Zum Inhalt springen

Welche Weiterbildung am geschicktesten


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

über Google bin ich auf euer Forum gestoßen und hoffe hier Leute mit mehr Erfahrung anzutreffen, die mir weiterhelfen können.

Momentan befinde ich mich in einer Umschulung zum Fachinformatiker für Systemintegration, welche noch 11 Monate geht. Leider ist es so, dass ich an der Systemintegration wenig Spaß habe. In meiner Freizeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit programmieren, zurzeit arbeite ich mich in Java ein. In der Programmierung liegen auch meine eigentlichen Interessen, weswegen ich nach der Ausbildung gerne in die Anwendungsentwicklung wechseln will. Nun weiß ich nicht welcher hier der geschickteste Weg wäre und überlege, neben meiner Umschulung noch an einer Weiterbildung über einen Fernkurs teilzunehmen. Doch ob und welcher es sein soll, da bin ich mir unschlüssig.

Hier die Kurse, die zur Auswahl stehen:

1. Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Vorteil: Zusätzlich zur Systemintegration noch Anwendungsentwicklung und gute Wiederholung für die IHK-Abschlussprüfung da sich Kernquali und die BWL Themen gleichen

Nachteil: So gesehen ist er eher eine teure Nachhilfe

2. Software-Entwickler

Vorteil: Andere Themen und gute Ergänzung

Nachteil: kein Anwendungsentwickler Abschluss

3. Java-Programmierer

Vorteil: Intensivkurs in dem ich einiges lernen sollte

Nachteil: kein Anwendungsentwickler Abschluss

Meine Tendenz geht in Richtung Software-Entwickler, nur bin ich mir dabei noch nicht wirklich sicher und würde mir deshalb vorher gerne noch die Meinung von jemandem mit mehr Erfahrung einholen, was für meine Situation das sinnvollste ist.

Was würdet ihr mir raten?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und bedanke mich für die geopferte Zeit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wie willst du das denn zeitlich unter einen Hut bringen? Und was für eine "Umschulung" ist das? Eine von der ARGE finanzierte? Oder zahlst du die selbst? Bei ersterem solltest du erstmal klären, ob du überhaupt was anderes machen darfst.

Ansonsten steht es dir frei, dich privat in alles Mögliche einzuarbeiten, aber ich würde die Ausbildung bzw. Umschulung abschließen, auch wenn der Stoff dich nicht so interessiert, und mich dann als Entwickler bewerben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So wie ich Dich verstehe, willst Du die Umschulung als FISI abschließen, Dich aber (möglicherweise schon während der Umschulung) auf eine Anstellung in der Anwendungsentwicklung vorbereiten, richtig?

Ich habe kürzlich gelesen, dass die IHK geleistete Prüfungsleistungen anerkennt - oder anerkennen muss. Die Kernqualifikation und WiSo wären also gegeben. Mit einem halbjährigen Praktikum (evtl. Abhängig vom Bundesland) und einem neuen Abschlussprojekt könntest Du Dich dann der Abschlussprüfung als Anwendungsentwickler stellen, also Fachqualifikation schriftlich plus mündliche Prüfung.

Sollte das für Dich interessant sein, würde ich an Deiner Stelle das genaue Vorgehen bei der örtlichen IHK nochmal in Erfahrung bringen.

Andernfalls kannst Du auch einfach per Zertifizierung in Java Deine Kenntnisse in der Sprache nachweisen - dann hättest Du halt nicht den Berufstitel, aber wenn Du dann ohnehin Fachinformatiker bist und darüber hinaus einen Beweis hast, dass Du programmieren kannst, dann solltest Du auch eine Anstellung finden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten.

Die Umschulung wird von der ARGE finanziert und ich habe auch definitiv vor diese abzuschließen, in die IT wollte ich schon immer und das werde ich mir wegen der falschen Fachrichtungswahl auch nicht nehmen lassen. Meine Angst an der ganzen Sache ist nur, dass ich durch die falsch gewählte Fachrichtung später Probleme habe in die Anwendungsentwicklung zu wechseln und hatte deshalb vor, das ganze durch eine zusätzliche Weiterbildung wieder wettzumachen. Nach euren Antworten, aus denen ich lese, dass es scheinbar auch als Systemintegrator möglich ist, in die Anwendungsentwicklung zu wechseln denke ich jedoch eher über ein Buch nach.

Von der Möglichkeit mit der IHK habe ich auch schon gehört, konnte hierzu aber noch nichts genaueres herausfinden. Ich werde mich diesbezüglich einmal bei der IHK erkundigen, sollte das gehen wäre es die optimale Lösung.

Vielen dank noch mal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung