Zum Inhalt springen

ruptarr

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das hilft mir doch jetzt mal danke Und danke an die anderen für die Antworten. Meint ihr denn, dann ohne die Lösung schon vorher preiszugeben, geht der Antrag durch? Vielen Dank an euch!
  2. Das heißt mein Lösungsvorschlag ist einfach schon zu konkret oder? Das ich es allgemeiner schreiben muss?
  3. Das ist ja meine Entscheidung, dass so umzusetzen. Ich muss mir ja vorher schon Gedanken machen, um einen Projektphasenplan entwerfen zu können. Ich habe mir andere Projektanträge angeschaut, da lese ich auch keine verschiedene Lösungsansätze?! Ich werde ja dann in der Arbeit selbst, auf alternative Lösungen eingehen.
  4. Ich habe das ganze nochmal überarbeitet und würde mich erneut über ein Feedback freuen FISI Projektezeichnung: Homeoffice Arbeitsplatzlösung in Zeiten von Corona Projektbeschreibung: In der aktuellen Situation ist ein funktionierender mobiler bzw. Homeoffice Arbeitsplatz immer wichtiger geworden. Ein reibungsloser Übergang zwischen dem arbeiten am Arbeitsplatz vor Ort und Zuhause oder einer reinen Heimarbeitsplatzlösung ist dabei die Herausforderung. Derzeit ist das mobile Arbeiten in der XXX GmbH nicht optimal gelöst, es wird eine lokale von Außen nicht erreichbare Benutzerverwaltung eingesetzt. Des weiteren einzelne Office Lizenzen, welche nur für das jeweilige Gerät genutzt werden. Dabei sind Versionen von 2013 bis 2019 oder Office 365 im Einsatz. Eine einheitliche Lösung für Standards und eine übersichtliche Verwaltung fehlt. Ziel des Projektes ist die vorhandene Struktur zu analysieren und zwischen verschiedenen Lösungen, die bestmögliche im Bezug auf Umsetzung und Wirtschaftlichkeit auszuwählen. Dabei ist geplant die lokale Exchange-Struktur mit Exchange Online von Microsoft zu verbinden um so beide Systeme parallel nutzen zu können, später kann je nach Bedarf auf eine reine Onlineverwaltung gewechselt werden. Alle aktiven Benutzer werden bei dieser Methode von der lokalen in die online Domäne synchronisiert, sowie alle Outlook-Postfächer in Exchange Online übertragen. Die Verwaltung der Office-Lizenzen wird anschließend über das Microsoft 365 admin center abgebildet. Projektumfeld: Die XXX GmbH ist ein Fulfilment Dienstleister, welcher Logistik, eine Vertriebs- und Einkaufsabteilung, sowie weitere kleine Teams vor Ort vereint. Es sind momentan ca. 40 Mitarbeiter im Logistikbereich und ca. 50 Mitarbeiter im Office-Bereich beschäftigt. Jeder Mitarbeiter im Büro besitzt einen Active Directory Benutzer und Microsoft-Office-Lizenzen. Diese Umgebung wird von der eigenen IT-Abteilung betreut. Das Projekt wird im Rahmen eines internen Projektes umgesetzt. Projektphasen: 1. Planungsphase 5 Std. 1.1. Projektplanung 2 Std. 1.2. IST-Analyse 3 Std. 2. Konzeptionsphase 7 Std. 2.1. SOLL-Analyse und Recherche 4 Std. 2.2. Kosten- / Nutzenanalyse 2 Std. 2.3. Ablauf Planung 1 Std. 3. Realisierungsphase 13 Std. 3.1. Domänen und Benutzer in lokaler Umgebung vorbereitet 4 Std. 3.2. lokale Domänen online registrieren – DNS Einstellungen 1,5 Std 3.3. Testumstellung einer einzelnen Domäne und Anpassungen 3 Std. 3.4. Installation, Konfiguration, Durchführung Azure AD Connect 3 Std. 3.5. Konfiguration Exchange Hybrid Modus 1,5 Std. 4. Testphase 3 Std. 4.1. weitere Tests 2 Std. 4.2. Fehlerbehebung 1 Std. 5. Abschlussphase 7 Std. Erstellung der Dokumentation 7 Std.
  5. Ich habe das ganze nochmal überarbeitet und würde mich erneut über ein Feedback freuen Projektezeichnung: Homeoffice Arbeitsplatzlösung in Zeiten von Corona Projektbeschreibung: In der aktuellen Situation ist ein funktionierender mobiler bzw. Homeoffice Arbeitsplatz immer wichtiger geworden. Ein reibungsloser Übergang zwischen dem arbeiten am Arbeitsplatz vor Ort und Zuhause oder einer reinen Heimarbeitsplatzlösung ist dabei die Herausforderung. Derzeit ist das mobile Arbeiten in der XXX GmbH nicht optimal gelöst, es wird eine lokale von Außen nicht erreichbare Benutzerverwaltung eingesetzt. Des weiteren einzelne Office Lizenzen, welche nur für das jeweilige Gerät genutzt werden. Dabei sind Versionen von 2013 bis 2019 oder Office 365 im Einsatz. Eine einheitliche Lösung für Standards und eine übersichtliche Verwaltung fehlt. Ziel des Projektes ist die vorhandene Struktur zu analysieren und zwischen verschiedenen Lösungen, die bestmögliche im Bezug auf Umsetzung und Wirtschaftlichkeit auszuwählen. Dabei ist geplant die lokale Exchange-Struktur mit Exchange Online von Microsoft zu verbinden um so beide Systeme parallel nutzen zu können, später kann je nach Bedarf auf eine reine Onlineverwaltung gewechselt werden. Alle aktiven Benutzer werden bei dieser Methode von der lokalen in die online Domäne synchronisiert, sowie alle Outlook-Postfächer in Exchange Online übertragen. Die Verwaltung der Office-Lizenzen wird anschließend über das Microsoft 365 admin center abgebildet. Projektumfeld: Die XXX GmbH ist ein Fulfilment Dienstleister, welcher Logistik, eine Vertriebs- und Einkaufsabteilung, sowie weitere kleine Teams vor Ort vereint. Es sind momentan ca. 40 Mitarbeiter im Logistikbereich und ca. 50 Mitarbeiter im Office-Bereich beschäftigt. Jeder Mitarbeiter im Büro besitzt einen Active Directory Benutzer und Microsoft-Office-Lizenzen. Diese Umgebung wird von der eigenen IT-Abteilung betreut. Das Projekt wird im Rahmen eines internen Projektes umgesetzt. Projektphasen: 1. Planungsphase 5 Std. 1.1. Projektplanung 2 Std. 1.2. IST-Analyse 3 Std. 2. Konzeptionsphase 7 Std. 2.1. SOLL-Analyse und Recherche 4 Std. 2.2. Kosten- / Nutzenanalyse 2 Std. 2.3. Ablauf Planung 1 Std. 3. Realisierungsphase 13 Std. 3.1. Domänen und Benutzer in lokaler Umgebung vorbereitet 4 Std. 3.2. lokale Domänen online registrieren – DNS Einstellungen 1,5 Std 3.3. Testumstellung einer einzelnen Domäne und Anpassungen 3 Std. 3.4. Installation, Konfiguration, Durchführung Azure AD Connect 3 Std. 3.5. Konfiguration Exchange Hyprid Modus 1,5 Std. 4. Testphase 3 Std. 4.1. weitere Tests 2 Std. 4.2. Fehlerbehebung 1 Std. 5. Abschlussphase 7 Std. Erstellung der Dokumentation 7 Std.
  6. Danke, ich merke schon, ich habe die Situation etwas blöd bzw. nicht ausreichend beschrieben. Ich werde dies nochmal überarbeiten.
  7. Danke schon mal für dein Feedback. Als weiteres Argument der Umstellung, ist die Nutzung der Microsoft APPs im Team, also um bessere Kommunikation zu gewährleisten/fördern. Das heißt mein Thema ist deiner Meinung nach nicht gut für ein Projekt (FISI) geeignet?
  8. Ich verstehe nicht ganz, was soll ich entscheiden wollen? Die Umsetzung ist ja bereits entschieden. Du meinst wahrscheinlich, weil es so geschrieben ist, als wäre dies nicht. Nein, komme aus Sachsen.
  9. Hallo Zusammen, bitte gebt mir eure Meinung zu dem Projektantrag, ich denke er ist so noch nicht ganz final. Solltet ihr Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler finden, dann bitte bescheid geben. Vielen Dank. FISI Projektezeichnung: Hybrid Modus Microsoft Exchange 2016 und Office 365 Projektbeschreibung: Die XXX GmbH hat einen Microsoft Exchange Server 2016 im Einsatz, sowie eine lokale Active Directory. Microsoft Office Produkte werden separat über ein Microsoft Konto verwaltet. In Zukunft soll diese Struktur abgelöst, bzw. umgebaut werden, um eine einfachere Administrierung zu gewährleisten. Dabei ist geplant die lokale Exchange-Struktur mit Exchange Online zu verbinden und so beide Systeme parallel nutzen zu können, alle aktiven Benutzer werden dazu von der lokalen Domäne online synchronisiert. Die Lizenzverwaltung wird anschließend über das "Microsoft 365 admin center" abgebildet. Projektumfeld: Die XXX GmbH ist ein Fulfilment Dienstleister, welcher Logistik, eine Vertriebs- und Einkaufsabteilung, sowie weitere kleine Teams vor Ort vereint. Es sind momentan ca. 40 Mitarbeiter im Logistikbereich und ca. 50 Mitarbeiter im Office-Bereich beschäftigt. Jeder Mitarbeiter im Office-Bereich besitzt einen Active Directory Benutzer und Microsoft-Office-Lizenzen. Diese Umgebung wird von der eigenen IT-Abteilung betreut. Das Projekt wird im Rahmen eines internen Projektes umgesetzt. Projektphasen: 1. Planungsphase 3,5 Std. 1.1. Themenbesprechung ( 1 Std.) 1.2. IST-Analyse (2,5 Std.) 2. Konzeptionsphase 7 Std. 2.1. SOLL-Analyse und Recherche (4 Std.) 2.2. Kosten- / Nutzenanalyse (2 Std.) 2.3. Ablauf Planung (1 Std.) 3. Realisierungsphase 13 Std. 3.1. Domänen in lokaler Umgebung vorbereitet (4 Std.) 3.2. lokale Domänen online registrieren – DNS Einstellungen (1,5 Std.) 3.3. Testumstellung einer einzelnen Domäne und Anpassungen (3 Std.) 3.4. Installation, Konfiguration, Durchführung Azure AD Connect (3 Std.) 3.5. Konfiguration Exchange Hybrid Modus (1,5 Std.) 4. Testphase 3 Std. 4.1. weitere Tests (2 Std.) 4.2. Fehlerbehebung (1 Std.) 5. Abschlussphase 8,5 Std. 5.1. Erstellung der Dokumentation (5,5 Std.) 5.2. Erstellung der Präsentation (3 Std.)

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung