Jump to content

valumard

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Guten Morgen! Die IHK hat meinen Antrag leider mit der Begründung "Die eigene Leistung wird nicht klar genug dargestellt. Die Abgrenzung zu den anderen Projektteilnehmern ist nicht genau genug beschrieben. Bitte die eigene Leistung besser erläutern." abgelehnt und erwartet nun eine Überarbeitung. Daraufhin habe ich meinen Antrag nochmal angepasst und versucht, genau dies herauszustellen, sowie die Einordnung in das Gesamtprojekt zu verdeutlichen. Hier einmal die überarbeitete Fassung: (nicht selbstständig durchgeführte Tätigkeiten sind zu unterstreichen) 1. Problembeschreibung (Ist-Zustand) Die xxx ist die IT-Abteilung der xyz und entwickelt Software für den internen Gebrauch. Für die Ressourcenplanung der xxx ist es wichtig, die Tätigkeiten der Mitarbeiter zu erfassen, dazu wird zurzeit die externe Softwarelösung "PHProjekt6" verwendet. Diese bietet den Mitarbeitern der xxx die Möglichkeit, Zeiten zu einem bestimmten Projekt zu erfassen und die Darstellung dieser in einer Tages- sowie Monatsübersicht. Des Weiteren können die Zeiten im Adminbereich als Statistiken exportiert werden. In PHProjekt6 ist die Pflege der Projekte sehr aufwendig und unflexibel, da sich nur Projekte mit Unterprojekten anlegen lassen. Sie werden in einer nicht sortier- oder durchsuchbaren Baumstruktur abgelegt. Somit sind nachträgliche Änderungen mit großem Suchaufwand verbunden. Zudem ist der Detaillierungsgrad unzureichend für die Projektstruktur der xxx. Daraus resultierend ergeben sich zu ungenaue Statistiken bei Langzeitprojekten. Um bei kritischen Projekten die Tätigkeiten genauer zu erfassen, ist es deshalb nötig, diese innerhalb der Projektteams zusätzlich in einer Excel-Liste zu pflegen. 2. Ziel des Projektes (Soll-Zustand) Es soll eine neue Zeiterfassung in Form eines Webprojektes entstehen, welche die Kernprobleme der alten Lösung beseitigt: Das Projekt besteht aus: - Benutzerverwaltung im Adminbereich sowie Authentifizierung über das Domänenkonto - Planung der Datenbank und Erzeugung der Tabellen über Laravel-Migrations - Zugriff auf die Datenbank mittels Pattern - Erzeugung von Businessobjekten (Datenbankmodels) - Verwaltung von Projekten, Produkten und Tätigkeiten im Adminbereich (GUI, Logik) - Tages- und Monatsansicht sowie Erfassung von Tätigkeiten zu Projekten und Produkten - Erstellen der Menüs, Grunddesign und Oberflächenkomponenten Anstelle der bisherigen Struktur mittels Projekten und Unterprojekten, setzt sich diese nun aus Tätigkeiten, Projekten und Produkten zusammen. Als Aktionen sollen Anlegen, Bearbeiten, Deaktivieren und Löschen zur Verfügung stehen. Um die Tätigkeiten verwalten zu können, muss eine Oberfläche erstellt werden auf der die vorhandenen Tätigkeiten tabellarisch aufgelistet werden. Die Kommunikation zwischen Client und Server soll mittels Ajax realisiert werden. Die vorhandenen Tätigkeiten können gelöscht, deaktiviert oder bearbeitet werden. Um die Intigrität dieser Daten zu gewährleisten muss eine passende Validierung, Logikroutine (z.B. Abhängigkeits prüfung beim Löschen / Bearbeiten) und Fehlerbehandlung realisiert werden. Bei den Aktionen Anlegen und Bearbeiten muss beim Speichern z.B. auf Duplikate geprüft werden. Die eben genannten Aktionen werden ebenfalls für Projekte und Produkte umgesetzt. Um die relevanten Daten der Zeiterfassung zu persistieren, wird eine MSSQL Datenbank erzeugt. Außerdem werden die passenden Tabellen erstellt um die notwendigsten Daten vorzuhalten. Diese werden als Schema mit dem Code First Ansatz in den Laravel-Migrations definiert. Um mit den persisterten Daten arbeiten zu können, muss eine anwendungs- weite, einheitliche Datenbankzugriffsmethodik, aufbauend auf dem Eloquent ORM des Laravel Frameworks, erstellt werden. Dieses wird mittels der Patterns Repository und Unit-of-Work realisiert. Zusätzlich werden benutzerdefinierte Methoden auf den Models erstellt, um z.B. Datumsformatierungen (EN-DE) oder Mappings vorzunehmen. 3. Beschreibung des technischen Umfeldes Allgemein: PHP-Framework: Laravel 5 JavaScript-Library: JQuery CSS-Framework: Firmenweit genutztes CSS Framework Webserver: Apache ab Ver. 2 Genutzte Technologien: PHP ab Ver. 5.6, JavaScript, CSS, HTML, SQL Entwickler: Betriebssystem: Windows 7 Datenbank: MSSQL ab Jahr 2010 Entwicklungsumgebung: PHP-Storm, Microsoft SQL Server Management Studio Produktiv Webserver: Windows Server Produktiv SQL-Server: Windows Server mit MSSQL Datenbankserver 4. Projektphasen (70 Std.) Gespräch mit dem Auftraggeber bzgl. Problemen der aktuellen Projektverwaltung: 5h Sichtung der Anforderungen: 2h Entwicklung von Workflows und Oberflächenentwürfen: 6h Abstimmung der Workflows und Entwürfe mit dem Auftraggeber: 2h Erstellung des Datenbankdesigns: 2h Einrichten der Frameworks: 1h Entwicklung der Datenbankzugriffsmethodik: 11h (Models anlegen 5h, Einheitliches Schema zum Werteupdate und Speichern 6h) Implementierung der Verarbeitung von Projekten, Produkten, Tätigkeiten: 15h (Oberfläche 5h, Speicher-Logik 6h, Deaktivierung/Aktivierung per Ajax 4h) Realisierung der Validierung 7h Projektdokumentation inklusive Entwickler- und Anwenderdokumentation : 11h Kostenrechnung: 2h Tests und Abnahme: 6h Gesamtdauer: 70h 5. Darstellung der eigenen Leistung und ggf. Einordnung in das Gesamtprojekt - Erstellen eines Anforderungsdokuments - Gespräche mit dem Auftraggeber - Erstellen des Pflichtenheftes - Datenbankzugriffsmethodik über Repositories und Models für die gesamte Anwendung - Datenbankplanung einer flexiblen Struktur basierend auf Projekten, Produkten und Tätigkeiten inklusive dem ER-Modell - Datenbankerstellung mittels Schemendefinitionen über Laravel-Migrations - Implementierung von Modelmethoden zur Formatierung der Daten - Implementierung von Geschäftslogik (Vollständigkeit, Prüfung von Abhängigkeiten) - Erstellung der Oberflächen für die Verwaltung von Projekten, Produkten und Tätigkeiten - Implementierung von Validatoren (Duplikate, Leereinträge, falsches Format) - Erstellung passender Fehlertexte - Entwickler-, Anwender, und Projektdokumentation - Testen der implementierten Methoden durch Unit- und Blackbox-Tests Ist nicht gerade mit den unter 5. dargelegten Punkten die eigene Leistung ausreichend dargestellt? Vielen Dank für eure Hilfe!
  2. Als FIAE hat man 70 Stunden Zeit (zumindest in Hannover ). 35 Stunden haben FISIs. Und ja, die Dokumentation zählt da schon mit zu.
  3. Hallo, ich sitze gerade an meinem Prüfungsantrag für die kommende FIAE Prüfung. Das Projekt ist eine Zeiterfassung, die auf insgesamt vier Azubis aufgeteilt wird. Jeder übernimmt also einen Teilbereich. Was sagt ihr zu folgendem Antrag, geht hieraus verständlich hervor, was ich genau mache und/oder gibt es weitere Verbesserungsvorschläge? Ich habe versucht, zunächst das Projekt zu beschreiben und bin dann genauer auf meine Tätigkeiten eingegangen. Thema: Verwaltung von Projekten, Produkten und Tätigkeiten einer Zeiterfassung sowie der Implementierung der Datenbankzugriffsmethodik - nicht selbständig durchgeführte Tätigkeiten sind zu unterstreichen - Ist Zustand: Die XXXX ist die IT-Abteilung der XXXX-Firma und entwickelt Software für den internen Gebrauch. Für die Ressourcenplanung der XXXX ist es wichtig, die Tätigkeiten der Mitarbeiter zu erfassen, dazu wird zurzeit die externe Softwarelösung "PHProjekt6" verwendet. Es bietet die Möglichkeit, Zeiten zu einem bestimmten Projekt zu erfassen. Diese Einträge werden in einer Tages- sowie Monatsübersicht dargestellt und können im Adminbereich als Statistiken exportiert werden. In PHProjekt6 ist die Pflege der Projekte sehr aufwendig. Sie werden in einer nicht sortier- oder durchsuchbaren Baumstruktur abgelegt. Somit sind nachträgliche Änderungen mit großem Aufwand verbunden. Zudem ist der Detaillierungsgrad unzureichend für die Projektstruktur der XXXX . Daraus resultierend ergeben sich für zu ungenaue Statistiken bei Langzeitprojekten. Um bei kritischen Projekten die Tätigkeiten genauer zu erfassen, ist es deshalb nötig, diese innerhalb der Projektteams zusätzlich in einer Excel-Liste einzutragen. Soll Zustand: Um allen Bedürfnissen gerecht zu werden, soll als Webprojekt eine neue Zeiterfassung umgesetzt werden, welche die Kernprobleme der alten Lösung beseitigt: Zum einen sollen die Bedienbarkeit und die Ergonomie gegenüber der bestehenden Lösung stark verbessert, zum anderen durch eine detailliertere Erfassung der Tätigkeiten die Auswertung vereinfacht werden. Dadurch ergeben sich eine bessere User-Experience und eine Steigerung der Produktivität. Das Projekt besteht aus: - Authentifizierung über das Domänenkonto - Datenbankerzeugung und Zugriffsmethodik auf die Datenbank - Benutzerverwaltung im Adminbereich - Projektverwaltung im Adminbereich - Tagesansicht als Zeitlinie und Monatsübersicht in Kalenderform - Erfassung von Tätigkeiten zu Projekten und Produkten - Erstellen der Menüs und Oberflächen Es soll eine Oberfläche in einem zugriffsgeschützten Bereich entstehen, über die sich Tätigkeiten, Projekte und Produkte verwalten lassen (Anlegen, Bearbeiten, Deaktivieren, Löschen). Hierfür muss eine Oberfläche und eine Logik implementiert werden, welche die Validierung, Speicherung, und Fehlerbehandlung ermöglicht. Damit die Daten gespeichert werden können, muss eine anwendungsweite, einheitliche Datenbankzugriffsmethodik, aufbauend auf dem Eloquent ORM des Laravel Frameworks, erstellt werden. Durch die detailliertere Erfassung der Daten wird verhindert, dass weiterhin Projekte in Excel eingetragen werden müssen. Zudem wird in Zukunft die Möglichkeit eröffnet, genauere Statistiken und besser aufgeschlüsselte Auswertungen zu erstellen. Beschreibung des technischen Umfeldes: Allgemein: PHP-Framework: Laravel 5 JavaScript-Library: JQuery CSS-Framework: Firmenweit genutztes CSS Framework Webserver: Apache ab Ver. 2 Genutzte Technologien: PHP ab Ver. 5.6, JavaScript, CSS, HTML, SQL Entwickler: Betriebssystem: Windows 7 Datenbank: MSSQL ab Jahr 2010 Enwicklungsumgebung: PHP-Storm, Microsoft SQL Server Management Studio Produktiv Webserver: Windows Server mit Apache Webserver ab Ver. 2 Produktiv SQL-Server: Windows Server mit MSSQL Datenbankserver Projektphasen: Gespräch mit dem Auftraggeber: 3h Analyse der Probleme aktuellen Projektverwaltung der Zeiterfassung: 2h Sichtung der Anforderungen: 2h Entwicklung von Workflows und Oberflächenentwürfen: 6h Abstimmung der Workflows und Entwürfe mit dem Auftraggeber: 2h Erstellung des Datenbankdesigns: 2h Einrichten der Frameworks: 1h Entwicklung der Datenbankzugriffsmethodik: 12h Entwicklung der Logik zur Anlage Projekte, Produkte, Tätigkeiten: 16h Entwicklung der Validierung der Anlage 6h Dokumentation : 11h Kostenrechnung: 1h Tests und Abnahme: 6h Gesamtdauer: 70h Darstellung der eigenen Leistung: - Erstellen eines Anforderungsdokuments - Gespräche mit dem Auftraggeber - Datenbankzugriffsmethodik - Datenbankplanung und -erzeugung - Erstellung und Realisierung von Logik (Validierung, Speicherung von Daten) - Erzeugung von Oberflächen für Projekt-, Produkt-, und Tätigkeitenpflege - Planung einer Flexiblen Struktur basieren auf Projekten, Produkten und Tätigkeiten - Dokumentation - Testen der implementierten Methoden durch Unit- und Blackbox-Tests Über jedes Feedback wäre ich dankbar

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung