Zum Inhalt springen

Informatikkaufleute Arnsberg


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Informatikkaufleute (IFK), Lager in Arnsberg

1. Grundsätzlich: Zeitprobleme. Punkteverteilung.

2. Viele s.o.-Fehlermöglichkeiten. Z.B. hat man bei WiSo entweder die ersten 4 richtig oder falsch. Oder die letzten beiden, beide richtig oder falsch. etc.

3. Ich als IFK frage mich, warum keine einzige Datenbankaufgabe gestellt wurde, gehört schließlich konstitutiv (!!!) zu unserem Berufsbild.

4. Wer der IHK-Nobelpreisträger hat sich eigentlich die Digikamera gekauft oder beabsichtigt, sie zu kaufen. Na zum Glück will er seinem Freund zu Weihnachten keinen Vibrator schenken... das wär ne lustige Aufgabe geworden.

5. Englisch war leicht (Digi-manual), aber sehr viel zu schreiben.

6. ALLE (!!!) vorherigen Prüfungen waren (zumindest für mich) definitiv einfacher und in der Zeit leichter zu bewältigen. Sollte ein Exempel statuiert werden?

Numeri Clausi für Nichtakademiker?

7. Beschissenes Gefuehl, wenn jemand, der in Schule und Betrieb (Theorie und Praxis) immer mit zu den besten gehoerte, sich seinen Job aussuchen kann und dann von der IHK so vorgefuehrt wird. Könnte an meinem Selbstbewußtsein nagen, wenn ich es nicht besser wüßte. Ich finde, jemand müßte mal auf den Tisch hauen bei der IHK. Erinnert mich an die Worte eines Ingenieurs in unserem Betrieb: "gute Leute müssen bei der IHK schlechter abschneiden, der beste Beweis dafür, dass sie überdurchschnittlich qualifiziert sind."

8. Eine Aufgabe war fair. Aber die konnte ich vor lauter Schreck ob dieser Fairness nicht bearbeiten...

9. Mal im ernst, ich finde, die bei der IHK machen ihren Job gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich habe gestern auch meine Prüfung als Informatikkauffrau geschriebn, und ich war zumindest beim ersten Teil guter Dinge, bei der GH II hat mir das Buch gute Dienste erwiesen, ich war ja sehr froh, dass nix über Netzwerke dran war.

Wir hatten vor der Prüfung Datenbanken und ERD, eEpk bis zum Umfalen geübt, und dann das.

Bei uns haben viele das Strukrogramm und die Nutzwertanalyse gleich weggelassen, da fehlen halt gleich 45 Punkte.

Aber ich habe eigentlich ein gutes Gefühl, habe jedenfalls überall was hingeschrieben, und wie ich inzwischen weiß ist auch überall was richtiges dabei. Die Sache mit dem RAID-System und mit dem UML habe ich wahrscheinlich völlig vergeigt, ich konnte mich nur sehr wage erinnern, diese Begriffe überhaupt jemals gehört zu haben.

Aber mit der Zeit kam ich gut hin.

Gruß FraFi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal zur Provokation: Das Strukto war, fand ich, das einfachste. Das konnte man nämlich entwickeln und mußte es nicht wissen...

Z.B. welcher Popel was wie gegen wen im Handelsregister macht, kann man sich nicht aus den Findern saugen.

Aber da steh ich wahrscheinlich allein auf weiter Flur

Habt ihr mich jetz noch lieb?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung