Zum Inhalt springen

[FISI]Projektantrag Virtualisierung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da auch ich demnächst meinen Projektantrag einreichen möchte, würde ich mich freuen, wenn ihr mal auf diesen ersten Entwurf schaut und ihn bewertet.

Projektbezeichnung:

Konsolidierung und Migration interner Netzdienste auf einer Virtualisierungsplattform

Projektbeschreibung:

Derzeit wird eine Vielzahl von Diensten auf vielen physikalischen Servern bereitgestellt. Im Laufe der letzten Jahre kamen einige Aufgaben hinzu. Inzwischen ist die Hardware oft veraltet, sodass neue Software und eine steigende Zahl der Benutzer an deren Leistungsgrenzen stößt. Durch die vielen physikalischen Maschinen ergibt sich zudem ein hoher Wartungsaufwand. Dieser wird durch den parallelen Betrieb mehrerer Anwendungen auf bestimmten Servern noch erhöht. Desweiteren erfordert die große Anzahl an Servern auch einen hohen Bedarf an Energie.

Aus diesen Gründen sollen einige Dienste konsolidiert und auf eine Virtualisierungs- plattform migriert werden. Dabei soll vor allem Arbeitsaufwand und Energie eingespart sowie die Flexibilität erhöht werden. Es ist darauf zu achten, dass das System skallierbar ist. So sollen langfristig durch eine eventuelle Erweiterung mehr Dienste bereitgestellt und ein höheres Nutzeraufkommen bewältigt werden können.

Eine unkomplizierte Sicherung alle virtuellen Systeme muss gegeben sein. Zudem muss die Möglichkeit bestehen im Falle eines Hardwareausfalls kritische Dienste relativ zeitnah auf einem Ersatzsystem starten zu können. Dazu muss Ersatzhardware bereitstehen und ein Ausfallplan erstellt werden, welche kritischen Dienste von anderen Systemen übernommen werden können.

Anhand dieser Kriterien sollen Kosten sowie Vor- und Nachteile verschiedene Lösungen analysiert werden um sich anschließend für eine Lösung zu entscheiden. Nach der Installation des Systems erfolgt ein Test und die Migration der Dienste auf virtuelle Hosts. Erforderlich ist außerdem die Einrichtung einer automatischen Sicherung der virtuellen Maschinen.

Projektumfeld:

Das interne Fakultätsnetz ist ein abgeschlossener Sicherheitsbereich mit direkter Anbindung an das Internet über das Deutsche Forschungsnetz und Zugriff auf zentrale Dienste des Hochschulrechenzentrums. Intern werden verschiedene Dienste bereitgestellt (z.B. Verzeichnisdienste, Datei-, Zertifikat-, DHCP- , DNS-, VPN-, Proxy-, Terminalserver)

Die Netzinfrastruktur der Fakultät kann als heterogenes Netzwerk, mit Windows-, Linux- und Unix-Systemen, bezeichnet werden, das von verschiedenen Benutzergruppen genutzt wird.

Projektphasen mit Zeitplanung i

Projektvorfeld (ca. 10 Std.)

- Lasten- Pflichtenheft (ca.3 Std.)

- Analyse der Netzwerkumgebung (ca. 1 Std.)

- Auswahl mögliche Softwarelösungen (VMware, XEN, Virtuozzo) (ca. 3 Std.)

- Auswahl der Hardware für den Server (ca. 2 Std.)

- Erstellen eines Ausfallplans (ca. 1 Std.)

Realisierungsphase (ca. 16 Std.)

- Installation und Konfiguration (ca. 7 Std.)

- Migration bestehender Dienste (ca. 4 Std.)

- Automatische Sicherung realisieren (ca. 2 Std.)

- Ausführlicher Test aller Komponenten in einer Testumgebung (ca. 3 Std.)

Ausarbeitung der Projektdokumentation (ca. 9 Std.)

= Geplanter Zeitaufwand ca. 35 Std.

Geplante Dokumentation

- Deckblatt

- Inhaltsverzeichnis

- Projektauftrag (Beschreibung, Lösungsansätze, Projektumfeld)

- Realisierungsphase (Ist-/Sollanalyse, Entscheidung, Umsetzung)

- Ergebnis, Abweichungen, Fazit

- Anlagen (Protokolle, Diagramme, Anleitungen)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich tendiere zu VMware ESX/Infratructure. Es gibt einige Punkte, die dafür sprechen. Zum einen fallen die Lizenzkosten aufgrund spezieller Angebote für Forschung und Lehre nicht so sehr ins Gewicht, zum anderen bietet Vmware Funktionalität für heterogene Serverlandschaften. Ich hab heute auch einiges über den Microsoft Server 2008 mit HyperV gehört, bin aber noch skeptisch. Microsoft verspricht jedenfalls den ESX Server auch managen zu können....

Was mich aber mal interessieren würde, wären Meinungen zum Projektantrag und ob der eventuell noch verbessert werden könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung