Jump to content

mischa1981

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    290
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. mischa1981

    Kündigungsfrist, wenn man bereits Urlaub genommen hat

    Hallo, vielen Dank schonmal für die Antwort, dann muss ich mal heut abend nachsehen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich Zeitarbeitsbuden da rechtlich SEHR gut abgesichert haben.
  2. Tach, also folgendes Problem. Ich bin seit gut 1,5 Jahren beim Personaldienstleister A angestellt und hatte im Januar bereits 3 Wochen Urlaub (abzüglich 1 Feiertag 14 Tage). Nun hab ich mich auf gut Glück und auf Anraten einer ehemaligen Kollegin woanders beworben, da ich auch endlich aus der Zeitarbeit raus will. Laut meinem Arbeitsvertrag hab ich ne Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. eines Monats bzw. zum Monatsende. Wie verhält es sich aber, wenn man von seinen gesetzlich zustehenden 4 Tagen bereits 14 genommen hat? Ist das nun Pech für den Arbeitsgeber? Oder darf er mich bis Jahresmitte "behalten", da ich zu viel Urlaub in Anspruch genommen habe? In einem Forum meinte jemand, das sei nicht legal, dass der Arbeitgeber mir Gehalt abzieht: "Nein. Diese Regelung gibt es gesetzlich und vertraglich ausschließlich noch für ausstehenden Urlaub. Steht auch so im Bundesurlaubsgesetz §5 Absatz 3. Diese Regelung kann nicht aufgeweicht werden." Wie seht ihr den Sachverhalt?
  3. So, hat sich eh erledigt, ich werde vom nächsten DL übernommen
  4. So eine Klausel hab ich auch drin, also quasi nur einen Projektvertrag. Najo ich muss aktuell einfach abwarten, entschieden ist momentan noch gar nichts.
  5. Ne ich warte jetzt eh erstmal ab, was kommt. Mir gehts nur darum, dass die mich nicht einfach so rausschmeißen.
  6. Haha ne werd ich natürlich nicht sagen Aber ne interessante Idee
  7. Hoho, das hört sich "beinahe" wie Erpressung an BTW: Ich bin bei tecops angestellt und die gehören mittlerweile zu Allgaier Experts und sind an einen Tarifvertrag gebunden.
  8. @Kwaiken: Hm... ist ne Idee Die werden mir aber unter Garantie keine 3 Monate zur Überbrückung zahlen.
  9. Die Zeitarbeitsbude ist mein Arbeitgeber.
  10. Tach Leuts, ich bin über eine Zeitarbeitsbude bei Daimler in der IT beschäftigt seit 1.6.2014. Es gab nun eine Ausschreibung, die der bisherige Dienstleister verloren hat und ab dem 1.10.2015 übernimmt der neue. Wir wissen aktuell alle noch nicht, ob und wen der neue DL übernehmen will. Gesetz dem Fall ich wäre raus, mein befristeter Vertrag gilt bis zum 31.12.2015. Kann mich mein Arbeitgeber trotzdem vorher kündigen? Klar werden die es mit nem Auflösungsvertrag versuchen, was ich natürlich ablehnen werde. Wie schnell ist mein AG denn berechtigt, mich vorzeitig aus dem Vertrag zu "entlassen"?
  11. mischa1981

    Bewerbung beim Nachfolgedienstleister - wie schreiben?

    Das ist mir schon bewusst, ich hab eh einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.12.2015. Angestellt wurde ich zum 1.6.2014 erstmal bis zum 28.02.2015, weil nicht klar war, ob der Dienstleister im Vertrag drin bleibt. Dann wurde auf den 30.09. verlängert und mein Vertrag mit dem Personaldienstleister wurde auf den 31.12.2015 verlängert. Nunja und vor 2 Wochen wurde bekanntgegeben, dass der Dienstleister den Vertrag verloren hat.
  12. mischa1981

    Bewerbung beim Nachfolgedienstleister - wie schreiben?

    Direkt bei Kunden geht das nicht, da die IT outgesourced ist. Ich hab die Möglichkeit, mich direkt beim IT-Dienstleister zu bewerben statt über nen Personaldienstleister
  13. mischa1981

    Bewerbung beim Nachfolgedienstleister - wie schreiben?

    Najo ich hab mich ja bislang nur auf Ausschreibungen beworben Ist das erste Mal, dass ich mich auf denselben Job in derselben Firma nur eben bei nem anderen Dienstleister bewerbe Danke werd ich mal so versuchen
  14. Tach Leuts, ich war bislang im 1st Level Support in der Automobilindustrie beschäftigt. Nun gab es eine Ausschreibung, die der bisherige IT-Dienstleister verloren hat. Gestern gab es ein Gespräch mit dem Key Account Manager, der auch in Aussicht gestellt hat, direkt bei ihm angestellt zu werden oder weiter über einen Personaldienstleister. Da ich auf weitere Leiharbeit null Lust habe werde ich mich natürlich direkt beim Nachfolger bewerben. Nur... wie soll ich das Bewerbungsanschreiben verfassen? "Hallo ich bewerbe mich weiterhin auf die Stelle im 1st Level Support, wo ich bislang schon seit 1,5 Jahren gearbeitet habe? Ich will halt mehr Kohle"? Ich mein natürlich nicht wörtlich, aber ich hab keine Ahnung, wie ich das Anschreiben verfassen soll? Im Internet finde ich dazu auch nix. Danke für eventuelle Antworten
  15. mischa1981

    Wie viel verdient ihr?

    Berufsausbildung 2004 - 2007 zum FiSi, seitdem mal im Einzelhandel gearbeitet, aktuell im Helpdesk eingesetzt über eine Zeitarbeitsbude. Alter: 34, Gehalt 2.100 brutto.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung