Zum Inhalt springen

Projektantrag WLAN


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

Da ich im Januar auslerne (Frühauslerner) steht nun mein Projektantrag an und deshalb wollte ich den hier mal posten, um zu gucken ob der bei der Handelskammer so durchgeht:)

1 Thema der Projektarbeit

Einrichtung eines WLAN via Authentifizierung nach IEEE802.1X, samt eines Wireless LAN Controllers und eines Wireless Control Systems

2 Beschreibung des Projektes

Die Abteilung T-Systems International betreut die Netzwerke verschiedener Großkunden in ganz Deutschland. Ein Großkunde erteilte den Auftrag, ein Wireless-LAN für eine der Niederlassungen einzurichten. Das Wireless-LAN soll nicht mittels Preshared-Keys (PSK) gesichert werden, sondern es soll eine zentrale Authentifizierungslösung vorhanden sein. Zusätzlich soll für die Administration und Verwaltung des Wireless-LAN´s ein Wireless LAN Controller (WLC), sowie ein Wireless Control System (WCS) implementiert werden. Für diesen Kundenauftrag müssen die verschiedenen Möglichkeiten der Authentifizierung , sowie die verschiedene Hardware/Software miteinander verglichen und dann ausgewählt werden. Am Ende soll für den Kunden die wirtschaftlichste und sinnvollste Variante umgesetzt werden.

Ziel des Projektes ist es, eine Testumgebung aufzubauen, die das obengenannte Szenario nachbildet, für den Produktivbetrieb testet und anschließend eine Empfehlung der verschiedenen Möglichkeiten auszusprechen. Dabei soll ein zentraler Server die Authentifizierung übernehmen und die zusätzliche Hardware dementsprechend konfiguriert werden. Anschließend wird das Projekt von der Abteilung bzw. vom Kunden abgenommen und ggf. in dem Produktivbetrieb verwendet.

3 Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

Projektplanung (8 Std.)

Projektbeschreibung (1 Std.)

Ist-Analyse (2 Std.)

Soll-Konzept (2 Std.)

Informationsbeschaffung und Einarbeitung (verschiedene Hardware/Softwarelösungen) (2 Std.)

Kosten- und Nutzenanalyse der Möglichkeiten (1 Std.)

Projektdurchführung (16 Std.)

Evaluierung der verschiedenen Hardware/Softwarelösungen(4 Std.)

Installation und Konfiguration des Servers (3 Std.)

Installation und Konfiguration der Access Points (2 Std.)

Installation und Konfiguration des Clients (1 Std.)

Installation und Konfiguration des Wireless LAN Controllers(2Std.)

Installation und Konfiguration des Wireless Control Systems(2Std.)

Testen der Konfigurationen(2Std.)

Projektabschluss (10 Std.)

Projektdokumentation (8 Std.)

Übergabe des Projektes und Aussprechen der Empfehlung (2 Std.)

Gesamt: 35 Stunden

Zielgruppe der Präsentation

Fachpublikum

Geplante Präsentationsmittel

Beamer, Laptop

Würde mich freuen, wenn ihr sagen könntet ob dies zu umfangreich ist. Solle ich mich lieber doch nur auf Radius konzentrieren??? Mein Ausbilder und Abteilungschef haben zwei unterschiedliche Meinungen...:) Deswegen frage ich hier mal:)

Gruß:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

für meinen Geschmack ist da bereits zuviel "vorgegeben" ! Die Zeiten für Ist und Soll Analyse sind 4 Stunden? Das ist viel zuviel. Die Zeiten sehen für mich nicht realistisch aus, sondern nur auf 35 Stunden schön gerechnet. So wie der Antrag jetzt ist, würde ich ablehnen. Zumindest zurück zur Überarbeitung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1 Thema der Projektarbeit

Einrichtung eines WLAN via Authentifizierung nach IEEE802.1X

2 Beschreibung des Projektes

Die Abteilung T-Systems International betreut die Netzwerke verschiedener Großkunden in ganz Deutschland. Ein Großkunde erteilte den Auftrag, ein Wireless-LAN für eine der Niederlassungen einzurichten. Das Wireless-LAN soll nicht mittels Preshared-Keys (PSK) gesichert werden, sondern es soll eine zentrale Authentifizierungslösung vorhanden sein. Für diesen Kundenauftrag müssen die verschiedenen Möglichkeiten der Authentifizierung , sowie die verschiedene Hardware/Software miteinander verglichen und dann ausgewählt werden. Am Ende soll für den Kunden die wirtschaftlichste und sinnvollste Variante umgesetzt werden.

Ziel des Projektes ist es, eine Testumgebung aufzubauen, die das obengenannte Szenario nachbildet, für den Produktivbetrieb testet und anschließend eine Empfehlung der verschiedenen Möglichkeiten auszusprechen. Dabei soll ein zentraler Server die Authentifizierung übernehmen .Anschließend wird das Projekt von der Abteilung bzw. vom Kunden abgenommen und ggf. in dem Produktivbetrieb verwendet.

3 Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

Projektplanung (13 Std.)

Projektbeschreibung (1 Std.)

Ist-Analyse (4 Std.)

Soll-Konzept (4 Std.)

Informationsbeschaffung und Einarbeitung (verschiedene Hardware/Software, Authentifizierungsserver) (2Std.)

Kosten- und Nutzenanalyse der Möglichkeiten (2 Std.)

Projektdurchführung (12 Std.)

Evaluierung der verschiedenen Hardware/Softwarelösungen(5 Std.)

Installation und Konfiguration des Servers (4 Std.)

Installation und Konfiguration der Access Points (2 Std.)

Installation und Konfiguration des Clients (1 Std.)

Projektabschluss (10 Std.)

Projektdokumentation (8 Std.)

Übergabe des Projektes und Aussprechen der Empfehlung (2 Std.)

Gesamt: 35 Stunden

Zielgruppe der Präsentation

Fachpublikum

Geplante Präsentationsmittel

Beamer, Laptop

Das wäre meine vorläufige zweite Alternative mit nur Radius...:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1 Thema der Projektarbeit

Implementierung eines Wireless LAN Controllers und eines Wireless Control System

in ein WLAN

2 Beschreibung des Projektes

Die Abteilung T-Systems International betreut die Netzwerke verschiedener Großkunden in ganz Deutschland. Ein Großkunde erteilte den Auftrag, in ein Wireless LAN seiner Niederlassungen einen Wireless LAN Controller, sowie ein Wireless Control System zu implementiere. Diese dienen zur leichteren Verwaltung und Administration des gesamten Wireless LAN. Für diesen Kundenauftrag muss die verschiedene Hardware miteinander vergleichen werden, um den Kunden die wirtschaftlichste und sinnvollste Variante zu präsentieren.

Ziel des Projektes ist es, eine Testumgebung aufzubauen, die das oben genannte Szenario nachbildet, für den Produktivbetrieb testet und anschließend eine Empfehlung der verschiedenen Möglichkeiten auszusprechen. Dabei soll ein zentraler Server die Authentifizierung übernehmen, wie im existierenden Kunden- WLAN vorhanden, und die zusätzliche Hardware dementsprechend konfiguriert werden. Anschließend wird das Projekt von der Abteilung bzw. vom Kunden abgenommen und ggf. in dem Produktivbetrieb verwendet.

3 Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

Projektplanung (10 Std.)

Projektbeschreibung (1 Std.)

Ist-Analyse (3 Std.)

Soll-Konzept (3 Std.)

Informationsbeschaffung und Einarbeitung (verschiedene Hardware) (2 Std.)

Kosten- und Nutzenanalyse der Möglichkeiten (1 Std.)

Projektdurchführung (15 Std.)

Evaluierung der verschiedenen Hardwarelösungen (3 Std.)

Installation und Konfiguration der Access Points (2 Std.)

Installation und Konfiguration des Clients (1 Std.)

Installation und Konfiguration des Wireless LAN Controllers(2 Std.)

Installation und Konfiguration des Wireless Control Systems(4Std.)

Testen der Konfigurationen(3 Std.)

Projektabschluss (10 Std.)

Projektdokumentation (9 Std.)

Übergabe des Projektes und Aussprechen der Empfehlung (1 Std.)

Gesamt: 35 Stunden

Zielgruppe der Präsentation

Fachpublikum

Geplante Präsentationsmittel

Beamer, Laptop

Hier mein dritter Vorschlag des Antrages...könnt ihr mir sagen welchen der dreien ihr am besten findet???

Gruss Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mit zuviel vorgegeben meine ich, dass das eher ein Arbeitsauftrag, denn ein Projektantrag ist. Zuviele Punkte stehen bereits fest. Ob nun beim Controller Marke a oder Marke b genommen wird, ist dann nur noch Geschmackssache.

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.

Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust

c by charmanta :)

ich denke der Quote sagt alles :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

die Beschreibung aus deinem ersten Beitrag hat mir besser gefallen.

Ich bin der auch der Meinung, dass du jedliche Entscheidung offen hälst.

Wenn ich mir die Planung des letzten Beitrags ansehe, finde ich die IST-Analyse auch etwas zu lang. Im Prinzip gehst du zum Kunden und guckst dir -falls gegeben- die bestehende Lösung an. In meinen Augen dauert sowas keine drei Stunden ;)

Die Zeitersparnis kannst du ruhig in die Doku stecken, dort verschätzt man sich am häufigsten (dauert länger als man denkt).

Gruß

axxis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung