Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Cisco Catalyst 2960-X - untypisches Verhalten

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen zusammen,

habe hier zwei Cisco Switche. Der einen scheint in meinen Augen in Ordnung zu sein > typisches Verhalten.
Der andere macht mir Sorgen: Beim Booten kommt die Meldung:

Error loading "flash:/update/.....bin"
Boot Process failed...

Mir scheint es so, als wäre die Firmware fritte.
So einen Fall hatte ich bislang noch nie und ist mir neu.

Wie kann ich das Gerät wieder lauffähig machen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Meldung gibt es drei Möglichkeiten, ohne dass du mehr erzählst, was dann geschieht.

  • Das File, das im boot system angegeben ist existiert nicht (mehr) auf dem Flash Speicher und kann somit nicht geladen werden. Der Switch sollte eigentlich automatisch ein anderes File laden, falls eines vorhanden ist. Ist keines vorhanden, so landest du im Rommon.
  • Es existiert kein Image auf dem Flash-Speicher. Du landest im Rommon.
  • Der Flash Speicher ist defekt. Du landest im Rommon.

Solltest du nur im IOS landen, kannst du mittels "Show boot" nachschauen, welches Image in der Config eingetragen ist, was geladen werden soll. Mit "show flash:" kannst du schauen, welches File auf dem Flash Speicher vorhanden ist und es im Config-Modus mittels "boot system flash:/Pfad/File.bin" (muss entsprechend angepasst werden) neu konfigurieren.

Solltest du nur im Rommon landen, kannst du dir die Files auf dem Flash Speicher mittels "dir flash:" anzeigen lassen. Sollte der Flash-Speicher funktionieren, kannst du dann mittels TFTP oder X-Modem ein neues Image auf den Switch kopieren. Ich würde TFTP bevorzugen, da es EINIGES schneller geht und man auch größere Images (für größere Switche) darüber kopieren kann. Bei X-Modem gibt es nach einer festgelegten Zeit ein Timeout und die Übertragung bricht ab. Zudem ist es per TFTP-Server einfacher und man kann auch mehrere Switche gleichzeitig darüber betanken.

Statt "flash:" könnte der Speicher eventuell bei diesem Gerät auch "bootflash:" heißen.

Für Anleitung, wie du die Parameter im Rommon setzt, findet man jede Menge Anleitungen im Netz. Du musst dem Switch eine IP udn Netzmaske, sowie gateway konfigurieren und kommst dann auf den TFTP-Server drauf.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Konnte das IOS vom funktionerenden Switch ziehen und übertrage es gerade via Konsolen Kabel, tera term und Xmodem auf den "defekten" Switch mit einer WAHNSINNS Geschwindigkeit. Denke die Übertragung dauert noch 8h.

https://www.r33net.de/wiederherstellung-cisco-ios-mit-xmodem/

In dieser Anleitung steht das ich die Baudrate anpassen soll auf 115200. 
Der Befehl aus der Anleitung greift nicht. Habe aber set baud 115200 gefunden, welcher zumindest ohne Fehler Feedback angenommen wird. Eine Verbindung via Seriell 115200 kann ich dennoch nicht herstellen. Es bleibt bei 9600

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Ghost108:

Danke, habe ich soweit verstanden :)

Frage: wo bekomme ich das IOS denn her?
Kann ich das auch irgendwie von meinem lauffähigen Switch "sichern"? 

Wenn du einen Switch der gleichen Baureihe hast, dann kannst du das davon nehmen. Kannst den Switch dann auch eventuell direkt als TFTP Server laufen lassen.

Ansonsten kann man das auf der Cisco Seite herunterladen (man muss registriert sein und dem Account müssen die entsprechenden Rechte für die Firma zugewiesen sein - je nachdem welche Geräte unter Wartung sind, für die kann man dann auch die Images herunterladen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Ghost108:

[...]übertrage es gerade via Konsolen [...]

Von Übertragung über serielles Kabel kann ich nur abraten. Maximale Geschwindigkeit sind halt die 115200 Baud. 1 Baud = 1 Symbol / Sekunde.

Da ist Ethernet doch EINIGES besser geeignet für den Transfer. Vor allem würde er bei einer Transferzeit von 8h eh nach 1h oder so automatisch abbrechen.

Zieh dir einfach einen TFTP-Server (3Com, Pumpkin, Open TFTP oder einen anderen), lad das Image da hoch und lade es mit dem anderen Switch herunter.

Sollte es mit dem Betriebssystem des Switches möglich sein (geht nicht auf allen und keine Ahnung, ob das beim 2960x geht), kannst du auch einen TFTP-Server auf dem einen funktionierenden Switch laufen lassen und es von dort direkt herunterladen aus dem ROMMON des anderen Switches.. 

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Einfach die beiden Switche miteinander verbinden per Netzwerkkabel
  • auf dem vlan-Interface 1 eine IP-Adresse vergeben auf dem funktionierenden Switch (Switch1) und das verbundene Interface ins vlan 1 packen (falls es nicht bereits ist)
  • auf dem Switch2 im ROMMON IP-Adresse und Netzwerkmaske konfigurieren. Vlans gibt es im ROMMON Modus nicht.
  • Auf Switch 1 einen TFTP-Server konfigurieren (im Config Modus "tftp-server flash:filename.bin" (Syntax kann etwas variieren - nicht jeder switch unterstützt es)
  • Auf Switch 2 (ROMMON) gehen und das Image vom anderen Switch per TFTP herunterladen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Befehle stehen doch oben schon.

Ich verstehe deine Frage ehrlich gesagt nicht, wie du die miteinander verbindest. Netzwerkkabel einstecken auf beiden Seiten und fertig. :rolleyes:  Zumindest die Grundlagen sollten dir klar sein, wenn du dich an einen Switch setzt zum konfigurieren.

Cisco Basics findest du auf Google ohne Ende, oder aber du machst einen entsprechenden Kurs oder die Cisco Academy.

Da die Syntax immer ein wenig abweicht von einem Switch zum anderen, sowie je nach Betriebssystem (bzw. IOS / IOS-X / IOS-XE) und ich aktuell keinen Zugang zu einem 2960X habe, kann ich dir die genaue Syntax nicht mit Garantie sagen.

Sollte aber irgendwie in der Art sein:

Switch1:

conf t
int vlan 1
ip address 192.168.1.2 255.255.255.0
no shut
exit
default int [interface]
int [interface]
switchport mode access
switchport access vlan 1
exit
tftp-server flash:[filename]
end
Switch2:

IP_ADDRESS=192.168.1.3
IP_SUBNET_MASK=255.255.255.0
DEFAULT_GATEWAY=[IP Gateway]   (wird im selben Netz nicht zwingend benötigt.)
TFTP_SERVER=[192.168.1.2]
TFTP_FILE=[(Pfad und) Filename]
tftpdnld

 

Die Sachen in [ ] musst du dir heraussuchen und entsprechend einsetzen. Ich weiß z.B. gerade nicht, wie die Interface bei dem Switch genau heißen, bzw. es hängt auch vom Modell etwas ab.

 

Ob der 2960x es unterstützt, auf ihm einen TFTP-Server laufen zu lassen, kann ich dir auch nicht garantieren.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich habe zwei Cisco Switche die ich untereinander verbinden soll, laut deiner Aussage.

Habe nen Management Port, nen Konsolen Port, 48 "LAN" Ports und 2 LWL Ports.
Deswegen meine Frage: Welcher Port von Swicht 1 soll mit welchem Port von Switch 2 verbunden werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Ghost108:

[..] Habe nen Management Port, nen Konsolen Port, 48 "LAN" Ports und 2 LWL Ports.
Deswegen meine Frage: Welcher Port von Swicht 1 soll mit welchem Port von Switch 2 verbunden werden?

Ich schrieb doch die Netzwerk-Ports. Somit fällt Management und Konsole also schonmal aus. Ob du nun die LWL-Ports miteinander verbindest, oder die Kupferports ist komplett egal - du musst halt nur das entsprechende Kabel (und die SFPs bei den Glasports) zur Hand haben, weshalb das Einfachste einfach ein Cat5-Kupferkabel ist, um zwei Geräte miteinander zu verbinden. Sollte beim Cisco 2960-X egal sein, ob es ein gekreuztes oder ein 1:1 Kabel ist, da die Generation schon auto MDI/MDI-X kann und somit das Kabel bei Bedarf automatisch kreuzt.

vor 23 Minuten schrieb Ghost108:

unabhängig davon habe ich gerade im Netz gelesen, dass tftp auf dem 2960 nicht funktioniert.[...]

WS-C2960 != WS-C2960-X
Da wird alleine schon ein ganz anderes Betriebssystem verwendet (2960er haben noch IOS und 2960-Xer haben IOS-X, soweit ich weiß - alle Betriebssysteme mit X drin basieren auf Linux)

Wenn du dich mit Cisco auseinandersetzen willst, dann bleibt dir auf lang oder kurz aber eh nichts anderes über, als dir mal lokal einen TFTP-Server auf deinem Laptop / Rechner zu installieren. Diverse Images lassen sich nämlich aufgrund ihrer Größe einfach nicht mittels X-Modem übertragen, sondern es wird zwingend entweder TFTP oder aber ein Datenträger (USB-Stick oder Flash-Karte) vorausgesetzt. Die Installation davon ist kein Hexenwerk.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann an dem USB-Anschluss USB-Flash Laufwerke anschließen. Diese müssen eine Partition drauf haben, die auf FAT16 formatiert ist und somit maximal 2 GB groß sein kann. Auf den Stick kannst du dann das Image kopieren und schauen, ob der Switch den Stick erkennt, oder nicht.

Im ROMMON sollte man das Image dann mittels "boot usbflash0:IOS_filename.bin"  (Filename anpassen!) booten können, falls der Stick mit dem Switch funktioniert. Sobald der Switch das Betriebssystem geladen hat, kann man es dann auf den internen Flash-Speicher kopieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung