Zum Inhalt springen

Ist die Ausbildung das Richtige für Mich?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Wie schön unser Datensammler Google doch ist, hilft einem all schöne Portale zu finden. :D

Ich studiere momentan Informatik an einer TU und das läuft, unteranderem aufgrund dem hohen theoretischen Anteil(Theoinf *graus*) ziemlich bescheiden. Ich bin jetz im 3. FS und engagiere mich nebenher noch in einem Studentennetz.

Wünschenswert wäre eine Programmiertätigkeit für mich. Liege ich der Annahme richtig das FIAE genau das is was ich will?

In der Schule hab ich mit Delphi und JS, im Studium mit Java und Erlang, im Studentennetz mit PHP und Bash gearbeitet.

Ich habe auch ein eher schlechtes Abi(3,2) inwieweit kann ich meine Chancen als Studienabbrecher bei den Unternehmen einschätzen?

Danke für Eure Hilfe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

inwieweit kann ich meine Chancen als Studienabbrecher bei den Unternehmen einschätzen?

tja, woher solen wir das wissen...?:rolleyes:

wenn du aber meinst , inwieweit WIR (bzw. ich) deine chancen als studienabbrecher bei den nternehmen einschätzen, dann als ziemlich gut. du hast abi. du weißt, was in der ausbildung auf dich zukommen wird -> du wirst die ausbildung wahscheinlich nicht schmeißen. du hast erste erfahrungen mit programmiersprachen. du hast hintergrundwissen und und und

deine mitbewerber sind auch 17jährige mit mittlerer reife, die vielleicht nur 1-2 jahre informatik in der schule hatten (1 std pro woche). überleg selbst, wie du als personaler auf dich als bewerber reagieren würdest.

btw bewerbung: studienabbrecher ist negativ und klingt nach versagen. verkauf das als vorteil: du bist realistisch genug, deine fähigkeiten einzuschätzen. du hast dir wissen und methoden angeeignet, die dem unternehmen nützen und dir einen vorteil gegenüber deinen mitbewerben verschaffen usw

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In meiner ehemaligen Berufsschulklasse waren wir zu ca 30-40% Studienabbrecher.

Viele mit erst nochmal Studienfach gewechselt dazwischen. Wir hatten einen Altersschnitt von 24, das gibt auch etwas Auskunft darüber, dass bei weitem nicht jeder frisch von der Schule in die Ausbildung gegangen ist.

Das ist zwar nicht representativ, aber die Chancen sollten denke ich ganz gut stehen.

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann noch eine Frage: wäre es sinnvoll seinen gesamten Erfahrungsschatz als "Fähigkeiten" bei integrierten, automatisierten Jobbörsen Portalen wie zb Jobbörse bei der Agentur arbeit dt anzugeben?

wie zb:

Erweiterte Kenntnisse

Betriebssystem LINUX, Betriebssystem Windows 7, Betriebssystem Windows Vista, Fehlerverwaltungsprogramm Jira, Internetkompetenz, Netzwerkmonitoring, Netzwerktechnik VPN (Virtual Private Network)

Grundkenntnisse

Betriebssystem Windows XP, Datenbank MySQL, Entwicklungsumgebung Eclipse, HTML, XML, XHTML, XAML, XSLT, Netzwerkadministration, -management, -organisation, Netzwerktechnik Ethernet, Netzwerktechnik LAN (lokale Netzwerke), Netzwerktechnik TCP/IP, Objektorientierte Programmierung (OO-Programmierung), Programiersprache Erlang, Programmiersprache Delphi, Programmiersprache Java, Programmiersprache JavaScript, Programmiersprache PHP, Theoretische Informatik, Unified Modelling Language (UML), Versionsverwaltungsprogramm Subversion, Web-Administration

Fühlt sich mein Ausbildungsgeber dann nicht ein wenig überrumpelt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd die Liste etwas sortieren, und "Internetkompetenz" streichen ;)

Die Grundkenntisse Liste ist auch etwas sehr lang, das sieht ein wenig nach "ich habs mal im vorbeigehen gesehen" aus, nicht das ich dir das unterstelle, aber die Liste ist schon seehr lang, und der Begriff ist recht schwammig.

Allgemein würd ich die Vorkenntnisse aber schon mit rein nehmen.

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Wesentlich für Unternehmen oder Personaler ist nicht, ob Du dein Studium abgebrochen hast oder nicht. Wichtig ist vor allem Anderen, dass Du die benötigten Qualifikationen besitzt, und diese auch nachweisen kannst, z.B durch erworbene Zertifikate. Da Du überlegst, Dein Studium abzubrechen, und neben dem erlernten Theoriewissen auch schon praktische Erfahrungen hast, wäre es von Vorteil, entsprechende Prüfungen abzulegen. Prüfungsabnehmer für Oracle ist Pearson VUE. Manchmal ist es auch besser, wenn man eine professionelle Zertifizierungsvorbereitung macht. Diese Seminare sind zwar nicht billig, aber können einem schon gut helfen die Zerti zu bestehen. Bei Seminaren zur Prüfungsvorbereitung muss ma natürlich darauf achten, dass das Schulunsunternehmen akkreditiert ist. Empfehlen kann ich Dir die vorbereitung bei EGILIA zu machen. Die haben gute Dozenten, und alle Prüfungsgebühren sind schon im Kurspreis enthalten. Schau einfach mal bei xxxxx nach, ob da was für Dich dabei ist.

MfG

Bearbeitet von Akku
Spam
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wesentlich für Unternehmen oder Personaler ist nicht, ob Du dein Studium abgebrochen hast oder nicht. Wichtig ist vor allem Anderen, dass Du die benötigten Qualifikationen besitzt, und diese auch nachweisen kannst, z.B durch erworbene Zertifikate.

MfG

Naja, es geht hier ja erstmal um eine Ausbildung. Vorher solche Zertifikate zu absolvieren halte ich für überflüssig. Du machst eine Ausbildung ja um zu lernen und nicht um alles vorher schon zu wissen.. Sowas kann man während oder nach der Ausbildung sicherlich besser tun.

Wobei ich auch nicht einschätzen kann/will in wie weit dieser Post Werbung ist..

Ich habe auch erst angefangen zu studieren und habe meinen Abbruch so verkauft das mir das Studium gezeigt hat in welche Richtung ich gehen möchte, mir aber das Theoretische und stundenlang in Hörsälen zu sitzen, keinen Spaß macht und ich somit eine Ausbildung mit praktischem Inhalt bevorzuge.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, dass der letzte Post im Januar war, aber ich bin beim Stöbern in diesen Thread gekommen, weil ich selber gerade in der Situation stand ohne Informatik-Studium als Quereinsteiger in die IT-Branche zu wechseln. Mir (nicht studiert) haben die Zertis was gebracht, und als Hinweis wollte ich geben, wo ich gute Erfahrungen gemacht habe. Es war nicht meine Absicht ökonomische Propaganda zu verbreiten. Sorry!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung