Jump to content

Maniska

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    1.606
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    46

Alle erstellten Inhalte von Maniska

  1. Zumindest mal das klassische "eine Nacht drüber schlafen" muss m.E. immer drin sein. Bei so unwichtigen Dingen wie Jobwechsel etc. möchte man ggf. ja auch noch mal mit jemand darüber reden. Nicht weil man nicht in der Lage ist selbst die Entscheidung zu treffen, sondern weil man noch einen weiteren Blickwinkel haben möchte.
  2. Dann wäre doch jetzt der perfekte Zeitpunkt um bestehende Lösungen in Frage zu stellen.
  3. Genau das, je nachdem wie wohl du dich mit dem Vertrag fühlst direkt ab sofort weiter bewerben oder erst mal abwarten und dann entscheiden ob es dir dort gefällt oder nicht.
  4. Einem bestimmten PC oder von jedem? Aus welchen Programm heraus? Passiert das auch bei der Windows Testseite? Was passiert wenn du vom Printserver direkt druckst? Also wenn man auf "Verkauf" drucken möchte, kommt der Druck bei "Einkauf" und "Verkauf" raus? Was passiert wenn auf "Einkauf" gedruckt wird?
  5. Ich denke mal das weiß er, aber statt einer Absage ohne Grund weiß der AG nun zumindest was blöd war. Als Bewerber wünscht man sich ja auch ehrliches Feedback und zumindest weiß der AG nun, dass es nicht am Gehalt, sondern an der Überstundenregelung lag. Die kann er jetzt in eine Betriebsvereinbarung auslagern, im AV auf die BV berufen und sich darauf verlassen, dass 98% diese eh nie lesen werden :p
  6. Definition von krank bitte, krank im Sinne von "AU" oder krank im Sinne von "Husten Schnupfen Heiserkeit"? Und Faktoren die ich aktiv beeinflussen kann (Bewegung, Ernährung) oder vorgegeben? Bei AU allgemein und nicht beeinflussbar: Unergonomische Arbeitsplätze, schlechte Büroausstattung... Stress wegen falscher Personalplanung (zu wenig MA bei hohem Workload) Stress wegen Umwelteinflüssen (Lautstärke, Lichtreflexionen von draußen...) Kollegen die eindeutig krank ins Büro kommen, Bazillenmutterschiff spielen und alle anstecken
  7. Ich behaupte die Frage zielt auf deine Aussage ab. Dein Ausbildungsbetrieb hat dir alle Themen des Ausbildungsrahmenplanes schon tief genug vermittelt? Du bist fit in allen Themenbereichen und wartest jetzt gerade nur noch mit gespitzten Griffeln auf die Prüfung? Wir witzel zwar auch mit unsren Azubis, dass wir ihnen alles beibringen was wir wissen und können, und was wir dann ab Woche 2 machen müssen wir mal gucken... Trotzdem sind die eigentlich immer recht gut eingespannt, "nichts zu tun" sollte es bei einem Azubi eigentlich nicht geben...
  8. *shrug* Nicht meine Entscheidung :D Ist aber auch nur noch am Rande das Ursprungsthema.
  9. Gute Frage :D Muss natürlich jeder selber wissen ob er da mitspielen will oder nicht, aber zum einen werden eh nur die Kandidaten dazu eingeladen die man haben möchte, die also "ohne" eine Zusage bekommen würden, zum anderen hab ich in den jetzt 5 Jahren hier nur von 2 Kandidaten mitbekommen die wir dann nicht wollten, aber bestimmt von 5 oder 6 die dann selbst doch nicht wollten. Für die war es wahrscheinlich besser, 2 Tage Urlaub zu "opfern" statt nach Kündigung des alten Jobs festzustellen dass es das dann doch nicht ist.
  10. Aber doch nicht auf dem Firmenfestnetz Wenn mein Handy klingelt muss ich das a) erstmal mitbekommen und b) dann auch dran gehen. In vielen Firmen ist ersteres schon problematisch und ob ich einen Anrufer ignoriere oder weg drücke müsste ihm schon auffallen, das es gerade nicht passt. Ich bin der Meinung, wenn es nicht reicht im Anschreiben in einem Halbsatz zu erwähnen, dass man in ungekündigter Anstellung ist, dann hilft gar nichts. Wenn jemand meint mich während der Arbeitszeit erreichen zu müssen, dann muss er damit leben dass mein Handy nur in der Pause genutzt wird und falls man über die Zentrale zu mir durch möchte, kann man das dann auch gleich lassen.
  11. Ich hatte es noch nie, dass ein potentiell neuer AG angerufen hat, wozu auch, ist ja eigentlich kontraproduktiv. Wenn es ein Vollpfosten ist, freut sich der NochChef nen Ast, und lobuhudelt um den ungeliebeten AN loszuwerden, will man den AN behalten macht man ihn schlecht. Da die Gegenseite aber nicht wissen kann ob nun gelogen wird oder nicht bringt der Anruf genau null, außer dass der NochChef, dass sein MA sich umschaut, oder auch nicht, weil der Anruf genauso deswegen gekommen sein könnte, weil man den MA abwerben möchte und hofft über eine Kurzschlussreaktion des Chef den Wechselwillen zu stärken oder ein Kollege erlaubt sich einen schlechten Scherz bzw ist selbst auf die Beförderung aus... Sperrvermerk ist mMn. Quatsch, entweder der potentielle AG verhält sich korrekt, dann brauchts den Vermerk nicht, oder eben nicht, dann würde der Vermerk aber auch nichts ändern.
  12. Gibt's beim Verlag direkt auch in der Vorgängerausgabe als openbook: http://openbook.rheinwerk-verlag.de/it_handbuch/
  13. Allerdings wird seht(!!!) häufig empfohlen, original englischsprachige Zertifikate im Original abzulegen weil die (zum Teil maschinellen ) Übersetzungen zwischen "schlecht und unverständlich" und "einfach nur falsch" schwanken können. Zusätzlich bekommt man als nicht-Muttersprachler öfter einen Zeitbonus als Nachteilausgleich. Ich schätze mal das US oder internationale Zertifikate deutlich besser angesehen sind wie deutsche. Daher bleibt dir nur englisches Original oder (schlechte) Übersetzung, wenn die angeboten wird.
  14. Ich kenne "Probearbeiten" auch nur als "Schnuppertag(e)". Wobei ich auch nur sagen kann wie das mein aktueller AG handhabt: Bei uns sind es 2 Tage, man wird seinem potentiellen Team vorgestellt, bekommt dort einen Schreibtisch und eine Aufgabe, die aber eigentlich nur dazu dient, dass man sich nicht die ganze Zeit hinter dem Schreibtisch verstecken kann. Natürlich ein bisschen fachbezogen aber nichts was uns produktiv was bringen würde. Am Ende der 2 Tage dann noch eine Präsentation des Ergebnis, und schlussendlich entscheidet dann das Team ob man denjenigen möchte oder nicht. Im Idealfall bekommt derjenige dann den AV direkt mit und sollte sich innerhalb von 1-2 Wochen melden ob oder nicht. Ziel ist ganz klar, dass sowohl Bewerber als auch Team sich in Ruhe kennenlernen können und der Bewerber einen groben Eindruck bekommt wie es hier ausschaut und läuft. Funktioniert natürlich nur sehr grob, aber bis jetzt fahren wir wohl sehr gut damit.
  15. Wenn die dich eh einstellen kannst du dir das Zertifikat auch (erstmal) schenken, daran wird es dann nicht scheitern. Ich würde mich mit dem "immer und überall wichtig" Skill Englisch befassen, und zwar so, dass es Spaß macht: (bekannte) Filme/Serien in O-Ton schauen (erst mal reinhören, manche Schaupieler nuscheln gewaltig oder haben einen starken Akzent, das kann am Anfang echt schwer zu verstehen sein) (bekannte) Bücher auf Englisch lesen, auch hier bitte auf das Niveau achten, sonst wird es frustrierend. Gibt es dort wo du her kommst eine größere englischsprachige Community? Ami-Kaserne, Studentenkneipen, internationale Unternehmen... Je mehr von denen es in einer Region gibt, desto höher die Wahrscheinlichkeit dass es ein paar Kneipen gibt in denen die sich tummeln. Einfach mal mit dazu stellen und losstammeln, das wird schon. Fachliches Englisch würde ich dann erst nachziehen wenn die Grundlage stimmt und du das Gefühl hast mehr Wörter zu verstehen und unbekannte Wörter zumindest dem Sinn nach richtig raten kannst.
  16. Selbst wenn es fixe Sonderzahlungen sind, können die immer noch mit Fußangeln daherkommen, gerade beim Weihnachtsgeld. Wenn ich mich nur dann für meinen Bonus qualifiziere, wenn ich am 31.12 noch in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis stehe, dann ist das m.E. Beschiss das als fixen Bestandteil des Jahresgehaltes zu werten. Allerdings entfernen wir uns gerade immer weiter von der Ausgangsfrage
  17. Geht doch ? Hier der Letzte, und auch letzter Tag für diese Dekade, da es morgen per Bus nach Dunkeldeutschland geht zur Weihnachtsfeier im neuen Standort.
  18. Och, also prinzipiell meine ich bei meinem Wunschbrutto schon Jahresgehalt /12 = Monatsbrutto. Keine Schischi-Boni die dann ggf. auch mal nicht bezahlt werden müssen oder sonstwas. Wenn ich 60 Brutto im Jahr will, dann will ich 5k Brutto im Monat. Wenn die Firma dann nochmal was drauf legt, gerne. Bei Brutto vs Netto geb ich dir recht.
  19. Stimmt, bei Router 5 (grün nach lila) ist es im Lila Netz genau so... Bleibt also nur falsch machen und mit beiden Adressen arbeiten, falsch machen und die zweiter IP im Netz ignorieren oder unlösbar. Man könnte auch mal den Lehrer fragen wie besoffen der Aufgabensteller war, der öffentliche IPs intern vergeben hat, vor allem sind das europäische und amerikanische Blöcke... Ganz dubios.
  20. Wo genau klemmts denn? Die farbigen Kringel sind deine Netze, zwischen den Netzen steht jeweils ein Router, der Router hat eine Routingtabelle damit er weiß wo er die jeweiligen Pakete hinschmeißen muss damit sie ankommen, bzw eine "wenn es kein anderer will dann kipp ich dem vor die Füße" Route (Defaultroute 0.0.0.0). Für die Aufgaben musst du jetzt her gehen und gucken von wo, über welche Netze, nach wo Daten verklappt werden und die Routingtabellen der dafür benötigten Router genau so erstellen wie die in der Aufgabenstellung. Zieladresse = Netzadresse des Zielnetzes (in welchen Kringel muss es) Subnetmask = Solltest du wissen was das ist Router = Wem muss ich das als nächstes geben? Schittstelle = IP des Routers/wo muss ich es raus geben Hops = Anzahl am ganzen Zirkus beteiligter Router inkl ´. einem selbst Stolperfallen die ich sehe: Zwar nicht explizit gefragt, aber ich würde auf jeden Fall die Rückwege auch mit angeben, da auf jeden Fall "irgendwas" zurück kommen wird, und sei es nur ein ACK Mailversand direkt ohne Mailserver? In der Aufgabe nachlesen ob dort irgendwo steht dass, ServerX der Mailserver sein soll und berücksichtige auch den Weg von und zu dem
  21. Der elegante Weg ist wahrscheinlich dem Teamleiter als erstes Bescheid geben, und die Kündigung dann bei HR abgeben. Wenn HR an einem anderen Standort sitzt an der Poststelle den Eingangsstempel drauf machen lassen und in die interne Post, bzw Teamleiter fragen wie das weitere Vorgehen ist (wo die Kündigung hin muss).
  22. Den Teil mit hast auch mit Zertifikaten und Krempel...
  23. Was du machen kannst: Die "Ekelscheine" wie Mathe z.B. an der FU Hagen ablegen (da kostet es am wenigsten) um diese dann ggf. beim Bildungsträger deiner Wahl anrechnen zu lassen. Entweder du bestehst und kannst anrechnen lassen, dann ist alles i.O.; oder du bestehst, kannst nicht anrechnen lassen, kannst aber den Stoff schon, auch alles i.O. ODER du fällst mit Pauken und Trompeten durch, stellst fest "Studium blöd" und weißt dann zumindest das.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung