Jump to content

t-mow

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. mir bitte auch FIAE, alles ab 2005 :-) Gracias... timoziemann@googlemail.com
  2. Meinst Du damit die alljährlichen Schreiben darüber, dass ich nachweisen soll, dass ich noch in einem Ausbildungsverhältnis bin? Ich habe nämlich etwa 1 mal im Jahr einen Brief vom Zivildienst bekommen, von wegen aktuellen Ausbildungsnachweis schicken... Die Möglichkeit, dass sie mit ihrem Papierkram bis zu meinem 23. Geburtstag nicht hinterherkommen könnten, wurde mir nämlich auch schon mal genannt und ich finde das bisher am interessantesten (weil zwischen den Ergebnissen der schriftlichen Prüfung und meinem Geburtstag ja echt gerade mal 2 Wochen oder so liegen dürften..)
  3. Hallo Forum, ich habe ein relativ spezielles Anliegen. Ich bin derzeit im 3. Lehrjahr zum FIAE und habe im Mai die Abschlussprüfung / im Juli Projektvorstellung. Mitte Juni werde ich 23 Jahre alt und verhandel derzeit mit meinem Chef über den Arbeitsvertrag nach der Ausbildung - werde definitiv übernommen. Langfristig gesehen möchte ich eigentlich in die Selbstständigkeit. Die Übernahme nach der Ausbildung ist quasi ein Sprungbrett, vorher nochmal etwas Geld sparen... Ich habe eigentlich so überhaupt keine Lust auf Zivildienst, weil das einfach ein finanzieller Rückschlag wäre und ich beruflich am Ball bleiben will.Mit 18 wurde ich als T2 gemustert, habe aber verweigert. Die Frage ist nun: Antrag auf Zurückstellung vom Zivildienst abschicken? Oder lieber keinen Antrag senden und hoffen, dass sie mich im Sommer, nach Abschluss der Ausbildung, nicht mehr einziehen, weil ich dann 23 Jahre alt bin? Eine Zustimmung zur Zurückstellung wäre meiner Meinung nach relativ wahrscheinlich, da wir eine kleine Firma (Chef+drei Azubis (in Zukunft wohl 4 Azubis)) sind und ich praktisch unabdingbar bin, weil ich viel Verantwortung habe, ausgeprägter Kontakt zu Kunden, ... Was meint ihr? :/
  4. wenn man das dann nicht beigebracht bekommt, ist's natürlich doof jetzt kommen gleich wieder alle an und sagen: brings dir selbst bei... dann könnt ich mir die Ausbildungszeit aber auch sparen:) nur um's euch vorwegzunehmen
  5. Es würde ja schon reichen, wenn ich überhaupt mal die Zeit bekommen würde, irgendetwas anderes zu machen als PHP (also halt z.B. Java erlernen) und wenn Fragen sind eine qualifizierte Antwort zu bekommen. Ich kann mich nicht entsinnen, dass mein Ausbilder mir mal was sinnvolles erklärt hat.. in der Regel eigentlich nur die anderen Kollegen. Aber diese Zeit ist einfach wegen Zeitdruck nicht drin (hierzu sei wiederrum gesagt, dass ich mich seit Ausbildungsbeginn auch nicht an eine Woche erinnern kann, dass mal kein Zeitdruck war).. wir haben nur ein einziges Master-Projekt, was schlicht und ergreifend nicht fertig wird, weil unser Chef immer wieder neue Ideen hat, was unbegint noch umgesetzt werden muss. Es gibt keine Roadmap sozusagen. Wir sind insgesamt ca. 15 Leute, die Zahl schwankt immer etwas, weil die Leute es in der Regel nicht sehr lange bei uns aushalten und schnell durch irgendwelche neuen ersetzt werden, die dann aber auch nicht lange bleiben etc. :|
  6. HTML. PHP erst in der 2. Hälfte des 2. Ausbildungsjahres, im 3. Jahr C#. (so round about)
  7. Das ist doch der Punkt - wenn man ausbildet, dann sollte man auch als Ausbilder Zeit dafür haben auszubilden und nicht nur im eigenen Büro nebenan zu sitzen, Eier zu schaukeln und wenn was nicht geht mit hochrotem Kopf rüber ins Entwicklungsbüro kommen und alle anzuschreien warum dies und jenes nicht funktioniert. (mich einbezogen) Alle = alle... alle Festangestellten, Azubis (haben noch eine zweite) und Halbtagskräfte. Alle halt. Und der Herr Ausbilder (=Chef) geht immer schön rechtzeitig nach Hause. Durfte letztens 2,5 Stunden (in denen ich einiges hätte abarbeiten können) bei ihm im Büro sitzen und mir so viel Aufgaben geben lassen, dass ich 3-4 Tage zu tun hätte - hab jedoch zur Zeit 2 mal die Woche Berufsschule. Dies habe ich ihm nochmal nahe gelegt.. seine Antwort darauf war, dass ich dann halt länger da bleiben müsste. "Das muss nämlich in 2 Tagen fertig sein." Gegen Ende des Gesprächs sagte er dann "oh, schon 16.30h? ich muss los."
  8. An die Gesetze hat der Kerl sich noch nie sonderlich gehalten glaub ich. Ich hab seit Ausbildungsbeginn nun 125 Überstunden und vom letzten Jahr eigentlich noch 5 Urlaubstage, die ich aber nicht nehmen darf, weil der werte Herr eine Urlaubssperre verhängt hat, da ich mal 3 Tage frei hatte und 2 Leute zur gleichen Zeit krank waren - da ist er dann sauer geworden. In meinem Zusatzvertrag stand halt auch drin, dass anfallende Überstunden mit der Ausbildungsvergütung automatisch bezahlt sind. Ist also eigentlich ein Fall für's Arbeitsgericht, sowas mussten alle von uns unterschreiben.
  9. Mein ehemaliger Abikollege ist dort nun Student (ist eine Fachhochschule!) und die machen wirklich von Grund auf OOP etc. Ein Programmierervorwissen wurde nicht gefordert (schadet aber natürlich auch nicht)! Der Unterschied zwischen selbst beibringen und in der Firma erlernen ist ja der, dass man im Betrieb auch mal irgendwie jemanden fragen kann, der einem das ganze dann erklären kann oder sonst was.. ich habe in der Firma keine Zeit mich damit auseinanderzusetzen, da ich ständig irgendwelche HTML/PHP/CSS Aufgaben aufgebrummt bekomme, die ich dann selbstständig abarbeiten muss - und wenns nicht fertig wird gibt's nen Einlauf! Hab letztens 2,5 Überstunden gemacht und habe am nächsten Morgen auf den Kopp bekommen, warum ich denn so früh gegangen sei - normal ist das nicht!?! nochmals dazu gesagt: die Überstunden fallen weg, ich bekomme da nix für!
  10. Hast im Großen und ganzen ja Recht... was ich aber nicht so ganz einsehe ist, dass die mir keine weiteren Sprachen beibringen müssen.. ich meine ich soll später mal Anwendungen entwickeln und ich mach da nix anderes als PHP.. was nunmal ja bekannterweise an sich eine Skriptsprache ist und keine richtige Programmiersprache - wenn eine Firma einen Azubi einstellt, muss sie sich doch auch darauf einstellen, dem was beizubringen und nicht immer das gleiche oder? :/ edit: Ich glaube auch, dass ich nur mit PHP und Javascript in der Abschlussprüfung nicht wirklich was werde... oder?
  11. Hallo miteinander, bin hier schon länger registriert, hab aber nie wirklich was geschrieben - jetzt bräuchte ich mal einen Rat von euch... Ich bin zur Zeit in einem Ausbildungsverhältnis, genau gesacht seit August 2006, zum Anwendungsentwickler... in dem Betrieb gehts jedoch nicht über PHP/HTML/CSS/JS/MySQL hinaus, das konnt ich jedoch schon vor der Ausbildung alles recht gut, da ich neben dem Abi bereits ne Menge Homepages gebastelt habe... Ich lerne dort also nix, mein Ausbilder sitzt in seinem Büro, wenn ich ne Frage habe muss ich entweder die ohnehin gestressten Mitarbeiter fragen oder googlen.. letztendlich komm ich dann trotzdem irgendwie zum Ziel, aber das wahre ist das ja nun nicht! Es ist auch nicht abzusehen, dass ich noch Java, c++ o.ä. lernen werde, da im Betrieb sowas überhaupt nicht benötigt wird. Anfallende Überstunden werden nicht vergütet, abbummeln ist auch nicht drin, fallen also weg.. (ist bei uns allen so inner Firma). Musst ich auch unterschreiben, dass ich das akzeptiere.. hätt ich das nicht gemacht, hätt ich halt wieder gehen könnnen. So. Das dazu. Ich bin nun am rätseln, wie es weiter gehen kann... zum einen hätte ich Interesse an einem Studium in Hamburg (Angewandte Informatik) jedoch geht das ja wieder erst zum Wintersemester und es ist ja nunmal auch nicht sicher, dass man einen Studienplatz bekommt. An sich hätt ich aber auf jeden fall Bock drauf. Heute habe ich in der lokalen Tageszeitung eine Anzeige für eine Stelle als freier Mitarbeiter für PHP / MySQL Sachen gesehen... vom fachlichen her bin ich mal eingebildet genug () um zu sagen, dass ich das durchaus hinbekommen könnt, da ich PHP und MySQL schon wirklich lange mache. Ich wäre also durchaus bereit, das Ausbildungsverhältnis aufzulösen und dafür eine der oben genannten Alternativen zu wählen.. jedoch befürchte ich, dass ich entweder keinen Studienplatz bekomme und dann gar nichts habe... für den Fall, dass ich an den erwähnten Job ran komme (mal sehr optimistisch gesehen alles), habe ich jedoch die Befürchtung, dass mir der Zivildienst noch dazwischen kommt und ich dann so überhaupt nicht das habe, was ich wollte^^ Im Ausbildungsbetrieb seh ich jedoch auch schwarz, da geht einfach seit Beginn alles drunter und drüber.. (nenne mal keine Details). Könnt ihr mir Tipps geben?
  12. ich hab trotz miserablen Noten (zwar Abi, aber egal) auch eine Stelle, dat wird schon
  13. Ich beginne im August in Hamburg als FIAE... 1.Jahr 510€ / 2. 560€ / 3. 620€ brutto. Gleitzeit, 24 Urlaubstage

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung