Zum Inhalt springen

Bewertung Projektantrag


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Einen schönen Guten Morgen wünsche ich. Es geht darum, das ich euch um Kritik für meinen Projektantrag bitten wollte. Mein erster Antrag wurde abgelehnt, das ist schon die neue Version.

______________________________________________

Projektbezeichnung (Auftrag/Teilauftrag)

Einrichten eines internen Cloud-Dienstes mit automatischer Synchronisierung der Daten

Projektbeschreibung:

Bei der Firma [hier Name einfügen] werden die Kundendokumentationen auf einem zentralen Speicher abgelegt. Servicetechniker können diese verändern und aktualisieren, wenn sie im Haus sind oder eine VPN vom Kunden nutzen, soweit die Ports dafür freigegeben sind. Aufgrund von mehrtätigen Projekten bei Kunden oder nicht freigegebenen Ports für VPN ist dies nicht immer möglich. Die Folge hieraus sind unvollständige und veraltete Dokumentationen.

Mein Aufgabe besteht darin, eine Lösung zu implementieren, die es dem Serviceteam ermöglicht, über das Internet mithilfe einer gesicherten Verbindung ohne großen Mehraufwand (VPN) die Daten mit dem zentralen Speicher abzugleichen. Zwischen der Cloud und dem Datenserver soll eine Verknüpfung hergestellt werden. Auch sollen die Freigabeberechtigungen der Ordner übernommen werden. Die Anmeldung erfolgt mithilfe der Benutzerdaten der Active Directory.

post-86323-14430449673913_thumb.png

Projektumfeld:

Zurzeit bin ich in Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration im [hier Name einfügen in Bitburg. Seit Oktober 2012 absolviere ich ein Langzeitpraktikum in der Firma [hier Name einfügen] in Tier. Der Betrieb hat mir die Möglichkeit gegeben, ein Abschlussprojekt zu realisieren. Die Firma [hier Name einfügen] betreut kleine bis mittelständische Unternehmen in den Bereichen Microsoft, Virtualisierung, Storage, Networking sowie Security. Sie hat ca. 10 Mitarbeiter.

Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden:

Planung: 11 Stunden

Ist-Analyse: 1 Stunde

Soll-Konzept:1 Stunde

Vergleich von Cloud-Systemen: 5 Stunden

Abstimmung von Hardware und Software: 2 Stunden

Kosten-Nutzen-Analyse: 2 Stunden

Realisierung: 7 Stunden

Installation und Konfiguration des Servers: 2 Stunden

Installation und Konfiguration des Cloud-Dienstes: 5 Stunden

Testphase: 5 Stunden

Testen des Systems: 2 Stunden

Überprüfen der Synchronisation: 1 Stunde

Einweisung der Mitarbeiter: 2 Stunden

Projektdokumentation: 12 Stunden

Gesamt:35 Stunden

Dokumentationen zur Projektarbeit

Projektbericht

Außerdem werden noch folgende Unterlagen erstellt:

• Technische Dokumentation

• Anleitung für Benutzer (Einrichten des Clients)

Erwartetes Ergebnis

• Erreichbarkeit der Daten über Browser und/oder Client

• automatischer Abgleich der Daten

• gesicherte Verbindung

____________________________________

Wie gesagt, ich bitte um konstruktive Kritik.

Vielen Dank,

Pommesbunker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pönk,

Welche Ablehnungsgründe gab es denn?

Also auf dem Antrag stand "Umfang und Art des Auftrags nicht erkennbar" oder so ähnlich, ich hab den nicht hier. Nach Rücksprache mit der IHK hat sich herauskristallisiert, das die einzelnen Aufgaben nicht klar wurden, wie zum Beispiel das Nutzen der AD, der Verknüpfung mit dem Cifs-Server und so weiter.

Im Text wird VPN genannt, später dann nur noch von "Cloud" gesprochen. So ganz klar wird das nicht.

Das ist irgendwie schon die ganze Zeit das Problem :/ Es geht halt darum, die Dokumentation über das Internet geschickt werden sollen, da bei vielen Kunden im Zugang für das Internet, also Router, Datenverteiler etc. die Ports für VPN nicht freigegeben worden sind und nicht wollen, das die Techniker erst dran rumfummeln, damit die Daten verschickt werden können.

Das habe ich versucht mit dem Bild zu vermitteln. Es ist ja in der Beschreibung angeschnitten worden. Aber ich hoffe du verstehst, was ich meine.

Gruß,

Pommesbunker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich versucht mit dem Bild zu vermitteln. Es ist ja in der Beschreibung angeschnitten worden. Aber ich hoffe du verstehst, was ich meine.

Mit der Erklärung wird es deutlicher, aber der PA hat diese nicht. Ich würde das versuchen klarer zu formulieren:

- Problem: VPN funktioniert nicht wegen geblockten Ports

- Lösungsansatz: Zugriff über Browser auf den Contetn -> Port 80 ist immer offen, Sicherheit muss gegeben sein (HTTPS, etc...)

- Aufgabe: Finde geeignete (Software-)Lösung

"Cloud" finde ich dabei etwas verwirrend. Zumal man darunter meist etwas anderes versteht:

Vereinfacht kann das Konzept wie folgt beschrieben werden: Ein Teil der IT-Landschaft (in diesem Zusammenhang etwa Hardware wie Rechenzentrum, Datenspeicher sowie Software) wird auf Nutzerseite nicht mehr selbst betrieben oder örtlich bereitgestellt, sondern bei einem oder mehreren Anbietern als Dienst gemietet, der meist geografisch fern angesiedelt ist. Die Anwendungen und Daten befinden sich dann nicht mehr auf dem lokalen Rechner oder im Firmenrechenzentrum, sondern in der (metaphorischen) Wolke (englisch cloud).
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

-Problem: VPN funktioniert nicht wegen geblockten Ports

- Lösungsansatz: Zugriff über Browser auf den Contetn -> Port 80 ist immer offen, Sicherheit muss gegeben sein (HTTPS, etc...)

- Aufgabe: Finde geeignete (Software-)Lösung:

Das habe ich doch bereits gemacht...?

[...]über das Internet mithilfe einer gesicherten Verbindung ohne großen Mehraufwand (VPN) die Daten mit dem zentralen Speicher abzugleichen.[...]

Oder sollte ich das nur etwas klarer formulieren?

"Cloud" finde ich dabei etwas verwirrend. Zumal man darunter meist etwas anderes versteht:

Jedoch ist es das Ziel von zum Beispiel ownCloud oder von Novell Filr die Daten in der Firma zu speichern um keinen Webdienst zu nutzen. Oder sollte ich es dann einfach nur anders nennen?

Gruß,

Pommesbunker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung