Zum Inhalt springen

Bewerbungstipps


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hier ein paar Bewerbungstipps von mir für diejenigen, die die Bewerbung/das Vorstellungsgespräch noch vor sich haben (hier soll es ja auch ein paar Leute geben, die noch nicht in der Ausbildung sind bzw. den Betrieb nach der Ausbildung wechseln wollen/müssen ;) )

Massenweise Bewerbungstipps gibt’s natürlich beim Arbeitsamt, aber ich denke, das hier sind einige Tipps, die nicht so oft genannt werden aber doch sehr wichtig sind.

Schriftliche Bewerbung/Bewerbungsmappe:

Eine Bewerbungsmappe ist nicht immer notwendig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade bei kleinen „Start-Ups“ und in ländlicheren Gebieten eine Bewerbungsmappe oft übertrieben wirkt; insbesondere, wenn es sich um einen beruflich unerfahrenen Bewerber (gerade erst mit der Schule fertig) handelt. Lose Blätter, mit Büroklammern (nicht Tacker!!!) zusammengeheftet oder in eine nach zwei Seiten offene Prospekthülle gesteckt, sind oft vorteilhafter.

Foto/persönliche Vorstellung:

Achtet darauf, dass ihr beim Vorstellungsgespräch nicht das anzieht, was ihr auf eurem Bewerbungsfoto anhabt!!! Beim Vorstellungsgespräch holen sich viele Chefs noch mal die schriftliche Bewerbung hervor und wenn ihr das gleiche anhabt, dann sieht es so aus, als wäre das euer „gutes Outfit“ so in der Art wie „der gute Anzug“.

Anzug und/oder Krawatte würde ich sowieso nicht empfehlen, höchstens wenn ihr euch als Informatikkaufmann und/oder bei einem wirklich großen Unternehmen, indem auch direkter Kundenkontakt besteht, bewerben wollt. Ein Systemelektroniker im Anzug sieht wohl etwas seltsam aus... Aber trotzdem: Keine Schlabberhosen, T-Shirts/Pullis mit irgendwelchen seltsamen Aufdrucken – das wird auch nicht gerne gesehen ;)

Bei Frauen: Nicht „modepuppenmäßig“ (Minirock, bauchfreies Top, rotlackierte lange Fingernägel, greller Lidschatten und Lippenstift, komplizierte Frisur...) schminken und anziehen!!! Was als Bankkauffrau oder Bürokauffrau noch okay ist, kann bei einer Bewerbung für einen technischen Beruf negativ gewertet werden. Z. b. Systemelektronikerin: Der Chef denkt dann, sie würde nur immer darauf aufpassen, dass sie ja tiptop aussieht und würde vielleicht sagen „Nein, ich schraube das jetzt nicht auf, sehen Sie denn nicht, ich habe mir gerade die Fingernägel lackiert...“ Auch wenn ihr niemals so etwas sagen würdet – manche Chefs denken eben leider so

(Ich meine das bestimmt nicht frauenfeindlich, ich bin selber eine Frau :))

Häufig gestellte Fragen beim Vorstellungsgespräch:

„Nennen Sie mir drei Ihrer Stärken und drei Ihrer Schwächen!“

Bei den positiven Eigenschaften ist es ja einfach, was zu finden

Aber bitte: Nicht angeben!!!

Bei den negativen Eigenschaften ist es gut, solche zu erwähnen, die eigentlich doch "positiv sind" oder die eigentlich gar nichts ausmachen, also z. B.

- ich bin meistens schon etwas zu früh bei einem Termin (lieber zu früh, als zu spät)

- ich muss es immer ganz genau wissen und frage oft sehr viel nach (das ist doch nicht wirklich negativ, oder )

- ich habe eine unleserliche Handschrift (deine Handschrift muss ja sowieso keiner lesen können, denn du kannst ja auch in Druckbuchstaben schreiben, wenn es sein muss)

„Wie gut schätzen Sie Ihre Computerkenntnisse ein?“

„Warum meinen Sie, dass Sie der/die richtige für uns sind?“

Was du NICHT als Antwort sagen solltest :

- irgendwelche Werte von IQ-Tests, Begabungstests und dergleichen – auch wenn du sowas schon mal gemacht hast und du gut warst, es hört sich nach Angeberei an. Was du aber durchaus sagen kannst, wenn du es als zusätzliches Argument aufführst: „Ich kann mich gut konzentrieren und habe mit Mathematik und dergleichen keine Probleme und ich habe einmal einen Test gemacht, der das auch bestätigt hat.“ Die Chefs wissen dann schon, was das bedeutet, aber es hört sich überhaupt nicht angeberisch an.

Außerdem gilt wie immer: Mit deine Kenntnisse nicht übertreiben (schlechtestes Beispiel: „Wenn Sie mich nehmen, dann können Sie damit gleich einen Diplom-Informatiker ersetzen. Ich bin so intelligent und klug, da gibt es nichts, was für mich zu schwierig ist. Wissen Sie, ich konnte ja schon mit soundsoviel Jahren dasunddas und darum...“)

Aber auch nicht untertreiben (schlechtes Beispiel: „Sie sagten, sie entwickeln unter PASCAL, C++, Assembler und Sie machen auch viel mit Oracle und DB2. Meinen Sie wirklich, dass ich das überhaupt verstehe? ...“)

Viele Grüße,

Technician

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

SalvE!

Ich finde Du hast einen sehr wichtigen Punkt für eine Bewerbung im IT-Bereich vergessen:

Die ONLINE-Bewerbung

Praktisch jede "bessere" Firma bei der ich mich beworben, war begeistert oder zumindest erfreut, daß ich eine Online-Bewerbung habe.

Ich bin auch bei jeder dieser Firmem zumindest zu einem Test eingeladen worden. Was, wer meine Noten gesehen hat, sehr verwunderlich ist.

Naja, und jetzt habe ich unterschrieben. Bei ner guten Firma, mit guten Gehalt, super Konditionen, einfach alles klasse. Und das lag nicht zuletzt an meiner ONLINE-BEWERBUNG. :D:D:D:D :cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung