Zum Inhalt springen

Meinung: Lebenslauf


Empfohlene Beiträge

Hallo,

zwei Fragen hätte ich:

1. Ende Januar beende ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration, bis wann sollte ich mich bewerben?

2. Könntet ihr bitte mal einen Blick auf meinen Lebenslauf werfen und mir Feedback geben. Das wäre super nett!

Ich Danke euch vielmals für eure Hilfe im Voraus.

Liebe Grüße

Patrick

Lebenslauf_zensiert.pdf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Ende Januar beende ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration, bis wann sollte ich mich bewerben?
Gestern?

Leg jetzt mit den Bewerbungen los!

2. Könntet ihr bitte mal einen Blick auf meinen Lebenslauf werfen und mir Feedback geben. Das wäre super nett!

Klassisches Design, guter Aufbau.

Ungewöhnlich für einen Azubi sind die Skills und die Bewertungen (von wem stammen die eigentlich?).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für dein Feedback Chief Wiggum! Das Problem, dass ich habe ist, dass ich in manchen Bereichen nicht so sehr fit bin und mich daher etwas scheue das in den Lebenslauf mit aufzunehmen. So kann ich klar darstellen, wo ich mich sehr gut auskenne und wo weniger. Meinst Du ich soll das lieber raus lassen? Die Bewertungen stammen von mir selbst - sollte ich mich noch von jemand anderen bewerten lassen? Das Problem ist, dass der Betrieb nicht unbedingt mitbekommen sollte, dass ich mich woanders bewerbe.

Danke für deine Hilfe!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Pauschal gefällt mir dein Lebenslauf, von der Aufmachung, ganz gut. Das Skill-Profil ist keine schlechte Idee, auch wenn es noch etwas durchwachsen daher kommt.

Was du, meiner Meinung nach, auf jeden Fall ändern solltest sind die Fremdsprachen. Die Jahre, die du im Schulunterricht damit verbracht hast, sagen absolut nichts aus. Ich z.B. hatte 7 Jahre Englisch, das ich fließend beherrsche und immerhin 5 Jahre Französisch, in dem ich aber heute keinen vernünftigen Satz zu Stande bringen könnte. Wenn du Google bemühst findest du dort Einstufungen wie "verhandlungssicher", "fließend", "Grundkenntnisse", die sicherlich aussagekräftiger sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

satzdopplung: verantwortlich für die geräteausleihe

Es gestaltet sich schwer eine Gesamtübersicht aller Fähigkeiten und Kenntnisse im IT-Bereich

kompakt darzulegen, weshalb ich auf den nachfolgenden Seiten die wichtigsten in einer groben

Selbsteinschätzung aufzeigen möchte. Die IT-Branche verändert sich täglich und ich halte mein

Wissen so aktuell wie nur möglich, daher sind die nachfolgend genannten Fähigkeiten lediglich

Schwerpunkte, keinesfalls aber alle Fähigkeiten und Kenntnisse.

zzzzzzzzzzzzzzzzzzzz....... sowas hat im lebenslauf nichts verloren. ersatzlos streichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Lord: Stimmt, das mit den Einstufungen ist wirklich besser - werde ich umsetzen, vielen Dank! Was meinst Du mit "durchwachsen"? Wie kann ich es Deiner Meinung nach besser machen bzw. soll ich es liebre ganz weglassen und die Kenntnisse ohne Einschätzung des Wissenstands nennen?

@127.0.0.1: Ja, ist mir auch schon aufgefallen - Danke! Also kein Einleitungssatz über dem "IT Skill Profile"? Auch nicht erklären, dass sich hierbei um eine Selbsteinschätzung handelt o. ä.?

Danke für eure Hilfe!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

deine "skills" würde ich jeweils auf die beschränken, die für die eigentliche bewerbung interessant sind.

wird z.b. in der stellenausschreibung win xp und vmware verlangt, gibst du nur win xp und vmware als skills an. den personalverantwortlichen interessiert dann nicht, ob du noch photoshoppen kannst.

ich würde auch keine numerische bewertung angeben, weil es für solch ein bewertung keine einheitliche richtlinie/skala gibt. besser ist es kurz und knapp erläutern, was du bisher damit gemacht hast, z.b. in welchen projekten du mit vmware gearbeitet oder welche aufgaben du mit xp durchgeführt hast. das ist für den personaler viel interessanter.

außerdem gefällt mir der misch-masch aus deutsch und englisch nicht. "Skills Profile" würde ich eher "Kenntnisse" o.ä. nennen, "Customizing" eher "Anpassungen" usw. die meisten gängigen begriffe (wie z.b. "Support") sind ja okay, aber ich finde man sollte so wenig anglizismen wie möglich in die bewerbung packen.

Bearbeitet von HopelessFrag
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo HopelessFrag,

vielen Dank erstmal für die Zeit, die Du dir genommen hast mal meinen Lebenslauf zu überfliegen.

Eigentlich muss ich deiner Kritik zustimmen, aber ich mach mri Sorgen, weil ich bei manchen Stellen, für die ich mich bewerben möchte, nicht besonders viel Know-How mitbringe. Da ich jedoch erst mit der Ausbildung fertig werde und mein Betrieb etwas sehr spezielles mit IT macht, kann ich in vielen Bereich noch nicht so viel Erfahrung / Know-How vorweisen. Aus diesen Grund habe ich gedacht, dass es sinnvoll wäre den Personaler zu zeigen, dass ich mich selbst nicht als Experte in bestimmten Bereichen nennen würde, jedoch ein breites Spektrum an Wissen habe, welches ich im Laufe meiner Karriere spezialiseren bzw. ausdehnen möchte. Verstehst Du in etwa, was ich meine?

Bzgl. der Bewertung - da muss ich Dir natürlich auch Recht geben. Wie gesagt, bei den Kenntnissen die ich direkt durch Projekte o. ä. belegen kann ist es kein Problem, aber was mit den anderen, mit denen ich mich bspw. durch Neugier in meiner Freizeit auskenne?

Stimmt, das ist ein sehr guter Kritik Punkt, werde ich auf jeden Fall rausnehmen, dieses Deutsch-Englisch "Misch-Masch" macht sich nicht gut.

Vielen Dank für deine ehrliche Meinung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann im Lebenslauf auch die Skills erwähnen, die im Zusammenhang mit den geforderten Fähigkeiten stehen und somit trotzdem für Personaler interessant sind. Wird z.B. in der Stellenausschreibung nach Java verlangt, du hast aber nur in C++ entwickelt, dann schreibst du, was du schon mit C++ gemacht hast, dann erkennt der Personaler, dass du programmieren kannst und es für dich nicht so schwer sein wird sich in Java einzuarbeiten. Photoshop interessiert ihn dann immer noch nicht. Daher ist es wichtig zu schreiben WAS du gemacht hast, und nicht einfach nur mit Zahlen zu bewerten.

Generell wirkt ein Lebenslauf durch die Auflistung "aller" Skills wie eine Massenbewerbung, ohne sich Mühe für die spezielle Stelle gegeben zu haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vielen Dank für das zahlreiche Feedback und die guten Tipps. Ich habe nun auf Basis von Feedback eines Freundes und eurem, den Lebenslauf überarbeitet.

Dokumentlink:

http://dl.dropbox.com/u/259088/0.3_Lebenslauf_Patrick_c.pdf

Ich habe mir es nun so gedacht, dass ich bei den Tätigkeiten die für die jeweilige Stelle relevanten angebe und darauf näher im Anschreiben eingehe, d. h. was ich genau gemacht habe / Projekte / etc. Was haltet ihr davon?

Habt ihr sonst noch Vorschläge / Kritik am Lebenslauf?

Ich freu mich auf eure Antworten - Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,

Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung