Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Bestätigung IHK Berlin?

Empfohlene Beiträge

Nein leider immer noch nicht. Ich hab trotzdem schon mit meinem Projekt angefangen. Meine Lehrerin, auch im Prüfungsausschuss meinte das man ruhig schon anfangen kann, da es ja eh gemacht werden muss und du dich ja schließlich an deinen Durchführungszeitraum halten musst.

Mich macht das aber auch ziemlich nervös...

:beagolisc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Chipie

Nein leider immer noch nicht. Ich hab trotzdem schon mit meinem Projekt angefangen. Meine Lehrerin, auch im Pruefungsausschuss meinte das man ruhig schon anfangen kann, da es ja eh gemacht werden muss und du dich ja schliesslich an deinen Durchfuehrungszeitraum halten musst.

Du meinst natuerlich, daß Du ungeduldig in den Startbloecken scharrst, UM endlich loszulegen, gelle?!?!!! ;) Ich glaube kaum, dass "Deine Lehrerin" und Dein Ausbildungsbetrieb es im schlimmsten Falle auf eine falsche eidesstattliche Erklärung ankommen lassen würden.

Also: Du hast angefangen Dir Sorgen ueger den Durchfuehrungszeitraum zu machen, gelle?!? ;)

gruss, timm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast mich durchblickt.*verschämt auf den Boden guckt*

Ich hab mir wirklich Sorgen gemacht. Meinen Antrag habe ich am 8.8. ins Internet gestellt und dachte eigentlich das bis Ende August eine Antwort kommen würde. Somit ist mein Durchführungszeitraum genau jetzt und geht noch bis Ende Oktober. Ich musste aber schon mit meinem Projekt anfangen und meine Lehrerin hat gemeint das dies in Ordnung wäre.

:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Chipie

Du hast mich durchblickt.*verschämt auf den Boden guckt*

:):D

[...] Ich musste aber schon mit meinem Projekt anfangen und meine Lehrerin hat gemeint das dies in Ordnung wäre. [...]

[seufz...] Du meinst natürlich "müsste" (nicht "musste")!!! Also ein sogenannter Konjunktivus Irrealis.

... Immer diese Dreckfühler, nech?!?

gruß, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

ich werde zwar kein Fachinformatiker sondern IT- Systemelektroniker trotzdem muß ich ja auch ein Projekt machen, meine Bestätigung habe ich auch noch nicht erhalten, aber ein Klassenkamerad schon, der macht zwar sein Praktikum in Zwickau aber trotzdem wurde sein Projekt, am Mittwoch kam die EMail meinte er, genehmigt. Ich hoffe dann wird es bei uns nicht mehr solange dauern.

viel Glück ech allen....

Gizmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ja schreckliche Vorstellung.. Aber was will man machen... Aber von August bis Dezember ein Durchführungzeitraum geht ja gar nicht, oder?? Bei mir hat das Prog gleich gestreikt. Ich musste genau 2 Monate nehmen, mehr durfte ich nicht.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ups, hast recht, bei mir steht 1. September nicht 1. August.

Aber das heißt doch, dass ich nun schon daran arbeiten kann, oder nicht?

und das noch bis zum 6. Dezember wenn ich da Bock drauf hab solange ich meine ca. 70 h nicht überschreite, richtig?

:P GREETZ :P

********

* Fiesek *

********

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Fiesek

Wenn der Durchführungszeitraum angeben ist mit z.B. 1. August bis 6. Dezember ist das doch OK wenn man da schon an seinem Projekt arbeitet, oder etwa nicht?

Ein klares NEIN! ohne jede Einschränkung.

Das Projekt darf erst nach Genehmigung begonnen werden. ...Darum lege ich ja hier soviel Wert auf die klare Unterscheidung zwischen Indikativ und Konjunktiv. Sobald ein PA weiß, daß das Projekt bereits vorher begonnen wurde, darf er es nicht mehr gelten lassen.

gruß, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo timmi,

mich würde doch mal eine Sache sehr interessieren und zwar was passiert bei dem Treffen der PA's??

Hat dort jeder seine Anträge schon durch und bespricht diese mit den gesamten Kollegen des Umkreises und die helfen dann bei der Entscheidung oder wie ist das??

Wie du ja oben schon feststellen konntest hat meine Lehrerin(auch im PA) nicht viel für mich übrig und wünscht mir kein Glück für diese Prüfung. Mein größter graus wäre ja das Sie in meinem PA ist.

Und wenn ich sie doch in meinem PA haben sollte, kann ich es irgendwie regeln den PA zu wechseln??? Sie ist wirklich link wie ich schon öfter jetzt feststellen musste. Ihr passt es nicht das eine Frau diesen Beruf machen will, dabei ist sie es doch selber.:rolleyes: Und sie hat mir im letzten Lehrjahr sehr viele Steine in den weg gelegt die ich nur mühsam wegräumen konnte. Dieses Jahr habe ich sie nicht mehr, aber kann sie trotzdem mitwirken bei der entscheidung???

Gruß

Chipie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Chipie

Dieses Jahr habe ich sie nicht mehr, aber kann sie trotzdem mitwirken bei der entscheidung???

Im Prinzip kannst Du bei Präsentation/Fachgespräch Dich hinstellen und sagen "Ich meine, daß Frau X befangen ist mir gegenüber. Ich beantrage eine Umbesetzung des PAs".

Abgesehen von Sprachlosigkeit wirst Du auch Hektik hervorrufen, denn diesem Wunsch muß im Prinzip entsprochen werden. Das gesamte Projekt muß dann von dem neuen PA benotet werden.

Du solltest allerdings Argumente haben, die im Zweifelsfall einem Verwaltungsgerichtsverfahren standhalten können...

JDB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Chipie

mich würde doch mal eine Sache sehr interessieren und zwar was passiert bei dem Treffen der PA's??

Hat dort jeder seine Anträge schon durch und bespricht diese mit den gesamten Kollegen des Umkreises und die helfen dann bei der Entscheidung oder wie ist das??

Ich vermute mal, Du meinst das "Treffen der PAs" (was soll eigentlich der Apostrof da?), auf dem über die Projektanträge geredet wird? Nun, da wird von allen über jeden eingereichten Projektantrag diskutiert, ob der so zu genehmigen ist. Grundlage ist der §15 der Berufsverordnung FI (s. z.B. Ulis Prüfungsseiten). Das WIE ist bestimmt in jedem PA unterschiedlich. Wir neigen dazu, dem Prüfling dabei Hinweise mitzugeben, die ihm helfen sollen, das Projekt vollständig hinzukriegen und nix zu vergessen. Wir haben es bislang immer geschafft, uns auf ein einheitliches Ergebnis zu einigen (genehmigt, genehmigt mit Hinweis, abgelehnt usw...).

Wie du ja oben schon feststellen konntest hat meine Lehrerin(auch im PA) nicht viel für mich übrig und wünscht mir kein Glück für diese Prüfung. Mein größter graus wäre ja das Sie in meinem PA ist.
Moment: Ich konnte das natürlich nicht feststellen! Ich habe Deine Meinung dazu hier gelesen. - Für die Genehmigung hat sie, genau wie alle anderen, nur eine Stimme. Also muß sie schon handfeste, nachvollziehbare Argumente gegen Deinen Antrag vorbringen, die der restliche PA nachvollziehen kann.

Und wenn ich sie doch in meinem PA haben sollte, kann ich es irgendwie regeln den PA zu wechseln??? [...] Dieses Jahr habe ich sie nicht mehr, aber kann sie trotzdem mitwirken bei der entscheidung???
Du meinst jetzt die Präsi und das Fachgespräch, gelle? Wie hier bereits ausführlich beantwortet, kannst Du sie wegen Befangenheit ablehnen. Das ist eine der beiden "Startfragen" zu Beginn der Prüfung (die andere ist die nach dem Gesundheitszustand).

gruß, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von joderbaer

Im Prinzip kannst Du bei Präsentation/Fachgespräch Dich hinstellen und sagen "Ich meine, daß Frau X befangen ist mir gegenüber. Ich beantrage eine Umbesetzung des PAs".

Abgesehen von Sprachlosigkeit wirst Du auch Hektik hervorrufen, denn diesem Wunsch muß im Prinzip entsprochen werden.

Joo, so in etwa.

Etwas genauer dazu das VerwVerfG:

§ 21 Besorgnis der Befangenheit

(1) Liegt ein Grund vor, der geeignet ist, Mißtrauen gegen eine unparteiische Amtsausübung zu rechtfertigen, oder wird von einem Beteiligten das Vorliegen eines solchen Grundes behauptet, so hat, wer in einem Verwaltungsverfahren für eine Behörde tätig werden soll, den Leiter der Behörde oder den von diesem Beauftragten zu unterrichten und sich auf dessen Anordnung der Mitwirkung zu enthalten. Betrifft die Besorgnis der Befangenheit den Leiter der Behörde, so trifft diese Anordnung die Aufsichtsbehörde, sofern sich der Behördenleiter nicht selbst einer Mitwirkung enthält.

Heisst aber auch: Wenn der Leiter der Behoerde befindet, dass kein ausreichender Grund vorliegt, kann die betroffenen Person weiter mitwirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was faellt mir gerade ein. Lehrer gelten als Beamte a priori nicht als befangen, weil sie per Diensteid zur Unparteilichkeit verpflichtet sind. Deshalb kann ja z. B. auch kein Schueler seine Note so einfach anfechten. "Nasenfaktor" ist also kein Argument im Sinne dieses Paragraphen.

Etwas anderes sind Personen, die nach §20 VerwVerfG ausgeschlossen sind, z. B. wenn sie selbst oder als Verwandte beteiligt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann, heute ist schon der 17. und immer noch kein Wort von der IHK. :( :confused:

Was ist da im Busch?

Ich halt es bald nicht mehr aus!!!

Wenn man so die Postings von den anderen IHK's liest, da kann einem ja Angst und Bange werden!

:P GREETZ :P

********

* Fiesek *

********

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ich mache zwar nur eine Umschulung, aber die Dozenten die im PA sind, meinten das Sie unsere Klasse nicht als Prüflinge haben dürfen wegen Befangenheit oder so, vielleicht ist es ja bei euch mit den Lehrern genauso...

Ich hoffe meine Prüfungsantrag wird auch bald genehmigt, ich hasse diese Warterei.....

viel Glück euch allen

Gizmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von gizmo1979

Hallo

ich mache zwar nur eine Umschulung, aber die Dozenten die im PA sind, meinten das Sie unsere Klasse nicht als Prüflinge haben dürfen wegen Befangenheit oder so, vielleicht ist es ja bei euch mit den Lehrern genauso...

Ich hoffe meine Prüfungsantrag wird auch bald genehmigt, ich hasse diese Warterei.....

viel Glück euch allen

Gizmo

Echt?

So etwas haben unsere nicht gesagt, aber ich wäre froh dort keinem meiner Dozenten zu begegnen!

Warum sagst Du denn nur eine Umschulung?

Ich bin auch Umschüler und bin stolz auf meinen Ausbildungsstand!

Während vieleicht der eine oder andere im Betrieb vieleicht zu einseitig ausgebildet wird haben Umschüler doch das breite Spektrum des IT-Bereiches kennen gelernt!

Der riesige Haufen theoretische Wissen wird dann durch ein Praktikum abgrundet und hoffentlich veredelt!

Ich bin der Meinung, dass es teilweise besser sein kann diesen Beruf über eine Umschulung zu erlernen, als eine reguläre Berufausbildung zu machen.

Außerdem kommen doch unsere betriebe nicht aus der Hüfte mit Ausbildungsplätzen!

Die hoffen doch, das die Spezialisten hier auf den Bäumen wachsen und sie selber dafür wenig tun müssen!

:P GREETZ :P

********

* Fiesek *

********

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast schon recht, kommt aber immer auf den Bildungsträger an. Ich bin bei einem gelandet der einfach nur (*piep*) ist. Kaum ein Dozent hat Ahnung und wir müssen denen noch etwas beibringen. Naja egal, bald geschaft, ich sage nur eins: NIE WIEDER INDISOFT!!!

Gizmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von gizmo1979

Du hast schon recht, kommt aber immer auf den Bildungsträger an. Ich bin bei einem gelandet der einfach nur (*piep*) ist. Kaum ein Dozent hat Ahnung und wir müssen denen noch etwas beibringen. Naja egal, bald geschaft, ich sage nur eins: NIE WIEDER INDISOFT!!!

Gizmo

Obwohl doch rundherum immer so von denen geschwärmt wird!

Die seien ja so toll und hätten das qualifizierteste Ausbildungsteam!

Ihre Bildungsmethoden seien revolutionär oder auch bahnbrechend!

Sie hätten auch die niedrigsten Durchfallquoten heißt es!

:confused: :confused: :confused:

War dann wohl alles Müll, oder?

Ich bin bei BIWAK und die sind eigentlich schon echt super, wenn die es mal gebacken kriegen würden die Unterrichte besser zu gliedern und sich für Netze einen fähigeren Dozenten zulegen würden! Der jetzige ist voll fürn A....!

Kopf hoch, noch ist nicht alles verloren!

:P GREETZ :P

********

* Fiesek *

********

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung