Jump to content

Sherline

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    136
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Sherline

  • Rang
    Gesperrt
  • Geburtstag 14.01.1981
  1. Hallo, hat jemand von Euch Erfahrungen mit der 'neuen IT-Weiterbildung' Ich versuch mich da grad ein wenig einzulesen. Das Ganze scheint mir aber sehr komplex zu sein. Ausserdem bin ich mir nicht so sicher, ob ich das wirklich machen soll, weil diese Weiterbildung noch nicht ganz so eingespielt zu sein scheint. Ausserdem kennt das kaum jemand. Wäre über jeden Tip dankbar. Grüße Sherline
  2. Hallo Spezies, wir haben ein kleines Prob. Da unsere Thinclients noch unter Win NT (ja, ja, aber es läuft :floet: ) laufen, müssen unsere PDAs irgendwie über die serielle Schnittstelle mit dem Rechner verbunden werden. Da wird es natürlich immer schwerer, eine geeignete Lösung zu finden. Nun haben wir eine recht elegante Lösung gefunden: Vom Hersteller Kirrio haben wir ein RS232-Kabel gefunden, das 3 Palm-Produkte unterstützt. Nun läuft das Ganze lokal einwandfrei, aber unter Citrix leider nicht. Hat da jemand Erfahrungen? Leider ist unser Citrix-Experte auf Schulung, aber es wäre ja toll, wenn ich Ihm am Montag eine Lösung bieten könnte. Also, Mädels und Jungens, her mit euren konstruktiven Vorschlägen Grüßle Sherline
  3. Danke für die Tips.... dann werd ich am Wochenende mal alles sichern... und am Montag loslegen.. Grüße Sherline
  4. Hallo Leutz, ich habe das Gefühl, dass ich meinen privaten Rechner (5 Jahre alt) mal neu aufsetzen sollte. Ich bin ganz zufriedener WinMe-User (hab die Kiste seltenst an). Was sollte ich alles beachten? Welche Sachen würdet ihr vorher sichern? wie gehe ich beim Formatieren, Partitionieren und Neuinstallieren vor? Ich hab das mal vor 4 Jahren gemacht, und so viele Probleme gehabt damit, ich glaube der gute Bill setzt alles daran, dass man sein BS nicht mehr von seiner Festplatte bekommt Wär klasse, wenn ich ein paar Anregungen von euch kriegen könnte..... Grüße Sherline
  5. vielleicht solltest Du mal an deinem Bewerbungsschreiben feilen. Wel wenn du dich beim Vorstellungsgespräch nicht gut verkauft hat, könnte dies doch vielleicht auch auf die Bewerbungen zutreffen. Und auch wenn du was aufm Kasten hast nützt es dir nichts, wenn das dein potentieller Chef dies nicht erkennen kann, weil du es ihm nicht verkaufst. Eine Bewerbung bedeutet, dass du dich den Firmen anbietest, also musst du dich gut verkaufen. Und bei der derzeitigen Arbeitsmarktlage würde ich das jedem, der Arbeit sucht, empfehlen. Sodele, Grüßle und viel Glück Sherline
  6. Also, wenn man sich 2,5 oder 3 Jahre den ***** aufreisst, sich mit teilweise inkompeteten Lehrern rumschlagen muss, lernt, damit 'man was wird', dann finde ich es nicht schlimm, auch mal rauszuposaunen, dass man eine gute leistung erbracht hat. Grüßle Sherline *die nicht zu den besten gehört, aber vor den 'Besten' Respekt hat*
  7. Na gut, wenn das so ist...... Is ja wie gesagt auch nicht schlimm...... sind eh gute Aussichten auf nen unbefristeten Vertrag.... Grüßle und danke für eure Hilfe
  8. Ich könnte also, wenn ich wöllt, auf einen unbefristeten Vertrag bestehen???? *cool*:floet: Auf einen Versuch täts ja fast ankommen... *fg* Grüßle Sherline:bimei
  9. Das heisst, ich war jetzt 3,5 Wochen unbefristet angestellt???? *lach*
  10. Problem würde ich das Ganze nun nicht nennen, wie gesagt, hauptsache Arbeit. Mich hätte eben hypotetisch (wo kommt nur dieses verdammte 'h' hin;) ) interessiert, ob da auch dieses 'ich komme nach der Prüfung ohne Vertrag arbeiten, also bin ich unbefristet angestellt' gilt. Grüßle Sherline :beagolisc
  11. hmm, ich gebe zu, der Sachverhalt ist kompliziert. Mir wurde keine Verlängerung um 1 Jahr zugesichert. Man hat mir nur gesagt, dass der Vertrag, der vom 1.2.04-31.1.05 gilt, auf 1.1.04-31.12.04 geändert wird. Dieser wurde aber noch nicht geändert, dh, ich habe 3,5 Wochen ohne Arbeitsvertrag gearbeitet. Grüßle Sherline
  12. Hi Folks, ich hab da mal ne Frag (wer nicht???) was Arbeiten nach Bestehen der Abschlussprüfung betrifft. Situation: Ich habe im Sommer 2003 einen befristeten Arbeitsvertrag (1.2.04 - 31.01.05) bekommen, da ich verkürzen wollte (hab ich als Bedingung für die Verkürzung gestellt). Habe meine mdl. Abschlussprüfung am 7.1.04 bestanden. Am nächsten Tag bin ich ganz normal arbeiten gegangen, d.h. ohne betsehenden Arbeitsvertrag. Es hiess, der bestehende Arbeitsvertrag wird auf 01.01.04-31.12.04 abgeändert. Geld kam auch für Januar. Der Vertrag ist aber noch immer nicht abgeändert worden. Ich hab mal gehört, dass, wenn man nach Bestehen der Prüfung arbeiten geht, ohne Vetrag oder so, dann sei man unbefristet eingestellt. Was meint Ihr dazu, könnte ich jetzt auf einen unbefristeten Vertrag bestehen??? Nur so rein hypotetisch, die Chancen auf einen unbefristeten Vertrag stehen eh nicht so schlecht. Grüßle Sherline:beagolisc
  13. Hi Ralf, also, ich würde nicht schreiben, dass du deinen Lebenslauf, foto, zeugnis, ... beifügst. Erstens sieht man des ja auch, Zweitens ist dies eigentlich bei Bewerbungen selbstverständlich, oder??? Grüßle Sherline
  14. Also, bei deinem Abschlussprojekt musst DU deinem PA beweisen können, dass du das, was du in den 3 Jahren lernen musstest auch umsetzen kannst. Unter den Lerninhalten fällt auch Projektmanagement. Du musst also beweisen, dass du ein Projekt planen und durchführen kannst. Nicht nur das ausführen, ws dir aufgetragen wird. Ich habe in meinen Projekt auch Teile gehabt, die nicht ich entschieden/durchgeführt habe. Mit viel Geschick, kann man dem PA das als 'selbstgemacht' verkaufen. Dabei sollte man aber vorsichtig sein. Wenn man nicht wirklich genau weiss, was man nicht gemacht hat (ich liebe Wortspiele;) ), dann merkt das der PA sehr schnell. Wenn dein Betrieb dir nicht ein eigenes Projekt geben will, würde ich denen nochmal ganz klar deutlich machen, dass du das zum Abschluss deiner Ausbildung benötigst!!! Grüßle Sherline
  15. Ich hab heut mal nachgefragt, wie die dat Zeugnis erstellen (Vorlage, Stimmung, ...). Habe erfahren, dass unsere Personalabteilung ein Programm hat, dass das Zeugnis einfach ausspuckt. Zu jedem Kriterium geben die da eine Note von 1-6 ein, und das Proggi gibt eben den zugehörigen Satz aus. Und die haben das Zeugnis auf Grundlage einer 2 ausgestellt. Da sieht man mal wieder, dass jeder jeden Satz anders interpretiert, und so lange es keine einheitliche Grundlage festgelegt ist, so ein Ausbildungs- /Arbeitszeugnis eigentlich nicht viel bringt. Viele Grüße Sherline

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung