Jump to content

Projektantrag - Abgelehnt

Empfohlene Beiträge

Hey, wie mir die IHK heute mitgeteilt hat, siehe unten, wurde mein Projektantrag durch diese genannten Gründen abgelehnt.

Grund: Das Projekt entspricht nicht den fachlichen sowie den Komplexitätsanforderungen des Berufsbilds "Fachinformatiker / Systemintegration".

Die Haupttätigkeit in der Projektdurchführungsphase kann durch die Unterstützung von diversen Anwendungen (z. B. ADMT) fachlich und zeitlich erheblich reduziert werden.

Der Prüfungsausschuss schlägt die Auswahl eines neuen Projektes oder die Erweiterung des vorliegenden Projektantrags vor.

1 Thema der Projektarbeit

Migration einer Active Directory Gesamtstruktur von Windows Server 2003 Enterprise auf einen Windows Server 2008 R2 im laufenden Betrieb

3 Projektbeschreibung

Der Auftraggeber für das durchzuführende Projekt ist die Firma XXX GmbH. Ziel des Projektes ist es, die komplette Active Directory Gesamtstruktur auf Basis von Windows Server 2003 Enterprise, inklusive sämtlicher AD Relevanten Dienste (Flexible Single Master Operation Rollen, Benutzer, Sicherheitsgruppen, DNS), auf eine neue Active Directory 2008 R2 Gesamtstruktur zu migrieren.

Hierbei ist der nahtlose Übergang bzw. die Migration im laufenden Betrieb die primäre Anforderung.

Um den einwandfreien Betrieb zu gewährleisten, wird nach Abschluss der Migration ein ausführlicher Testlauf mit einem Windows 7 Professional Client durchgeführt, welcher Mitglied der zu migrierenden Domäne ist.

4 Projektumfeld

Ort der Projektdurchführung: XXX GmbH

5 Projektphasen mit Zeitplanung

1. Projektanalyse (Sum. 2h)

1.1. Durchführung einer Ist-Analyse beim Kunden vor Ort. (2h)

2. Projektvorbereitung (Sum. 2h)

2.1. Erstellung eines Soll-Konzepts.(2h)

3. Projektplanung (Sum. 2,5h)

3.1. Beratung und Planung (Sizing) der neuen Hardware, basierend auf den Anforderungen des Kunden und des Soll- Konzepts (2h)

3.2. Einholen der Angebote für die neue Hardware(0,5h)

4. Projektdurchführung (Sum. 21,5h)

4.1. Installation und Konfiguration der neuen Hardware. (5h)

4.2. Sicherung des zu migrierenden Servers.(2h)

4.3. Active Diretory Migration von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008(10h)

4.4. Testphase mit beiden Domaincontroller(1h)

4.5. Herabstufung des alten Domaincontroller(0,5)

4.6. Testdurchlauf mit neuem Domaincontroller(1h)

4.7. Abschaltung und Abbau der alten Hardware(2h)

5. Projektdokumentation (Sum. 7h)

Zeit gesamt: 35h

6 Dokumentation zur Projektarbeit

1.) Projektdokumentation

2.) Endabnahmeprotokoll

3.) Anlagen

Nun habe Ich bis zum Montag, den 28.02. Zeit, entweder den Projektantrag zu erweitern oder einen Komplett neuen einzureichen.

Wollte jetzt eure Meinung dazu wissen.

(Als Ausweichprojekt, würde ich warscheinlich eine Softwareverteilung mit SCCM durchführen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Firma wünscht sich eine Erweiterung der ganzen sachen,

da ein neuer Antrag zu knapp wäre.

Könntet Ihr mir Hilfestellungen, Anregungen zur Erweiterung dieses Porjektes geben?

Da es mit einen Exchange server migration noch zusätzlich wohl nicht getan ist,..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komplett neu, der Antrag ist von vornherein zum Scheitern verurteilt - wurde dir aber schon in deinem ersten Thread angekündigt.

Es geht in einem Fisi-Abschlussprojekt nicht darum, möglichst viel mit verbundenen Augen auf dem Hochseil installieren zu können, sondern an einem klar abgegrenzten Projekt darlegen zu können, dass man wirtschaftliche und technische Entscheidungen treffen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abend,

danke nochmal für deine Antwort, da wir in der Schule auf Prüfer haben, die gemeint haben, dass Sie keine Probleme sehen, hab ich es versucht.

Habe nun nur das Problem, dass ich momentan kein Ausweichthema besitze, habe mich zwar schon etwas durch Forum durchgearbeitet, nur kein passendes Projekt gefunden.

Da ich momentan von meiner Firma nur die Aussage bekomme:

Ich muss die Prüfung nicht bestehen, sondern Du.

Sehe ich wenig Hilfe von Ihnen

Mein Betreuer ist leider auch nun zur Zeit nicht in der Firma.

Aktuelle Projekte sind mir auch nicht bekannt in der Firma, die man als FISI sonnst noch machen könnte,..

Könntet Ihr mir noch Anregungen, Tipps geben diesbezüglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Themen gibt es genug, man könnte sowas als Machbarkeitsstudie in einer Testumgebung durchführen.

Hallo, leider kann ich Dir nicht ganz folgen, was meinst du denn mit "sowas"

Werde natürlich das Forum noch weiter durchforsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso, ja klar das ist verständlich, Das Thema muss ich schon selbst ausarbeiten.

Gebrauchen kann meine Firma vieles, als Ausweichprojekt, wie oben erwähnt, schwebte mir ja noch eine Softwarverteilung z.b. ein, da wir für jeden neuen Mitarbeiter, das Notebook von Hand installieren.

Da wir verschiedene Abteilungen haben, die verschiedene Programme nutzen, würde ich das als Sinnvoll finden (sofern das ein FISI gerechtfertigt wird)

Desweiteren könnte man diese Softwareverteilung auch für unser angehendes Schlungszentrum(4Räume) insgesamt dann 60-70Rechner benutzen.

Bekomme nur von meiner Firma gesagt, dasss wir niemand besitzen, der z.b. SCCM beherscht und deswegen dieses von Ihrer Seite schon nicht genehmigen würden.

Deshalb sehe ich da ein konflikt von meiner Firma und Mir, da ich was passendes finden muss, wo ich Hilfestellung von meiner Firma bekommen könnte, darum soll dieses Thema auch in der Firma jemand beherschen und natürlich ich dann auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar gibtes verschiedene Möglichkeiten und würde diese auch dann in betracht ziehen: Machbarkeit, Kostengründen, Implementierung, Funktionen,.. etc, und das beste Projekt für unseren gebrauch nehmen.

Nur das allein wäre ja nicht das Projekt, da gehört ja auch die Durchführung dazu, wo wir allgemein keinen besitzen, der sich mit Softwareverteilung auskennt.

Darin sieht meine Firma auch das Problem. Es kann keiner, darum Nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Firma hat aber bedenken an der Durchführungsphase.

Ich wäre auf mich alleine gestellt und der Projektbetreuer würde nur einfach so drin stehen

Desweitern im schlimmsten Fall, wenn es nicht so funktioniert, wie erhofft und Probleme bei der Durchfürhung entstehen,

hätte ich das Projekt dann ja nicht durchgeführt :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre auch sowas möglich wie:

Migration von zwei DHCP-Servern (physikalisch) auf virtuell möglich?

Sprich hätte auch die Migration + halt die DHCP Server auf virtuell.

Das ein reibungsloser wechsel von Primary auf Secondary möglich ist und am Ende noch eine Failover-Lösung zu implementieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal, dass du Dir soviel Zeit für mich nimmst.

1 Thema der Projektarbeit

Migration von zwei DHCP- Servern von Windwos Server 2003 auf Windows Server 2008 (Physikalisch auf Virtuell)

3 Projektbeschreibung

Die genannten DHCP-Server, die bei dem Kunden Primary und Secondary sind, müssen erstens von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008 und zusätzlich von den Physikalischen auf Virtuelle Maschienen umgestellt werden

Hierbei müssen die bestehenden Daten von den DHCP Servern erst exportiert werden, anschließend in die neuen Systeme importiert werden. Dabei wird ein Reibungsloser Wechsel von Primary auf Secondary erwartet. Hierbei ist der Migrationsweg auf neuere Betriebssysteme zu beachten und vorher zu testen, inwieweit eventuelle Maßnahmen noch getroffen werden müssen, um die Migration reibungslos durchzuführen.

Zum Schluss wird noch eine Einrichtung für die Funktion Failover vorgenommen.

4 Projektumfeld

Ort der Projektdurchführung: Wäre nun z.b. meine Firma

5 Projektphasen mit Zeitplanung

1.Planung und Definition(5h)

2. Ein Entwurf Ist/Soll Analyse(4h)

3.Implemntierung(9h)

4. Testen der Systeme (6h)

5. Übergabe (1h)

6. Erstellung der Dokumentation ( 6h)

Hab jetzt mal grob ein neuen Projektantrag/Gliederung geschrieben.

Bitte um eine 1.Bewertung, (Hoffe, dass ich keine Rechtschreibfehler habe)

bearbeitet von Schäb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja habe ich, und desweiteren auch noch Anträge von Kollegen.

Und langsam gehe ich davon aus, dass mein Prüfungsbezirk härter bewertet, als andere.

Da der neue Antrag so ähnlich, wenn nicht sogar noch etwas einfacher von einem Kollegen, genehmigt worden ist, diese Woche mit DHCP,..

Darum bin ich langsam echt Ratlos, wieso so ein Thema bei einem anderen Bezirk genehmigt wird,..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, dein Ausschuss prüft (jedenfalls soweit ich das über viele Jahre Forenarbeit und als Ausbilder beurteilen kann) den Antrag im normalen Rahmen.

Noch einmal: es geht in deinem Abschlussprojekt weniger darum, was du machst, als wie und warum du etwas machst.

Das stumpfsinnige Installieren von vorgegebenen Softwareprodukten ist Aufgabe eines besseren Schulpraktikanten. Du sollst als Fisi Lösungen, Strategien, Konzepte erarbeiten können, verschiedene Lösungsmöglichkeiten evaluieren, vergleichen, bewerten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1 Thema der Projektarbeit

Ausarbeitung und Implementierung einer Virtuakisierungslösung für eine Schulungsumgebung der Firma XYZ

3 Projektbeschreibung

Die Firma XYZ besitzt eine Schulungsumgebung mit 2 Räumen die regelmäßig von Kunden gebucht werden. Sobald eine Schulung gebucht ist, kriegt die Firma anforderungen an dem Schulungsraum(Hardware+Software)mäßig.

Diese Rechner werden momentan perhand und über eine USB-Festplatte installiert.

Die Firma wünscht sich unter Kosten und Realisierungsapsekten eine virtualisierungslösung zur Optimierung und Verringerung der Arbeitszeit der Betankung.

Es soll die möglichkeit bestehen, fertige Images über das interne Schulungsnetz zu betanken

4 Projektumfeld

Ort der Projektdurchführung: XZY GmbH

5 Projektphasen mit Zeitplanung

1. Projektanalyse (Sum. 2h)

1.1. Durchführung einer Ist-Analyse beim Kunden vor Ort. (2h)

2. Projektvorbereitung (Sum. 2h)

2.1. Erstellung eines Soll-Konzepts.(2h)

3. Projektplanung (Sum. 2,5h)

3.1. Beratung und Planung (Sizing) der neuen Hardware, basierend auf den Anforderungen des Kunden und des Soll- Konzepts (2h)

3.2. Einholen der Angebote für die neue Hardware(0,5h)

4. Projektdurchführung (Sum. 21,5h)

4.1. Installation und Konfiguration der neuen Hardware. (5h)

4.2 .....

5. Projektdokumentation (Sum. 7h)

Zeit gesamt: 35h

Nocheinmal so grob ein Projektantrag, indem ich die genannten Themen: Strategien, Konzepte und Lösungsmöglichkeiten gut realisieren lassen kann, finde ich. ( Wäre das ein richtiger Ansatz? )

Bitte um Meinung.

bearbeitet von Schäb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hapüh... wird schon besser.

Ich überseh mal geflissentlich die umgangssprachlichen Formulierungen, die du sicherlich noch herausnehmen wirst.

Die Firma hat also einen Schulungsraum... Die Rechner werden regelmässig neu installiert, um verschiedene Schulungsszenarien abbilden zu können.

Warum ist Virtualisierung in diesem Fall die richtige Lösung (und Lösungen haben im Antrag prinzipiell noch nichts zu suchen, du hast ergebnisoffen zu arbeiten!) und warum erarbeitest du nicht sauber Alternativen? RIS? Opsi? Wächterkarten in den PCs, die beim Boot den Ausgangszustand wiederherstellen?

Zur Zeitplanung: grobe Daumenregel, mit der man erstmal planen sollte:

1/3 der Zeit für Planung, 1/3 Durchführung, 1/3 Dokumentation. Du hast über 20 Stunden von 35 für die Durchführung. Das ist zu viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ist Virtualisierung in diesem Fall die richtige Lösung (und Lösungen haben im Antrag prinzipiell noch nichts zu suchen, du hast ergebnisoffen zu arbeiten!) und warum erarbeitest du nicht sauber Alternativen? RIS? Opsi? Wächterkarten in den PCs, die beim Boot den Ausgangszustand wiederherstellen?

Ausarbeitung und Bereitstellung einer Lösung zur Imagebetankung für eine Schulungsumgebung der Firma XYZ

Die Firma XYZ besitzt eine Schulungsumgebung mit 2 Räumen die regelmäßig von Kunden gebucht werden. Sobald eine Schulung gebucht ist, kriegt die Firma anforderungen an dem Schulungsraum(Hardware+Software)mäßig.

Diese Rechner werden momentan perhandund über eine USB-Festplatte installiert.

Die Firma wünscht sich unter Kosten und Realisierungsapsekten eine Lösung zur Optimierung sowie Verringerung der Arbeitszeit für die Betankung der Rechner

Vom dem Satzbau nun abgesehen

...

(Welche Lösung ich dann nehme, erarbeite ich ja erst im Projekt selber, mit Marktforschung, abwegen etc. Wie Sie erwähnt haben:

und warum erarbeitest du nicht sauber Alternativen? RIS? Opsi? Wächterkarten in den PCs, die beim Boot den Ausgangszustand wiederherstellen?

Zur Zeitplanung: grobe Daumenregel, mit der man erstmal planen sollte:

1/3 der Zeit für Planung, 1/3 Durchführung, 1/3 Dokumentation. Du hast über 20 Stunden von 35 für die Durchführung. Das ist zu viel.

Okay werde ich so beherzigen,

Wollte nun erstmal bis Morgen ein groben neuen Antrag haben, den ich meinen vorgesetzten Vorlegen(das er sieht, dass ich mir gedanken gemacht habe) kann.

Würden Sie das erstmal im groben Absegnen?

Die Ausarbeitung des Projektantrages führe ich dann morgen im laufe des tages durch.

bearbeitet von Schäb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ausarbeitung und Bereitstellung einer Lösung zur Imagebetankung für eine Schulungsumgebung der Firma XYZ

Imagebetankung (mal abgesehen von der umgangssprachlichen Wortwahl) ist wieder eine Lösung. RIS oder ein heissgelaufenes Acronis Trueimage? Remote Installation ist kein Imaging. Achte auf deine Worte! Ich bin kleinlich, ich weiss. Lieber, dass ich hier deinen Antrag auseinandernehme als dass dich der PA im Fachgespräch an die Wand fragt. ;)

Und wo ist nun die Virtualisierung geblieben? Was hat die mit dem Schulungsraum zu tun?

Bitte zurück zur Bearbeitung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ausarbeitung und Bereitstellung einer Lösung zur Imagebetankung für eine Schulungsumgebung der Firma XYZ

Ausarbeitung und Bereitstellung einer Lösung zur Softwarbetankung für eine Schulungsumgebung der Firma XYZ

Richtiger Ansatz?? Weil wie ich die Software betanke, RIS, einzeln,Netzwerkboot, externen Harddisk ist dann wieder eine entscheidungsfrage im Projekt selber? Die Virtualisierung würde ich draußen lassen, da dieses dann nicht mehr drin zu suchen hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn du jetzt noch ein anderes Wort für betanken findest, den Rest samt Zeitplanung auch noch ausarbeitest, dann hab ich meine gute Tat für heute getan und bin zufrieden.

Ist zwar kein Projekt, dass den Innovationspreis erhalten wird, ist aber ein klassisches FISI Projekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wenn du jetzt noch ein anderes Wort für betanken findest,

Ausarbeitung und Bereitstellung einer Lösung zur automatisierten Software(installation bzw. verteilung) für eine Schulungsumgebung der Firma XYZ

Finden Sie diesen Ansatz passend oder noch einmal zur Bearbeitung? :/

Des weiteren will ich mich schonmal bei Ihnen für die tatkräftige Unterstützung bedanken.

:uli für Ihr Durchhaltevermögen bei mir!

bearbeitet von Schäb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung