Zum Inhalt springen

c-i-k-o

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo feuerjinn, danke für deine Hilfe. Ich habe soeben deinen Code kopiert und ausgeführt. Die Ausgabe: FW Dies ist - eine Mail - Beispiel -.msg ich kann nicht nachvollziehen, warum er den Dateinamen als solches in mehrere Strings trennt
  2. c-i-k-o

    Dateinamen mit Leerzeichen

    Hallo Zusammen, ich stehe erneut einem Porblem bzgl. des Umzugs auf ein neues Share entgegen. Undzwar habe ich in sämtlichen Ordnern mit Unterordnern msg-dateien. Das Manko an der Sache ist, dass die msg-Dateien im Namen mehrere Leerzeichen haben - manchmal direkt zwei oder drei hintereinander. Die Dateinamen sind somit zu lang für das neue Share und führen zum Aufschlag einer Fehlermeldung. Mein Ziel ist es jetzt die Leerzeichen aus dem Dateinamen zu entfernen und anschließend die Dateinamen so zu kürzen, dass nur die ersten 40 Zeichen und am ende .msg bestehen bleibt. Dazu habe ich folgendes Skript geschrieben (vorerst nur um die Leerzeichen zu entfernen, denn daran scheitert es schon :/ ): #!/bin/bash for i in `find Ordner/ -type f -name "*.msg"` do NEWNAME=`echo "$i" | sed "s/ //g"` mv $i $NEWNAME doneLeider wird jedes Wort nach einem Leerzeichen in die Variable i gepackt, sodass nicht der ganze Dateinamen in i zwischengespeichert wird, sondern die einzelnen Wörter. Daraus folgt folgende Fehlermeldung: mv: cannot access Verzeichnis/Unterverzeichnis/Unterverzeichnis/Dies mv: cannot access ist mv: cannot access eine mv: cannot access Mail mv: Insufficient arguments (1) Usage: mv [-f] [-i] f1 f2 mv [-f] [-i] f1 ... fn d1 mv [-f] [-i] d1 d2, Ich ale Neuling, kann die Ursache nicht finden und hoffe auf eure Unterstützung.
  3. Hi Carsten, genau das ist mir gerade auch eingefallen, leider nachdem ich schon so lange gezweifelt habe :/ Es hat mit dem find /verzeichnis/xyz... geklappt. Danke für den Hinweis - ich muss sie abändern, weil das Windows-Share die Ordnernamen in der Form nicht akzeptiert. Die Dateien habe ich in diesem Fall nicht angefasst nur die Ordnernamen. Backup habe ich sicherheitshalber abgelegt. Besten Dank für deine Unterstützung
  4. so jetzt habe ich das Restultat des sed-Kommandos in eine Variable geschrieben: #!/bin/bash for i in ` find . -type d -name "*.*"` do new_dirname=$(echo "$i" | sed -e 's/\./_/g') mv $i $new_dirname done und kriege folgende Fehlermeldung: mv: Insufficient arguments (1) Usage: mv [-f] [-i] f1 f2 mv [-f] [-i] f1 ... fn d1 mv [-f] [-i] d1 d2 mv: cannot rename .... to .... : No such file or directory
  5. danke für den Tipp, werde ich auf jeden mit aufnehmen.
  6. Hi, danke carstenj. ich habe es jetzt versucht wie du es vorgeschlagen hast. sieht jetzt so aus #!/bin/bash for i in ` find . -type d -name "*.*"` do echo $i | sed -e 's/\./ /g' doneaber irgendwie will es trotzdem nicht. die Punkte werden zwar ersetzt durch Leerzeichen und ausgegeben aber gespeichert wird das ganze nicht :/
  7. Hallo Zusammen, als Neuling in der Linuxumgebung habe ich folgendes Problem: Wir sind gerade dabei unser Fileshare von einem Linux OS in ein Win OS umzuziehen. Jetzt meckert die Windowsumgebung, wenn im Ordnernamen Punkte vorkommen. Diese kommen aber fast in jedem Ordnernamen vor. Bsp. www.bla.de/bla_bl.de/bla.bla.com ... usw. Die Ordnernamen einzeln händisch umzubenennen wäre IT zu Fuß und so ziemlich aufwendig. Jetzt habe ich versucht ein Script zu schreiben, komme aber nicht wirklich weiter. Mein Skript sieht wie folgt aus: #!/bin/bash for i in ` find . -type d -name "*.*"` # finde alle ordner die einen Punkt im Namen haben do echo $i # gebe ordnernamen aus sed -e 's/'.'/''/g' # und ersetze im Ordnernamen $i Punkt durch Leerzeichen # ich habe an dieser stelle auch diese Zeile versucht: ${i /.//} - klappt aber auch nicht done mein Ansatz ist: ich will die Ordnernamen in eine Stringvariable schreiben und diesen mittels der Variable umbennen, indem ich die Zeichen ersetze. Ich habe natürlich schon im Forum gesucht und natürlich auch schon gegoogelt, leider komme ich nicht weiter. Freue mich schon auf eure Hilfe. Besten Dank im Voraus.
  8. c-i-k-o

    impressum

    Danke für den Link allerdings sind die 90 min für meine Frage - wo es lediglich nur darum geht, ob ich als Designer drinstehen muss - zu lang. Die Antwort ja oder nein wären sehr hilfreich -sofern es einer genau weiss. Danke und beste Grüße
  9. c-i-k-o

    impressum

    Hallo Zusammen, ich erstelle für einen Freund eine Webseite und wollte die seite für das impressum nun erstellen. Allerdings habe ich auf vielen Seiten gesehen, dass die Webdesigner ihren namen schreiben und noch für das Design copyright haben. Aktuell habe ich folgendes im impressum stehen: Inhaber (mit adresse) Steuer-Nr Telefon Fax E-Mail www: Haftungsausschluss: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. reicht das oder muss im impressum mein Name stehen als webdesigner oder kann man das auch weglassen?
  10. ok.. Problem gelöst es lag daran, dass die Variable hostname schon reserviert ist. so habe ich die Variable umbenannt in HOSTNAME, die Leerzeichen zwischen dem Gleichheitszeichen entfernt und zu guterletzt noch Anführungsstriche beim Aufruf der Variable hinzugefügt... so sieht das ganze nun aus und funktioniert: #hostname abfragen HOSTNAME= `/usr/bin/uname -n` echo $HOSTNAME #Inhalte kopieren cp /home/admin/user/verz/.*"$HOSTNAME"/pkg/FASS/FASSap/home/.
  11. Die Dateien hatte ich zuvor abgelegt. Sie sind eigentlich schon da da.
  12. Hallo Zusammen, ich bin noch ganz frisch und unerfahren in der unixwelt und habe schon folgendes Problem: es gibt zu jeder maschine in unserer serverlandschaft eine explizite datei , die die daten der maschine enthält. diese stehen im moment noch auf meinem homeverzeichnis und sollen automatisiert mittels eines scriptes in die dafürvorgesehenen maschinen kopiert werden. dazu melde ich mich natürlich als root auf die entsprechende maschine an und wollte folgendes script ausführen: #!/usr/bin/ksh #hostname abfragen hostname = `/usr/bin/uname -n` echo $hostname #find /home/admin/user/verz/.*$hostname das habe ich erst mal außenvor gelassen #Inhalte kopieren cp /home/admin/user/verz/.*$hostname /pkg/FASS/FASSap/home/. meine frage ist kann man dieses skript so zum laufen kriegen? also ist es überhaupt möglich den kopierbefehl in der Form auszuführen?: cp /home/admin/user/verz/.*$hostname /pkg/FASS/FASSap/home/. über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. Beste Grüße c-i-k-o
  13. c-i-k-o

    uml Designprozess

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Seite hat mir sehr geholfen nochmals vielen Dank auch für die Seite.
  14. c-i-k-o

    uml Designprozess

    Hallo Zusammen, ich habe eine Frage zu UML Diagrammen. Ich habe bereits das UseCase-, Aktivitätsdiagramm-, Sequenz,- Klassen- und Zustandsdiagramm für ein Softwareprojekt erstellt. Nun möchte ich eine Auswertung zusammenfassen. Ein Punkt in der Auswertung soll die Beantwortung folgender Frage sein: Welches Diagramm muss innerhalb des Designprozesses der Software konkretisiert werden? Ich nehme an, dass es das Aktivitätsdiagramm ist, weil Aktivitäten und ihre möglichen Abläufe innerhalb des Designprozesses immer aktualisiert werden müssen. Änderungen im Designprozess können zu Änderungen im Programmablauf führen. Daher muss das Aktivitätsdiagramm innerhalb des Designprozesses der Software konkretisiert werden. Was sagt ihr dazu? Meint ihr diese Antwort ist richtig? Besten DAnk im Voraus
  15. @citybreaker - vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ich werde dein Feedback in meinem Diagramm berücksichtigen. @lilith2k3 - auch besten Dank für die schnelle Hilfe. Ich habe leider auch das Problem, dass ich mit den UseCases etwas übertreibe. Anhand deines Diagramms, kann man aber leicht feststellen, dass man es auch ganz konkret auf den Punkt bringen kann - auch vielen Dank für das Diagramm. So wie ich das jetzt verstanden habe, müssen die Fälle Anmelde-Button betätigen (include auf Startseite weiterleiten, extend Fehlermeldung ...) und Registrieren und die dazugehörenden Beziehungen nicht modelliert werden? sondern wirklich nur das was der User macht - Login. Alles andere, was das System bzw die WebApplikation auslösen kann, wird hier nicht berücksichtigt? Ist das so richtig verstanden?

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung