Zum Inhalt springen

externe USB-Festplatte - Empfehlungen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

du kannst inzwischen davon ausgehen das die in den Gehäusen verbauten festplatten sich bzgl. Leistung, Lebensdauer und Lautstärke / Wärmeentwicklung sich nicht großartig voneinander unterscheiden.

Du solltest für dich selber die Entscheidung treffen ob du lieber eine 2,5" (Zoll) oder eine 3,5" (Zoll) Platte haben möchtest.

2,5" braucht in der Regel keine externe Stromversorgung, allerding häufig 2 USB Steckplätze, da hier die Stromversorgung über den USB gewährleistet wird. Hier werden sparsamere Laptopfestplatten verbaut, die allerdings auch langsamer sind (4.200-5.400 U/min). Diese Platten sind leichter und besser zu transportieren, allerdings auch teurer (pro GB) und in der Regel nicht so groß (weniger Speicher)

3,5" braucht in der Regel eine externe Stromversorgung. Die verbauten Festplatten entsprechen denen im normalen Desktop Bereich. Diese Platten sind größer, schneller (7.200 U/min) und günstiger (pro GB). Allerdings auch nicht so leicht wie eine entsprechende 2,5"

Als Fazit empfehlen sich 2,5" Platten für den Mobilen Einsatz, da sie weniger wiegen und keine externe Stromversorgung benötigen. 3,5" Platten sind nur bedingt mobil, man benötigt immer eine freie Steckdose, allerdings schneller und größer.

Die Wahl des Herstellers ist eigentlich unwesentlich. Wenn du 10 Fachleute zu dem Thema befragst welches der beste Festplattenhersteller ist bekommst du mindestens 11 unterschiedliche Antworten. Achte einfach darauf das eine Festplatte eines Markenherstellers verbaut ist (Western Digital, Seagate, Maxtor, Hitachi oder Samsung um nur einige zu nennen).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also die hier ist gut. Habe selber so eine. Preis Leistung ist klasse.

500GB Western Digital WDG1U5000E MyBook

Die gibts bei Mindfactory für ca. 120€

BLOSS NICHT!

Ich habe selber ein MyBook Premium ES 500GB und kann jedem davon nur abraten! Die MyBooks werden von allen Externen am heißesten (ich z.B. kann meine nur an USB laufen lassen, denn nach 5min. über eSATA ist sie zu heiß und macht die Grätsche was dazu führt, dass sich auch noch der ganze Rechner aufhängt). Vllt. wärs ganz clever, wenn du dir einfach eine vernünftige normale Platte holst, die Leistung mit den Hersteller-Tools etwas runterschraubst (von Maxtor und Samsung weiss ich sicher, dass es diese Utils gibt - über USB brauchst man sowieso keine HDD mit 7200rpm) und anschließend in ein gutes externes Gehäuse steckst. Das schont den Geldbeutel und das Ergebnis wird wahrscheinlich besser sein als bei "fertigen" Platten.

Gruß chill3r

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung