Zum Inhalt springen

Viele Krankentage - Berufsschule will Test


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bräuchte mal eure Einschätzung wie man sich verhalten soll. 
Mein Neffe macht gerade eine FISI Ausbildung seit einem halben Jahr. In der Zeit gab es leider viele Krankentage durch sein Kind und andere Umstände. Seine Ausbildung ist bei einem Bildungsträger und dieser möchte jetzt einen Test mit ihm machen in Form von einer alten Abschlussprüfung schreiben. Daran will man dann entscheiden ob er weiter lernen darf oder dem Arbeitsamt melden dass es nix mehr wird. Er ist natürlich jetzt total fertig und glaubt nicht so eine Prüfung jetzt schon zu schaffen. Wie seht ihr das. Was sind seine Möglichkeiten? Muss man diese Prüfung schaffen, oder wollen die sehen das man mit dem Stoff klar kommt der schon dran war.? 
Danke schon mal. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dazu noch eine Frage.. hat eventuell einer von euch die Prüfungen von 2019 mit Lösung für den Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und könnte sie mir überlassen.;)

Hab mich im ersten Beitrag vertan. nicht FISI sondern FIAE.

Danke euch!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach einem halben Jahr eine Abschlussprüfung schreiben zu lassen ist absoluter Blödsinn.
Man schaue sich mal an, was in der Zeitlichen Gliederung für das erste halbe Jahr angedacht ist:

https://www.wuerzburg.ihk.de/fileadmin/user_upload/pdf/Ausbildung/Gliederungen/Fachinformatiker_Anwendungsentwicklung.pdf

Damit könnte man so gut wie keine der üblichen Aufgaben aus der Fachqualifikation bearbeiten, bei Kernqualifikation siehts auch exterm dünn aus. Mit etwas Glück könnte man vielleicht im WiSo - Teil ein paar Unternehmensformen richtig angeben, mehr aber auch nicht.
 

Eine Abschlussprüfung ist meiner Ansicht nach zu diesem Zeitpunkt nicht geeignet um festzustellen in welchen Mengen Stoff durch Krankheitstage versäumt wurde. Aus eben diesem Grund gibt es bei der IHK ja auch die Zwischenprüfung, deren Inhalte an den Ausbildungsstand nach etwa einem Jahr angepasst sind und dann eine Rückmeldung über den Kenntnisstand des Azubis zulassen.
Sprich wenn überhaupt sollte man mit ihm eine Zwischenprüfung schreiben, wobei das dann auch eine schwere Ermessenssache ist wenn diese quasi zu früh stattfindet.

Eine saubere Lösung wäre, wenn der Bildungsträger sich, genau wie die Berufsschule, einfach selbst eine Leistungskontrolle ausdenkt und Fragen zu den bereits vermittelten Inhalten stellt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung