Zum Inhalt springen

Maniska

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    2.675
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    117

Community-Antworten

  1. https://www.fachinformatiker.de/topic/166748-problem-mit-rds-server-sammlung/?do=findComment&comment=1551410 von Post in Problem mit RDS Server Sammlung wurde als Antwort markiert   
    Du gehst auch nicht über die BrokerIP, sondern legst ein DNS RoundRobin für diene Sammlung an. Sammlung1 hat dann eben die IP-Adressen der Server1-3, Sammlung2 die von Server4-7.
     
  2. https://www.fachinformatiker.de/topic/165917-vms-anbindung-an-netzwerk-bzw-am-switch/?do=findComment&comment=1543507 von Post in VM's Anbindung an Netzwerk bzw am Switch wurde als Antwort markiert   
    Ja gut, aber wen du den mal weg knipst geht die Welt nicht unter
    So in der Art ja.
    Ich teil es mal in "linke" und "rechte" Seite ein.
    "Links" ist deine virtuelle Umgebung, also die VLANs die du deinen VMs zuordnen kannst. Du musst ja den/die Netzwerkadapter der VMs einem VLAN zuordnen. Hier kannst du z.B auch sagen dass VLAN X exklusiv über vmnicY gehen darf (sofern dein Host mehr wie eine physikalische Netzwerkkarte hat)
    Kenn ich aber in der Praxis eher nicht, im Regelfall lässt man alle VLANS über alle vmnics raus und den Router den Rest erledigen.
    "Rechts" sind der oder die physischen Adapter die der Host zur Verfügung hat.
    Genau.
    Du brauchst also zuerst die VLANs auf dem vSwitch (sonst gibts nix zur VM zuzuordnen) und VLANs mit der selben VLAN-ID auf deinem physikalischen Switch sonst können virtuelles und physikalisches Netzwerk nicht miteinander reden.
    Der Rest ist Netzwerkgefummel auf der Routinginstanz.
    Nö, die Richtung passt soweit.
  3. https://www.fachinformatiker.de/topic/158945-win-server-2012-r2-dhcp-server-authorisieren/?do=findComment&comment=1490021 von Post in Win Server 2012 R2: DHCP-Server authorisieren wurde als Antwort markiert   
    Also hast du ein Objekt Computerkonto in deinem AD angelegt? Schau mal bitte auf deinem DHCP was der Powershellbefehl " Get-ComputerInfo -Property CSDomain" ausspuckt. Ist das deine Domäne? Wenn nein, ist er noch nicht drin, weil woher weiß dein Server, dass er mit dem AD Konto gemeint ist? Entweder machst du es so, oder du gehst "klassisch" den Weg über den Servermanager --> Arbeitsgruppe --> Betritt zur Domäne (heißt ein bisschen anders, wirst du aber schon finden).
    Genau so nimmst du auch deine Clients in die Domäne auf.
    Anlegen in AD direkt kenn ich eigentlich nur dann, wenn man einen Helpdesk Mitarbeiter hat, der zwar Computer zur Domäne hinzufügen, diese aber nicht in OUs verschieben darf.
    Ansonsten Rechtsklick auf "Computer" bzw "dieser PC", Einstellungen, Einstellungen für Computername... ändern" und dann später in die richtige OU verschieben.
  4. https://www.fachinformatiker.de/topic/158769-%C3%A4nderungen-in-dom%C3%A4ne-planen/?do=findComment&comment=1488180 von Post in Änderungen in Domäne planen wurde als Antwort markiert   
    Das müsste mit einer Mischung aus Powershell und geplanten Tasks (der Einfachheit halber auf dem DC)  umsetzbar sein. Also kostenlos und mit Lerneffekt für den Admin.
  5. https://www.fachinformatiker.de/topic/154951-problem-powershell-benutzer-per-mail-%C3%BCber-kennwortablauf-benachrichtigen/?do=findComment&comment=1434753 von Post in Problem Powershell: Benutzer per Mail über Kennwortablauf benachrichtigen wurde als Antwort markiert   
    Heureka.
    Import-Module ActiveDirectory # Filtern nach Accounts die aktiv sind und deren Kennwort ablaufen kann # Auslesen der benötigtn Attribute aus dem AD # ForEach Cmdlet, nicht die Schleife! Get-ADUser -filter {(Enabled -eq $True) -and (PasswordNeverExpires -eq $False)} -properties PasswordLastSet,EmailAddress,GivenName,Surname -SearchBase “OU=Test,DC=contoso,DC=local” -SearchScope Subtree | ForEach { # Ablaufdatum = Zeitpunkt des letzten Passwordänderung - Maximales Passwortalter $ExpiryDate=$_.PasswordLastSet + (Get-ADDefaultDomainPasswordPolicy).MaxPasswordAge # Aktuelles Datum abholen $today=get-date # Restliche Laufzeit = Ablaufdatum (als Datum) - Heutiges Datum (als Datum) $DaysLeft=$ExpiryDate - $today # Setzen der Variablen, die im Mailtext verwendet werden # Übrige Tage als Anzahl Tage (.days) $display=$daysleft.days $UserName=$_.GivenName $SurName=$_.Surname #Wenn Anzahl verbliebener Tage <14 if ($display -lt 14) { #Nachrichtentext als Here-String @"..."@ abspeichern $MyVariable = @" Sehr geehrte/r $UserName $SurName, Ihr Kennwort wird in $display Tagen ablaufen. Bitte denken Sie daran das Kennwort rechtzeitig zu ändern! Um das Kennwort zu ändern, drücken Sie bitte "STRG + ALT + ENTF" und wählen SIe die Option "Kennwort ändern" Mit freundlichen Grüßen, Eure IT "@ # Nachricht verschicken send-mailmessage -to $_.EmailAddress -from Kennwortwarnung@contoso.local -Subject "Achtung! Ihr Kennwort läuft in $display Tagen ab" -body $MyVariable -smtpserver mail.contoso.local -encoding ([System.Text.Encoding]::UTF8) } } $DaysLeft=$ExpiryDate.day - $Today.day liefert mir zwar Werte, aber Kauderwelsch zurück, da mit .day der Tag des Monats abgefragt wird.
    So wie oben funktioniert es nun. Einziger Schönheitsfehler: Im Mailbody werden die Leerzeilen nicht mit übergeben der Text schaut also etwas gequetscht aus.
     

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung