Jump to content

Savanna

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    105
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. na fantastisch! jetzt gibt's die fette kohleeeeee!
  2. ai ai ai! was fährste auch soooo viel in der weltgeschichte rum?! du musst die km's von deinem gemeldeten wohnsitz zur arbeit angeben... und runde ruhig groooßzügig auf
  3. ich habe mit dem sachbearbeiter beim Finanzamt telefoniert und der hat mir gesagt, dass ich die kilometer anhand von werkstattquittungen belegen soll. so habe ich es doch auch oben geschrieben... klar ist der verschleiss des autos in den KMs mit eingerechnet... da haben wir uns wohl falsch verstanden, sorry...
  4. also, nur mal so als beispiel: ich hab letztes jahr im januar ausgelernt und war in etwa ab dem 15.1.2004 in einem normalen angestelltenverhältnis mit nem jahresgehalt von ca. 30000€ (für diese knappen 12 monate). ich habe meine steuererklärung online über das elsterformular gemacht (www.elster.de). es ist ziemlich gut beschrieben, was man reinschreiben muss etc., vorher habe ich über google nach infos gesucht, was ich denn im allgemeinen alles absetzen kann. da ich bei dieser sache eher faul veranlagt war, keinerlei quittungen hatte, habe ich einfach alles eingetragen, was ich glaubte, absetzen zu können - z.b.: ca. 3 monate lang nen weg hin und zurück von zuhause bis zur arbeit von etwa 60km, dann hab ich angegeben, dass ich damals zu ausbildungsbeginn ja nur wegen der ausbildung nach frankfurt gekommen bin, denn meine familie wohnte nach wie vor noch 600km von frankfurt entfernt, weswegen ich auch heute noch ein mal im monat zu besuch hinfahre. diese kilometer haben sie mir auch angerechnet und zudem kannst du auch den verschleiss deines autos anhand von werkstattquittungen absetzen (der kilometerstand muss dokumentiert werden, wenn du also viel fährst, bsp.weise 30000km im jahr, wird dafür auch noch ein betrag abgesetzt), des weiteren kfz-versicherungen, haftpflicht, rechtschutz, arbeitsmaterial, bücher, zeitschriften, zugfahrten etc... und man sollte, wenn man auf eine hohe rückzahlung hofft, entsprechende belege mitbeifügen. ich habe auf alle belege verzichtet bzw. hatte auch nicht wirklich irgendwelche, habe aber trotzdem viel angegeben und die haben mir zwar wenig, ca. 250€, zurück gezahlt, aber dafür, dass ich dafür nur ne halbe stunde aufwand hatte, doch ein recht guter schnitt... ich hab viele infos zur steuererklärung, insbesondere, was man alles im detail absetzen kann hier. meld dich, wenn du noch weitere hilfe brauchst.
  5. Hallo Leutz, ich suche die auch ganz dringend...bei www.u-form.de kann man die für je 7,25 € bestellen...aber das Geld wollen wir uns ja sparen. muchos danke!
  6. Hallo Leutz, hab da so ein Problemchen... Ich habe eine xls-Datei, die anhand einer Funktion mit Daten gefüllt wird. Was für Daten ist ja egal. Jedenfalls wird diese Auswertung, das ist es nämlich, was monatlich gemacht wird, für zwei unterschiedliche Firmen gemacht. Auf dem xls-Sheet soll dann auch das jeweilige Firmenlogo (jpg) oben links gespeichert werden. Welches Logo auf das xls-Sheet kommt, hängt davon ab, welcher Inhalt in Zelle B4 steht. Als Bsp.: steht in B4 = US dann muss Logo 1 eingefügt werden sonst immer Logo 2. Es besteht momentan eine Funktion, die das xls-Sheet mit Daten aus einer Oracle-DB füllt. Die Logos sollen nun auch in dieser Oracle-DB abgelegt werden. Ich habe momentan ein Programm erstellt, mit dem ich Daten auf Oracle speichern und lesen kann und in ein beliebiges Verzeichnis speichern kann. Somit kann ich schonmal ein Logo auslesen und in ein Testverzeichnis speichern. Ich habe diesen Weg gewählt, da ich nicht weiß, wie ich ein jpg direkt aus Oracle auslesen und in Excel einfügen soll. Geht das überhaupt? jedenfalls müsste jetzt das Logo aus einem Testverzeichnis ausgelesen und in das xls-Sheet oben links eingefügt werden. Ich hab jetzt für das jpg keine genaue Zellbeschreibung da es ja einfach irgendwo eingefügt werden kann. Könnte ich überhaupt das jpg direkt von Oracle in Excel einfügen? wenn nicht Wie kann ich es aus einem Zwischenverzeichnis auslesen und aufs xls-Sheet bekommen? :confused: :confused: bin für jede Hilfe sehr dankbar!
  7. Ok, bin jetzt dabei, das umzusetzen. Danke erstmal!
  8. So hab ich versucht das ganze zu meistern, aber da ist natürlich ein Fehler drin. Aber wirklich weiter komm ich jetzt auch nicht, obwohl ich weiß, dass dort ein Fehler drin ist, bwz. mehrere. :confused: Function Spaltenvergleich() As String Dim arrText As String, sFeld3 As String, sFeld4 As String Dim i%, j% j = 1: i = 1 For i = 1 To 500 For j = 1 To 432 If arrText(0, i) = arrText(1, j) Then GoTo jumpa Next j jumpa: If arrText(0, i) <> arrText(1, j) Then GoTo jumpb sFeld3(i, 3) = "gleich mit Spalt2 Zeile " & j sFeld4(j, 4) = "gleich mit Spalt1 Zeile " & i jumpb: Next i End Function
  9. instr...., so weit war ich auch, das Prob ist die Hilfe, ätzender kann sie unter Access 2000 wirklich nicht sein!!! in der Msdn, naja, da muss man echt suchen, bis man was findet. ich weiß echt nicht, wie ich dir das erklären soll. viell. ist das mit der dritten spalte auch einfach nur ne blöde idee, ich hab das einfach nur deswegen so machen wollen, damit ich sehe, welcher datensatz denn nun nem anderen ähnelt u. da dacht ich, das wäre die einfachste lösung. viell. würdest du es anders machen?? könnts mir ja was vorschlagen???
  10. Es handelt sich hierbei nur um eine Tabelle mit zwei Spalten!!! Ich habe jetzt die Inhalte der Spalten in einem Array abgespeichert und nun werd ich die Daten mit einander vergleichen. Es muss hier eine Funktion geben, wo ich prüfen kann, ob der Inhalt der einzelnen Zeilen aus der einen Spalte in irgendeiner Zeile der anderen Spalte vorhanden ist. Es soll also nicht geprüft werden, ob Zeile1 irgendwo in der andern Spalte vorhanden ist, sondern ob Ähnlichkeiten bestehen zwischen der einen Spalte und der andern. Als Beispiel: In der ersten Spalte Zeile1 steht "Marienkäfer" und und der zweiten Spalte in Zeile 350 steht "Käfer". Hierbei besteht doch eine Ähnlichkeit zwischen den einzelnen Zeilen der verschiedenen Spalten. Das soll nun ermittelt werden und wenn eine Ähnlichkeit besteht, dann soll das in einer dritten Spalte (ebenfalls in der selben Tabelle) ausgegeben werden. Wir gehen beim Vergleichen immer von der ersten Spalte aus. Sprich wir schauen, ob der Inhalt der Spalte 1 irgendwo annäherungsweise in Spalte 2 auftaucht, wenn ja, dann soll das in der dritten Spalte ausgegeben werden. :confused:
  11. Danke! hab den Code benutzt, musste ihn zwar etwas abändern,weil doch noch Fehler aufgetreten sind, aber trotzdem hats sehr geholfen.
  12. oh sorry, also die daten kommen aus einer tabelle und es sind sowohl zahlen als auch texte, die in dem array abgespeichert werden sollen.
  13. Hallo Leute, ich habe zwei Spalten, eine mit 500 Datensätzen die andere mit 432. Wie speicher ich denn jetzt die Feldinhalte in ein Array? Müssten ja dann zwei sein, eins für spalte 1 und eins für spalte 2. Hab noch nie mit Arrays gearbeitet, bin deswegen für eine ausführliche Antwort sehr dankbar!!!
  14. hallo, danke erstmal für deine Antwort, es handelt sich nicht um Excel ( da hätt ich auch schon nen Lösungsansatz) sondern um Access. Hab schon versucht, den Lösungsansatz von Excel auf Access anzupassen, aber das war vermutlich ne blöde Idee. Jetzt dachte ich, dass ich die Feldinhalte der zweier Spalten in jeweils ein Array speicher und dann die zwei Arrays miteinander vergleiche. Wäre das was? Hättest du nen Lösungsvorschlag für Access? Danke im Voraus!
  15. Hallo Leutz, ich hoffe, ihr seid noch nicht alle im Urlaub und könnt mir noch helfen. Ich habe zwei Spalten, mit unterschiedlich vielen Datensätzen, die eine beispielsweise 300 die andere 400. Die Spalte eins beinhaltet Felder, in denen beispielsweise mal x mal y oder sogar z steht. Die andere Spalte beinhaltet Felder, in denen Axton, System und Zitrone drinsteht. Nun soll geprüft werden, ob und wo die Inhalte der ersten Spalte irgendwo in der zweiten Spalte enthalten sind. Wenn nun Datensätze der ersten Spalte in den Feldbezeichnungen der zweiten Spalte vorkommen, dann sollen diese Datensätze der zweiten Spalte in einer neuen Spalte 3 ausgegeben werden. Mann, ist das schwer zu erklären. Hoffe, es hat irgendwer verstanden!!! Freue mich über jede Hilfe

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung