Jump to content

Maikelz

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das ist mir alles schon bewusst. Die ersten Seiten meines Lernmaterials kamen mir auch bereits sehr bekannt vor.. Trotzdem wenn ichs vor dem LPIC 1 noch schnell mitnehmen kann warum nicht denke ich mir.. ich kann mir vorstellen, dass ich ein paar Grundlagen noch nicht weiß oder dadurch auch nochmal auffrischen könnte. Ansonsten, wie viel Zeit sollte man sich für LPIC 1 nehmen? Theoretisch könnte ich 6 Stunden meiner Arbeitszeit pro Woche dafür investieren + zusätzlich in der Freizeit etwas pauken.
  2. Hallo zusammen, ich habe meine Ausbildung zum FISI erfolgreich abgeschlossen und möchte mich nun nebenbei im Selbststudium weiterbilden. Da ich ausschließlich mit Linux arbeite, peile ich aktuell die LPIC Zertifizierung an. Ich würde gerne wissen ob jemand die LPIC Essentials Prüfung abgeschlossen hat und wie lange man circa dafür braucht, da ich jetzt schon so langsam ein Prüfungstermin finden möchte. Ich weiß, dass ich schon mit LPIC 1 anfangen könnte, jedoch möchte ich das erst nach der bestandener Essentials Prüfung angehen. Lernmaterial habe ich bereits für beides. Angepeilt habe ich 1 ( höchstens 2) Monate. Im Anschluss direkt mit LPIC 1 anfangen. Grüße
  3. Hallo zusammen, bei mir ist es nun auch soweit. Ich freue mich auf euer Feedback Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration Zuständige IHK ist die IHK Darmstadt, Abgabe am 01.02. 1 Projektbezeichnung Evaluierung und Inbetriebnahme einer zentralen Chat-Software inkl. Anbindung der Datenbank zur Verbesserung der Unternehmenskommunikation unter Berücksichtigung sicherheitstechnischer Aspekte. 3 Geplanter Zeitraum Beginn: 05.03.2018 Ende: 26.03.2018 4 Projektbeschreibung Bisher findet die textuelle Kommunikation bei der XXXGmbH über ein internes Chat-System (OpenFire) statt. Dies bedeutet, dass man sich im Firmennetzwerk befinden oder sich von extern über VPN mit dem Netzwerk verbinden muss, um mit anderen Kollegen chatten zu können. Aufgrund dessen werden zusätzlich noch weitere Programme wie Skype, Google Hangouts oder WhatsApp verwendet, welche nicht unter Kontrolle der XXX GmbH stehen und daher als unsicher angesehen werden. Durch die Auswahl an diversen Programmen wird die Nutzung von Chat-Programmen unübersichtlich. Das Ziel dieses Projekts ist es, die Inbetriebnahme eines Systems, das alle bisher verwendeten Programme zum Text- und Video-Chatting sowie Screen-Sharing zentralisiert und somit die Kommunikation sowohl intern als auch von extern optimiert. Das neue System soll benutzerfreundlicher, von der Systemintegration leicht wartbar und wenn möglich mit Plugins erweiterbar sein. Hierfür wird ein virtuelles System aufgesetzt, das nach der Produktauswahl mit der am besten geeigneten Software und ihrer Abhängigkeiten installiert und konfiguriert wird. Desweiteren wird das Chat-System an einen bestehenden Web-Proxy angeknüpft, um den Zugriff von extern zu ermöglichen. Mit regelmäßigen Backups soll gewährleistet werden, dass alle Daten vor Verlust abgesichert sind. Nach Fertigstellung des Projekts werden alle Mitarbeiter innerhalb einer kurzen Schulung über die Funktionen des neuen Chat-Systems aufgeklärt. Wirtschaftlich betrachtet werden durch den Einsatz eines zentralen und von uns kontrollierten Chat-Systems Schäden in Hinsicht auf Datenverlust und unsichere Datenhaltung durch Dritte verhindert und zusätzlich der Informations- und Abstimmungsfluß optimiert. Dies hat wiederum einen positiven Einfluss auf laufende und aufeinander aufbauende Arbeitsabläufe im Unternehmen. 5 Projektumfeld Das Abschlussprojekt wurde von der XXX GmbH in Auftrag gegeben und wird in dessen Büroräumen durchgeführt. Die XXX ist ein mittelständiges IT-Unternehmen, bestehend aus den Abteilungen Frontend, Backend und Systemintegration, in denen derzeit 35 Mitarbeiter tätig sind. Hauptsächlich betreut XXX die IT der Mutterfirma XXX GmbH und wartet bzw. erweitert deren Web-Applikationen zur XXX und XXX. Die Tätigkeitsschwerpunkte meiner Abteilung, der Systemintegration, liegen in der Entwicklung, Betreuung und Instandhaltung der Serverumgebung bestehend aus ca. 100 physischen und über 800 virtualisierten Debian-Systemen. Ansprechpartner für dieses Projekt ist XXX. 6 Projektphasen mit Zeitplanung 1. Projektplanung: 11 Stunden 02 Stunden – Ist/Soll-Analyse 04 Stunden – Bewertung und Produktauswahl 02 Stunden – Wirtschaftlichkeits- und Sicherheitsbetrachtung 03 Stunden – Projektplanung/Konzept 2. Projektdurchführung: 13 Stunden 01 Stunde – Aufsetzen des Servers 09 Stunden – Einrichten des Systems 03 Stunden – Testphase & evtl. Nachbesserungen 3. Projektabschluss: 11 Stunden 02 Stunden – Soll/Ist-Vergleich 01 Stunde – Anwenderschulung 08 Stunden – Dokumentation Summe: 35 Stunden 9 Geplante Dokumentation zur Projektarbeit Einleitung Ist/Soll-Analyse Bewertung und Produktauswahl Betrachtung Wirtschaftlichkeit & Sicherheit Projektplanung/Konzept Realisierung Testls und evtl. Nachbesserungen Soll/Ist-Vergleich Fazit und Ausblick Anhang: Screenshots der Anwendungen Vorher/Nachher Anwenderschulung Backup-Konzept 10 Zielgruppe der Präsentation Kollegen der Systemintegration zum Wissenstransfer. 11 Geplante Präsentationsmittel Laptop, Beamer, LibreOffice, draw.io

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung