Zum Inhalt springen

RAM DAC


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Vielleicht um alles besser zu verstehen eine kurze Erklärung:

Vom RAM des Computers werden Grafikdaten heutzutage meist über den AGP-BUS ins VRAM transportiert. Dort kann der Grafik-Chip damit rumhantieren und diesen bearbeiten, bzw. vorbereiten für die Grafikausgabe.

Der sog. Frame-Buffer enthält die Daten, welche vom RAMDAC ausgelesen dort umgewandelt werden. Der Frame-Buffer erhält seine Daten also vom VRAM und enthält einfach nur das aktuelle dargestellte Bild also auch hier herrscht hoher Datenverkehr.

Der RAMDAC ist nichts weiter als der RAM-Digital-(to)-Analog-Converter, welcher die digitalen Daten des VRAMs nimmt und in Analoge Signale umwandelt (eigentlich eine recht einfach Reihenschaltung D/A-Wandler) da aber heute oft mit 24/32-Bit Farbiefe und Auflösungen oft jenseits der 1280x1024 schon gearbetet wird und seit kurzem das Phänomen des Multi-Monitor-Supports dazukommt ist es klar, daß höhere Taktraten benötigt werden um die Output-Devices komplett versorgen zu können. Und da geht´s halt los: Da der Bildschirm rechteckig ist steigen Größenänderungen im Datenaufwand quatratisch (logisch: halbiere ich das Dargestellte x,y wird nur noch ein Vierttel vom Bild dargestellt).

Da aber der Prozessor, die Grafik-Chips und auch noch der RAMDAC alle möglichst gleichzeitig mit extrem hoher Geschwindigkeit auf den Speicher zugreifen wollen und Wartezeiten das System ausbremsen könnten gilt es als veraltete Methode, eins der Elemente solange aufs Glatteis zu legen, bis der aktuell Zugreifende Chip fertig ist. Man hat das Dual-Port-Design für VRAM geschaffen, welcher 2-fach Adressiert, abgefragt und Verändert werden kann (simultan).

Höher getakteter RAMDAC=höhere Auflösung, höhere Bildwiederholzahl, mehrfache Videodarstellung von einem Rechner aus - bremst System und Grafik-Chips nicht aus.

Um alles kurz zu komplettieren kann man noch die anderen RAM-Arten aufzählen:

SGRAM (Syncronous Grafik RAM) hat eine feste synchrone Taktung, ist billig zu produzieren und kann Lese-/Schreibzugriffe im gleichen Zeitrahmen von jeweils einen Taktes vollziehen. Ist single-ported (nur ein Ausgang für die Chips, es kann also immer nur ein Chip bedient werden) es hat dadurch nur relativ langsamen Datendurchsatz.

WRAM (Window RAM - hat aber nix mit Microsoft zu tun) dual-ported RAM mit ca. 25% höherer Durchsatzrate als VRAM, kostet aber weniger.

MDRAM (Multibank Dynamic RAM) High-Performance RAM splittet den Grafik-Speicher in 32 Kilobyte-Abschnitten, welche individuell gleichzeitig interleaved angesprochen werden können. Normales Video-RAM ist monolithisch, das bedeutet auf den Frame-Buffer wird mit einem Schlag auf einem Adressbus zugegriffen, wodurch erst durch Freigabe eines Zugriffs der Nächste möglich wird.

DRAM von der Fa. Rambus verfügt über eine Neukonstruktion des Busses, welches den Datenfluß zwischen Video-RAM und dem Frame-Buffer beschleunigt und somit vor allem für Video-Streaming optimiert ist (hoher Durchsatz).

Meiner Meinung nach ist ja eigentlich schon die Speerspitze für den RAMDAC erreicht, weil man noch höhere Auflösungen mit noch mehr Farben und noch höheren Frequenzen ohnehin kaum noch erkennen kann und außerdem die Monitortechnik weitergehen muß, damit man keine zu hohe Unschärfe bekommt. Aber RAMDAC hat den Zuschlag von Intel bekommen bei der BUS-Konstruktion in der nächsten 2Ghz aufwärts Rechner-Generation, bei der alles extrem kompakt sein wird. Da werden nur ein paar Leiterbahnen angedeutet sein mit 3-4 Chips auf der Platine MEHR IST DA NICHT ZU SEHEN AUF EINEM TESTBOARD.

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 04. November 2001 23:47: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Crush ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung