Zum Inhalt springen

Bitte um Feedback: Implementierung einer Hochverfügbarkeitslösung für ein DBMS


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen Fachinformatiker-Community,

ich absolviere im Sommer 2012 meine Abschlussprüfung zum Fachinformatiker für Systemintegration (FISI) und muss aus diesem Grund bis Ende Januar 2012 meinen Projektantrag abgeben.

Könntet ihr bitte den Antrag durchlesen und mir dazu ein Feedback geben?

Vielen Dank schon mal im vorraus! :)

-----------------------------------------------------------------------------

1. Projektbezeichnung (Auftrag / Teilauftrag):

Konzeptionierung und Implementierung einer Hochverfügbarkeitslösung für ein Datenbankmanagementsystem

Mögliche Alternative:

Implementierung einer Hochverfügbarkeitslösung eines Datenbankmanagementsystem

1.1 Kurzform der Aufgabenstellung:

Die ABC GmbH ist ein modernes Outsourcing, sowie Outtasking IT-Beratungshaus mit Hauptsitz in Oldenburg. Das Unternehmen betreut, neben der Beratung seiner Kunden, eine Vielzahl von Datenbanken für Outsourcing, sowie Outtasking Kunden. Von einem Kunden wurde der Wunsch geäußert eine vorhandene Datenbank durch eine Hochverfügbarkeitsdatenbank zu ersetzen.

1.2 Ist Analyse:

Derzeit betreibt der Kunde, die XYZ GmbH, ein Einzel-Instanz Datenbankmanagementsystem (DBMS), welches auf einem Einzelserver betrieben wird. Bei einem Ausfall dieses Servers fallen das DBMS, sowie die darauf zugreifenden Applikationen vollständig aus. Um die Gefahren eines Daten-, sowie Produktivitätsverlustes zu minimieren soll eine Hochverfügbarkeitsdatenbank eingeführt werden.

2.1 - 2.3 Soll-Konzept / Zielsetzung entwickeln:

2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein?

Das Ziel des Projekts ist es, eine hochverfügbare Datenbanklösung zu implementieren und damit die vorhandene Einzelinstanz zu ersetzen. Das Datenbankmanagementsystem soll hochverfügbar und ausfallsicher sein.

2.2 Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

Es muss sichergestellt sein, dass die eingesetzten Serversysteme installiert und konfiguriert sind, sodass ein Remotezugang auf die Systeme möglich ist. Des Weiteren muss eine korrekte Netzwerkkonfiguration sichergestellt sein.

2.3 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Die Installation und Konfiguration der bereitgestellten Server wird durch den entsprechenden Fachbereich durchgeführt. Des Weiteren wird die ggf. notwendige Netzwerkkonfiguration, aufgrund der bestehenden Berechtigungsstruktur , wie DNS Einträge und Firewall Freigaben, vom internen Netzwerkteam durchgeführt

3.1 - 3.3 Projektstrukturplan entwickeln:

3.1 Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich?

Um die Zielsetzung des Projekts zu gewährleisten ist es notwendig das die benötigten Ressourcen, wie Personalaus bestimmten Fachbereichen, sowie Finanzmittel zur Verfügung stehen. Des Weiteren ist es notwendig, dass Lieferterminen eingehalten werden, sowie das die Zusammenarbeit mit weiteren Fachbereichen reibungslos funktioniert.

3.2 Hauptaufgaben auflisten

• Planungsphase

• Realisierungsphase

• Qualitätssicherungsphase

• Abschlussphase

3.3 Teilaufgaben auflisten

Planungsphase:

- Erstellung der Ist-Analyse

- Erstellung der Soll-Analyse und Anforderungen

- Erstellung des Soll-Konzepts aufgrund der Analyse

- Evaluierung der Lösungsmöglichkeiten

- Einholen von Angeboten

- Erstellung einer Kosten / Nutzen Analyse

- Abschließende Beratung des Kunden

- Auswahl einer Lösungsmöglichkeit

Realisierungsphase:

- Beschaffung von Hardware, Software, Lizenzen

- Installation des DBMS

- Konfiguration des DBMS

Qualitätssicherungsphase:

- Testen der Funktionalität der Hochverfügbarkeitsdatenbank

Abschlussphase:

- Anfertigen der Abschlussdokumentationen

3.4 Entwicklung einer Grafik oder einer tabellarischen Darstellung:

<<<<<< ggf. GRAFIK>>>>>>

4. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden:

Planungsphase: 10

Realisierungsphase: 12

Qualitätssicherungsphase: 3

Abschlussphase: 10

Gesamt : 35 Stunden

Geplante Präsentationsmittel:

Beamer

Zielgruppe der Präsentation (der Prüfungsausschuss darf hier nicht genannt werden !):

Auftraggeber

-----------------------------------------------------------------------

Grüße

Chameleon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Feedback, ich habe den Antrag noch mal ein wenig überarbeitet: (Punkt 2.2 und 2.3)

--------------------------------------------------------------------------------

1. Projektbezeichnung (Auftrag / Teilauftrag):

Konzeptionierung und Implementierung einer Hochverfügbarkeitslösung für ein Datenbankmanagementsystem

Mögliche Alternative:

Implementierung einer Hochverfügbarkeitslösung für ein Datenbankmanagementsystem

1.1 Kurzform der Aufgabenstellung:

Die xxx GmbH ist ein modernes Outsourcing, sowie Outtasking IT-Beratungshaus mit Hauptsitz in xxx. Das Unternehmen betreut, neben der Beratung seiner Kunden, eine Vielzahl von Datenbanken für Outsourcing, sowie Outtasking Kunden. Von einem Kunden wurde der Wunsch geäußert eine vorhandene Datenbank durch eine Hochverfügbarkeitsdatenbank zu ersetzen.

1.2 Ist Analyse:

Derzeit betreibt der Kunde, die XYZ GmbH, ein Einzel-Instanz Datenbankmanagementsystem (DBMS), welches auf einem Einzelserver betrieben wird. Bei einem Ausfall dieses Servers fallen das DBMS, sowie die darauf zugreifenden Applikationen vollständig aus. Um die Gefahren eines Daten-, sowie Produktivitätsverlustes zu minimieren soll eine Hochverfügbarkeitsdatenbank eingeführt werden.

2.1 - 2.3 Soll-Konzept / Zielsetzung entwickeln:

2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein?

Das Ziel des Projekts ist es ein hochverfügbares Datenbankmanagementsystem (DBMS) zu implementieren und damit die vorhandene Einzelinstanz zu ersetzen. Das DBMS soll höchstmögliche Ausfallsicherheit bieten.

2.2 Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

- funktionsfähige und betriebsbereite Datenbanklösung

- generelle Steigerung der Effizienz gegenüber der momentanen Lösung

- Gewährleistung einer höchstmöglichen Ausfallsicherheit

- möglichst wirtschaftliche Umsetzung der Lösung

2.3 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Die notwendige Netzwerkkonfiguration wird, aufgrund der intern bestehenden Berechtigungsstruktur, wie DNS Einträge und Firewall Freigaben, vom internen Netzwerkteam durchgeführt.

3.1 - 3.3 Projektstrukturplan entwickeln:

3.1 Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich?

Um die Zielsetzung des Projekts zu gewährleisten ist es notwendig das die benötigten Ressourcen, wie Personal aus bestimmten Fachbereichen, sowie Finanzmittel zur Verfügung stehen. Des Weiteren ist es notwendig, dass Liefertermine eingehalten werden. Des Weiteren muss die Zusammenarbeit mit weiteren Fachbereichen reibungslos funktionieren.

3.2 Hauptaufgaben auflisten

• Planungsphase

• Realisierungsphase

• Qualitätssicherungsphase

• Abschlussphase

3.3 Teilaufgaben auflisten

Planungsphase:

- Erstellung der Ist-Analyse

- Erstellung der Soll-Analyse und Anforderungen

- Erstellung des Soll-Konzepts aufgrund der Analyse

- Evaluierung der Lösungsmöglichkeiten

- Einholen von Angeboten

- Erstellung einer Kosten / Nutzen Analyse

- Abschließende Beratung des Kunden

- Auswahl einer Lösungsmöglichkeit

Realisierungsphase:

- Beschaffung von Hardware, Software, Lizenzen

- Installation und Konfiguration der ausgewählten Lösung

Qualitätssicherungsphase:

- Testen der Funktionalität der Hochverfügbarkeitsdatenbank

Abschlussphase:

- Anfertigen der Abschlussdokumentationen

4. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden:

Planungsphase: 10

Realisierungsphase: 12

Qualitätssicherungsphase: 3

Abschlussphase: 10

Gesamt : 35 Stunden

Geplante Präsentationsmittel:

Beamer

Zielgruppe der Präsentation (der Prüfungsausschuss darf hier nicht genannt werden!):

Auftraggeber

--------------------------------------------------------------------------------

Grüße

Chameleon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung