Jump to content

Kayla

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Kayla

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Berechtigungen sind alle da. Nach einer Teamviewersession mit dem Dienstleister des Exchange-Servers wurde festgestellt, dass ein Automapping statt findet, sobald die Adresse qwe@rt.de eingefügt wird. Dies wurde deaktiviert und jetzt funktioniert auch wieder der Mailversand mit der Adresse yxc@vb.de
  2. Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem: Bei einem Kunden möchte ich gerne ein Outlook-Postfach einrichten (asd@fg.de). Zusätzlich sollen noch zwei weiter Postfächer hinzugefügt werden (qwe@rt.de und yxc@vb.de). 1. asd@fg.de kann erfolgreich hinzugefügt werden, keine Probleme 2. Postfach qwe@rt.de wird hinzugefügt, automatisch taucht das Postfach YXC (yxc@vb.de) auf. Jedoch kann nicht mit der Mail-Adresse vom Postfach YXC gesendet werden (Mailadresse ist nicht bei "VON" zu finden) 3. Postfach yxc@vb.de wird händisch hinzugefügt, erscheint auch so an der Seite mit den Konten. Jedoch können jetzt keinerlei Mails mehr gesendet werden (landen alle im Postausgang) und es kommt ein Übermittlungsfehler (Auf Outlookdatendatei kann nicht zugegriffen werden.) Zusatzinfos: 1. Rechner auf dem Outlook installiert ist befindet sich in Domäne A und Mailserver befindet sich in Domäne B bei einem Dienstleister. 2. Postfach yxc@vb.de ist bei einem weiteren Mitarbeiter eingerichtet, ohne Postfach qwe@rt.de, und funktioniert dort einwandfrei. Kann mir einer von euch erklären, warum es da diese Komplikationen gibt und wie ich diese umgehen kann? P.S.: Die in diesem genannten Thema Mailadressen sind rein fiktiv und dienen nur der Verdeutlichung.
  3. Fast richtig. Ich habe den ordner umbenannt und dann wurde der User genau wie du es beschrieben hast, gelöscht. Der Ordner war nur als "XXX_old" vorhanden, der User war komplett weg.
  4. abgesicherter Modus möchte ich nachher mal versuchen (klappt das auch mit Outlook und können dann ganz normal emails empfangen und versand werden?) *dotx hatte ich auch im verdacht, kann aber bei dem User nichts finden, Plugins sind keine installiert gleiche wie bei *dotx, ich kann nichts finden
  5. Ich habe den Userordner weg gesichert, den Account gelöscht auf dem Rechner und der User hat sich neu angemeldet. Bekam dabei aber ein TEMP-Profil. Also hat er sich wieder abgemeldet, ich hab die Daten zurück geschoben und er sich wieder angemeldet. Seit dem läuft Office wieder (Mal schauen für wie lange). Trotzdem Danke für eure Hilfe
  6. Hab ich gemacht, Office funzt mit dem anderen User. Jetzt hat sich der Problemuser an einem anderen Rechner angemeldet, da funktioniert Office ohne Probleme. Wir wollen jetzt das lokale Profil auf dem Problemrechner komplett löschen (nach Datensicherung) und das Profil neu anlegen. Wenn es noch immer Probleme gibt, melde ich mich wieder DANKE SCHÖN
  7. Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage, vllt kann mir ja jemand helfen. Folgendes ist gegeben: - Arbeitsplatzrechner in Domäne - Office 2010 lokal installiert Problem: Sobald der User lokal mit Office arbeitet (egal ob Excel oder Word) und oben links auf "Datei" klickt, schmiert die Anwendung ab und die Fehlermeldung "Word reagiert nicht mehr" erscheint. Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe auf Hilfe. Arbeitet der User auf dem Terminalserver mit Office, hat er keinerlei Probleme. Versuchte Lösungen: - Ordner "Office" in der regedit.exe bei CURRENT_USER umbenannt und office neugestartet - Office 2010 komplett deinstalliert und neuinstalliert VIELEN DANK SCHON MAL FÜR JEDE HILFE
  8. Welcher FISI würde das auch machen? XD Keiner. Ich könnte mich da auch nicht hinstellen und dem so ne Rechnung vorrechnen. Ausserdem glaube ich nicht, dass wenn du die ersten drei Fragen recht intensiv beantwortest, dass du von der Zeit her bis zur Frage 4 und 5 kommst
  9. Welche Geräte kommen dabei zum Einsatz? Wie willst du das genau realisieren? Überleg einfach mal, was für Komponenten nötig sind, worauf du bei der Auswahl der Komponenten achten musst und dann kannst du daraus auch schon nen wirtschaftlichen Aspekt basteln (Kostenvergleich).
  10. Ich wird mir auf jeden Fall nochmal den Vergleich ansehen. Hab ein Dokument online gefunden, dass genau die Fragen, die Wuwu genannt hat, beantworten sollte
  11. Stell genau dar, warum dein Projekt innerhalb des Zeitfensters nicht fertig gestellt werden konnte und was in der Zukunft noch für Arbeiten zu tätigen sind (dann hast du auch schon mal den Bereich "Ausblick" abgedeckt ). Die Quellcodes können als theoretisch meiner Meinung nach dargestellt werden, die "Nicht"-Tests würde ich mit der Begründung des nicht komplett durchgelaufenen Projektes erwähnen. Bsp.: Leider war es mir auf Grund von [Problem nennen] nicht möglich, dass Projekt im zur Verfügung gestellten Zeitrahmen durch zu führen. Nach meiner Prüfung werde ich [Aufgaben, welche noch für das Projekt gemacht werden müssen] machen, damit das Projekt zum Abschluss kommt und getestet werden kann. Ist nur ein Beispiel, aber vllt kannst du sowas ähnliches ja formulieren beim Fachgespräch und in der Doku
  12. Ich hab es mit Hilfe eines Smart-Tools gemacht. Unten einfach einen Verlauf mit Pfeilen und je nachdem wo ich bin, kommt entweder eins dazu oder es bleibt bei dem aktuellen Pfeil (manche Themen haben zwei oder drei Folien).
  13. Mögliche Fragen: - Warum wurde genau jetzt so ein Serviceprozess entwickelt? - Wie genau soll das ablaufen? - Was ist dabei zu beachten (Vor-/Nachteile)? - Gibt es von Seiten des Datenschutzes was zu beachten? - Woher kommen die Zahlen für die Kostenaufstellung? - Bitte erkläre die Kostenaufstellung etwas genauer Das ist das, was mir jetzt auf Anhieb einfallen würde
  14. Es ist schon richtig, dass Projektdoku und auch die Präsi im Betrieb gemacht werden müssen. Meines Erachtens kann es ja immer mal wieder passieren, dass gewisse Dinge zunächst in die Roh-Präsi kommen, die eigentlich nicht da hingehören, Stichwort Datenschutz. Bei mir war es allerdings auch noch ne Stufe härter: Ich durfte keine freien Wochenenden mehr haben, meine Freizeit wurde auch gestrichen und ich musste am Wochenende jeden Tag ne Statusmeldung über den Verlauf meiner Doku schicken, da ich nur drei Wochen dafür Zeit hatte. Ich habe in den drei Wochen auf Arztbesuche (trotz anhaltender Hustenproblematik) verzichtet und lieber Überstunden geschoben als heim zu fahren. Ich habe als Rekord es geschafft, innerhalb von 3 Tagen einen vollen Arbeitstag in Überstunden mehr zu arbeiten... Ein Rekord, der eigentlich nicht sein sollte, aber naja.... Zum Glück hab ich es jetzt einfacher wegen meiner Präsi. Die muss ich erst in ca einem Monat halten, daher habe ich jetzt wieder freie Wochenenden, etc. Hatte ich auch vorher, denn wenn mir sowas nur persönlich gesagt wird, mache ich da nichts. Such dir am besten mal bei der IHK Hilfe. Frag doch da einfach nur mal sporadisch nach. Die kann dir bestimmt weiterhelfen
  15. Bei Voll und Betriebssystemvirtualisierung spielst du doch bestimmt auf die beiden Virtualisierungsarchitekturen (bare-metal und hosted) an, oder? Das ist ein Thema, was auch in der schriftlichen Prüfung dran kam und mit dem ich mich auf Grund meines Projektes sehr intensiv auch beschäftigt habe Wenn sich übrigens jemand für die Doku (natürlich zensiert) interessiert, dann mache ich mir gerne die Arbeit und schaue, dass ich nen zensierten Teil zusammen bekomme. Bitte per PN melden, damit ich Bescheid weiß.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung