Zum Inhalt springen

EIN 12V Netzteil für mehrere Peripheriegeräte


 Teilen

Empfohlene Beiträge

ich hab hier mittlerweile einige Geräte rumstehen, die ihren Strom über ein jeweils eigenes 12V Netzteil beziehen, Telefon, externe USB-Platte, Router, Modem, externer DVD-Brenner...

Mich nerven die 100 Netzteile an den Steckdosenleisten und ausserdem dürfte das ja ziemlich ineffizient sein. Jetzt hab ich mich schon öfter gefragt, ob es nicht möglich wäre, EIN einziges Netzteil mit z.B. 100W zu nehmen, nur einmal auf 12V zu transformieren und dann alles Geräte durch das selbe Netzteil speisen zu lassen (also technisch machbar ist es ja definitiv). Natürlich bräuchte man entsprechende Adapter oder müsste die Kabel selbst basteln, da natürlich auch wirklich jedes Gerät einen anderen Stecker haben muss.

Hat sich schonmal jemand sowas gebastelt, oder gibts sowas vielleicht sogar schon fertig?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na siehste, an die Sicherungen hätte ich schonmal nicht gedacht :eek

Wie hast du das denn aufgebaut, welches Netzteil hast du verwendet, welche Sicherungen und wie hast du das mit den unterschiedlichen Steckern gelöst?

Passende Adapter gefunden, oder die originalen abgezwickt?

Nach Fertiglösungen habe ich schon öfter gesucht, aber bis jetzt nicht wirklich was gefunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FinalFantasy,

je nach Verwendung kamen immer unterschiedliche Netzteile zum Einsatz - von einem günstigen 12V/8A Standgerät bis hin zu etwas selbstgebautem...

Als Zwischen-stecker hab ich immer eingesetzt, was gerade greifbar war - oft Akkustecker aus dem Modellbau...

Die Kabel hab ich entweder abgezwickt, selbst gelötet oder auch mal als Ersatzteil (also Kabel mit passenden Steckern) gekauft...

tsg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich hab mir auch schonmal solche Gedanken gemacht. Ich hab zu Hause eine Elektrische Kühlbox fürs Auto. Da ich diese aber auch mal im Haus (vor allem auf LAN-Partys ;) ) verwenden wollte brauchte ich ein 230V/12V Netzteil, das genügend Leistung hat und sich bei einem Kurzschluss o.Ä. selbst abschaltet.

Ich hab dann bei und auf dem Dachboden gestöbert und ein altes 250W PC-Netzteil gefunden, das noch einen richtigen Schalter zum an und ausschalten hat. Ich hab mir dann da eine 12V Steckdose rangelötet und siehe da, es funktioniert ohne Probleme.

Da im PC ja auch verschiedene Stromstärken benötigt werden, regelt das Netztel diese auch von selbst.

Ich würde mir also z.B. bei ebay ein altes Netzeil besorgen (drauf achten, dass da noch ein dickes schwarzes Kabel rauskommt, da hängt der Hauptschalter dran) und mir die verschiedenen Stecker die du benötigst an Y-Kabel löten. Das Netzteil hält bis zu 10A aus, sollte also genügen.

Ich hatte schonmal 2 solcher Kühlboxen gleichzeitig dran (knapp 8A) und das Netzteil hat auch dies ohne Probleme geschafft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung