Zum Inhalt springen

AzubiNico

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Danke nochmal an alle für die schnellen Antworten. Habt mir schon geholfen :-)
  2. Na, wenn die Gesetzeslage so klar ist, dann frag ich lieber gleich, von selbst, wird nämlich hier in dieser Firma praktisch nichts gemacht...
  3. Ja, das weiß ich schon, ab heute verdiene ich auch viel mehr :-) Ich wollte aber wissen, wie üblich es allgemein ist, diesen Anspruch auch zu nutzen. Ich habe Angst, den Eindruck zu erwecken, dass ich mich doch schon bald wieder nach einer neuen Stelle umsehen will, wenn ich ein Zeugnis verlange...
  4. Hallo zusammen, ich habe gestern meine Ausbildung zum FIAE erfolgreich abgeschlossen, arbeite aber nahtlos in dem Betrieb weiter, in dem ich die Ausbildung gemacht habe. Ist es nun eigentlich üblich, trotzdem ein betriebliches Zeugnis für die Zeit meiner Ausbildung zu verlangen oder ist es eher normal, dass ich dann eines bekomme, wenn ich den Betrieb halt dann irgendwann verlasse? Für ein paar Rückmeldungen wäre ich dankbar! Gruß Nico
  5. Das ist wohl auch so, wenn ich von der Firma übernommen werde, oder? Am einen Tag endet meine Ausbildung und erst am andern beginnt mein Arbeitsverhältnis. Stimmt doch, oder?
  6. Hallo zusammen, weiß hier jemand, ob man irgendwo Dinge erfahren kann, wie die durchschnittliche Punktzahl der einzelnen Aufgaben der schriftlichen Abschlussprüfung war oder die höchste erreichte Punktzahl, die niedrigste etc.? Wär doch mal interessant, oder?
  7. Hallo zusammen, mal ne ganz andere Frage: ist es gesetzlich geregelt, ob man am Tag der mündlichen Prüfung frei hat, auch wenn die eigentliche Prüfung ja nur ne halbe Stunde geht? In der Einladung zur schriftlichen Prüfung stand das ja explizit drin, aber jetzt kann ich darüber nix finden...
  8. Leute, was soll die Panikmache? Jetzt sind wir doch mal alle froh, dass es vorbei ist. Aber zeitlich war die GH1 wirklich der Hammer, da waren wir uns alle einig. Die letzte Aufgabe hab ich nur noch so "hingerotzt" und nochmal über alles drüberschauen konnte ich auch nicht. Dafür bei den anderen beiden Teilen schon 15-20 Minuten vor Schluss fertiggewesen... seltsame Zeitvorstellungen haben die bei der IHK...
  9. Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass ich mich wesentlich besser aufs Programmieren konzentrieren kann, wenn ich allein bin und es still ist. Früher war ich in einem Büro mit zwei anderen Leuten und das Telefon ging ständig. Da hab ich meistens nicht sehr viel hingekriegt an einem Tag.
  10. Tja, sowas muss man halt kriegen. Gratuliere! :uli
  11. Bei uns gibt es zwar keine offizielle Regelung für die Arbeitszeiten (allein das muss man sich mal vorstellen...), aber im Prinzip herrscht auch Gleitzeit. Bloß ist eigentlich immer so viel los, dass man von Überstunden abbummeln nur träumen kann. Ansonsten hast Du es mit Deinem Vertrag natürlich herrlich erwischt, wusste gar nicht, dass es in unserem Job überhaupt die 35-Stunden-Woche gibt. Bist Du FISI oder Anwendungsentwickler? In was für einem Betrieb arbeitest Du denn (Größe, Branche, Ort) und was machst Du da genau? Hast Du dort auch schon Deine Ausbildung gemacht?
  12. Das ist auch so ein Witz bei uns: die Zeiten werden zwar erfasst, aber in Manntagen und nur zur Abrechnung beim Kunden, also nicht zur internen Kontrolle, wer wieviel arbeitet. Und hier wird auch pro Tag immer höchstens ein Manntag eingetragen, egal, ob man in Wahrheit 12 Stunden gearbeitet hat. Da fragt man sich doch wirklich, wofür man die Überstunden überhaupt macht: man kriegt nichts dafür und selbst beim Kunden werden die Stunden nicht berechnet, es geht also nicht mal der Firma dadurch besser. Irgendwie verquer...
  13. Danke für die Antwort zpeedy! Wieso die IHK? Welche Befugnisse hat die denn? Ich bin ja dann kein Azubi mehr und damit ist IHK doch wohl raus aus dem Spiel, oder? Bei uns sieht es leider nicht so aus, als ob das die Ausnahme wäre. 48 Stunden sind für die meisten tatsächlich die Regel. Eher sogar mehr... :-( Du schreibst immer "die ersten x Stunden waren inklusive". Was geschah mit den weiteren Überstunden, die man gemacht hat? Wurden die dann extra vergolten oder durfte man die abbummeln? Oder war halt einfach nix damit...?
  14. Schön zu wissen, dass es noch Menschen in unserem Beruf gibt, die offenbar nicht so viele Überstunden machen müssen. Das gibt mir Hoffnung, dass eines Tages auch so einen "gemütlichen" Job finden werde... ;-) Ich glaube leider, dass diese Höchstgrenze bei 48 Stunden pro Woche liegt. Denn es heißt 8 Stunden pro Werktag, wobei hier auch der Samstag als Werktag zählt.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung