit Win7 Pro 32-Bit, Notebook hat 4GB RAM und ist ca. 4 Jahre alt. Windows startet normal, hängt sich aber sofort auf. Den Taskmgr bekomme ich noch geöffnet und dort sehe ich dann folgendes: Leistung -> CPU (4 Kerne werden angezeigt) -> Kern 1 mit 90% Auslast, alle anderen mit 0% Bei CPU Auslast steht dann gesammt 22%. Nach 5-8 Minuten geht der erste Kern auch wieder auf 0% runter, sobald ich aber irgendwas öffnen will (und da reicht der Explorer) bekomme ich das selbe Bild wieder. Arbeitsspeicher ist dabei unberührt und läuft mit knapp unter 500MB. Der PC lässt sich nur hart ausschalten und will beim starten dann (wie von Windows bekannt) Windows Reperatur und ähnliches starten. Bricht man dies ab, startet Windows normal und hängt bei der kleinsten Eingabe direkt wieder. Ich weiß, dass ich über msconfig die Prozessorkerne einstellen kann, welche verwendet werden sollen. Dies dürfte hier aber wenig helfen, da ja alle 4 aktiv sind. Und zumal ich sowieso nicht in msconfig komme Nochmal: Ich weiß, dass ich quasi keine Angabe zur Hardware gemacht habe, daher bitte keine Post mit "ohen genaue Angabe kann man hier nichts machen". Ich will nur schonmal wissen, wo ich noch gucken kann oder wie ich die CPU testen kann, ob diese Hardwareseitig defekt ist.
  4. für ersteres fehlt manchen Kollegen die Kompetenz. Sind ein paar ältere dabei, die so mit einem PC arbeiten können, aber dabei würde ich die überfordern. Zweiteres gucke ich mir mal an. An sich müsste das klappen, dadran werde ich aber einige Zeit dran sitzen. Mir wäre ein fertiges Tool/Programm/Dienst lieber
  5. Tag zusammen, ich bin gerade etwas am verzweifeln und überinformiert Ich bin gerade auf der Suche nach einer Software/Tool/Dienst, wo drüber eine Mitgliederverwaltung erstellt werden kann. mind. Vorraussetzungen: - Komplette Anlage mit Anschrift, Geb-Datum, Eintrittsdatum, Funktion (evtl. als Freifeld) - Auswertung der Mitgliedszeit - Online bearbeitbar Aktuell haben wir das Problem, dass wir die Mitglieder nur in einer Excel Datei haben und jeder aus dem Geschäftsführendem Vorstand hat diese Datei. Problem sollte klar sein - einer ändert was, keiner bekommt das Update - Resultat: jeder hat einen anderen Stand. Wir haben zwar nicht viele Mitglieder (ca. 250), aber selbst da kommen schnell Änderungen. Die Lösung, die ich jetzt suche, sollte die oben genannten Funktionen haben. Dazu wäre eine kostengünstige Variante vom Vorteil. Es wäre ziemlich bescheiden, wenn die Software z.B. die Funktionen hat, ich aber für jeden User eine Lizenz on xx Euro zahlen muss. Laufende Monatskosten wären auch nicht so gut, bzw. kommt halt auf die Höhe an. Es ist immer schwer den Leuten das sonst zu "verkaufen", wenn es doch bisher so gut gelaufen ist... -.- Sehr schick wäre eine Lösung, welche über die eigene Homepage laufen könnte. Wir arbeiten bei unserer Homepage mit Joomla, dafür hatte ich ein Modul auch gesehen, welches aber die Auswertemöglichkeit nicht inne hat und so gut bin ich nicht im Programmieren, dass ich mir das selbst basteln könnte Evtl. sind ja ein paar Vereinsleute hier unter euch und hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben, mit was ihr das bei euch Regelt/Verwaltet. Wie schon oben gesagt, ich habe heute die verschiedensten Lösungen gesehen und bin gerade davon etwas erschlagen und habe nicht mehr wirklich einen Durchblick...
  6. also als einfache Anlage zur Bewerbung eine Seite mit deinen bisherigen Zuständigkeiten und Kenntnissen. das klingt nicht schlecht. danke für die Tipps. @pfadiopa das Webdesign ist auch nicht viel. Da betreue ich die HP von meinem Dad (kleiner Reifenhandel), die HP von unserem Schützenverein (was jetzt keine arbeit mehr ist, nur ab und zu mal Fotos rein oder Einladungen usw.) und meine eigene (da mache ich mir dann selbst arbeit, wenn ich neue Plugins für Joomla testen will o.ä.) Zu den Vereinsaktivitäten: ich bin in 2 Vereinen und da jeweils Schriftführer. In beiden ist das aber so gut wie keine Arbeit. Zum Sport: ich spiele Fußball in der Kreisliga C - was aber aus meiner sicht kein Risikosport ist (vorallem in der Liga) Bei den Weiterbildungen geht es mir halt insbesondere um sachen, die teilweise dem neuen Arbeitgeber garnicht interessieren, da die Software nur in Laboren eingesetzt wird. Ist so eine Weiterbildung trotzdem evtl nützlich, damit der zukünftige Arbeitgeber sieht, dass man auch Weiterbildungen machen würde?! oder sollte man sowas raus lassen? dir auch danke für die Tipps!
  7. Hallo, ich fange gerade an, mich nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen. Ich habe meine Ausbildung im Öffentlichem Dienst gemacht und habe jetzt noch bis Juni einen Vertrag. Da ich dann 2 Jahresverträge hatte, wird es sehr schwer einen weiteren zu erhalten. Daher gucke ich mich jetzt langsam nach einem neuen Arbeitsplatz um. Ich fange gerade an, meinen Lebenslauf und alles was da zu gehört zusammen zu stellen. Zum Lebenslauf: 1. zum Beruflichem Werdegang: ich habe das aktuell so angegeben im Lebenslauf: [table=width: 700] [tr] [td]06/2011 - dato[/td] [td]Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration[/td] [/tr] [tr] [td][/td] [td]Arbeitgeber[/td] [/tr] [tr] [td][/td] [td]Zuständigkeiten:[/td] [/tr] [tr] [td][/td] [td]-Datensicherung (mittels Acronis und BackupExec)[/td] [/tr] [tr] [td][/td] [td]-VMware vCenter, vSphere und View ...[/td] [/tr] [/table] Dort habe ich 6 Sachen angegeben, für die ich aktuell hauptsächlich Zuständig bin. Da wir hier mit 3 Systemadministratoren das Netzwerk zusammen administrieren ist hier normal jeder für alles mit zuständig. Nur jeder hat seinen Hauptbereich. Kann ich das so in den Lebenslauf rein schreiben, oder sollte ich die Zuständigkeiten nicht dahin schreiben? Und geht das mit dem "dato" bei der Zeitraumangabe? 2. Schule & Ausbildung Zu meiner Berufsausbildung habe ich folgendes geschrieben: [table=width: 500] [tr] [td]08/2008 - 06/2011[/td] [td]Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration[/td] [/tr] [tr] [td][/td] [td]Ausbildung am <Arbeitgeber>[/td] [/tr] [tr] [td][/td] [td]Abschlussprojekt: Desktop- nd Softwarevirtualisierung[/td] [/tr] [/table] Dadrunter habe ich meine Fachoberschlureife stehen. Soll ich zu beidem noch meine jeweilige Abschlussnote schreiben? 3. Freizeit & Vereine hier habe ich meine aktivität in Vereinen aufgelistet. Dazu dann Webdesign (ich habe bisher 3 Websites erstellt und betreue diese auch und macht mir so als nebenarbeit super spaß). Kann man hier auch noch allgemeine Arbeiten am PC zu schreiben? Wenn ich privat z.B. PCs fertig mache o.s.? Gehört zwar normal zu der normalen arbeit, privat mache ich da aber auch viel 4. Weiterbildungen Da ich im Öffenltichem Dienst arbeite habe ich ein paar Weiterbildungen gemacht, welche speziell für Labor-Informations-Management-Systeme waren. Soll ich solche Weiterbildungen mit in den Lebenslauf schreiben, auch wenn ich mich bei einem Systemhaus, bzw. bei einer Firma bewerbe, wo diese Kenntnisse unnötig sind? Allgemein zur Bewerbung: Ich hatte bisher noch nie mir gedanken wegen dem Gehalt machen müssen, da ich sowieso in Gehaltsgruppen bin und da nur nach einer bestimmten Anzahl an Jahren aufsteige. Wenn ich mich jetzt anfange zu Bewerben, dann wollen einige ja auch schon eine Gehaltsvorstellung dabei haben. Was kann ich dabei angeben? Sollte man dabei erst etwas niedriger anfangen und dafür direkt eine Lohnerhöhung nach 1 Jahr um x€ und 2 Jahren verhandeln, oder direkt einen durchschnittliches Gehalt in der Branche? Und in welcher Höhe würden die liegen?g Ich fange gerade erst an mich schlau zu machen. Das mit dem Gehalt kam mir z.B. gerade beim schreiben des Threats erst in den Sinn. Sind doch ein paar Sachen, wodrüber man sich bei sowas gedanken machen muss
  8. ich selbst habe noch keine Zertifikate bei MS gemacht, stehe aber auch gerade kurz davor. Zumindest bin ich am überlegen, ob ich in richtung Server2008 Administrator/Netzwerkadministrator udn Activ Directory was machen. Problem was ich selbst sehe: Server 2008 ist ja so gesehen schon veraltet. Server 2012 ist jetzt frisch raus und dafür wird es bestimmt die Zertifikate bald schon geben. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob mir die Zertifikate wirklich was bringen. Wie Locotronic auch schreibt. Die Fragen sind vorgegeben und die müsste man nur auswendig lernen und man hat es. Habt ihr zu den Zertifikaten noch mehr erfahrung? Bringen die einem was, oder ist es eher Zeit-, Geld- und Aufwandsverschwendung?
  9. hat sich erledigt. Auf dem Fileserver war ein EventID Eintrag, über welchen ich auf folgende Seite gestoßen bin: http://www.symantec.com/business/support/index?page=content&id=TECH129893 und das ist die Lösung bei uns.
  10. es wird sogar noch kurioser: Ich habe ein paar mal die Sicherung noch getestet. Wenn ich jetzt \\FILE.domain.lokal\E:\*.*/SUBDIR auswähle und Sichere, dann sichert BackupExec C:\ und nicht E:\ !!!! ich weiß echt nicht mehr weiter...
  11. Hallo, ich habe ein Problem mit unserer Backup Exec Sicherung. Wir haben vor 2 Wochen den FileServer umgestellt (alter war ein S2k3, jetzt auf S2k8) An den Dateien hat sich sonst nichts geändet. Unsere User-Daten (Dokumente, PDF, ...) liegen auf E: Wenn ich in der Sicherung die Ordner wie folgt angebe: \\FILE.domain.lokal\E:\Abteilung 1\*.*/SUBDIR \\FILE.domain.lokal\E:\Abteilung 2\*.*/SUBDIR ... dann bekomme ich immer eine Fehlermeldung: V-79-57344-65033 - Verzeichnis nicht gefunden. Kann weder Verzeichnis \Abteilung 1 noch die dazugehörigen Unterverzeichnisse sichern. und das zu allen Verzeichnissen (sprich Abteilunt 2, ...) Ich kann in dem Sicherungsjob die Ordner aber auswählen! wenn ich dagegen in der Sicherung die Ordern so angebe: \\FILE.domain.lokal\E:\*.*/SUBDIR läuft die Sicherung, aber mit Ausnahmen \\FILE.domain.lokal\E:\Boot\... \\FILE.domain.lokal\E:\System Volume Information\... \\FILE.domain.lokal\E:\Windows\... Ich habe den BackupExec Client schon mehrmals auf dem File Server neu installiert. Keine änderung. Bei allen anderen Daten/Ordner klappt die Sicherung. z.B. unser EDV Laufwerk \\FILE\G:\ hat einer eine Idee, wodran das liegen kann?
  12. das ist wieder so typisch. kaum habe ich den Fehler hier gepostet, weil ich nichts mehr gefunden habe, finde ich eine Seite, die mir weiterhilft.... für alle, die das gleiche Problem haben: No Certificate Templates error scheint wohl aber nicht bei allen zu funktionieren. egal, bei mir schon ich habe die Authentifizierung der Certsrv Seite im IIS jetzt auch Standardauthentifizierung gestellt und alle anderen deaktiviert. Dann bekomme ich wieder ein Login Fenster, welches diesmal den Domainadmin aber annimmt.
  13. Hallo, ich habe bei uns gerade VMware View aufgesetzt. Dafür muss ich jetzt noch Zertifikate der Server erstellen und einbinden. Wenn ich auf unseren Zertifikatdienst (https://ads-server/certsrv) zugreifen will, dann bekomme ich nur Fehlermeldungen, bzw ich kann mich garnicht anmelden. Wenn bei der Seite im IIS die Authentifizierung auf "Windows-Authentifizierung" steht, dann bekomme ich ein Login Fenster. Wenn ich mich dort mit unserem Domainadmin einlogen will, dann passiert garnichts. Er versucht sich erst anzumelden, dann erscheint aber wieder das Login Fenster, ohne eine Fehlermeldung. Wenn ich die Authentifizierung auf "Anonyme Authentifizierung" stelle, dann komme ich auf die Seite und kann auch die 1. beiden Punkte anklicken ("Ein Zertifikat anfordern" und "Eine Anforderung an diese ..."). Danach bekomme ich 1 Meldung: Es wurden keine Zertifikatvorlagen gefunden. Sie verfügen nicht über ausreichend Rechte, um ein Zertifikat von dieser Zertifizierungsstelle anfordern zu können, oder beim Zugriff auf das Active Directory ist ein Fehler aufgetreten. Ich habe nach beiden "Fehlern" gegoogelt. Zum 1. habe ich garnichts gefunden und zum 2. habe ich diesen Beitrag gefunden. Ich habe die Schritte davon befolgt und die beiden Namen stimmen über ein. Hat irgendwer eine Idee?
  14. Habe das gerade gefunden und eingerichtet. Danke für die schnelle Hilfe!
  15. wusste garnicht, dass sowas geht Kann ich das den so konfigurieren, dass nach Quelle und Status mir die Benachrichtigungen geschickt werden? Denn nur die beiden Infos stimmen bei den Fehlermeldung überein.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung