Zum Inhalt springen

Projektantrag bewerten


Gast godofdeath
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Gast godofdeath

Hallo Alle zusammen,

ich lege im November meine Abschlussprüfung bei IHK Lübeck ab.

Daher musste auch ich nun einen Projektantrag schreiben.

Ich würde mich freuen wenn mal jemand drüber schauen könnte und mir sagen könnte ob

das so in alles in Ordnung geht.

Grüße

Projektantrag.pdf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir fehlt in dem Antrag mit welchen Programmiersprachen Du arbeitest bzw. ein Punkt zu Evaluation. Testfälle erstellt man eigentlich vor der Realisierung anhand des Sollkonzeptes.

Als fachlicher Punkt stellt sich mir die Frage, warum werden die Metadaten nicht automatisch bei der Erfassung des Beleges entsprechend gepflegt bzw. warum werden die Belege nicht via OCR automatisch getagged !? Im Moment klingt das halt danach, Belegt abscannen, das Bild irgendwie in eine Datenbank schaufeln, wobei ich direkt hier einmal anmerke, dass man binäre Daten nicht unbedingt innerhalb der Datenbank ablegen sollte, dann einen Client, der eben die Daten anzeigen kann und eben entsprechend Usereingaben passend dazu verarbeitet. Weiterhin wäre es wichtig, was passiert wenn ein Mitarbeiter den Belegt bearbeitet hat z.B. eine Buchung erfasst, wie wird unterbunden, dass das nicht mehrfach geschehen kann !?

Warum muss ein eigener Client überhaupt entwickelt werden und man implementiert eben diese Funktionalität nicht in der Software direkt !?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast godofdeath

Gehört der Punkt Programmiersprache in den Antrag?

Die Belege werden serverseitige mit Volltext-OCr gescant und dann dabei wird auch wenn eindeutig eine Verschlagwortung erzeugt. Dahinter steckt dann auch eine selbstlernende Routine. Ist aber halt auch nicht 100 % möglich, da jede rechnung anders aufgebaut ist und somt keine 100 % Erkennung möglich ist.

Die Speicherung der Dokumente übernimmt das Dokumenten-Management-System ELO. Die Dateien werden dabei ganz normal auf der Festplatte gespeichert. Das mehrfache Verarbeiten unterbindet ebenfalls das DMS selbst. Ein Dokument kann dort nur von einer Person zur Zeit bearbeitet werden. Und das DMS nicht von uns selbst stammt kann man es auch nicht direkt in das DMS integrieret bzw. die Bortmittel sind einfach zubeschränkt für eine aufwendige erfassung von Eingangsbelegen.

Aber das alles kann man doch nicht in den Antrag mit aufnehmen oder? Gerade Themen wie gleichzeitige Bearbeitung und Speicherung der Dokumente ist dann ja eher Thema der Analyse im Projektanfang.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gehört der Punkt Programmiersprache in den Antrag?

Natürlich, entweder der Fall, dass der Betrieb eine Vorgabe macht oder Du sie eben im Rahmen des Projektes evaluieren musst (und dafür dann auch Zeit einplanen musst).

Die Belege werden serverseitige mit Volltext-OCr gescant und dann dabei wird auch wenn eindeutig eine Verschlagwortung erzeugt. Dahinter steckt dann auch eine selbstlernende Routine. Ist aber halt auch nicht 100 % möglich, da jede rechnung anders aufgebaut ist und somt keine 100 % Erkennung möglich ist.

Das würde mich zwar jetzt interessieren, was dort als Algorithmus verwendet wird, weil's mein Fachgebiet ist, aber vom Antrag gehört das wohl in den IST Bereich. Generell würde ich aber im Antrag den Arbeitsablauf etwas detaillierter beschreiben, denn im Moment, wie Du auch meinen Fragen entnehmen kannst, ist es für einen Außenstehenden nicht klar, warum Du das Projekt so umsetzen willst. Sprich es müsste einfach klarer herauskommen, warum Du dieses Projekt überhaupt machen willst bzw. wo Schwachstellen im aktuellen System sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

2. Planungsphase 5 Std. 2.1. Arbeitspaketliste und Projektstrukturplan 3 Std. 2.2. Wirtschaftlichkeitsanalyse 2 Std.

mach daraus

2. Planungsphase 5 Std. 2.1. Arbeitspaketliste und Projektstrukturplan 3 Std. 2.2. Wirtschaftlichkeitsanalyse 2 Std. 2.3 Erstellen eines Testfallkatalogs

Und brauchst du keinen Kosten-/Ressourcenplan?

Ist das Pflichtenheft nicht ein Pflichtpunkt? Wie sonst solltest du den Autraggeber auf seine Anforderungen festnageln?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast godofdeath
Ist das Pflichtenheft nicht ein Pflichtpunkt? Wie sonst solltest du den Autraggeber auf seine Anforderungen festnageln?

Es gibt ja keinen Auftraggeber im eigentlichen Sinne. Es geht dabei um die Entwicklung einer Standardsoftware, die so in verschiedenen Kundenprojekten zum Einsatz kommen soll. Es geht aber nicht um eine Entwicklung konkret zu einem Kundenprojekt.

Und brauchst du keinen Kosten-/Ressourcenplan?

Das ist ein guter Hinweis. Den werde ich noch einbauen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann würd ich das Pflichtenheft reinbringen.

Das Lastenheft ist ja quasi dein Auftrag und aus dem + der Ist-Analyse und dem Soll-Konzept kannste locker das Pflichtenheft machen und hast dann ein aussagekräfitges Dokument was alle deine zu erledigenden Aufgaben enthällt.

Ist ja auch wichtig, das du nicht zu viel oder zuwenig machst =)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung