Jump to content

tobi_

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nach aktueller Planung folgendes; Konfiguration der Netzwerkgeräte mit (neuer) MAC Adresse des Druckers, bei Installation dazu eine Portfreischaltung sprich: Access Mode mit sticky MAC; ggf. Port freischalten Dies kann man aber sicherlich noch erweitern vom Aufwand.
  2. Wie schon erwähnt habe ich mich hier auf anraten meines Ausbilders auf bisher gelungene Projekte meiner Vorgänger von Umfang bzw. Aufwand bezogen. Nun wurde ja nicht nur einmal bemängelt das der technische Anteil fehlt. Deswegen scheint die IHK bzw. mein zuständiger Ausschuss auch darauf hinzulenken das ich das Projekt auf den Netzwerkteil lenke. Zumindest liest sich so für mich die mitgegebene Auflage. Nun suche ich hier anraten oder Hilfe und Meinungen um das auch in dem Projektantrag wiederspiegeln zu können. Ich bin ja bereit und fähig für den technischen Part, nur scheine ich es einfach nicht hinzukriegen das auch kurz und knapp zu vermitteln.
  3. Ich werde deinen Vorschlag auf jeden Fall umsetzen. Ich habe das halt bisher alles unter Punkt 2.3 verbucht mit 10 Std. Beschrieben ist es sonst nur im Soll bzw. bei der Auflistung der eigenen Tätigkeiten.
  4. Ja und genau durch dieses Glück bin ich jetzt auf die Nase gefallen. Ich sehe ja auch grundsätzlich das die tiefe fehlt und Frage deswegen hier an, wie ich die Auflage der IHK umsetzen kann. Offensichtlich sehen sie ja etwas in dem Projekt, ich muss nur den Fokus auf dieses etwas, wie z.B. die Konfiguration der Netzwerkkomponenten legen.
  5. Bei der Einladung bzw. Aufforderung wird dies zwar erwähnt aber wie gesagt, habe ich mich sehr stark an den Projekten meiner Vorgänger gehalten. Und diese sind bisher ohne Probleme vom Ausschuss genehmigt.
  6. Kaufmännische Aufgaben habe ich nicht und sind laut Auflage auch nicht verlangt. Daher will und muss ich mich gerade, wie auch in der Auflage gewünscht, den technischen Part konzentrieren!
  7. Grundsätzliche Technische arbeiten umfassen (wovon ich jede Form einmal im Projekt abdecken/durchführen möchte): Bei Installation / Austausch : Aufbau/Abbau des Gerätes Konfiguration des (neuen) Druckers (Hostname & feste IP) Konfiguration der Netzwerkgeräte mit (neuer) MAC Adresse des Druckers, bei Installation dazu eine Portfreischaltung Einrichtung des Druckers auf dem Druckserver zur Kommunikation zwischen Client und Drucker Einrichtung auf Client zur Kommunikation Bei Reparatur falls möglich dann die Teile wie z.B. einen Fuser oder Systemboard austauschen, ansonsten ein Austausch siehe oben Zum Hintergrund: Was mich halt "stört" ist, das so ziemlich die gleichen Projekte (1x Drucker, 1x MacBooks) OHNE den Netzwerkpart angenommen UND bestanden haben. Das ich das nicht als Argument bei der IHK aufführen kann ist mir bewusst, hat mich nun aber definitiv verunsichert....
  8. Hallo, ich bin komplett am verzweifeln. Dies ist nun das 2. mal das die IHK meinen Projektantrag ablehnt mit Auflage zur Überarbeitung. Ich habe mein Projekt sehr nah an den Projekten der bisherigen Azubis angelehnt und bin daher umso überraschter das die IHK bzw. mein Prüfungsausschuss damit nicht zufrieden ist. Die Auflage die mir nun auferlegt wurde: "Auch die nachgebesserte Form hilft dem Prüfungsausschuss nicht in der Beurteilung des zur erwartenden Beitrags bei der technischen Durchführung des Projektes. Die Konfiguration der Cisco-Netzwerkkomponenten wäre so ein zu erwartender Beitrag; dieser müsste dann aber mehr in den Fokus gerückt werden und detaillierter beschrieben werden. Eine reine Prozessbetrachtung mit nur marginalen technischen Arbeiten ist für die Prüfung nicht ausreichend." Hier mein (zuletzt abgegebener) PA: Titel: Installation, Austausch / Reparatur und Netzwerkeinbindung von Druckersystemen im laufenden IMAC/R-Betriebsprozess an einem Kundenstandort Ist: Der Kunde, XYZ, hat eine Ausschreibung für laufende Hardware-Dienstleistungen ausgestellt. ABC hat diese Ausschreibung gewonnen. Dadurch ist ein Dienstleisterwechsel zustande gekommen. Das Problem ist eine unvollständige Dokumentation des vorherigen Dienstleisters. Folglich fehlt u.a. ein Prozess zur Installation und für den Austausch / Reparatur von Hardwarekomponenten (z.B. Druckersystemen) in der IT-Infrastruktur. Hürden bilden sich durch die Einbindung bzw. Abgrenzung von anderen Dienstleistern die bei dem Kunden ebenfalls tätig sind. Dadurch entstehen Schnittstellen, die in einen Workflow mit integriert werden müssen. Ebenfalls muss eine Recherche stattfinden, da die alten Abläufe des Vorgängers nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Einhaltung der Sicherheitsrichtlienen des Kunden sind dabei stets zu beachten. Soll: Ziel des Projektes ist die technische Planung / Skizzierung und Erprobung eines Prozesses. Dieser soll den optimalen Ablauf für die Installation, Austausch bzw. Reparatur von Hardwarekomponenten (z.B. Druckersysteme) beim Kunden enthalten. Hierbei muss klar abgegrenzt werden welche Rollen und Aufgaben XXX neben anderen Dienstleistern übernimmt und welche Schnittstellen sich miteinander bilden. Technische Durchführungen in Form von Installation, Austausch bzw. Reparatur sollen mit dem Ticketsystem des Kunden ausgelöst werden. Innerhalb der technischen Erprobung müssen die Geräte zudem in das Netzwerk eingebunden werden. Dies soll u.a. über eine Konfiguration der Cisco-Netzwerkkomponenten geschehen. Ebenfalls muss die Asset-Pflege, sprich Geräte-/Standortdaten und Anwenderinformationen, sowie Mac-Adresse in der entsprechenden Datenbank eindeutig durchgeführt werden. Umgebung: - Arbeitsplätze bestehend aus Thin Client, Monitor, Tastatur, Maus - Notebooks (Lenovo, HP) - Drucker der Hersteller ABC, DEF und GHI - Ticketsystem inkl. Asset-Datenbank Zudem befindet sich der Kunde an mehreren Lokationen (Beispiel1, Beispiel2, ... usw.). Die Geräte sind über LAN und WLAN eingebunden. Der Kunde verfügt über verschiedene Netze, wie z. B. für Gäste/Presse und Entwicklung. Für die Geräte wird ein Standard Windows 7 Image als Betriebssystem zur Verfügung gestellt. Zeitplanung: 1) Planung - 8 Std. 1.1 Ist-Analyse / Soll-Analyse 3 Std. 1.2 Erfassen des vorangegangen Prozesses 2 Std. 1.3 Skizzierter Ablauf des neuen Prozesses 3 Std. 2) Durchführung - 12 Std. 2.1 Ticketbearbeitung mit Datenpflege 1 Std. 2.2 Abgleich mit internen Verantwortlichen zur Bestellung von Hardware 1 Std. 2.3 Technische Erprobung der Planung 10 Std. 3) Abschluss - 12 Std. 3.1 Nachbetrachtung und Projektübergabe mit Projektverantwortlichen 2 Std. 3.2 Einweisung der Stammtechniker 2 Std. 3.3 Projektdokumentation 8 Std. Gesamt + 3 Std. Puffer: 35 Std Darstellung eigener Leistungen:      Mein Projekt untergliedert sich in dem Gesamtvorhaben des Kunden nur als Teilprojekt. Dieses Teilprojekt umfasst folgende Aufgaben: Ist- und Soll-Analyse gemeinsam mit internen Verantwortlichen. Erfassen des bisherigen und Skizzierung eines neuen Ablaufprozesses. Bearbeitung eingegangener Tickets sowie Abgleich zur Bestellung von Hardware. Durchührung der technischen Erprobung (Installation, Austausch / Reparatur von Druckern sowie die Netzwerkeinbindung). Der Projektabschluss beinhaltet eine Nachbetrachtung sowie die Projektübergabe mit den Projektverantwortlichen und eine Einweisung der Stamm- und Backup-Techniker. Die Kostenaufstellung wird ausschließlich vom Vertrieb übernommen und ist nicht Teil meines Projektes. ___________________________ Meine erste Idee war es zum einen bei dem Soll den Anfang neu zu umschreiben bzw. umzustruktieren. Das sollte dem Ausschuss weiter bemerkbar machen das mein Projekt sich mehr um die technischen Aspekte fokussiert (Installation von neu Geräten, Austausch oder ggf. Reparatur von Altgeräten und dann je nach Fall die dazugehörige Netzwerkeinbindung (Access Control List) damit die Geräte nur mit bekannter MAC-Adresse sich einwählen dürfen an freigegebenen Ports. Meine Grundsätzlichen neuen Ideen: 1. Soll ändern: "Ziel des Projektes ist die technische Erprobung eines Prozesses mit vorheriger Planung / Skizzierung." 2. Eigene Leistung erweitern/detaillierter beschreiben wie verlangt: "[...] Netzwerkeinbindung). Konfiguration von Cisco-Netzwerkkomponenten (Access Control Lists und Portkonfigurationen). Der Projektabschluss [...] " Ich freue mich auf euer Feedback! Zeit dafür ist bis zum 16.3., würde aber so früh wie möglich das abgeben damit die Zeit nicht unnötig ausgereizt wird falls sie selbst mit dem 3.Anlauf nicht zufrieden sind. Grüße tob

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung