Jump to content

lgmaster

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hier mal eine kleine Auflistung vom Prüfungstag: Vor 11:30 Aufbau Hardware 11:30 Präsentation Anfang 11:45 Präsentation Ende 11:45 bis 12:20 -> 35-40 Minuten Fachgespräch 12:20/25 Besprechung PA Anfang* 12:40 Ende Ps: hab während des FG 3 mal was getrunken. Pro trinken Plan ich hier ca. 15 Sekunden ein sonst kam halt Frage nach Frage. MfG lgmaster
  2. Alles halb so wild. Hatte gestern Präsentation/Fachgespräch. War auch erst aufgeregt, aber nachdem ich Mit der ersten Folie angefangen habe, war die Aufregung weg. MfG Lgmaster
  3. Guten Morgen, Hatte gestern meine Präsentation. Die dauerte beim üben 14.30 Minuten und in der Prüfung zwischen 13-14 Minuten. PA hat nichts zu der Zeit gesagt. Was ich komisch fand, dass das Fachgespräch um die 40 Minuten gebraucht hat. MfG Lgmaster
  4. ITSE: 1 LJ: 650€ 2 LJ: 725€ 3 LJ: 800€ +Fahrgeldzuschuss +ca. 256 € Urlaubsgeld
  5. Hatte heute Morgen meine Prüfung. Anzugs-schuhe, schwarze schicke Jeans, weißes Hemd und einen einfarbigen Pulli.
  6. Hey, Hab hier gerade ein bisschen bammel vor der Präsentation. Habs jetzt paar mal mit Publikum gesprochen und komme nur auf gute 11 Minuten. Wie lange ist die bei euch?! MfG lgmaster
  7. Hallo, danke für beide Antworten. Wie hast du dann deine Präsentation gemacht? Meine ganze Vorgehensweise und Hintergründe habe ich ja in der Doku reingeschrieben. Weiß gerade noch nicht so recht, was ich also vortragen soll... Wie sieht bei deiner Präsi denn die Gliederung aus (falls du das verraten möchtest?!)? Gruß lgmaster
  8. Sodele, habe eine Antwort vom PA bekommen. Hab hier mal die wichtigsten Antworten zitiert: "Vom Prinzip her ist das in Ordnung, was Sie vorhaben. Vorausgesetzt ist, dass ihr Programm ein gewisses (technisches) Niveau hat, z.B. wie die Konfiguration einer Telefonanlage oder eines W-Lan-Anschlusses" "Es sollten also verschiedene Möglichkeiten der Einstellung gegeben sein" "Aber wie gesagt von Grundsatz her ist ihr Vorhaben ok und wäre mal was anderes." "Generell sollten Sie aber ihren Punkt mit dem Programm noch irgendwie mit dem gesamten Projekt verknüpfen, d.h. in den Gesamtzusammenhang einordnen." Er betonte auch noch das er nur für seinen Prüfungsausschuss sprechen kann. Andere könnten natürlich anders reagieren mfg lgmaster
  9. lgmaster

    Präsentation

    Hallo, ich bin ein ITSE (Telekom) aus dem Stuttgarter Raum. Ich habe ein Frage, da ich in 2 1/2 Wochen meine mündliche Prüfung habe und noch nicht richtig weiß, was ich präsentieren soll. Mein Projekt beinhaltete die Einrichtung eines Schulungsraum mit 3 PC´s, 1 Server(Active Directory + DNS) und 1 Netzwerkdrucker. Meine erste Überlegung ist es, dass ich das Auftragssystem mit Beispiel meines Projektes beschreibe. Von Auftragsannahme bis Abschluss. Dieses Programm beinhaltet alle Auftragspositionen: Dispo, Bestellung, Annahme, Serviceaufträge, Abschluss,... Zielgruppe wär hierbei "Neue Mitarbeiter der Abteilung #####" Ich weiß nicht, ob das den Anforderungen des PA gerecht wird?! Zweite Überlegung. Konfiguration des Servers. Hierbei sehe ich das Problem, dass die Präsentation zu langweilig wird. Ich tue mich gerade etwas schwer, eine gescheite Präsentation zu erstellen. PS: Habe auch mit einem PA gesprochen. Dieser meinte das man auch nur ein Teilprojekt/ Tätigkeit während des Projektes in seiner Präsentation präsentieren kann. Ich hoffe ich finde hier ein paar Anregungen. Vielen Dank schonmal, lgmaster
  10. Also ich habe mit dem Verantwortlichen gesprochen. Anscheind fehlt etwas wie PC-Komponenten einbauen und in Betrieb zu nehmen. Habe mein Antrag umgeändert und berichte ob´s geklappt hat oder nicht.
  11. Schönen guten Tag, mache eine Ausbildung als ITSE im Raum Stuttgart. Nun wurde mein Antrag schon das 2te Mal nur mit Auflage abgelehnt. Anbei mein Antrag + Stellungnahme des Prüfungsausschusses. Vielen Dank schonmal im Vorraus. Berufsbezeichnung / Fachrichtung / Einsatzgebiet / Fachbereich Informations -und Telekommunikations Systemelektroniker Projektbezeichnung / Projektziel (Auftrag/Teilauftrag): Einrichtung eines Schulungsraum mit 5 PCs, 1 Server sowie einem Netzwerkdrucker Kurze Projektbeschreibung (Anzahl der Endgeräte, verwendete Software, Plattform(en): Kunde XY fordert die Bereitstellung eines IV-Schulungsraumes. Zu der Anforderung des Kunden gehören der Aufbau eines IT-Netzwerkes mit 5 PCs, einem Netzwerkdru-cker, sowie einem Server. Diese Komponenten werden alle von mir aufgebaut und in Betrieb genommen. Zusätzlich müssen noch Switch, Patchfeld und Netzwerkdosen installiert werden. Mithilfe von Diagnose-Werkzeug wird geprüft, ob das Netzwerk einwandfrei funktioniert. Der Server und die Clients werden von mir komplett neu installiert und konfiguriert. Auf den Clienten wird Windows XP installiert. Auf dem Server wird Windows Server mit folgenden Zusatzinstallationen installiert und konfiguriert: - DNS (Domain Name Service) - Active Directory (um eine einfache und zentrale Benutzerverwaltung zu garantieren) Zudem wird auf dem Server Gruppenlaufwerke mit Berechtigungen eingerichtet, sodass die Schulungsteil-nehmer einfacher Dateien austauschen können. Jeder der 5 Clienten soll über einen Netzwerkdrucker drucken können Nach der Realisierung werde ich mithilfe einer Checkliste die Funktionalität des Netzwerks prüfen. Um den Kunden die Verwaltung des Servers zu erleichtern, werde ich eine Kundendokumentation schrei-ben. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden: • Beratung o IST- Zustand 1h o SOLL- Zustand 1h • Beschaffung o Bedarf an Hardware ermitteln 1h • Durchführung: o Hardwarebestellung 1,5h o Aufbau von Server, Switch, Clienten und Netzwerkdrucker 3h o Patchfeld und Dosen aufbauen und verkabeln 2h o Konnektivität prüfen 1h o Konfiguration von Switch 0,5h o Installation und Konfiguration des Servers 5h o Installation und Konfiguration der Clienten 4h o Konfiguration des Netzwerkdruckers 1,5h • Abnahme o Prüfung des Netzwerks und der Clienten anhand von Prüfungsprotokollen 2h o Kundeneinweisung 1,5h • Abschluss o Verfassung einer Projektdokumentation 6h o Verfassung einer Kundendokumentation 3,0h • Puffer für eventuell auftretende Nacharbeiten 1h Insgesamt 35h Dokumentation zur Projektarbeit (Nicht selbstständig erstellte Dokumente sind zu unterstreichen!) Kundenauftrag Projektablaufplan Projektdokumentation Kundendokumentation Prüfprotokoll Glossar/ Quellen Stellungnahme des Prüfungsausschusses Hardwareumfang nicht erschließbar. Bitte präziesieren Sie die Inhalte (z.B. in der Installation u. konf. des Servers) der Hardwareaufbau (Einbau Motherboard, etc.) enthalten) Soll ich nun komplett einen Server zusammen bauen?!^^ Wenn es nur darum geht Hardware in einen PC einzubauen, kann ich noch eine Netzwerkkarte einbauen. Würd das reichen?! Ehrlich gesagt versteh ich nicht ganz die Stellungnahme. mfg lgmaster

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung