Jump to content

DeusExMachinaAlter

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. pantrag_fisi Einrichten einer neuen Zweigstelle

    Es wird eine neues Backup Konzept eingerichtet, dass Medium muss noch entschieden werden. Würden wir diese Backups auf unser Haupthaus leiten bekämen wir wahrscheinlich Probleme mit unseren Kapazitäten.
  2. pantrag_fisi Einrichten einer neuen Zweigstelle

    Wir haben spezielle Software aber die erfordert nicht die Welt. Für die meisten reicht Word/Excel + Drucker. Die VPN Anbindung per Juniper könnte ich überprüfen ob es alternativen gibt, denke Verschlüsselung + Datenübertragung gibt was her. Vlt. ein Punkt parallel läuft der WIN10 Rollout an, dh. schauen wir noch ob wir das ganze als erstes Einheit nicht auf Windows 10 setzen und ob Probleme auftreten. Es gilt zu entscheiden wie der Server organisatorisch eingebunden wird, ob wir den Server nur als Fileserver und zur Softwareverteilung nutzen oder ob er tatsächlich als eigenständige Einheit gesehen wird. Welche Rechte müssen wir vergeben (oder Gruppen erstellt), damit alle User auf Ihre benötigten Daten kommen und wie verhindern wir das User nicht auf unbefugte Daten kommen. Es müsste entschieden werden wie wir die Anmeldescripte handhaben (Haupthaus oder Einheit). Backup Konzept wird für diese Einheit erstellt, d.h. müssen wir noch entscheiden ob übers Netz gesichert wird oder vor Ort. Falls vor Ort brauchen wir noch die Entscheidung über das Medium. Auch müsste geschaut werden ob wir ein inkrementelles, vollständiges oder differentielles Backup machen. WLAN ist in unser VPN Netz verboten, aber ein DSL Netz wird wahrscheinlich auch benötigt werden, müsste schauen ob es einen eignen Switch braucht oder ob genug Ports frei sind damit ein VLAN reicht.
  3. pantrag_fisi Einrichten einer neuen Zweigstelle

    Danke ein WARUM wirklich selbst evaluieren könnte ich nur bei der Einführung des Ticketsystemes der Rest ist sehr stark vorgegeben. Wir haben Verträge/Vorgaben für Software die standatisiert ist, d.h. müsste ich da immer so die Fragen/Anforderungen stellen das mein Ergebnis zumindest logisch erscheint (ich darf z.B. kein Linux verwenden, wenn ich im produktiv System bin). Ticketsystem hat das Problem, dass es schief laufen kann weil es Teil eines größeren Projektes ist (welches im besten Fall wackelig ist). Migration auf 2012 R2 wäre einfaches aufspielen von Software + Robocopy und anpassen von einigen Scripten. 2016 wird nicht genommen da 2012 in unserem Vertrag steht (auf den die Abteilung in der ich bin keinen Einfluss hat). Rollout WIN10 erfolgt über 3 Maus klicks. Projekte welche wirklichen Entscheidungsraum haben bekomme ich eigentlich nicht. Frustriert mich auch einigermaßen. Leider bekommen wir fast alles mit fachlischer Tiefe von einer höheren Stelle vorgesetzt, bzw. es wurde aus der Hand gegeben da Resourcen fehlen. Ich würde gerne etwas praktisch machen, bei dem ich Einfluss hätte auf Programme/Betriebssysteme. Selbst Hardware ist sehr eingeschränkt und oftmals vorgegeben. Sorry wenn ich etwas komisch klinge aber ich bin langsam wirklich ratlos. Soll ich jetzt eines dieser Projekte so darstellen, als ob ich beim WARUM einfluss gehabt hätte oder noch weiter suchen.
  4. pantrag_fisi Einrichten einer neuen Zweigstelle

    Mir gehen langsam die Ideen/Optionen aus. Aktuelle Projekte die bei uns Anliegen sind: Ticketssystem (noch sehr vage und wahrscheinlich nicht im Zeitrahmen schaffbar) Server Migration zu WIN2012 Roll Out WIN10 Einrichten einer Zweigstelle Alternativ könnte ich noch etwas improvisieren: Einrichten einer Möglichkeit zur Remotesitzung über VPN: Hierbei soll mittels eines Tools (wahrscheinlich openVPN) per VPN auf einen Server Verbunden werden, von wo eine Remotesitzung in ein geschlossenes Netz gestartet würde. Authentifizierung über Zertifikate (selbst erstellt).
  5. pantrag_fisi Einrichten einer neuen Zweigstelle

    Da habe ich mich glaube verrechnet. Ist sogar gut, dann kann ich doch noch eine Kundedokumentation/Übergabe einplanen.
  6. pantrag_fisi Einrichten einer neuen Zweigstelle

    Hallo, ich bitte es zu entschuldigen, wenn ich schon wieder eine Anfrage stelle. Ausbildungsberuf: Fachinformatiker Systemintegration Titel: Einrichten einer neuen Zweigstelle Projektumgebung: Auf Grunde gestiegenes Personalbedarfs und der Schließung einer alten Zweigstelle wurden neue Räumlichkeiten angemiete. Es gilt nun diese in die bereits bestehende IT-Infrastuktur anzubinden. Ist-Zustand: Es wurden Räumlichkeiten angemietet, welche Platz für 40-50 Arbeitsplätze bieten sollen und erstrecken sich über ein Stockwerk (1.OG), jedoch sind rechte und linke Seite räumlich getrennt. Es wurden zwei Etagenverteiler eingerichtet, der LWL-Anschluss befindet sich auf der rechten Seite. Der klimatisierte Serverraum befindet sich auf der linken Seite. Soll-Zustand: Zum Patchen der Clients sollen in jedem Etagenverteiler einer oder mehrere Switche installiert werden, diese werden über einen weiteren Switch an den Server angebunden. Dieses LAN soll über eine JUNIPER Box mit dem VPN verbunden werden. Die Hardware soll nach wirtschaftlichen und technischen Kriterien beschafft werden, das Betriebssystem (Windos 2012 u. WIN 7) ist vorgegeben. Die Server und Switche werden zuerst in der IT-Abteilung installiert, konfiguriert und getestet. Anschließend werden Server und Switche vor Ort aufgebaut und angepasst. Es soll eine Backuplösung erstellt werden. Zeitplanung 1. Planung: (6.0h) Ist-Zustand (0.5h) Soll-Konzept (1.0h) Projektplanung und Zeitplanung (1.0h) Vergleich und Auswahl der Hardware (2.0h) Kostenplanung (1.0h) Erstellen Netzwerkplan u. Gebäudeplan (0.5h) 2. Durchführung (21.0h) Vorbereitung (0.5h) Einrichten RAID (0.5h) Installation Betriebssystem (1.0h) Instalation u. Konifugaration Dateiserver (1.0h) Instalation u. Konifugaration Druckserver (0.5h) Instalation u. Konifugaration WSUS, DHCP, DNS u. Webserver (2.5h) Erstellen der Gruppen im AD (0.5h) Anlegen Test-User und berechtigen des Test Users in den benötigten Gruppen (0.5h) Erstellen von Freigaben zur Ablage der persönlichen Userdaten (0.5h) Erstellen von Freigaben und einrichten von Gruppen zur Freigabe (0.5h) Anlegen von Test Postfächern (User und Abteilung) (1.0h) Installation u. Konfiguration Switche (1.0h) Einrichten eines Netzwerkdruckers (0.5h) Installation eines Test Clients (WIN 7) mittels eines Softwareverteilungstools (0.5h) Testen von Freigaben und des Netzwerkzugriffs (0.5h) Testen Datenspeicherung Server (0.5h) Aufbau u. Anpassung Hardware vor Ort (2.0h) Anbindung an das VPN (1.0h) Testen der Verbindung (1.0h) Integration u. Konfiguration des Back Ups (2.0h) Testen der Back Ups (1.0h) Testen der Umgebung vor Ort (1.0h) 3. Abschluss Projektdokumentation (8.0h)
  7. pantrag_fisi Projektantrag: Einführung eines Tickesystemes

    Den Server Rollout wollte ich auch nicht haben als Projekt (er wurde nur an mich herangetragen) Software (Ticketsystem) steht noch nicht fest, wie ich sagte ist das Meeting in dem ich genauere Spezifikationen bekomme erst noch (wir haben heute einen neuen Chef bekommen der das ganze leiten soll). Das ganze muss unter Windows laufen (Linux ist verboten, angabe von oben da kann ich nichts machen). Wenn ich freie Hand bekomme wird es im Intranet erreichbar sein, eine Wissendatenbank enthalten und eine Anbindung ans AD haben. Alternative wäre es über einen eignen Client laufen zu lassen, was mir aber wiederstrebt, da dieser wahrscheinlich selbst programmiert werden müsste und ich fürchte dies würde zu sehr unter Anwendungentwicklung laufen.
  8. pantrag_fisi Projektantrag: Einführung eines Tickesystemes

    Ich bin sehr schlecht im Formulieren von Texten, leider. Oft weiß ich nicht wie ich mich am besten ausdrücken soll und worauf ich achten muss. Versuche ich zu verbessern ist aber nicht leicht für mich. Teil meines Problemes ist, dass ich das Projekt habe aber noch keine genauen Vorgaben über Mittel/Anforderungen. Wirtschaftlichkeit hätte ich besser Ausführen sollen, die Software für das Ticketsystem soll von mir ausgesucht werden, dies wird natürlich auch wirtschaftlische Aspekte beinhalten (realistisch wäre das ich eine Open Source Software nehmen muss, da das Budget wahrscheinlich mal wieder für nichts anderes reicht). Altnerativ gibt es bei uns noch einen Server Roll-Out mit Migration auf Windows 2012, aber ich dachte das Ticketsystem bietet mehr Möglichkeiten für ein Projekt.
  9. pantrag_fisi Projektantrag: Einführung eines Tickesystemes

    Ich muss die Software auch raussuchen anhalt der wirtschaftlischen Anforderungen. Das ganze soll auch an Anforderungen angepasst werden leider kenne ich noch nicht alle dieser Anforderungen, da die Arbeitsgruppe hierfür noch nicht fertig ist. Aktuell steht nur simple Bedinung , Dokumentation und AD Anbindung. Wie könnte ich es ändern das es deiner Meinung nach fachlisch Aufwendig genug wäre.
  10. Hallo, Dies ist der aktuelle Entwurf meine Projektantrages. Über Kritik und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen. Titel: Einführung eines Ticketsystemes Istanalyse: Aktuell erfolgt unser First-Level Support über dezentralisierte SABs (Sach und Anwenderbetreues), es existiert kein bestehendes Ticketsystem oder eine solche Struktur. Diese sollen nun zentralisiert werden und im Rahmen der Zentralisierung soll ein Ticketsystem eingeführt werden. Sollkonzept: Ziel des Projektes ist es ein funktionierendes Tickesystem einzurichten. Dieses soll eine bessere Dokumentation und Verwaltung der zu bewältigenden Aufgaben bieten. Zeitplan: 1. Planung Ist-Analyse 1.0h Soll-Konzept 2.0h Auswahl der Software 3.0h Auswahl der Hardware 1.5h 2. Durchführung Einrichten eines Servers 1.5h Aufspielen der Software 2.0h Einrichten des Tickesystemes 3.0h Testen der Software 2.0h Einholen von Feedback seitens (SAB/User) 2.0h Implementierung von Wünschen/Verbesserungsvorschlägen 3.0h Erstellen einer Anwenderschulung 2.0h 3. Projektabschluss Projektübergabe 2.0h Kundendokumentation 2.0h Projektdokumentation 8.0h
  11. Abschluss Projekt Thema

    Danke Dann mache ich mich Online mal etwas schlau. Hatte Angst, dass ich mich im Thema vergreife und nicht genug fachlische Tiefe habe.
  12. Abschluss Projekt Thema

    Hallo, ich will im Januar meien Prüfung machen und suche aktuell nach einem Thema. Die Firma bei der ich arbeite strukturiert gerade ihren First-Level Support um. Im Rahmen dieser Umstruckturierung soll ein Ticketsystem eingeführt werden. Diese Aufgabe würde ich gerne übernehmen und wollte wissen ob die Implementierung und Anschaffung eines Ticketsystemes die Notwendige fachlische Tiefe für ein Abschlussprojekt bietet. Genaueres zum geplanten Ablauf kann ich leider nicht sagen, da sich die Arbeitsgruppe zu diesem Thema erst in 2 Wochen trifft.
×