Zum Inhalt springen
  • 0

OFFICE 2010 schmiert ab bei Klick auf "DATEI"

Frage

Hallo Zusammen,

 

ich habe mal eine Frage, vllt kann mir ja jemand helfen.

 

Folgendes ist gegeben:

- Arbeitsplatzrechner in Domäne

- Office 2010 lokal installiert

Problem:

Sobald der User lokal mit Office arbeitet (egal ob Excel oder Word) und oben links auf "Datei" klickt, schmiert die Anwendung ab und die Fehlermeldung "Word reagiert nicht mehr" erscheint. Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe auf Hilfe. Arbeitet der User auf dem Terminalserver mit Office, hat er keinerlei Probleme.

Versuchte Lösungen:

- Ordner "Office" in der regedit.exe bei CURRENT_USER umbenannt und office neugestartet

- Office 2010 komplett deinstalliert und neuinstalliert

 

VIELEN DANK SCHON MAL FÜR JEDE HILFE :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

7 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Dann soll sich mal ein anderer Benutzer auf dem Problemrechner anmelden und mit Office arbeiten.
Geht es, dann Profil des ersten Benutzers sichern und sauber über die Systemeinstellungen löschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Dann soll sich mal ein anderer Benutzer auf dem Problemrechner anmelden und mit Office arbeiten.
Geht es, dann Profil des ersten Benutzers sichern und sauber über die Systemeinstellungen löschen.

Hab ich gemacht, Office funzt mit dem anderen User. Jetzt hat sich der Problemuser an einem anderen Rechner angemeldet, da funktioniert Office ohne Probleme.

Wir wollen jetzt das lokale Profil auf dem Problemrechner komplett löschen (nach Datensicherung) und das Profil neu anlegen.

Wenn es noch immer Probleme gibt, melde ich mich wieder ;)

DANKE SCHÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Bevor du das ganze Profil tötest: laufen denn die Office-Programme, wenn du sie im abgesicherten Modus (winword.exe /a) startest? Alternativ mal winword.exe /safe versuchen.

Wenn ja, ist eventuell was in einer *.dotx drin was querliegt oder ein Plugin, was nur im Userkontext verfügbar ist zickt rum.

"Lustige" Phänomene kann auch eine vorhandene temporäre Kopie einer Vorlage (~irgendwas.dotx oder ~irgendwas.xlst) im Startup-Ordner vom Office-Programm erzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ich habe den Userordner weg gesichert, den Account gelöscht auf dem Rechner und der User hat sich neu angemeldet. Bekam dabei aber ein TEMP-Profil. Also hat er sich wieder abgemeldet, ich hab die Daten zurück geschoben und er sich wieder angemeldet. Seit dem läuft Office wieder (Mal schauen für wie lange).
 

Trotzdem Danke für eure Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Am 28.10.2015 17:21:24 , Chief Wiggum sagte:

Bevor du das ganze Profil tötest: laufen denn die Office-Programme, wenn du sie im abgesicherten Modus (winword.exe /a) startest? Alternativ mal winword.exe /safe versuchen.

Wenn ja, ist eventuell was in einer *.dotx drin was querliegt oder ein Plugin, was nur im Userkontext verfügbar ist zickt rum.

"Lustige" Phänomene kann auch eine vorhandene temporäre Kopie einer Vorlage (~irgendwas.dotx oder ~irgendwas.xlst) im Startup-Ordner vom Office-Programm erzeugen.

abgesicherter Modus möchte ich nachher mal versuchen (klappt das auch mit Outlook und können dann ganz normal emails empfangen und versand werden?)

*dotx hatte ich auch im verdacht, kann aber bei dem User nichts finden, Plugins sind keine installiert

gleiche wie bei *dotx, ich kann nichts finden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Am 29.10.2015 11:11:13 , Kayla sagte:

Bekam dabei aber ein TEMP-Profil.

Dann hast Du vermutlich das Profil manuell im Users-Verzeichnis gelöscht statt, wie oben geschrieben, über die "Erweiterten Systemeigenschaften" unter "Benutzerprofile" - Einstellungen. ;-) Über die Systemeinstellungen ist der einzig korrekte Weg seit Windows 7.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 6 Minuten, Tiro sagte:

Dann hast Du vermutlich das Profil manuell im Users-Verzeichnis gelöscht statt, wie oben geschrieben, über die "Erweiterten Systemeigenschaften" unter "Benutzerprofile" - Einstellungen. ;-) Über die Systemeinstellungen ist der einzig korrekte Weg seit Windows 7.

Fast richtig. Ich habe den ordner umbenannt und dann wurde der User genau wie du es beschrieben hast, gelöscht. Der Ordner war nur als "XXX_old" vorhanden, der User war komplett weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung