Zum Inhalt springen

Projektantrag FISI Zertifikate für Exchange und Clients in einer Virtuellen Umgebung.


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

 

Ich wollte mir hier mal eine Meinung einholen, bezüglich meiner Idee für den Projektantrag. Habe ich damit eine Chance oder sollte ich lieber ein anderes Thema wählen?

 

Grundgedanke ist, die Sicherheit in Bezug auf einen Exchange Server zu erhöhen, welches ich in einer Virtuellen Umgebung testen möchte.

Zwischen den verschiedenen Möglichkeiten, die Sicherheit zu erhöhen, würde ich mich auf die Zertifikate konzentrieren, welche ich dann erstelle, auf dem Exchange einsetze, und dann auf die Clients ausrolle.

 

Dabei muss beachtet werden, möchte ich die Zertifikate über eine eigene CA erstellen, oder mir ein externes Zertifikat kaufen.

Möchte ich für verschiedene Anwendungen das selbe Zertifikat nutzen oder möchte ich verschiedene Zertifikate nutzen. Werden auch die Mails an sich verschlüsselt, oder reicht es die Verbindung zu sichern.

Wie muss ich die Einstellungen setzen, damit sowohl Windows als auch MacOS, Linux, IOS und Android damit funktioniert, oder kann ich einige davon vernachlässigen.

Kann ich Zertifikat und Username/Passwort abfragen, oder reicht eins von beiden, welche Anwendungen kann ich auch ganz abschalten.

Wie bekomme ich die Zertifikate auf die Endgeräte, vergleich Aufwand und Sicherheit.

Welche weiteren Schritte ich eingehen kann, oder in Zukunft folgen, um die Sicherheit weiter zu erhöhen.

 

Ziel ist es also, herauszufinden, ob die Lösung mit den Zertifikaten umsetzbar ist, welche alternativen es gibt, und was noch dazu kommen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klingt eher nach einem Arbeitsauftrag. Ich erlaube es mir mal  @charmantas lieblings Hinweis zu nehmen.

 

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust
Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
Gerne genommen werden:
- Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
- Monitoring
- Heterogenes Backup
- Softwareverteilung
- Massenbetankung

Bearbeitet von RealPride
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung