Jump to content

[FISI] Thema gut genug?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wie soviele hier muss ich demnächst einen Projektantrag (um genau zu sein bis zum 1.2) abgeben. Dabei hab ich das Problem das ich mir unsicher bin ob mein überlegtes Projekt ausreicht. Dazu kommt auch noch, dass in meiner Firma nicht all zu viele Möglichkeiten bestehen. Man kann nicht gerade behaupten, dass wir komplexe Systeme im etwas größeren Rahmen planen und realisieren. Also ich hätte erstmal keine Ersatzidee. Ich benötige ja auch das Wissen um das Projekt auszuführen. Nunja, erstmal abwarten und sehen was ihr dazu sagt.

Überlegtes Thema: Planung und Realisierung einer Backupstrategie im Firmeninternen Netzwerk

Ich hoffe das Thema alleine reicht erstmal für eine Bewertung. Momentan hab ich auch nicht mehr, außer eine Grobe Vorstellung wie das ablaufen soll. Da ich ja wie gesagt erstmal ein gutes Thema brauche.

Ich bin da irgendwie hin und her gerissen. Zu einem hab ich das Gefühl, dass es zu wenig ist, aber wenn ich im großen drüber nachdenke, dass es doch genügen sollte. Freue mich über jeden hilfreichen Beitrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube bei dem Thema fühlt jeder Ähnlich. Einen Projektantrag an sich hab ich zur Zeit noch nicht, da ich eben noch nicht gewiss bin ob das Thema sinnvoll ist. Aber hier mal eine grobe und mal auf die schnelle geschriebene Projektbeschreibung.

Ist-Zustand

Im Ausbildungsbetrieb welcher zurzeit 7 aktive Arbeitsplätze (3 Entwicklerrechner und 4 Arbeitsplatzrechner) und 2 Server (Datenserver und Mailserver) umfasst, wird eine Backupstrategie und dessen Ausführung benötigt. Eine konkrete Datensicherung ist zurzeit nicht vorhanden. Die Daten werden manuell in regelmäßigen Abständen auf einen NAS-Server gesichert.

Soll-Zustand

Die Datensicherung soll in Zukunft strategisch nach definierten Kriterien und automatisiert von statten gehen. Somit soll auch eine Datensicherheit bei Einbruch gegeben sein, da die Daten auf ein Tragbares Medium gesichert werden sollen.

An der Beschreibung erkennt man auch vllt. wieso bei mir in der Firma nicht all zuviel Möglich ist. Es ist eine kleine Firma und wir Spezialisieren uns eher auf die eigene Software und wie schon gesagt, werden komplexe System eher selten eingerichtet.

Falls das auch zu wenig ist, muss ich wohl erst komplett den Projektantrag schreiben und mich dann hier noch mal melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist meiner Meinung nach schon etwas mager. LTO Laufwerk einbinden, Backupsoftware installieren, Jobs anlegen - fertig.

Oder wie hattest du dir deine Zeitplanung denn vorgestellt? 35 Stunden erscheinen mir da überdimensioniert. Formulier mal einen Antrag aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist meiner Meinung nach schon etwas mager. LTO Laufwerk einbinden, Backupsoftware installieren, Jobs anlegen - fertig.

Oder wie hattest du dir deine Zeitplanung denn vorgestellt? 35 Stunden erscheinen mir da überdimensioniert. Formulier mal einen Antrag aus.

Ich muss ja auch erstmal die Entscheidung treffen welche Software vom Preis/Leistungsverhältnis am besten zu uns passt. Und ob Überhaupt die Sicherung von Band sinnvoll ist etc.. Wobei ich das trotzdem davon ausgehe, dass es die beste Variante wäre, aber das ist ja ne andere Sache.

Den Antrag formulier ich dann mal aus.

Einen FISI-Projektantrag, der sich alleine mit Backup/ Backup-Strategien befasst, wird schwerlich die (technisch) notwendige Komplexität eines IHK-Projektes erreichen.

GG

Das ist wohl so das größte Problem, das hierbei besteht. Aber nehmen wir mal z.B. die Beispielprojekte auf dieser Seite. Ist eine Monitoringlösung soviel komplizierter? Oder unterschätze ich das Thema Monitoring? Oder das Thema "Erstellung einer Windows 2003 Domäne inklusive Rechtevergabe und automatische Updateverteilung". Das ist auch nicht gerade sonderlich komplex. Zeitintensiv evtl. aber wirklich komplex... Naja...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist eine Monitoringlösung soviel komplizierter? Oder unterschätze ich das Thema Monitoring? Oder das Thema "Erstellung einer Windows 2003 Domäne inklusive Rechtevergabe und automatische Updateverteilung". Das ist auch nicht gerade sonderlich komplex. Zeitintensiv evtl. aber wirklich komplex... Naja...

Eine Monitoring-Lösung kann durchaus komplexer sein, da verschiedenen Rechner und verschiedene Dienste überwacht werden müssen. Abgesehen davon wird auch reien Monitoring-Lösung nicht bei jeder IHK angenommen werden!

Eine Windows 2003 Domain beinhaltet z.B. DHCP und DNS. Die Rechtevergabe ist ggf. mit Sicherheitsthemen in Verbindung zu bringen!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einen FISI-Projektantrag, der sich alleine mit Backup/ Backup-Strategien befasst, wird schwerlich die (technisch) notwendige Komplexität eines IHK-Projektes erreichen.

Die Entwicklung einer Backupstrategie mit allem Schnickedöns (u.a. auch die Fragen "was muss gesichert werden?" und "wie schnell muss es wieder verfügbar sein, bevor es unternehmenskritisch wird?", die Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (ich erwähne nur mal § 257 HGB)) kann durchaus ein vollkommen ausreichendes bis zu komplexes Thema für einen Fisi sein.

@ craft: hau in die Tasten und stell mal einen Antragsentwurf ein. Das Thema verspricht grundlegend interessant zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
u.a. auch die Fragen "was muss gesichert werden?" und "wie schnell muss es wieder verfügbar sein, bevor es unternehmenskritisch wird?", die Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (ich erwähne nur mal § 257 HGB

Das anflanschen von irgendwelchen organisatorischen oder juristischen Bestimmungen ändert aber nichts daran, dass es technisch keinen besonderen Tiefgang hat.

Dieses Projekt würde so bei uns, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, abgelehnt werden!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dass es technisch keinen besonderen Tiefgang hat.

Oh. Entschuldige bitte, wenn ich denkende Fachinformatiker ausbilde, weniger schraubende Fachinformatiker.

Wenn du mal die Kommentare deiner Prüferkollegen hier auf dem Board über die Jahre durchliest (meinereiner ist ja auch nicht erst seit gestern auf dem Board) dann könntest du auch mal feststellen, dass andere Prüfer und andere Ausschüsse das saubere Erstellen und Umsetzen eines Datensicherungskonzeptes in einem komplexen Umfeld durchaus als vollkommen qualifiziertes Thema für ein Fisi-Abschlussprojekt ansehen.

Also setz bitte mal die Scheuklappen ab und nimm deine Meinung und deinen Prüfungsausschuss nicht als Absolutum für die gesamte Welt.

Schau mal hier:

http://forum.fachinformatiker.de/abschlussprojekte/112286-abschlussprojekt-fisi-bitte-um-feedback.html

bearbeitet von Chief Wiggum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also setz bitte mal die Scheuklappen ab und nimm deine Meinung und deinen Prüfungsausschuss nicht als Absolutum für die gesamte Welt.

Was hat meine Einschätzung mit Scheuklappen zu tun?

Ich habe geschrieben, dass dieser Antrag so bei uns vermutlich nicht durchgehen würde.

Zu dem anderen Punkt: Ich kenne einige Prüferkollegen, denen es einfach zu dumm ist, hier abweichende Meinungen zu posten (warum auch immer - vielleicht weil sie dumm angemacht wurden). Jedenfalls haben wir schon einige Prüflinge gehabt, die auf die Ablehnung ihres Projektantrages ganz erstaunt reagiert haben, weil er hier für gut befunden worden war.

Ich bin der Auffassung, dass ein Forum von der Vielfalt der Meinungen lebt.

Letztendlich kann jeder Prüfling entscheiden, was er mit den Meinungen/ Einschätzungen von hier macht!

Absolutheitsansprüche - egal von welcher Seite - sind immer schlecht!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat etwas gedauert, aber ich hatte einfach sehr wenig Zeit. Die ich aber natürlich nicht total ungenutzt verstreichen lassen habe.

Nach dem ich versucht habe einen Antrag dafür auszufüllen und mir überlegt habe wie das ungefähr aussehen kann, bin ich der Meinung, dass es wohl wirklich viel zu wenig ist. Ich bekomm gerade mal 25 h zusammen. Und ich kann die zeiten nicht mal sonderlich gut einschätzen...

Allerdings hab ich zuerzeit auch noch keinen Schimmer was ich sonst machen soll. Bin noch am Suchen/Überlegen.

Aber falls jemand anderer Meinung ist und evtl. Verbesserungsvorschläge hatte, hier meine Notizen was ich so hätte machen müssen, jedoch sehr grob und meine schlechte Einschätzung der Zeiten:

Grober Vorgang:

- Zu erst würde ich mir eine Gegenüberstellung einer genauen IST-SOLL Analyse erstellen.

- Im nächsten Schritt müsste ich mir überlegen welche Daten denn zu sichern sind. Dafür würde ich Kriterien die der Firma bzw. den Anforderungen unserer Firma entsprechend erstellen und anhand der Kriterien könnte ich die Dateien zuteilen. Auch eine Unterteilung der Wichtigkeit würde erfolgen um festzustellen was wie oft gesichert werden muss.

- Es muss überlegt werden worauf den gesichert werden muss. Was ja dann auf das Preis/Leistungs-Verhältnis ankäme.

- Ich müsste auswählen welche Backupsoftware für unsere Firma vom Preis/Leistungs-Verhältnis am besten in Frage käme.

- Anhand der ganzen Planung würde dann die Realisierung erfolgen. Software installieren, konfigurieren und evtl. falls Bandlaufwerk eingesetzt wird, dieses einbauen.

- Dann wird getestet ob die Sicherung Vollständig und korrekt abläuft.

- Nach erfolgreichem Test wird es in Stand genommen.

Antrag:

- Phase 1: Vorbereitung/Planung gesamt ca. 6 Std.

- Ist-Analyse ca. 1 Std.

- Soll-Konzept ca. 4 Std.

- Auswahl des Backupmediums ca. 1 Std.

- Phase 2: Durchführung gesamt ca. 10 Std.

- Auswahl und Test der Backupsoftware ca. 6 Std.

- Installation und Konfiguration des Systems ca. 4 Std.

- Phase 3: Testen des Systems/Qualitätssicherung gesamt ca. 4 Std.

- Testen des Systems ca. 4 Std.

- Phase 4: Abschluss gesamt ca. 5 Std.

- Dokumentation ca. 5 Std.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung