Jump to content

Casakoba

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    193
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    @Chief Wiggum Ich stehe zu dem was ich sage/schreibe, aber im Nachgang das anders darzustellen empfinde ich nicht als richtig. Das hat dann auch wenig mit Populismus zutun. Es gibt hier durchaus etwas abweichende Ansichten und das ist vollkommen ok
  2. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    Erstmal sei gesagt, dass ich Krank werden nicht als kein bock gleichstellt habe. Die Person, wovon ich erfahren habe dass diese Person sich jetzt ein schönes Leben macht, hält es nicht mal geheim, und ich gehe einfach mal davon aus, dass mein Bekannter da nicht einfach Äußerungen trifft die unwahr sind. Wenn jemand ernsthaft krank ist und nicht mehr Arbeiten kann und arbeitsunfähig ist, dann ist das absolut ligitim und unstrittig, dass diese Person nicht mehr die Arbeit aufsucht. Absolut egal ob Beamter oder Angestellter. Weiterhin schrieb ich auch, dass es sich hier auch wohl um Einzelfall/fälle handelt und bestimmt nicht verallgemeinert werden kann für alle. Von daher finde ich es absolut nicht Naiv
  3. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    @Wuwu Das halte ich etwas überspitzt alle Beamter in einen Kamm zu scherren. @Graustein Hab gewusst, "krank werden" und nicht "krank machen" geschrieben. Zu dem Thema "kein bock", kann ich ein präzisen Fall nennen. Ein Bekannter kennt einen Beamten, welcher mehrere Monate nicht arbeitsfähig war. Soweit so normal. Nur danach - wie auch immer - es geschafft hat das er nicht mehr in den Dienst kommen musste. Mehr Auskunft kann ich dazu nicht geben, weil dann wären wir wieder auf Glaskugelwissen. Und das war dann auch bestimmt nicht mit Husten und weh wehchen getan, das möchte ich damit nicht sagen. Ich möchte hier nicht alle Beamten schlechtreden aufkeinenfall, aber auch wenn ein Einzelfall ist es fragwürdig.
  4. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    @neinal Stimmt, habe mir aktuell nur ein Punkt ausgewählt, weil er gerade in Bezug auf die Rentendebatte gut gepasst hat. Aber es gibt natürlich noch weitere Punkte. Ich habe es als Frage gestellt und bewusst auf Gegenreaktionen gehofft, da ich mir selbst nicht sicher war, ob das so einfach geht. Ich und Politiker? - ne lass mal
  5. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    ...zum Thema 12-jähriger @neinal Da gebe ich Dir Recht, rumjammern bringt nicht wirklich viel, aber mal aufzuzeigen, worin doch gravierende Unterschiede liegen ist denke ich an für sich nicht falsch.
  6. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    @Rienne Mal davon abgesehen, das es nicht möglich ist, wie Graustein schon klargestellt hatte, war mein Post nicht dazu gedacht, wie ich Beamter werde. Nur kenne ich einige Beamte und wollte gerne einfach mal Meinungen einholen, ob das alles wirklich so easy und locker ist, wie es so scheint.
  7. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    Was ist daran trollig? - weißt du, ob du morgen nicht vielleicht ein Herzinfakt bekommst und aufgrund der schweren Folge nicht mehr arbeitsfähig bist. Mit der Aussage wollte ich einfach darauf hinaus, dass es die Beamten durchaus um einiges leichter haben als im Vergleich der normale Arbeitnehmer.
  8. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    Okay, das mildert es etwas, aber grundsätzlich 5 Dienstjahre arbeiten bedeutet ein Mindestpensionsanspruch von Summe X. Wenn man danach einfach krank wird, vielleicht sogar als Beamter entlassen wird wegen schwerem Vergehen oder einfach kein Bock hat mehr zu arbeiten, würde man wohl nach 5 Dienstjahren ab dem Renteneintrittsalter diese Pension erhalten.
  9. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    @Graustein So klingt das für mich. Aber du darfst mich gerne berichtigen.
  10. Wechseln oder Gehaltsverhandlung?

    Nein das möchte ich nicht sagen. Ist auch nur meine persönliche Meinung zu der Sache. Aber bevor ich nur 3 % mehr auf mein Brutto bekäme, würde ich drauf verzichten oder alternativ mich auf Sachleistungen beziehen. Smartphone leasen, 44€ steuerfreier Betrag an Sachleistung, Geburtstags / Jubiläumsgoodie.
  11. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    Keinen natürlich, da gebe ich Dir vollkommen Recht. Nur wie rechtfertigt man eine so hohe Pension nach nur 5 Dienstjahren? Das müsste ja Mode machen, dass jeder Angestellter im öffentlichen Dienst noch schnell vor den 35 Jahre sich verbeamten lässt und dann sagen wir bis 50 Jahre arbeitet und trotz Abschläge eine Mindestpension von 1600,- erhält. Auch wenn die Pensionskassen bekanntlich weniger Abnahmer habenals die GRV Bezieher, verwundert es doch, wie sich das rechtlich rechtfertigen lässt.
  12. Wechseln oder Gehaltsverhandlung?

    Bei Erhöhung im Bereich 2-3% verzichte ich lieber, da einfach durch die Steuerklasse und Progression zu wenig hängen bleibt. Natürlich, wenn man Gehälter >100k bezieht, sieht das eventuell wieder anders aus.
  13. Übernahmeangebot

    Sehe das auch so wie die anderen. Es ist Ausbeutung seitens deines Arbeitgebers und hat in keinstweise mehr etwas mit Wertschätzung zutun. Ich würde wohl schnellstens mit dem Chef den Kontakt suchen und offen über die Gehaltsvorstellung sprechen. Weiterhin würde ich schonmal Aussicht nach neuen Stellen halten.
  14. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    Stimmt es tatsächlich das Beamte nach nur 5 Dienstjahren eine Mindestpension von knapp 1600 brutto erhalten? - wofür der normale Arbeitnehmer mindestens 45 Arbeitsjahre für arbeiten muss? Woher kommt diese Ungleichbehandlung?
  15. Übernahmeangebot

    Ich kenne das Problem. Mir wurde auch "nur" nach der Ausbildung 2000 brutto angeboten als Sysadmin. Das traurige war natürlich, dass die Firma einfach pauschal jedem 2k angeboten hat nach Ausbildung. Schlussendlich habe ich mit großen Unmut das Angebot natürlich ausgeschlagen und noch ein sehr gutes Ausbildungszeugnis kassiert und bin nach kurzer Arbeitslosigkeit meinen Weg gegangen. Natürlich hätte ich einfach sagen können, "ich machs" nehme für 1-2 Monate die 2k mit und kündige während der Probezeit, aber die Firma in der Hinsicht zu belohnen, dass diese mich billig einkaufen konnte, wollte ich nicht tun und bin dann auch direkt gegangen. Schlussendlich da die IT Abteilung im Rentenalter war, musste man die komplette IT kurzfristig outsourcen.....
×