Zum Inhalt springen

Mein Projektantrag


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebes Fachinformatiker-Forum,

Wie viele andere hier muss ich auch einen Projektantrag abschicken.

(bis zum 10. September)

Ich habe einen geschrieben und würde mich auf Anregungen und Kritik sehr freuen.

Projektbezeichnung

Exemplarische Virtualisierung eines Servers mit einer Backuplösung

Projektbeschreibung

Ist Zustand

Die Firma XXX ist eine stetig wachsende Zeitarbeitsfirma mit dem Hauptsitz in ABC und zurzeit 9 weiteren Standorten in DEF und GHI . In der Hauptverwaltung (42 Clients) werden 5 Server mit Windows 2000 Server betrieben. Die Standortnetze sind über VPN-Tunnel mit der Hauptverwaltung verbunden und in jeweilige Subdomänen eingeteilt (pro Subdomäne sind durchschnittlich 6 Clients vorhanden).

Die signifikantesten Server, wie der Microsoft Exchange Server 2000, ein Domänencontroller und der Terminalserver sind verjährt und werden noch mit dem überholten Windows 2000 Server betrieben. Die Betriebssicherheit dieser Server ist, aufgrund des hohen Alters, dem damit verbundenen Ausfallrisikos der Hardware, sowie der Tatsache, dass kein Herstellersupport mehr gegeben ist, unzureichend. Im Falle eines Hardwaredefektes ist hier mit längeren Ausfallzeiten zu rechnen.

Zudem sind die Energiekosten und die Emissionen, verursacht durch die hohe Anzahl der Server und der Ineffizienz der Serverhardware, relativ hoch.

Soll Zustand

Aufgrund der oben genannten Gründe wird im Rahmen eines Pilotprojekts, welches in einer Testumgebung realisiert wird, ein ausgewählter Server in einer virtuellen Umgebung mit einer Virtualisierungslösung virtualisiert und konsolidiert vorgehalten.

Weiterhin soll mit einer Backupstrategie die Ausfallsicherheit maximiert und die Ausfallzeit der Server minimiert werden.

Die Virtualisierung und Konsolidierung der Server wird mit einer der gängigen Virtualisierungslösungen in mehrere Windows 2003 Server VM auf einer kompatiblen physikalischen Hardware erstellt. Zum Testen der Serverfunktionalität und der Backuplösung wird eine Testumgebung aufgebaut.

Im Rahmen dieses Projektes sind Entscheidungen zur Auswahl der Serverhardware, der einzusetzenden Virtualisierungslösung sowie der Backuplösung zu treffen.

Nach erfolgreichem Test in der Testumgebung soll dieses Konzept zu einem späteren

Zeitpunkt in den produktiven Betrieb übernommen und gegebenen Falles durch weitere Virtuelle Maschinen und zusätzlichen Funktionen erweitert werden.

Projektumfeld

Das Projekt wird in der IT-Abteilung der Firma XXX durchgeführt.

Aufgabe der IT-Koordination ist neben der Serverbetreuung im Windowsbereich unter anderem die Betreuung des Netzwerkes, der Clients und der firmenspezifischen Branchensoftware.

Projektablauf und Zeitplanung

Planung 9 Std.

Ist-Aufnahme und Analyse 1.0 Std.

Soll Konzept und Planung 3.0 Std.

Evaluierung 4.0 Std.

- Virtualisierungslösung

- Hardware

- Backupsystem

Kosten Nutzenanalyse 1.0 Std.

Ausführung 12 Std.

Installation und Konfiguration der Virtuellen Server 6.0 Std.

- Installation und Konfiguration der Virtualisierungslösung

- Erstellen und Konfigurieren der Virtuellen Maschinen

- Installation und Konfiguration des Servers

Installation und Konfiguration der Testumgebung / Domäne 3.0 Std.

- Installation und Konfiguration eines Testclients

- Physische Verkabelung der Hardware

- Einbinden der virtuellen Server sowie des Testclients in die Testumgebung

Installation und Konfiguration der Backuplösung 3 Std.

- Installation und Konfiguration Backuplösung

Testphase 3 Std.

- Test Serverfunktionalität

- Test Backup

- Soll – Ist Vergleich

Abnahme durch den Projektleiter 1.0 Std.

Dokumentation 8 Std.

Projektdokumentation 8.0 Std.

Gesamtzeit 35 Std.

---------------------------

Freundliche Grüße triple1

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Rahmen dieses Projektes sind Entscheidungen zur Auswahl der Serverhardware, der einzusetzenden Virtualisierungslösung sowie der Backuplösung zu treffen.

Im Rahmen dieses Projektes ist die Entscheidung zur Auswahl einer geeigneten Virtualisierungslösung, welche den Anforderungen der Firma XXX entspricht, zu treffen.

Die Wahl einer zur Virtualisierung kompatiblen Serverhardware wird zudem berücksichtigt. Um die virtuellen Maschinen zu sichern, wird zuletzt ein Vergleich möglicher Backuolösungen aufgestellt und die passende Strategie eingesetzt.

Bearbeitet von triple1
verbesserte Formulierung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Projektbezeichnung

Exemplarische Virtualisierung eines Servers mit einer Backuplösung

Projektbeschreibung

Ist Zustand

Die Firma XXX ist eine stetig wachsende Zeitarbeitsfirma mit dem Hauptsitz in ABC und zurzeit 9 weiteren Standorten in DEF und GHI . In der Hauptverwaltung (42 Clients) werden 5 Server mit Windows 2000 Server betrieben. Die Standortnetze sind über VPN-Tunnel mit der Hauptverwaltung verbunden und in jeweilige Subdomänen eingeteilt (pro Subdomäne sind durchschnittlich 6 Clients vorhanden).

Die signifikantesten Server, wie der Microsoft Exchange Server 2000, ein Domänencontroller und der Terminalserver sind verjährt und werden noch mit dem überholten Windows 2000 Server betrieben. Die Betriebssicherheit dieser Server ist, aufgrund des hohen Alters, dem damit verbundenen Ausfallrisikos der Hardware, sowie der Tatsache, dass kein Herstellersupport mehr gegeben ist, unzureichend. Im Falle eines Hardwaredefektes ist hier mit längeren Ausfallzeiten zu rechnen.

Zudem sind die Energiekosten und die Emissionen, verursacht durch die hohe Anzahl der Server und der Ineffizienz der Serverhardware, relativ hoch.

Soll Zustand

Aufgrund der oben genannten Gründe wird im Rahmen eines Pilotprojekts, welches in einer Testumgebung realisiert wird, ein ausgewählter Server in einer virtuellen Umgebung mit einer Virtualisierungslösung virtualisiert und konsolidiert vorgehalten.

Weiterhin soll mit einer Backupstrategie die Ausfallsicherheit maximiert und die Ausfallzeit der Server minimiert werden.

Die Virtualisierung und Konsolidierung der Server wird mit einer der gängigen Virtualisierungslösungen in mehrere Windows 2003 Server VM auf einer kompatiblen physikalischen Hardware erstellt. Zum Testen der Serverfunktionalität und der Backuplösung wird eine Testumgebung aufgebaut.

Im Rahmen dieses Projektes ist die Entscheidung zur Auswahl einer geeigneten Virtualisierungslösung, welche den Anforderungen der Firma XXX entspricht, zu treffen.

Die Wahl einer zur Virtualisierung kompatiblen Serverhardware wird zudem berücksichtigt. Um die virtuellen Maschinen zu sichern, wird zuletzt ein Vergleich möglicher Backuplösungen aufgestellt und die passende Strategie eingesetzt.

Nach erfolgreichem Test in der Testumgebung soll dieses Konzept zu einem späteren

Zeitpunkt in den produktiven Betrieb übernommen und gegebenen Falles durch weitere Virtuelle Maschinen und zusätzlichen Funktionen erweitert werden.

Projektumfeld

Das Projekt wird in der IT-Abteilung der Firma XXX durchgeführt.

Aufgabe der IT-Koordination ist neben der Serverbetreuung im Windowsbereich unter anderem die Betreuung des Netzwerkes, der Clients und der firmenspezifischen Branchensoftware.

Projektablauf und Zeitplanung

Planung 10 Std.

Ist-Aufnahme und Analyse 2.0 Std.

Soll Konzept und Planung 3.0 Std.

Evaluierung 4.0 Std.

- Virtualisierungslösung

- Hardware

- Backupsystem

Kosten Nutzenanalyse 1.0 Std.

Ausführung 12 Std.

Installation und Konfiguration der Virtuellen Server 6.0 Std.

- Installation und Konfiguration der Virtualisierungslösung

- Erstellen und Konfigurieren der Virtuellen Maschinen

- Installation und Konfiguration des Servers

Installation und Konfiguration der Testumgebung / Domäne 3.0 Std.

- Installation und Konfiguration eines Testclients

- Physische Verkabelung der Hardware

- Einbinden der virtuellen Server sowie des Testclients in die Testumgebung

Installation und Konfiguration der Backuplösung 3 Std.

- Installation und Konfiguration Backuplösung

Testphase 4 Std.

- Test Serverfunktionalität

- Test Backup

- Soll – Ist Vergleich

Abnahme durch den Projektleiter 1.0 Std.

Dokumentation 8 Std.

Projektdokumentation 8.0 Std.

Gesamtzeit 35 Std.

Ich habe die Stundenplanung etwas korrigiert, da mir am Ende 2 Stunden fehlten, diese habe ich zur Ist-Analyse und zur Testphase zugeteilt.

Zudem habe ich die Entscheidungen, die ich treffen muss, präziser formuliert.

Bearbeitet von triple1
Formatierung angepasst
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ich habe nochmal dran gearbeitet. Ich habe einige Sätze einfacher formuliert, da ich sie einfach zu lang fand. Zudem hatte ich das Wort "Server" zu oft benutzt.

Projektbezeichnung

Exemplarische Virtualisierung eines Servers mit einer Backuplösung

Projektbeschreibung

Ist Zustand

Die Firma XXX ist eine stetig wachsende Zeitarbeitsfirma mit dem Hauptsitz in ABC und zurzeit 9 weiteren Standorten in NRW und Rheinland-Pfalz. In der Hauptverwaltung (42 Clients) werden 5 Server betrieben. Die Standortnetze sind mit der Hauptverwaltung über VPN-Tunnel verbunden und in jeweilige Subdomänen eingeteilt (pro Subdomäne sind durchschnittlich 6 Clients vorhanden).

Die signifikantesten Server, wie der Microsoft Exchange Server 2000, ein Domänencontroller und der DATEV-Terminalserver, sind verjährt und werden noch mit dem überholten Windows 2000 Server betrieben. Die Betriebssicherheit dieser Server ist, aufgrund des hohen Alters, dem damit verbundenen Ausfallrisikos der Hardware und des fehlenden Herstellersupports, unzureichend. Im Falle eines Hardwaredefektes ist hier mit längeren Ausfallzeiten zu rechnen.

Des Weiteren sind die Energiekosten und die Emissionen, verursacht durch die hohe Anzahl der Server und der Ineffizienz der Hardware, relativ hoch.

Soll Zustand

Aufgrund der oben genannten Gründe wird im Rahmen eines Pilotprojekts ein ausgewählter Server virtualisiert und konsolidiert vorgehalten. Weiterhin soll mit einer Backupstrategie die Ausfallsicherheit der Server maximiert und die Ausfallzeit minimiert werden. Die Virtualisierung und Konsolidierung wird mit einer der gängigen Virtualisierungslösungen in mehrere Windows 2003 Server VM auf einer kompatiblen physikalischen Hardware erstellt.

Das Pilotprojekt wird vollständig in einer Testumgebung realisiert und soll den produktiven Betrieb nicht beeinflussen.

Im Rahmen dieses Projektes ist die Entscheidung zur Auswahl einer geeigneten Virtualisierungslösung, die den Anforderungen der Firma XXX entspricht, zu treffen.

Zudem wird die Wahl einer zur Virtualisierung kompatiblen Hardware berücksichtigt. Zur Sicherung der virtuellen Maschinen, wird zuletzt ein Vergleich möglicher Backuplösungen aufgestellt und anschließend die passende Strategie eingesetzt.

Nach erfolgreichem Test in der Testumgebung soll dieses Konzept zu einem späteren

Zeitpunkt in den produktiven Betrieb übernommen und gegebenen Falles durch weitere Virtuelle Maschinen und zusätzlichen Funktionen erweitert werden.

Projektumfeld

Das Projekt wird in der IT-Abteilung der Firma XXX durchgeführt.

Aufgabe der IT-Koordination ist neben der Serverbetreuung im Windowsbereich unter anderem die Betreuung des Netzwerkes, der Clients und der firmenspezifischen Branchensoftware.

Projektablauf und Zeitplanung

Planung 10 Std.

Ist-Aufnahme und Analyse 2.0 Std.

Soll Konzept und Planung 3.0 Std.

Evaluierung 4.0 Std.

- Virtualisierungslösung

- Hardware

- Backupsystem

Kosten Nutzenanalyse 1.0 Std.

Ausführung 12 Std.

Installation und Konfiguration der Virtuellen Server 6.0 Std.

- Installation und Konfiguration der Virtualisierungslösung

- Erstellen und Konfigurieren der Virtuellen Maschinen

- Installation und Konfiguration des Servers

Installation und Konfiguration der Testumgebung 3.0 Std.

- Installation und Konfiguration eines Testclients

- Physische Verkabelung der Hardware

- Einbinden der virtuellen Server sowie des Testclients in die Testumgebung

Installation und Konfiguration der Backuplösung 3 Std.

- Installation und Konfiguration Backuplösung

Testphase 4 Std.

- Test Serverfunktionalität

- Test Backup

- Soll – Ist Vergleich

Abnahme durch den Projektleiter 1.0 Std.

Dokumentation 8 Std.

Projektdokumentation 8.0 Std.

Gesamtzeit 35 Std.

Bitte um Kritik

Bearbeitet von triple1
Formatierung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

eine Backupstrategie erhöht keine Verfügbarkeit, der Satz mit den "Emissionen" liest sich nicht wirklich professionell und ich neige dazu, drei eher kleine Entscheidungen nicht als Ersatz für eine wirklich gute zu sehen.

Das sollte so durchkommen, aber ich würde da wirklich schon was erwarten. Die hinreichende Komplexität sehe ich grenzwertig erfüllt. Virtuelle Maschinen kann man mittlerweile kostenlos fertig betankt laden, auch das Backup ist da nicht mehr schwer. Hier solltest Du nachweislich einen eigenen Weg finden !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung