Zum Inhalt springen

Projektantrag: Konfiguration, Installation und Implementierung eines NAS mit LDAP-Anbindung, Fileserver und Cloud-Office unter Absicherung einer USV


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich würde euch gerne meine Idee für das Abschlussprojekt vorstellen und Meinungen einholen.

 

Thema der Projektarbeit

Konfiguration, Installation und Implementierung eines NAS mit LDAP-Anbindung, Fileserver und Cloud-Office unter Absicherung einer USV

Projektbeschreibung

Der Kunde ist ein kleiner Handwerksbetrieb in der Nähe von XXX mit 8 Mitarbeitern. Er setzt derzeit nur einen Domain Controller ein, welcher für die Verwaltung der einzelnen Mitarbeiter-Konten dient.

Aufgrund des stetigen Wachstums des Kunden an Daten und Aufgaben möchte dieser auf eine serverseitige Lösung umsteigen. Da die gewünschte Einrichtung eines NAS Fachpersonal mit Erfahrung benötigt, wurde die XXX beauftragt. Derzeit werden Daten auf den einzelnen Computern der Mitarbeiter gespeichert und bei Bedarf mithilfe eines Speichermediums oder einer öffentlichen Cloud an einen anderen Computer übertragen. Außerdem wird noch eine veraltete Version von Microsoft Office auf den Rechnern eingesetzt, womit nur ein lokales Arbeiten möglich ist. Die Mitarbeiter der Firma würden aber gerne zusammen in Echtzeit an einem Dokument arbeiten können, was die Arbeit wesentlich vereinfachen und effizienter machen würden.

Der Kunde wünscht sich außerdem einen Fileserver, auf welchem alle Daten zentral gespeichert werden können und worauf jeder Mitarbeiter der Firma jederzeit zugreifen kann. Damit es bei einem Stromausfall zu keinem Datenverlust kommt, soll der NAS durch eine USV abgesichert werden.

Meine Aufgabe ist es nun, einen NAS mit Fileserver, LDAP-Anbindung und Cloud-Office nach Kundenwünschen zu evaluieren. Im Anschluss soll ein neuer zentraler Server mit ausgiebiger Dokumentation entstehen. Der Server soll mit den derzeit verwendeten Clients und der Benutzerverwaltung kompatibel sein. Er soll zudem vor Stromausfällen geschützt werden und es soll eine Hochverfügbarkeit garantiert werden. Während der Testphase soll das neue System und dessen Funktionen ausgiebig getestet werden und an die Unternehmensumgebung angepasst werden, damit anschließend eine reibungslose Übergabe an den Kunden gewährleistet werden kann.

Um das Projekt durchführen zu können, wird mir vom Kunden der Zugriff auf den derzeit vorhandenen Server zur Verfügung gestellt. Ein Notebook mit Windows 10 als Betriebssystem wurde mir von meiner Firma gestellt.

Projektumfeld

Ich absolviere die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration absolviere in der Firma XXX im XXX Bereich. XXX bietet als Full-Service-Provider Wartungsservices, IT-Dienstleistungen und Unterstützung bei komplexen IT-Projekten, welche auf jeden einzelnen Kunden angepasst werden. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund XXX Mitarbeiter. Davon sind XXX in der Zentrale in XXX beschäftigt, die restlichen arbeiten an XXX verschiedenen Standorten bundesweit.

Projektphasen und Zeitplanung

  1. Analyse - 3h

1.1 Ermittlung des Ist-Zustandes

1.2 Ermittlung des Soll-Zustandes

1.3 Ermittlung der benötigten Hardware

  1. Planungsphase - 3h

    2.1 Zeitplanung

    2.2 Vergleichen von NAS-Systemen

    2.3 Vergleichen von RAID-Systemen

    2.4 Vergleichen von USV-Systemen

    2.5 Kostenanalyse

    2.6 Gesamtkostenaufstellung

  1. Technische Durchführungsphase - 18h

    3.1 Einrichten des NAS mit Festplatten

    3.2 Installation des NAS-Betriebssystems

    3.3 Konfiguration der LDAP-Anbindung

    3.4 Einrichten des Fileservers

    3.5 Einrichten von Cloud-Office

    3.6 Konfiguration der Firewall

    3.7 Anschließen und Konfigurieren der USV

  1. Testphase - 3h

    4.1 Ist der Zugriff auf den Fileserver möglich?

    4.2 Können Dokumente für andere Mitarbeiter freigegeben werden?

    4.3 Ist ein Arbeiten mit 3 Mitarbeitern an einem Dokument gleichzeitig möglich?

    4.4 Wird die NAS ordnungsgemäß bei einem Stromausfall heruntergefahren?

    4.5 Ist der Zugriff auf die Daten bei einem Festplattenausfall weiterhin uneingeschränkt möglich?

  1. Anfertigung der Projektdokumentation - 8h

    5.1 Ist- und Soll-Vergleich

    5.2 Erstellung der Dokumentation

Dokumentation

Prozessorientierter Projektbericht mit folgender Gliederung:

  • Analyse

  • Evaluation

  • Projektplanung

  • Projektrealisierung

  • Übergabe an den Kunden

Anlagen

Keine

Präsentationsmittel

Notebook, Beamer, Pointer und Steckdosenleiste

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
Gerne genommen werden:
- Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
- Monitoring
- Heterogenes Backup
- Softwareverteilung
- Massenbetankung

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist ja aber auch, dass es ein Projekt sein muss, was mein Betrieb unterstützt. Hard- oder Software wird nicht gekauft. (Habe ich darauf ein Recht?).

Ein Backuprojekt z.B. kann ich ja schlecht umsetzen, wenn alles bei uns bereits gegeben ist bzw. ich das bei keinem Kunden machen kann/darf. Selbst alles aufsetzen ist zu auswendig und je nach Software brauche ich auch Lizenzen.

Bearbeitet von digibe7191
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung