Jump to content

AlexanderFI

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über AlexanderFI

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also ich fasse mal kurz zusammen, dass beliebteste Auto ist der Opel Astra Caravan, die beliebteste Marke ist Opel und die häufigste Farbe (in verschiedenen Variationen) ist silber... soviel der grobe Stand bis jetzt. Die sind aber nicht klein Genau sowas hätte ich auch gerne, da hapert es aber an dem finanziellen. Hast du angespart oder wird finanziert? Bei einer halbwegs vernünftigen Finanzierung (4 Jahre Laufzeit), wäre ich sofort bei einer Rate zwischen 400-500 Euro im Monat :eek. Und als Zweitwagen wäre das so oder so nicht machbar.
  2. Das geht hier rund 60 Mitarbeitern in vielen verschiedenen Teams so. Dazu kommt das unser Teamleiter einer von der Sorte ist, der gerne 60 Stunden die Woche abreißt.
  3. Würde mich mal interessieren ob sich da unter IT-lern eine bestimmte Marke hervor sticht oder was vielleicht sonst noch so an Gemeinsamkeiten gibt ;-) Ich fang mit meiner Gurke mal an: Hersteller: Opel Modell: Astra Caravan Fahrzeugtyp: Kombi Baujahr: 1996 Leistung: 75 PS Farbe: Blau Metallic Laufleistung: ca. 132.000km Wobei bei ich schon eine Neuanschaffung, mit vier Ringen, plane.
  4. Also ich habe im Vertrag eine 42 Stundenwoche und in der Realität sind es eher 50. Bei uns gibt es keine Arbeitszeiterfassung, nur eine Projektzeiterfassung um es dem Kunden in Rechnung zu stellen. Dementsprechend gibt es auch kein Gleitzeitkonto oder einen Überstundenausgleich. Beim Vorstellungsgespräch hieß es noch es gibt keine Überstunden. Direkt angeordnet werden sie auch nicht, aber meist müssen Dinge an dem Tag eben noch fertig werden und wenn es der eine nicht macht dann muss es eben der andere machen. Somit fügt sich jeder seinem Schicksal und bleibt eben. Und da die Stunden nicht explizit angeordnet sind, haben wir alle Pech.
  5. Ich hatte rund 8 Vorstellungsgespräche, bei den meisten sind die Stunden mit Gehalt abgegolten oder zumindest ein Teil, so zwischen 20 bis 50 Stunden im Monat. Primär ging es mir aber darum dass das Thema Softwarequalität und Projektmanagment ernst genommen wird. In einer von den Frickelbuden, von denen es erstaunlicherweiße recht viele gibt, die nur Spaghetticode programmieren, wäre ich definitiv nicht glücklich geworden. Und die Firma mit den Rahmenbedingungen war eben das beste was dabei war, zumal man mir sagte das Überstunden so gut wie nicht vorkommen und die auch nur mit Gehalt abgegolten sind, weil es keine Zeiterfassung gibt. Und in erster Linie glaub ich mal das, was der Arbeitgeber mir bei der Einstellung so sagt. Wenn ich da schon überzeugt gewesen wäre dass das eine glatte Lüge ist, hätte ich den Vertrag nicht unterschrieben, schon alleine weil dann von vorneherein keine Vertrauensbasis exisitiert hätte. Natürlich kann ich nach 8 Stunden aufstehen und gehen, so kann ich mir dann aber auch gleich einen neuen Job suchen, denn die Stimmung im Team würde wohl auf einen Tiefpunkt fallen. Am besten bezahlst du dann auch in der Einarbeitung im ersten Monat nur 10%, denn da arbeitest du am wenigsten und staffelst das dann hoch bis der Mitarbeiter wirklich produktiv ist. Diese Stellenbeschreibung wurde schon für die einzelne Mitarbeiter, auch aufgrund der vorhandenen Kentnisse und Erfahrungen, aufgesetzt und somit gehe ich schon davon aus das ich die beschriebene Verantwortungen und Tätigkeiten übernehmen werde. Nur eben nicht in den ersten 3 Monaten. Und wenn das Projekt dann abgeschlossen ist, kann ich nicht einfach mehr verlangen weil ich die Kunden schulen soll, was ich aber von vorneherein wusste. Soll ich dann wieder weniger bekommen wenn das nächste Projekt kommt und ich wieder keine Kundenschulungen halten muss? Ich bin bei 32.500€ p.a gelandet wobei das 13 Gehälter sind und das 13. an eine Zielvereinbarung gekoppelt ist. Nach der Probezeit bekomme ich 35.750 p.a. mit 13 Gehälter. Zumindest nach der Probezeit ist das für mich eine Steigerung von knapp 10.000€ p.a. im Vergleich zu meinem vorherigen Arbeitsplatz.
  6. Sehe ich jetzt doch ein wenig anders, diese Verantwortungen stehen in meiner Stellen/Arbeitsplatzbeschreibung, also nicht in der Ausschreibung, sondern im dem Wisch den ich unterschrieben habe. Somit kann ich dann auch wenn ich die Verantwortung dann habe nicht damit kommen das ich jetzt mehr Geld für mehr Verantwortung möchte. Ich hab die Stellenbeschreibung aber heute zur Hand, deswegen hier nochmal ein paar Hauptpunkte (hat sonst deutlich mehr als eine Seite): Verantwortlich für die termin-, qualitäts-, inhalts- und budgetgerechte Abwicklung von Aufgaben, die innerhalb der zuständigen Softwareentwicklungsprojekten liegen Erstellung von Schätzungen im Team oder und für eigene Aufgaben Eigenständige Erarbeitung von Lösungen für technische und methodische Probleme Mitverantwortlich beim Design der Architektur Rechtzeitige Eskalation bei kritischen Situationen und Aufzeigen von möglichen Lösungsmaßnahmen. Abstimmung der Arbeiten im Team sowie mit dem Kunden als Bestandteil des Teams bei individuellen Entwicklungen.Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops zur Erarbeitung von fachlichen und/oder technischen Inhalten beim Kunden Vorbereitung und Durchführung von Anwenderschulungen beim Kunden Selbstständiger Aufbau und Weiterentwicklung des fachspezifischen Wissens und von technischen Spezialwissen Regelmäßige abhalten von MiM Meetings Ich bin übrigens auch noch nicht mal 2 Monate dort und somit eigentlich noch in der Einarbeitung. Das sind so die Punkte die sich noch zeigen werden. Aktuell bin ich eher auf dem Standpunkt das ich da auch nicht länger als 1 bis 2 Jahre bleiben. Das liegt daran das ich keine Lust habe dauerhaft 20+ Überstunden im Monat zu machen und keinen Ausgleich dafür zu bekommen. Ich hatte vorher eine 42 Stunden Woche und auch Überstunden, aber die konnte ich mal mit einem Gleittag oder früher gehen ausgleichen. Hier gibt es keinen Ausgleich und auch die Möglichkeit früher zu gehen existiert nur in der Theorie und das wo meine 20 Stunden im Monat wohl eher noch unterdurchschnittlich sind. Nebenbei wächst die Überzeugung das ich mich viel zu günstig verkauft habe, was ich wohl in der Firma nicht mehr gerade biegen kann. Und das obwohl ich durch den Jobwechsel eine beträchtliche Steigerung erzielt habe. Meine Gehaltsvorstellung lag bei 42.000€ p.a.
  7. Die Aufgaben decken sich ungefähr mit den Anforderungen, aktuell arbeite ich in einem 5 Köpfigen Team welches sich strikt an die Scrum Richtlinien hält. Jeder im Team hat somit die gleiche Verantwortung. Aktuell ist es eine Webanwendung mit Anschluss an ein DMS, wobei beides von unserem Team neu entwickelt wird. Natürlich inklusive OOA und OOD. TDD kommt hier jetzt nicht zum Einsatz, aber in anderem Teams. Wobei Unit Test mit NUnit verwendet werden. Jedes Teammitglied muss auch Reviews der Arbeit seiner Kollegen übernehmen sowie mindestens einmal im Monat ein MiM abhalten (MIM = Mitarbeiter informieren Mitarbeiter, quasi eine Minischulung so 30 - 45 Minuten). Demnächst werde ich dann auch Anfangen mich auf die Zertifizierung zum Scrum Master vorzubereiten, was ich dann ggf. für ein anderes Team im Haus machen darf. Ich speziell kümmere mich auch noch um die Administration der Webserver, zumindest solange es noch nicht live ist (Danach wird sich zeigen, da hier auch noch Bereitschaft dazu kommt) Wenn das Projekt dann live ist, wird es von Weiterentwicklungen abgesehen auch noch Schulungen von Kunden geben, InHouse aber auch beim Kunden vor Ort. Ob das jder aus dem Team macht ist noch nicht klar, aber laut Stellenbeschreibung vorgesehen. Zu meiner Person, ich arbeite seit 2004, also seit Beginn meiner Ausbildung, mit .NET. Vorher habe ich eher un Linux entwickelt mit TCL oder Pearl, sowie PHP und MySQL. Während der Ausbildung gab es so ziemlich alles, vom Einzelkämpfer zum Teamplayer. Zum Schluss mit agilen Entwicklungsmethoden, allerdings nicht Scrum, ansonsten erfülle ich aber die oben genannten Anforderungen. Über popelige Webseiten bis hin zu sehr Lastintensiven RIA´s über Schnittstellen Programmierung, Verteilte Anwendungen, Mobile Anwendungen etc. war alles dabei. Ich habe 4 MCTS Prüfungen abgelegt und bin Zertifizierter MCPD und auch eine Schulung zum Thema CCD habe ich besucht. War das so ungefähr das was du wissen wolltest?
  8. Alter: 28 Wohnort: Heilbronn letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) FIAE 2007 Berufserfahrung: fast 4 Jahre als Softwareentwickler Vorbildung: Abitur (Wirtschaftsgymnasium) Arbeitsort: Heilbronn Größe der Firma: ca. 200 Mitarbeiter und davon rund 40 in der EDV Tarif: keiner Branche der Firma: Dienstleistungen im juristischen Bereich. Arbeitsstunden pro Woche: 40 laut Vertrag, im Schnitt eher 45 Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten. Gesamtjahresbrutto: Ja das wüsste ich gerne von euch Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 26 Sonder- / Sozialleistungen: Betriebliche Altersvorsorge Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) Anforderungen: Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Konzeption und Implementierung von komplexen mehrschichtigen Softwaresystemen mit C# und MsSQL-Server sowie Web-Anwendungen auf der Microsoft-Technologie ASP.NET, Ajax oder Silverlight. Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in OOA, OOD und OOP, sowie in der Modellierung von Datenbanken. Sie beherrschen die gängigen Designpatterns aus dem FF. Sie denken und handeln teamorientiert und können sich schnell und mit viel Engagement in neue Technologien einarbeiten. Sie besitzen erweiterte Kenntnisse mit agilen Softwareentwicklungsmethoden wie Scrum, sowie Testgetriebener Entwicklung (TDD). Sie kennen sich mit den gängigen OR-Mappern unter .NET aus (Entity Framework, NHibernate). Also ich arbeite schon seit ca. 2 Monaten bei der Firma und bin mir jetzt mit dem verhandelten Gehalt nicht ganz sicher, ich verdiene schon deutlich mehr als bei meinem Ausbildungsbetrieb bei dem ich vorher angestellt war. Allerdings wurde ich auch ziemlich runter gehandelt. Jetzt mal ganz ohne Zahlen, was ist denn eurer Meinung nach ein akzeptables Gehalt für diese Stelle?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung