Zum Inhalt springen

Kellerbräune

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    376
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von Kellerbräune

  1. Frohes neues Jahr vorab. Du lachst. Klar, man darf auch mal Glück haben. Keine Frage. Nur eines kann ich dir versichern. Wenn die Aufgabenstellung nicht so ersichtlich gewesen wäre, wie sie war, hätte es mir zu 100% mein Prüfungsergebnis versaut. Im schlimmsten Falle hätte ich sogar nicht bestanden. Ich hatte das "Glück", dass ich während der Pausenzeiten, die zwischen GA1 und GA2 waren, kurz eine Rauchen durfte. Da kam ich mit jemanden ins Gespräch, der für die FIAE zuständig war. Ob es ein einer aus dem PA oder ein Prüfling war, kann ich kann ich nicht genau sagen. Glaube eher, dass einer aus dem PA. Einerseits deutlich älter, was wiederum nichts zu sagen hat, andererseits hat er mir viel über die Prüfungen der letzten Jahre erzählt und das er die aktuelle Prüfung unfassbar schwer empfindet. Ging wohl darum, dass die FIAE viele Codes auf Blattpapier schreiben mussten. Hat mich wohl selbst für einen Prüfer gehalten. Wie auch immer. Verlasse dich nicht nur auf das Glück, sondern versuche auch die Programmierungsaufgaben zu verstehen. Sei es von Pseudo-Code bis zu SQL und so weiter. Selbst die wenigsten Punkte können dir einiges ermöglichen.
  2. Puh, bin ich mir gar nicht mehr so sicher. Glaube, sowohl als auch. BWL und Sozi? "Eigentlich" brauchst du dir keine Sorgen machen. Ohne jetzt überheblich zu klingen, da ich ganz gerne den Vergleich zu meinem Abi ziehe. (Ich hatte mein Abi im Fachbereich Wirtschaft absolviert. Dementsprechend hatte ich als Leistungskurse BWL, VWL und Rechnungswesen). Die "BWL/Sozifragen" sind recht einfach und verständlich. Man kann sich vieles herleiten, allein durch die Fragestellungen. Ich weiß gar nicht, ob das in der Zwischenprüfung oder Abschlussprüfung abgefragt wurde. Kann auch sein, dass es in den alten Prüfungen vorkam. Was mir hinsichtlich BWL kleben geblieben ist, war die Vorwärts und Rückwärtskalkulation. Wenn ich mich nicht irre, ist das auch nichts weiteres, als nur die Reinfolgen auswendig zu lernen. Abgesehen davon, schaue dir gerne die letzten Zwischenprüfungen an und erledige die Aufgaben, die in den jeweiligen Prüfungen gestellt werden. Auf der einen Seite wirst du immer mehr ein besseres Gefühl für die Fragestellungen bekommen und dadurch vertrauter werden und auf der anderen Seite wirst du merken, dass ich die Fragen meistens wiederholen werden. Vielleicht nicht 1:1, sondern mit anderen Namen und Zahlen. Grüße.
  3. Was ich dir noch mit auf dem Weg geben kann; Mach dich nicht verrückt. Sehe die ZWP als "reale" Prüfung. Die Abschlusssprüfung ist im Grunde nicht's anderes. Nehme die Themen auf den Zettel, bei denen du Probleme hattest. Hol dir die ZWP & ASP der letzten Jahre. Bekomme ein Gefühl für die Fragestellungen der IHK! (Das ist enorm wichtig!) Gerade der letzte Punkt ist enorm wichtig. Die IHK, so war das bei meinen Prüfungen der Fall, stellt viele Textaufgaben mit einer Massenflut an Informationen. Größtenteils sind davon nur ein Bruchteil wichtig, weshalb du Filtern musst. Mal ein blödes Beispiel dazu: Firma Mustermüller grünen Server der Marke "Tütü". Auf dem grünen Tütü Server werden unkontrolliert Backups vollzogen, die von den PC's der Marke Blablub gemacht werden. Auf den Rechnern befinden sich Daten von Hödeldöddel. Das Betriebssystem des grünen Servers ist Windows Server 2008 R2 mit CPU der Marke sowieso und hast du nicht gesehen. Ein Raid 1 läuft und die Anzahl der Platten ist gegeben. Nun möchte die Firma Mustermüller den alten grünen Server gegen einen blauen neuen Server austauschen. Und ein RAID 5. Die Überwachung soll auch besser gemacht werden. Erklären, Sie warum weshalb und wieso das gemacht werden soll. Vor und Nachteile. SOwas in der Art. Ich weiß, stimmt nicht so ganz 1:1 aber so in etwa geht es. ;D
  4. Ich habe die Sommer 2020 geschrieben und wollte auch jeweils den Programmiertungsteil streichen. Bei GA2, glaube ich, waren zwei Aufgaben dazu. Konnte also nur eine Streichen. Zuerst war ich am A...., aber dann habe ich die eine Aufgabe nochmal genauer gelesen und in den letzten 30 Minunten vor Ende der Zeit, gemerkt, wie einfach die war. Zumal die Lösungen zu 50% vorgegeben waren. Ich musste die Aufgabe nur genauer lesen. Am Ende habe ich in meiner schönsten Sauklaue etwas hingeschmiert. GSD konnte mein KL meine Schrift lesen...
  5. So schwer es mir fällt, du hast vollkommen Recht mit dieser Aussage. Während meiner Ausbildungszeit habe ich auch immer die Schuld in andere Schuhe geschoben, nur um es mir einfacher und leichter zu machen. Rückblickend, wenn ich die Ausbildung von Anfang an nochmal machen müsste, würde ich einiges anders machen... da ist es wieder. Hätte, wenn und wäre.... ^^ Mal grundsätzlich eine Frage: Dürfen Ausbilder eigentlich von den Azubis verlangen, dass die Azubis sich auch selbst "ausbilden"? Also der Azubi wird vom Ausbilder hingehend ausgebildet. Alles was der Ausbilder machen muss, wird erledigt. Blöd gesagt: Nur das nötigste. Alles weitere, was viel tiefer in die Thematik geht, muss der Azubi erledigen, kann aber jeder Zeit dazu Fragen stellen. Gruß.
  6. Rückblickend, ich habe die Sommer 2020 geschrieben, habe ich tatsächlich etwas in der Berufsschule gelernt, was ich für meinen Beruf brauche. Nicht nur das fachliche, sondern auch darüber hinaus. Solche Einstellung finde ich perse auch nicht gut. Anfangs war meine Motivation deutlich höher. Wollte tatsächlich eine gute Prüfung absolvieren, jedoch musste ich mir vieles selbst beibringen, sodass es teilweise sehr schwer war, mein Ziel zu erreichen. Am Ende war ich froh, dass ich bestanden habe, wiederum bisschen geknickt, dass ich nur mit einer guten 4 bestanden habe... siehe oben.
  7. Hi, bin kein FIAE sondern FISI. Grundsätzlich kommst du zu deinem Ausbildungsplatz, wenn du dich bewirbst oder ein Praktikum machst. Ein bisschen mehr Input, was du genau wissen möchtest, wäre hilfreich. Gruß.
  8. Wird der HH - Bereich weiterhin bleiben oder möchtest du deinen Standort ändern? Sollte man auf jeden Fall machen. Einfach um das ganze besser kennenzulernen. Jipp, gerade in HH. War auch schon vor der aktuellen Situation so. Ich habe mich Anfang bis Mitte dieses Jahres, bei zich Stellen in HH beworben, ging alles über Xing, habe mich vorgestellt und schnell gemerkt, dass... das genau der Fall war. Anfangs hieß es zwar, bissel HD, aber schnell wurde klar, dass mehr als HD nicht drin ist. Bei einigen Betrieben ging das sogar so weit, dass das jeder hätte machen können. Schema F: Fragen auf der Karte abfragen und das war es auch. Alles was ein FISI eigentlich so macht, ging über Firmen XY. Dazu kam noch, dass Schichtarbeit angesetzt war und vieles weiteres, was erst beim persönlichen Gespräch vorkam. Kleiner Tipp: Wenn du in HH bleiben willst, pass auf wo du dich bewerben willst und Frage bei jedem Gespräch genau nach. PS: Ich kann dir gerne per PN schildern, welche Betriebe mehr Schein, als sein sind. 😉
  9. @Bitschnipser pardon. 250 GB. 😉 Danke für den Hinweis. Aber grundsätzlich kommt es auf das gleiche in Grün dabei raus. Ok, falls die 150 GB dazu beigetragen haben, dass es zur verwirrung kam, war mein Fehler.
  10. Hast du dir doch selbst beantwortet 😉 Aber gerne nochmal: Angenommen du bildest ein Raid 1 mit zwei Platten. 500 GB und 750 GB. 500 GB sind nutzbar. Von den 750 GB sind ebenfalls nur 500 GB nutzbar, da Die maximale Größe dieses Arrays ergibt sich aus einer und kleinsten Festplatte in dem selben Verbund 750 GB - 500 GB = 150 GB Speicherverlust. Edit: Siehe Bild.
  11. Ich werde, obwohl ich einen sehr tollen Job gefunden habe, weiterhin von Recruitern angeschrieben / angerufen. Hin und wieder, erlaube ich mir selbst einen kleinen Spaß. Meine Daten bekommen die erst, wenn ich nähere Informationen über die "tolle" Stelle erhalten habe. Sei es Jobbeschreibung, Homepage etc. alles was mir hilft. Wenn ich keine Lust habe, melde ich mich erst gar nicht zurück. Nach paar Tagen habe ich ruhe. Aber wie gesagt, es gibt viele schwarze Schafe.
  12. Ach so, entschuldige. Da habe ich dich missverstanden. Natürlich. Das Gehalt ist während der Ausbildung geringer. Je nach Betrieb wird unterschiedlich bezahlt. Ebenso das Einstiegsgehalt. Wenn ich mich recht erinnere sind die Lehrinhalte fast identisch. Der Unterschied zwischen FISI und ITSE liegt darin, dass die ITSEler mehr in die E-Technik gehen. (Logik, Schaltungen usw). Wiederum der FISI mehr in die Systemadministration. So war das zumindest an meiner Berufsschule. Mal ein Beispiel von mir. Ich bin gelernter FISI, bin als Netzwerk und Sys-Admin angestellt und verrichte ebenfalls arbeiten, eines ITSler. Verlege Netzwerkkabel, baue Arbeitsplätze auf usw. Eben all das, was ein ITSler macht. Mein Kollege ist gelernter ITSEler und verrichtet arbeiten eines FISI. Wir sind FISI und ITSler in einem. Aber auch hier kommt es auf den Betrieb an.
  13. Sorry für meine Wortwahl, aber was soll der "Bullshit"? Ich kann nur für mich sprechen. Ich kenne einige ITSEler die von der Berufserfahrung her, deutlich mehr verdienen, als ich, obwohl ich FISI bin. FISI heißt nicht gleich, nur weil du "Admin" bist, dass du mehr verdienst, als ein ITSEler 😉 Wobei es wiederum nicht gleich heißt, ich bin FISI, also bin ich Admin / Systemintegrator.... Schön und gut, dass du welche hast, die dir sagen, dass es zu passen kann. Mag auch top sein, nur das hat absolut nichts damit zu tun, wie viel du verdienst... Edit: ITSE ist nicht gleich Handwerk. Ebenso wenig ist FISI nicht gleich FISI. Als ITSE lernst du mehr E-Technik, wiederum als FISI nicht. Macht am Ende keinen Unterschied. Du kannst als ITSE genauso durchstarten, wie ein FISI. Können und Wissen zählt.
  14. Moin, wegen deines Alters solltest du dir keine Gedanken machen. Ich habe die FISI - Ausbildung erst mit 27 begonnen. Bezüglich deines Anschreibens, wobei ich meine Ansicht nicht auf die goldene Waagschale legen will und möchte, ein paar erste Eindrücke. Das macht ein ITSE auch. FISI ist deutlich mehr, als nur das. Handwerk ist nicht gleich IT. Kannst du dir das auch in der IT vorstellen? Was meinst du mit medialen? Welche technischen Kompetenzen? 2017, ok. Kannst du das noch immer? Was heißt mitgewirkt? Anwesend? Selbst was gemacht? Installationen der IT-Systeme habe vor X Jahren auch gemacht, als ich selbst Praktikant war. Das kann auch ein ITSE z.B. Wenn du das Praktikum 2017 gemacht hast, warum erst drei Jahre später? Unsicher? Finde ich bisschen geschwollen. Wie gesagt, vielleicht irre ich mich in einigen Punkten, aber so Richtig warum du FISI werden möchtest, wird mir nicht klar.
  15. Moin, hoffentlich ist es einigermaßen gut erkennbar. Das war mein Packettracer Projekt, als wir im zweiten / dritten Lehrjahr mit den Grundlagen angefangen haben. Mir war das nicht genug, weshalb ich mir ein privates und Firmennetzwerk inklusive entfernten Standort selbst aufgebaut habe. Alle Geräte können untereinander kommunizieren. Beinhaltet: OSPF, RIP, STP, Mailserver, Webserver, DHCP, DNS Server, verschiedene Netzklassen usw. Nur so als Beispiel. Das Ding hilft wirklich bei Learning by doing! Edit: Die Namen, IP Addressen und co, sind alle frei erfunden!
  16. Moin, ich würde dir noch die unteren drei empfehlen. Morpheus hat 113 Videos zur Netzwerktechnik veröffentlicht. Mal weniger gut, mal echt gut. Musst du dir mal in aller Ruhe anschauen. Networklessons hat ein paar gute short clips darüber veröffentlicht. Für mehr, musst du bezahlen. Hat mir jedoch echt gereicht. Gute kurze Erklärungen zu STP; BGP usw. Danscourses hat mir im Bereich Cisco sehr geholfen. Manche Videos sind zwar veraltet, aber dennoch eine sehr gute Quelle! Morpheus Tutorial - Netzwerktechnik Networklessons Danscourses - Cisco
  17. Das klingt für mich auch so. Hast du deinen Chef mal gefragt, warum die Entfernung der Grund dafür sei? Ich kenne einige, die um die 80 KM zur Arbeit fahren und das ist doch nicht das Problem? Solang man pünktlich zur Arbeit kommt, kann es dem Chef doch egal sein, wie viele KM man zur Arbeit fährt?!
  18. Richtig. Zur meiner Zeit gab es solche Reisen u.a. auch. Kosteten zwar ein bisschen, aber gelohnt hat es sich alle mal. Des Weiteren wurden wir im Englischunterricht dazu "gedrillt" Englisch zu sprechen. Während der Abizeit war es sogar so "hart", wenn wir Deutsch gesprochen haben, gab es gleich eine mündliche 6. Englisch ist Englisch und Deutsch ist Deutsch. Anfangs war es schwer, aber es zeigte sich aus. Dazu hatte ich das Glück, dass ich einen Englischlehrer zu Hause habe und während meiner Abizeit hatten wir einen Austauschlehrer aus England da. Mit dem bin ich nach am Wochenende durch die Gegend gezogen und war gezwungen, Englisch zu sprechen. Was mich grundsätzlich an den Serien stört, der Dialekt bzw. Akzent und Umgangssprache. Klassisch: Gonna & Going to. Dazu der Wechsel zwischen USA und UK.
  19. Moin, ein solides schulisches Grundwissen, technisches / kaufmännisches Interesse und vor allem Verständnis sollte reichen / Voraussetzung sein. Zehnfingersystem ist mMn nur ein "Nice to have". Wenn du in Englisch noch ein paar Defizite hast, schaue nicht nur Serien auf Englisch, lese nicht nur Bücher auf Englisch, sondern nehme professionelle Nachhilfe. Persönlich halte ich davon sowieso nichts, wenn man Serien, Bücher oder Filme auf Englisch guckt / liest, wenn man gewisse Defizite hat. Man lernt eine Sprache nur, wenn man sie anwendet. (Meine Meinung).
  20. Moin, wenn du die allgemeinen RAID - Vokabeln im Kopf hast, kriegst du auch das ohne Probleme hin. Jetzt mal ad hoc und einfach mal niedergeschrieben, wobei jemand nochmal gegenlesen müsste, Die maximale Größe dieses Arrays ergibt sich aus einer und kleinsten Festplatte in dem selben Verbund. D.h, wenn du 500 GB, 750 GB und 1TB hast, sind die 500 GB entscheidend. Du verlierst 150 GB nutzbaren Speicher von der 750 Platte und 500 GB von der 1TB Platte. (afaik) Was ich viel schlimmer empfand, waren die Aufgaben nicht nur mit unterschiedlicher Größe, sondern unterschiedlichen Angaben der Kapazität. GiB, GB und TiB z.B.
  21. Ich berichte euch mal, wie es bei meiner neuen Firma ist, alles davor lasse ich weg, da ich dort nicht mehr arbeite und mir eigentlich egal sein kann, was die machen. Aktuell arbeite ich in einem 24x7 Produktivunternehmen, welches weltweit tätig ist. Grundsätzlich könnte ich, wenn ich möchte, ins HO gehen, da ich 90% aus der Ferne lösen kann. Da ich momentan noch in der Einarbeitungsphase bin, bin ich trotzdem im Unternehmen. Nicht nur, um weiterhin die Abläufe kennenzulernen, sondern auf Dauer liegt mir HO nicht. Ich brauche den Wechsel zwischen Privat und Beruflich, sowie den kurzen persönlichen Austausch mit den Kollegen. Es ist zwar immer eine Person aus der IT vor Ort, falls mal physikalisch was getauscht oder ein neuer Arbeitsplatz eingerichtet werden muss, trotzdem bin ich weiterhin vor Ort. Es gibt seitens der Geschäftsleitung strenge Auflagen. AHA - Regel und die gesetzlichen Hyghygienekonzepte brauche ich nicht näher zu erläutern, wissen wir alle. Dort wo kein Abstand möglich ist, trage ich Maske und OP-Handschuhe. Gerade bei Maus und Tastatur, da ich viele anfasse. Es ist uns "noch" freigestellt, dass wir die Kollegen fragen sollen, ob wir eine Maske tragen oder nicht, aber ich habe seit Beginn an, immer Maske und Handschuhe getragen. Erstaunlicherweise hat sich meine Art so zu arbeiten, der Teamleiter aus der anderen Abteilung, meine Arbeitsweise abgeguckt und deren Kollegen darum angehalten, es mir gleich zu tun. (Finde ich stark!) Ansonsten dürfen wir, wenn wir einmal auf dem Hof sind, das Gelände nicht mehr lassen. Mittagessen liefern ist verboten, mal während der Pause das Gelände zu verlassen, ebenfalls. Außer zum Auto oder so. Hauptsache kein Kontakt zu denen. Wenn wir merken, dass jemand hustet oder sowas, sollen wir nachfragen und ggf. die Geschäftsleitung informieren. Lieber einmal mehr Nachfragen, als zu wenig. Wenn die Kollegen, egal ob IT, FiBu, Hersteller, Lieferanten etc, trotz der Bitte den Abstand einzuhalten, diesen Abstand nicht wahrnehmen, sind wir ebenfalls darauf hingewiesen worden, es direkt der Geschäftsleitung zu melden. Alles in allem; Finde ich die "Härte" echt gut.
  22. Moin, quick and dirty: Berechnungen der RAIDs Oder: IHK Niveau - RAID
  23. So, mal ein Update von mir. Da ich die fachgebundene Hochschulreife (LK: ReWe, VWL) und die Fachhochschulreife (LK: IT - Technik) habe und sich die Leistungskurse unterscheiden, darf ich, obwohl ich einen höheren Bildungsabschluss habe, da 13 Klasse > 12 Klasse ist, nicht ohne den Wisch an irgendeiner FH studieren. Mit höheren meinte ich lediglich, den Klassenunterschied. Das wäre wiederum nur möglich, wenn ich die allgemeine Hochschulreife hätte, sodass ich den Wisch für die komplette Zulassung zur FH nicht bräuchte. Da ich momentan nur den schulischen Teil habe und die restlichen 50% zu den 100% erhalte, muss ich nun zu meiner alten Berufsschule gehen, den das IHK Zeugnis vorlegen und erhalte dann die 100%, damit ich, wenn ich es eines Tages wollte, auch an der FH studieren könnte. Des Weiteren darf ich aktuell an jeder Uni studieren, die Studiengänge anbieten, die sich mit der Thematik Wirtschaft beschäftigen. Jedenfalls, ich werde mir die Bescheinigung zur 100%igen FH besorgen und parallel mal paar FH's und Uni's fragen, ob ich noch Unterlagen benötige oder, ob es sich damit erledigt hat, wenn ich die zweite Fremdsprache nachhole, da ich dann sowieso die allgemeine Hochschulreife hätte... Was ein "Gewusel". Aber Hauptsache ich habe erstmal bis dato meine Unterlagen vollständig. Gruß.
  24. Ich sehe es ähnlich. Die aktuelle Gesundheitslage macht es nicht einfacher eine neue Arbeitsstelle zu finden und oder einen Ausbildungsplatz. Gerade die schwächeren Unternehmen, die in finanziellen Nöten sind, können und wollen nicht Personal einstellen. Es gibt viele Nachfrager, zu wenig Angebote auf dem Arbeitsmarkt. Bisschen überspitzt. Da viele einfach im HomeOffice sind, ist es nicht ohne weiters Möglich die Azubis zu beschäftigen. Dennoch denke ich, dass wer Arbeiten will, auch eine Chance bekommt. Vermutlich legen die Personaler mehr Wert auf die perfekte Bewerbung, damit sich der Bewerber von anderen unterscheidet. Tipps: Schaue dir verschiedene Bewerbungen an Lass deine Bewerbung gegenprüfen Nutze soziale Plattformen wie Xing, Linked und Facebook. Manchmal geht es schneller als man denkt! Viel Erfolg!

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung